Facebook Twitter Pinterest
City of Evil ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von My_Worldwide_Market
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Schrumpffolie wurde erneuert, kein sichtbarer Schaden an der Disk oder Booklet, Jewelcase kann kleine Schoenheitsfehler haben. Aktivierungscodes für Online-Inhalt fehlen.  Postlaufzeit 8-21 Tage.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,99

City of Evil Clean

4.7 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,86 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
City Of Evil (Non-PA Version) [Clean]
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Clean, 28. Juni 2005
EUR 14,86
EUR 4,02 EUR 4,00
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
19 neu ab EUR 4,02 4 gebraucht ab EUR 4,00

Hinweise und Aktionen


Avenged Sevenfold-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • City of Evil
  • +
  • Avenged Sevenfold
  • +
  • Hail to the King
Gesamtpreis: EUR 25,34
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (28. Juni 2005)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Clean
  • Label: Warners
  • ASIN: B000EBCEBI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 21 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.592 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
7
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 21 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Was kommt raus, wenn man Power Metal á la Blind Guardian mit den ausufernden Arrangements von Dream Theater kombiniert und das Ganze auch noch mit etwas Punk im Stil von Bad Religion garniert?

Entweder ein völlig wirrer Stilmix oder im Falle von Avenged Sevenfold eins der ungewöhnlichsten, aber auch besten Alben der letzten Jahre. Es gehört schon einiges dazu, diese unterschiedlichen Stile kompetent unter einen Hut zu bringen. Der Band gelingt dies jedoch mühelos, was einiges über doe technischen Fähigkeiten der Beteiligten aussagt. Vor allem die beiden Gitarristen ziehen ganz schön vom Leder und liefern beide (!) brilliante Soli vom Fließband ab.

Natürlich nützt alles tolle Gitarrespielen nichts, wenn man keine vernünftigen Songs zustande bekommt. Aber auch in diesem Punkt enttäuschen Avenged Sevenfold nicht. Klar, easy listening Mucke ist das nicht gerade. Man muss das Album schon mehrere Male hören, bis die komplexen Melodien im Kopf bleiben, dafür entfalten sie aber auch Langzeitwirkung. Highlights sind neben dem Opener "Beast and the harlot" (mit schaurig-schönem Kinderliedrefrain) vor allem "Bat country", "Trashed and scattered" sowie die Ballade "Seize the day".

Fazit: Definitiv eine der besten Bands, die in den letzten Jahren das Tageslicht erblickt hat und mit ihrem dritten Album ein reichlich ungewöhnliches, aber auch erfrischend anderes Werk veröffentlich hat, dass ganz großes Potential in sich birgt!
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Logan Lady TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 12. Oktober 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin auf die Band Avenged Sevenfold durch die Empfehlung eines Freundes aufmerksam geworden. Nachdem ich mir schon das neuste Album Nightmare [Explicit] zugelegt hatte, wollte ich auch nun auch ein etwas älteres Album ausprobieren. Nach mehrmaligem Probehören habe ich mich für "City of Evil" entschieden.

Avenged Sevenfold zeigt auch mit dieser Zusammenstellung wieder ein Gespür für überraschendes. Der Start mit "Beast and the Harlot" ist kraftvoll und zeigt, was die Band drauf hat. Auch bei den weiteren Songs spürt man die Leidenschaft der Musiker. Sie zeigen ein perfektes Zusammenspiel zwischen Gesang und Instrumenten.

Besonders überrascht hat mich "M.I.A.". Hier zeigen A7X ihre gefühlvolle, ja fast ruhige Seite. Das Album klingt somit für eine Metalband leise aus. Jedoch darf man sich nicht täuschen lassen, da die Musiker es immer wieder verstehen ruhige Klänge mit kräftigen und harten Sounds zu vereinen.

Es spricht vollkommen für das Album und A7X, dass ich die CD auch zum Runterkommen vom Alltag und Einschlafen nutze. Selbst bisherige Nicht-Metal-Hörer lassen sich vom Sound und den Texten mitreißen und begeistern. Und das ist wohl die größte Errungenschaft, die eine solch herausragende Band erreichen kann.

Fazit: ein sehr hörenswertes Album, was beweist, dass man A7X nicht in eine Schublade stecken kann. Und es macht Lust auf mehr!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
was, nur 12 lieder? kein gebrüll mehr? genereller stilwechsel? was soll das werden?
das waren die gedanken die ich mir im vorfeld über das neue album, City of Evil, von "A7X" gemacht habe.
der ersteindruck hingegen ist einfach nur umwerfend!
das album beinhaltet von heavy riffs mit extremen drumlines die einem die ohren wegblasen, über softe balladen mit gefühlvollen gitarrensolos, bis hin zu experimentellen teilen mit synthesizern oder shreds und split-solos auf westerngitarren absolut ALLES was man sich als metal-fan wünschen kann.
naja bis auf das gewohnte death-metal-growling - was aber keineswegs fehlt. der sänger, M. Shadows, beweist sowohl absolut geniale gesangskünste als auch stimmvolumen, kombiniert mit einer rauchigen stimme. ausdrucksvoll und mitreißend!
dabei sind die backing-vocals der beiden gitarristen keineswegs zu verachten, mal merkt man garnicht wer welchen teil singt, mal singen alle drei und erzeugen ein unglaubliches gesangsvolumen.
die gitarristen zeigen mehr als oft ihr können mit genialen melodie-duetten, 2klang-solos und satten heavy-riffs, gemixt mit technischer perfektion.
die solos des gitarristen, Synister Gates, erinnern oft an eine genial ausgeklügelte mischung aus Zakk Wylde (Ozzy), Slash (G'n'R) und Alexi Laiho (CoB). meiner meinung nach kann er mit jedem mithalten.
der drummer, The Reverend, spielt mit seinen high-speed drumlines selbst genre-größen wie joey jordison (slipknot) oder Raymond Herrera (Fear Factory) in den boden, kann aber auch mal sanft und ruhig sein wenn es drauf ankommt.
und das alles auf einem album... WOW
es beinhaltet für jeden etwas, für mich jedoch sprengte es jede erwartung!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wie schon der Titel dieser Rezension vermuten lässt, ist "City of Evil" von Avenged Sevenfold bzw. A7X (meine Lieblingsband) für mich schlicht und einfach das beste Album, aller Zeiten überhaupt. Realistisch gesehen kann kein Album näher an PERFEKT dran sein, wie dieses.
Der Soud ist genial und abwchselungsreich; der Gesang reicht von hoch zu tief und Rau und beinhaltet auch Chorelemente; die Textpassagen sind oft lang, meist tiefgründig und kaum flach; die Refrains sind oft simpel gehalten und deshalb umso genialer (dazu kommen variable Songstrukturen! Dazu kommt noch die wunderbare Länge der einzelnen Lieder, von denen keines bedeutend kürzer, als 5 Minuten ist, was sich in einer Gesamtlaufzeit von 1 Std. 13 Minten niederschlägt.
Das Gesamte Album ist dicht gepackt (auch in den Übergangspassagen) und beinhaltet praktisch keinen schwachen Song, ist durch und durch mit phantastischen Gitarrenriffs, aggressiven und gefühlvollen Gesangstellen, sowie schnellem und eindrucksvollem Schlagzeug überzogen.
Im Gesamten spiegelt sich im teils epischem Sound, Rhytmus und Text, genau und auf wunervolle Weise der Titel "City of Evil, sowie das schaurig dunkle Cover wieder und rundet so das ganze Werk zu einem metallisch musikalischem Goldstück ab!!! KAUFEN KAUFEN KAUFEN & weitersagen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren