Facebook Twitter Pinterest
City's Gonna Burn ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

City's Gonna Burn

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 26. Juni 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,82 EUR 35,00
Vinyl, Import
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
24 neu ab EUR 8,82 1 gebraucht ab EUR 35,00

Hinweise und Aktionen


Laaz Rockit-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (26. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Massacre (Soulfood)
  • ASIN: B002BANWMA
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 172.133 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:16
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
3:11
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
3:38
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
3:47
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
3:57
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
4:04
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
8
30
3:00
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
9
30
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
10
30
4:53
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
LÄÄZ ROCKIT gehören zu denjenigen Bay-Area-Bands, die ihren Stil im Laufe ihrer Karriere erst finden mussten. Es dauerte seine Zeit, bis die Jungs um Frontmann Michael Coons den für sie typischen Mix aus Thrash-Metal und Speed-Metal gefunden und mit Alben wie “Annihilation Principle“ oder “Know Your Enemy“ perfektioniert hatten. Massacre Records haben jetzt die ersten Alben der Band als Neuauflage veröffentlicht und im Zuge dieser Neuveröffentlichung kommt auch “City’s Gonna Burn“, das kultige Debütalbum der Band, zu neuen Ehren, da die Re-Releases alle mit Bonusmaterial daherkommen.

Auch wenn LÄÄZ ROCKIT ihren Stil noch längst nicht final gefunden hatten, so war ”City’s Gonna Burn“ doch kein Schuss in den Ofen. Der Sound der Band wurde damals, wir sprechen hier über das Jahr 1984, noch bestimmt von einer Mischung aus traditionellem US-Metal und Speed-Metal-Einflüssen, wobei sich letztere jedoch eher dezent äußerten. Wie gesagt, hat die Platte aber absolut ihre Berechtigung. Nicht nur, dass die ersten Anzeichen vorhanden sind, wo die spätere Reise hingehen soll, sondern auch das Songmaterial an sich ist eigentlich über jeden Zweifel erhaben. Immerhin befinden sich mit dem Titeltrack “Take No Prisoners“, “Caught In The Act“ und “Silent Scream“ nicht weniger als vier Bandklassiker auf der Platte, die auch heute noch regelmäßig den Weg in den Live-Set finden.

Neben den erwähnten Nummern stechen vor allem noch das von einem schönen Lick eingeleitete “Dead Man’s Eyes“ und das schnelle “Forced To Fight“ ins Auge. Diese beiden, wie auch die anderen Songs, belegen schon 1984 recht deutlich das teilweise eigenwillige, aber niemals stumpfe Songwriting der Band.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Diese erste Scheibe von LAAZ ROCKIT ist für mich auch gleichzeitig die beste. Hier ergeht es mir wie bei vielen Amibands aus dieser Zeit, die nach einem Hammerdebut auf ihren Folgeveröffentlichungen leider das dargelegte Niveau nie wieder so richtig erreichen konnten. Beste Beispiele neben LAAZ ROCKIT sind hierbei METAL CHURCH, OVERKILL, TESTAMENT, usw. Dies stellt aber nur meine persönliche Meinung dar, denn vielen Fans von LAAZ ROCKIT wird der später eingeschlagene thrashigere Stil besser gefallen.
Wenn man sich jedoch mit dieser Scheibe (die ich nur im Vinylformat besitze) eingehend befasst, wird man von der intensiven, düsteren Grundstimmung einfach mitgenommen. Allein der Opener und Titelsong überzeugt durch seine stampfende Boshaftigkeit, gekrönt durch den fies interpretierten, immer wiederkehrenden Refrain. Als weitere Anspieltipps möchte ich das intensive "Dead Man`s Eyes" und das pfeilschnelle "Forced To Fight" hervorheben. Ein absoluter US Metal Klassiker.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von mshannes VINE-PRODUKTTESTER am 29. November 2009
Format: Audio CD
Heutzutage denkt man hauptsächlich an Thrash Metal, wenn der Name Laaz Rockit fällt. Ist ja auch gar nicht so falsch, denn die Herren aus Oakland haben auch einige gute Thrash Scheibchen im Gepäck. Allerdings huldigten sie diesem Musikstil nicht von Anfang an, ihre ersten Alben waren eher am klassischen Heavy Metal (nein, Power Metal nannte man das damals noch nicht) orientiert und enthielt nur leichte Spuren der Musik, die sie später bekannt gemacht haben. Da sich die Band nach 13-jähriger Pause 2005 wiedervereinigt hat und letztes Jahr auch mit einem neuen Studioalbum um die Ecke kam, war es nun an der Zeit, auch die Klassiker der ersten Stunde neu aufzulegen und den potentiellen Käufern eine Lehrstunde in Sachen Metal-Geschichte zu verpassen.

Aber nicht nur neu aufgelegt wurde das 84er Debüt Cities Gonna Burn, nein, natürlich wurde es auch einem Remastering-Prozess unterzogen, mit zwei Bonustracks und neuem Booklet ausgestattet und soll so die Käufer in die Plattenläden treiben. Das Remastering ist denn auch recht gut gelungen, für ein Album, das 25 Jahre auf dem Buckel hat, klingt die Platte gar nicht übel. Allenfalls bei den Höhen ist ein leichtes Defizit auszumachen, was besonders beim Schlagzeugblech auffällt. Macht aber gar nichts, denn dadurch erhält der Output einen sympathischen und vor allem authentischen Anstrich, der einen wieder zurück in die Achtziger zieht.

Musikalisch gibt es recht typischen 80er Jahre Metal mit leichtem Thrash-Anstrich, der nur ahnen lässt, welche musikalische Richtung die Band in den späteren Jahren einschlagen würde. Besonders die Leadgitarren wissen den Hörer mit vielen ganz feinen Soli zu fesseln, echtes 80er Feeling halt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren