Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,49

City Cobra

4.8 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
City Cobra
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. März 2007
"Bitte wiederholen"
EUR 4,81
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Kunden haben auch diese verfügbaren Artikel angesehen

Hinweise und Aktionen


Chakuza-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (25. Juli 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Ersguterjunge (Sony BMG)
  • ASIN: B001C5BX8U
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 58 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 259.911 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Intro [from "CITY COBRA"]
  2. Gott sei dank
  3. Wo sind sie jetzt?
  4. Tage des Donners
  5. Eure Kinder - Chakuza / Bushido
  6. Hollywoodreif
  7. Killamusic
  8. Augen auf, Klappe zu
  9. Sollten alle untergehen
  10. City cobra - Chakuza / Raf
  11. Salem
  12. Was glaubst du? - Chakuza / Sprachtot
  13. Ein verdammter Song
  14. Diese eine
  15. Over the top
  16. Outro [from "CITY COBRA"]

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Man kann wohl ohne Übertreibung behaupten, dass Chakuza ein Phänomen in der deutschen HipHop-Landschaft ist. Zuerst produziert der Österreicher zusammen mit seinem Partner DJ Stickle (gemeinsam bilden sie das Produzententeam Beatlefield) Bushidos Album Staatsfeind Nr 1 , das sich über 100.000 Mal verkauft und somit Goldstatus erreicht. Kurze Zeit später folgt sein eigenes Rap-Debütalbum ( City Cobra ), das auf Anhieb seinen Platz in den Top 10 der deutschen Album-Charts findet. HipHop-Deutschland fragt sich: Wer ist dieser Typ aus Österreich? Die Antwort fällt vielen schwer: Chakuza ist ein 26-jähriger Rapper und Produzent, der sich heimlich, still und leise in die Elite der deutschen Raplandschaft geschlichen hat. Und das ohne einen einzigen medienwirksamen Skandal. Was zählt ist meine Musik , betont Chakuza. Die Leute haben keinen Bock mehr auf Fake-Images, nach dem Motto: Seht alle her! Hier ist meine fette Uhr, meine fette Karre und meine hundert Weiber! - Ich möchte lieber ehrliche Musik machen.
Diese bemerkenswerte Einstellung brachte ihm 2007 eine Nominierung als Bester Newcomer bei den MTV Europe Music Awards ein. Erst im Februar diesen Jahres wurde Chakuza außerdem für einen ECHO in der Kategorie HipHop National nominiert. Wer hätte vor zwei Jahren auch nur einen Pfifferling auf mich gewettet? , lacht Chakuza. Wahrscheinlich niemand!

Im Jahr 2008 hat sich Chakuzas Lage eindeutig geändert. Seine neue Single Unter der Sonne feat. Bushido erhält auf Anhieb höchste Videorotationen auf MTV und VIVA. Dazu wird er den Song bei der Bravo-Supershow , dem VIVA-Comet und The Dome live performen. Gute Aussichten also, dass auch sein zweites Solo-Album Unter der Sonne ein voller Erfolg wird. Produziert wurde die Platte u.a. von STI, Raf Camora, Brisk Fingaz, DJ Katch, Flashgordon, Martelli und natürlich Beatlefield.

Biographie der Mitwirkenden

Von Österreich nach Deutschland! „Ich komme zwar aus Österreich, konnte aber mit der österreichischen HipHop-Szene noch nie etwas anfangen.“ Chakuza strebte schon immer nach mehr! Vor allem mehr, als Österreich und die dortige Musikszene ihm bieten konnten. „Zwischen 2002 und 2004 habe ich zwar immer mal wieder ein paar Tracks für irgendwelche Compilations gemacht, aber diese aussichtslose Situation in Österreich, hat mich fast zum Aufhören bewegt. Dort trittst du auf der Stelle. Es läuft einfach nichts.“ Die Veränderung kam dann mit Bushido, der während seines längeren Österreichaufenthaltes mit Chakuza die Wohnung teilte. So kam es zur Zusammenarbeit beim „Staatsfeind Nr.1“ Album und letztendlich zum Umzug – weg aus Linz und raus aus Österreich, direkt nach Berlin und in die Nähe von Bushido. „Natürlich bleibe ich im Herzen Österreicher, das geht ja gar nicht anders, aber ich fühle mich in Berlin einfach sauwohl.“ Nach zwei Streetalben („Suchen & Zerstören“ und „Blackout“ – gemeinsam mit Bizzy Montana) und diversen Parts, Tracks und Feature auf den beiden ersguterjunge Samplern „Nemesis“ und „Vendetta“, sowie der ständigen Präsenz als Bushidos Opening Act auf Tour war Chakuza alles andere als ein unbekannter Newcomer in der allgemeinen HipHop Szene Deutschlands. Der Erfolg Bushido’s trug ihn mit. Gepaart mit der Einzigartigkeit seines Wortwitzes, der Wortgewandtheit und vor allem seiner außergewöhnlichen Stimme stieg er sehr schnell in der Gunst der Hörer, nicht nur der Bushido Fans! So wurde es nun Zeit für ihn, sein erstes richtiges Solo-Album auf die Beine zu stellen. Herausgekommen ist „City Cobra“ – ein Album, wie es vielseitiger und vielschichtiger wohl kaum sein kann. Selbst Bushido schrieb nach dem ersten Höreindruck begeistert in seinem Forum: „Das ist jetzt schon mein Lieblingsalbum!“ Und ohne übertreiben zu wollen, klanglich hätte Chakuza es nicht besser lösen können. Es herrscht eine regelrechte Harmonie zwischen harten Streetraps und sehr einfühlsamen und persönlichen Stories, wie man sie nicht unbedingt erwarten würde. Und immer wieder schafft Chakuza es, dem Hörer ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern, wenn er (seine Fans bezeichnen ihn bereits als den „Punchline-Weihnachtsmann“) wieder neue Vergleiche und ungeahnte Wortkombinationen wie aus dem Nichts erscheinen lässt. Es sieht also ganz danach aus, als wenn mit Chakuza’s „City Cobra“ nicht nur ein neues Meisterwerk der deutschen (österreichischen) HipHop Szene auf den Markt kommt, sondern gleichzeitig ein neuer Star und Hoffnungsträger in die Riege der ganz Großen eintritt: „Mich hat mal irgendwer gefragt, was ich in meiner Karriere noch erreichen will. Na ja, ich habe es ja direkt vor Augen. Guckt euch Bushido an! Wenn du es soweit schaffst, dann ist das die Endstufe, und mit „City Cobra“ komme ich meinem Traum erneut ein Stückchen näher...“ -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Normalerweise hör ich gar nicht Hip Hop und kann weder mit Bushido und Co etwas anfangen. Doch was hier Chakuza leistet ist unbeschreiblich.

Das Intro bereitet die geneigte Höhrerschaft gut auf die folgenden 15 Lieder vor, von denen sicherlich ein Großteil im Ohr hängen bleibt.

Wen das Lied "Gott sei Dank" auch nicht vollends überzeugt ist spätestens bei "Wo sind sie Jetzt" entgültg Schluss damit. Intelligente Texte, wo man merkt, hier hat man sich doch richtig Mühe gegeben und nicht versucht lieblos ein Produkt auf den Markt zu werfen.

Weitere Highlights der CD sind "Eure Kinder" mit Bushido, von dem ich bisher eigentlich eine extrem negative Meinung hatte. Doch diese muss man nach diesem Stück zum Teil revidieren."Ein Verdammte Song" und "Diese Eine" sind weitere Stücke die dem Hörgenuss vollkommen zu machen. Wer mit Hip Hop bisher nichts anfangen konnte, sollte sich diese Scheibe dringend zulegen. Hier gibts den Beweis : Es geht auch anders...

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Es ist faszinierend wie schnell ein Künstler in das Bewusstsein der Massen gelangt. Nach zwei Streettapes "Suchen & Zerstören" (solo) und "Blackout" (zusammen mit Bizzy Montana) sowie mehreren Features auf diversen Ersguterjunge-Releases kommt der geneigte Hörer jetzt in den Genuss des ersten Soloalbums von Chakuza! Und dies ist wirklich ein Hörschmaus!
Hauptsächlich für die Beats verantwortlich zeigen sich wieder die Beatlefield Jungs um Chakuza & DJ Stickle, sowie Tobstarr ("Gott sei Dank" & "Over the top"), Crada ("Hollywoodreif"), der Bozz-Musiker STI ("Tage des Donners", "Sollten alle untergehen" & "City Cobra"), Sumo ("Killamusic"), RAF ("Augen auf, Klappe zu") und Screwaholic ("Outro").
Doch anders als bei vielen vorangegangenen Alben gelingt es der durchaus elitären Produzentenriege ein durchgängiges Albumkonzept zu entwickeln.
Viele Featuregäste sucht man jedoch vergebens und das ist gut so, denn Chakuza brennt im Alleingang ein wahres Feuerwerk an Skills ab.
Unterstützung bekommt er von Bushido persönlich auf der ersten Singleauskoppelung "Eure Kinder", vom Franzosen RAF auf dem titelgebenden Track "City Cobra" und vom Mannheimer Urgestein Sprachtot auf "Was glaubst du?".

Das Album ist wie man es von Chakuza bereits gewohnt ist sehr düster, melancholisch und nachvollziehbar. Jedoch ist es viel persönlicher als die Streettapes geartet. Aber gerade die persönlichen Tracks ala "Sollten alle untergehen" & "Diese Eine" sind mitunter die Highlights dieser CD. Man bekommt das Gefühl mit Chakuza in einer face-to-face-Kommunikation zu stehen. Gänsehaut-Feeling!
Doch auch der Punchline-Weihnachtsmann kommt voll und ganz auf seine Kosten!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von B. Auel am 16. Dezember 2007
Format: Audio CD
Erstmal ist zu sagen, dass City Cobra ein super Album ist. Chakuza bzw. Ersguterjunge ist es mal wieder gelungen, ein gutes Album rauszubringen.
Zu den einzelnen Tracks: (5 = beste Bewertung, 1 = schlechteste Bewertung)

1. Intro 5/5
2. Gott sei Dank 5/5
3. Wo sind sie jetzt ? 5/5
4. Tage des Donners 4/5
5. Eure Kinder (feat. Bushido) 6/5 (Was soll man da noch sagen ? Hammer Track)
6. Hollywoodreif 5/5
7. Killamusic 7/5 (Der beste Song des Albums meiner Meinung nach : Unglaublicher Beat.... und Chakuza rappt dazu... 7 Punkte)
8. Augen auf, Klappe zu 4/5
9. Sollten alle untergehen 5/5
10. City Cobra (feat. RAF) 3/5 (Chakuza's Part natürlich hammer, aber RAF ?
Das geht gar nicht, deswegen nur 3 Punkte)
11. Salem 4/5 (Melodie nicht ganz so pralle)
12. Was glaubst du (feat. Sprachtot) 5/5
13. Ein verammter Song 5/5
14. Diese Eine 5/5 (Trauriger Song, gefällt mir aber)
15. Over The Top 6/5 (Unter den TOP 3 des Albums)
16. Outro 5/5

Alles in Allem ein Super Album : 5 Sterne von mir.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Jahr 2007 rauf und runter gehört, jetzt im Jahr 2012 für wenig Geld gebraucht hier gekauft, dass es dieses Album doch noch in mein CD-Regal schafft.

Chakuza ist einfach ein klasse Typ, Kauf hat sich gelohnt.
Aber 1 Stern Abzug, weil der Zustand der CD nicht mehr so gut ist, aber naja, wenn man gebraucht kauft muss man wohl damit rechnen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
1. Intro + Sehr gutes Intro, sehr guter Beat
Note: 1 +

2. Gott sei Dank + Sehr guter Track
Note: 1 +

3. Wo sind sie jetzt? + Guter Song
Note: 1 -

4. Tage des Donners + Guter Battle-Rap-Track
Note: 1 -

5. Eure Kinder feat. Bushido + Sehr gutes Feature, sehr guter Track
Note: 1 +

6. Hollywoodreif + Guter Song
Note: 2 +

7. Killamusic + Heftiger Beat, sehr guter Track
Note: 1 +

8. Augen auf, Klappe zu + Track ist in Ordnung
Note: 2

9. Sollten alle untergehen + Sehr gutes Lied
Note: 1 +

10. City Cobra feat. RAF + Heftiger Beat, geile Hook, sehr guter Track
Note: 1

11. Salem + Sehr guter Song
Note: 1

12. Was glaubst du? feat. Sprachtot - Track gefällt mir nicht
Note: 2 -

13. Ein verdammter Song + Sehr guter Song
Note: 1

14. Diese Eine + Sehr gutes Lied
Note: 1 +

15. Over the Top + Track ist ok
Note: 2

16. Outro + Gutes Outro, sehr guter Beat
Note: 1 -

Anspieltipps sind folgende Tracks:
Intro, Gott sei Dank, Eure Kinder, Killamusic, Sollten alle untergehen, City Cobra, Salem, Ein verdammter Song, Diese Eine

Das nächste Chakuza-Album mit dem Namen City Cobra zeigt deutlich, was Chakuza kann: Punchlines wie am Fließband und dazu noch sehr gute deepe Tracks - sehr viel mehr gehört auch nicht auf ein gutes Deutsch-Rap-Album wie ich finde. Suchen und zerstören wurde mit diesem Album locker getoppt bei den ganzen sehr guten Tracks. Ein sehr empfehlenswertes Album, auch weil es meiner Meinung nach eines der besten Alben von Ersguterjunge ist. Es hat sich die Gesamtnote 1 bei den ganzen hochkarätigen Tracks auf jeden Fall verdient.

Gesamtnote : 1
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 2 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden