Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

1,5 von 5 Sternen
2
1,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
1
Preis:3,99 €+ 5,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 9. März 2009
Als eingefleischter Shooter-Fan kam ich um Armed Forces Corp. nicht rum, hab mir also den Spaß mal angetan...und wurde bitter enttäuscht. Ich habe bislang schon wirklich viele Ego-Shooter gespielt, aber selten ein dermaßen schlechtes, wie dieses, sodass ich wohl lieber mit den Pluspunkten anfange, da die sich in Grenzen halten...

[+] 'Wir'-Gefühl, man hat immer einen Kameraden an seiner Seite.
[+] Bullet-Time bei den Blendgranaten, wirkt ganz passabel.

Mehr fällt mir auch leider nicht mehr ein, also kommen wir zum Negativen...

[-] Gesamtspielzeit von allerhöchstens 1,5 (!!) Stunden, reine Unverschämtheit.
[-] Selten so eine dämliche KI erlebt, der Gegner steht vor einem und schiesst nicht.
[-] Lediglich 2 Schwierigkeitsgrade, leicht und mittel.
[-] Veraltete Grafik, im direkten Vergleich würde Half Life 1 noch besser abschneiden.
[-] Langweiliges Level-Design, die Level und Räume sehen irgendwie alle identisch aus.
[-] Wenig Waffen, insgesamt 5/6 Maschinengewehre, 1 Pistole und 2 Granaten-Typen.
[-] Schwammiges Schussgefühl, man kriegt nicht wirklich mit, ob man trifft.
[-] Alte Savegames werden gelöscht, falls man versehentlich ein neues Spiel startet.

Das wären soweit erstmal die gravierendsten Punkte...
Ich bin (Hardware-bedingt) kein Grafik-Fetischist, aber wenn ein Entwickler dieses Spiel mit den Worten bewirbt, es hätte 'dynamische Lichter' und 'atemberaubende Effekte' - und dann sowas abliefert - kann ich einfach nur lachen.

Die allergrößte Enttäuschung ist und bleibt aber die Spielzeit.
Ich habe zwar nicht genau auf die Uhr geschaut, aber insgesamt habe ich ca. 1,5 Stunden gebraucht.
Reine AddOns wie bspw. 'Perseus Mandate' für F.E.A.R. bieten da noch längeren Spielgenuss, als dieses komplette Game.

Unterm Strich - für mich persönlich - jetzt schon der schlechteste Shooter 2009.
Da täuschen leider auch die o.g. Bullet-Time und der klägliche Versuch, Aspekte eines Taktik-Shooters einzubringen, nicht hinweg.

Jedem, der in Erwägung zieht, sich dieses Spiel - für 20,00 Euro - zu kaufen, kann ich wirklich nur abraten.
Ich persönlich würde nicht einmal 10,00 Euro auf der Software-Pyramide dafür ausgeben.
Allein schon aus dem Grund, dass ich City Interactive mit meinem Geld nicht damit unterstützen möchte, noch mehr solcher [ironie]Meisterwerke[/ironie] rauszubringen.
33 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2013
Anbei meine Eindrücke zu Armed Forces Corp, unterteilt in, für mich, spielrelevante Abschnitte.

Release: 2009

Handlung (2 von 5 Punkten):

Die Handlung von Armed Forces Corp beginnt, für den Entwickler City Interactive ungewöhnlich, eigentlich recht interessant. Eine Gruppe von angeheuerten Söldnern soll für ein Wirtschaftsunternehmen Informationen aus einem von Terroristen besitzen Wolkenkratzer bergen. Koste es was es wolle! Als Teil dieser 3'er-Truppe übernehmen sie einen dieser Söldner und kämpfen sich durch massenweise Gegner.

Grafik (3 von 5 Punkten):

Alles schon gesehen, alles schon dagewesen. Klar, wer FEAR gespielt hat wird sich grafisch zu Hause fühlen. Das war es aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten zu diesem Klassiker. City Interactive hat wiedermal die JupiterEx-Engine reaktiviert und versucht damit ein paar zusätzliche Einnahmen zu bekommen. Ich weiß mittlerweile nicht mehr genau, wieviel Ableger und Re-Ableger es in dieser Art und von dieser Firma gibt. Egal, die etwas verstaubte Grafik macht mir nicht soviel aus wie das ewig kopierte Kurzgeschichten-Gameplay dieser Company. 3-Sterne für den Grafik-Part deshalb weil ich das Kapitel im Abwasserschacht mit der einengenden Gasmaske recht interessant fand, für den Rest würde ich sonst max. 2 Sterne vergeben.

Soundeffekte/Musik (2 von 5 Punkten):

Standard, zweckmäßig immer dasselbe ohne Highlights.

KI/Gegnereigenschaften (1 von 5 Punkten):

KI Fehlanzeige. Außer in Deckung gehen können die Gegner nichts sinnvolles und lassen sich mit dieser Einstellung reihenweise über den Haufen schnetzeln. Auch die eigenen Leute möchte man ab und an gern selber aus dem Weg räumen, da sie einem permanent in die Schußlinie latschen oder den Weg versperren.

Umfang (1 von 5 Punkten):

Wie gewohnt gibt es hier nur Kurzweil. Mehr als 4 Stunden brauch man definitiv nicht um es auf höchstem Schwierigkeitsgrad zu "knacken",

Fehler im Spiel:
Bei der fehlerfreien Umsetzung gibt es wenigstens nichts zu meckern.

Mein Fazit (2 Sterne, 9 von 25 Punkten):

Auch wenn das Game anfangs recht interessant im Abwasserkanal startet, man seinem Alter-Ego beim Gasmaske überstreifen beobachtet und für einen kurzen Moment die Enge und eingeschränkte Sicht eben dieser förmlich spürt, war's das dann auch schon mit den Highlights. Sozusagen in Runde 1 das ganze Pulver verschossen, danach kommt nur noch untere Standardkost bei denen man die Leveldesigner oftmals verwünschen möchte. Hochhaus rauf, Hochhaus in umgekehrter Reihenfolge wieder runter, mit stets den gleichen Büroräumen im Blick. Anschließend kurz nen langweiliges Außenlevel, U-Bahnschacht...fertsch. Und für alles max. 4 Stunden.

Ich glaube empfehlen sollte ich das nicht unbedingt, es sei denn ihr kennt diese spielerischen "Epen" und wisst damit umzugehen. Definitiv nur gebraucht kaufen und dann noch am besten als UK-Import, alles andere macht keinen Sinn.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken