Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
236
4,4 von 5 Sternen
Preis:189,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2008
Trotz diverser Markenuhren (Cartier, Longines, Omega, Sinn, Heuer, meist in mehrfacher Ausfertigung) ist diese Citizen eine meiner Lieblingsuhren.
Sie geht sehr genau auch ohne Chronometerzeugnis (evtl. ist nach etwas Tragen einmal nachjustieren auf der Zeitwaage notwendig, das ist normal), ist außergewöhnlich robust, sehr gut abzulesen, ohne daß man erst eine Lupe herausholen muß, und hochwertig verarbeitet.
Ich verwende sie daher sogar als Fliegeruhr, und ziehe sie meinen Sinns und der Omega vor, weil man damit auch mal am Motor etwas nachsehen kann, ohne sich gleich fünf Kratzer einzufangen.

Ich habe meine seit 1994, die Uhr hat sich vollkommen problemlos verhalten und wird das wohl auch weiterhin tun. Einzig ein Armband habe ich einmal gewechselt, weil das alte spröde geworden und dann gebrochen war.

Einen einzigen Nachteil hat die Uhr (wenn man denn betroffen ist): nichts für dünne Ärmchen.

Ich habe, wenn ich mich recht erinnere, vor fast 15 Jahren DM 385,-- dafür bezahlt; heute geht sie für 199 Euro über den Tresen. Da kann man wirklich nicht meckern.
Wer das zwanzigfache für eine Rolex Submariner ausgeben möchte, kann das natürlich tun - besser kann die Rolex deswegen nichts. Gar nichts. Nicht einmal der Service ist besser. Übrigens habe ich noch keinen mit einer Rolex tauchen sehen - mit der Citizen zuhauf...

Wer für wenig Geld eine hochwertige mechanische Uhr sucht, kommt an dieser Citizen nicht vorbei. Man wird ansonsten in dieser Preisklasse nur auf dem Gebrauchtmarkt fündig, und auch da ist die Auswahl nicht allzu groß (wenn man keinen Schrott kaufen möchte), von Wasserdichtheit ist in dieser Preisklasse dann noch nicht im Ansatz die Rede.

Kleiner Tip am Rande: einen Chronographen braucht man selten. Die drehbare Lunette der Citizen kann man auch dann gut als simple "Stoppuhr" bis 60 Minuten verwenden, wenn man nicht taucht: Man stellt das Dreieck auf den Minutenzeiger, und kann dann über dem Minutenzeiger die seitdem abgelaufenen Minuten ablesen. Das sollte für viele Zwecke ausreichen.

Ergänzung 12/2012:
Leider hat meine Uhr einen neuen Liebhaber gefunden, sie ist mir gestohlen worden. Ich habe mich entschlossen, eine neue zu kaufen, und war sehr erfreut, daß der Preis noch immer in etwa dem von vor zwanzig Jahren entspricht. Die meisten renommierten Marken sind mittlerweile unangemessen, teils unverschämt teuer geworden.
Diesmal habe ich das Modell mit Stahlarmband gewählt. Mit diesem bin ich weniger zufrieden. Es erfüllt zwar seine Funktion, und kann ohne Zuhilfenahme von Spezialwerkzeug in der Länge angepaßt werden. Es reicht ein kleiner Schraubenzieher oder ein sonstiger dünner Metallgegenstand (auch der Korkenzieher eines Victorinox-Messers geht zur Not), um Glieder aus dem Armband entfernen oder hinzufügen zu können. Es sind ausreichend Glieder auch für große Jungs dabei.
Es ist zwar ausreichend robust, wirkt aber leider eher windig im Vergleich zur Uhr selbst, und erscheint mir daher etwas unpassend. Andererseits darf man natürlich für den Preis kein gefrästes Band erwarten.
Ich habe das Stahlband nun abmontiert, und mir dazu ein Silikonarmband aus dem Zubehörhandel gekauft, das nur ein Drittel des Preises des originalen Citizen Kautschuk-Armbandes kostet. Ich bin gespannt, wie es sich bewähren wird. Tauchen gehe ich mittlerweile leider nicht mehr.
Sollte es wieder einmal notwendig werden -ich hoffe nicht-, so würde ich die Uhr wieder mit dem Kautschukarmband kaufen.
1212 Kommentare| 127 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
Die Citizen Promaster NY 0040 wird bereits seit Mitte der 90iger Jahre produziert. Während sich die Preise für die schweizer Modelle in dieser Zeit mehr als verdoppelt haben, ist das Preisniveau der Japanerin stabil geblieben. Ich habe eine Alltagsuhr gesucht, robust, wasserdicht, einigermaßen genau und bezahlbar - mechanisch natürlich, mit allen Vor- und Nachteilen. Und was soll ich sagen, ich habe genau dass gefunden, was ich gesucht habe - und noch mehr. Ich bin begeistert!

Design:

Lange habe ich gesucht und viele Foren studiert, Modeuhren und klassische Uhrenmarken miteinander verglichen. Auffällig ist die häufige Anlehnung an die Oyster Perpetual Modelle. Man findet sogar teilweise bei namhaften Herstellern recht offensichtliche Kopien! Der schweizer Hersteller scheint dies zu dulden, da diese Kopien ein Klientel ansprechen, was nicht Zielgruppe ist. Dem Uhrenkenner fällt jedoch die "pseudo" Oyster auf. Ich habe solche Leute immer belächelt und wollte mich trotz der intensiven Suche nach einer Taucheruhr nicht in die Reihe der möchtegern Kronenträger einreihen.
Die Citizen hat jedoch ihren eigenen unverwechselbaren Charakter. Beim Design sind die Erfahrungen von Jahrzehnten professionellen Taucheruhrenbaus eingeflossen. Jedes Deteil ist zweckmäßig und durchdacht:

- Krone auf der linken Seite: so kann beim Tragen unter Wasser die Schraubkrone nicht ausversehen durch den Neoprenhandschuh
aufgedreht werden
- unten zusammenlaufendes, abgerundetes Gehäuse: gibt dem relativ dickem Gehäuse eine "schlanke" Optik. Außerdem drücken so die
Kanten der Uhr nicht ins Neoprän. (Lässt sich auch ohne Tauchanzug sehr angenehm Tragen.)
- einseitig drehbare Lünette, so dass die gemessene Tauchzeit bei versehentlicher Verstellung nicht unbemerkt verlängert wird.
- deutliche Rastung der Lünette alle 1/60 Sekunde: kleinere Rasterungen sind für Arbeitsuhren zu leichtgängig und zu empfindlich.
- deutlich erkennbare Leuchtindexe und Zeiger: egal ob Nachts im Bett oder unter Wasser, die Uhr ist so immer einwandfrei ablesbar.
- Leuchtpunkt für Sekundenzeiger am "kurzen Ende": zwar kann man so Nachts die Uhr nicht wirklich "sekundengenau" ablesen, doch ein
Verwechseln der Minuten und Sekundenzeiger ist so selbst bei flüchtigem Blick nicht möglich!
- für mich entscheidend: schwarze Tagesanzeige für schwarzes Ziffernblatt. So ensteht kein unangenehmer Kontrast. Die Tagesanzeige
lässt sich im übrigen auf Englisch und Deutsch einstellen. Der Sonntag ist nicht weiß auf schwarz, sondern rot auf schwarz.

Auf eine Datumslupe wurde bei dieser Uhr verzichtet. Diese ist sicherlich Geschmackssache. Datum und Wochentag sind auch so ablesbar. Eine Datumslupe lässt sich jedoch im Zweifel auch durch einen Uhrmacher Nachrüsten. Der in vielen Rezensionen beschriebene Spalt zwischen Wochentag und Datumsanzeige ist tatsächlich vorhanden, fällt jedoch beim schwarzen Ziffernblatt nicht weiter auf.

Was positiv auffällt ist die in dieser Preisklasse aufwändige Verarbeitung des Ziffernblattes. Nicht nur gedruckte, sondern sogar "abgesetzte" Indexe lassen sich hier selten finden. Ebenfalls angenehm, der farbliche rote Akzent mit dem "Promaster"-Logo und der Wasserdichtigskeitanzeige.

Ich habe die Version mit Silikonarmband gekauft. Dieses ist funktional gestalltet und hat eine Tauchzeittabelle gem. den Standards der US-Navy aufgedruckt (vergleichsweise konservative Rechnung). Armbänder sind Geschmachssache und austauschbar. Ich bevorzuge normalerweise Natoarmbänder, doch lässt sich das Silikonband nach einer gewissen Eintragezeit sehr angenehm tragen - so dass ich den rustikalen Taucheruhrenlook vorerst beibehalten habe.

Technik:

In der Uhr tickt ein Citizen Automatikuhrwerk made in Japan. Dieses versteckt sich leider hinter einem Stahlboden. Allerdings konnte so auf nicht funktionale Dekoration verzichtet werden. Das verwendete Uhrwerk läuft sehr zuverlässig und für diese Preisklasse sehr sehr genau. Ich habe meine Uhr bei den "Blitzangeboten" gekauft. Daher nehme ich an, dass diese bereits einige Zeit im Lager gelegen hat. Normalerweise ist dies für mechanische Uhren nicht sonderlich gut, da die Öle nach zwei bis drei Jahren ohne Bewegung anfangen zu verharzen. Bei dieser Uhr ist dies kein Problem gewesen.
Ich trage die Uhr fast rund um die Uhr und messe täglich die Gangabweichung (ich nutze die Android App "Watch Check" - jedoch kann man dies auch klassisch anhand des Zeitzeichens der Tagesschau erledigen). Der tägliche Gangunterschied in den letzten drei Monaten hat zwischen -2,5 und -4,5 Sekunden geschwankt. Durchschnittlich komme ich auf -3,9 Sekunden! Da werden sogar einige Uhren der oberen Preisklasse neidisch. Ich habe überlegt, ob ich die Uhr beim Uhrmacher nachregulieren lasse, so dass sie für mich fast sekundengenau geht (also bei einer Korrektur von +3,9 Sekunden pro Tag nur noch Schwankungen zwischen -0,6 und +1,4 Sekunden täglich), doch scheint mir der Aufwand zu groß. Da ich stehts pünktlich seien möchte, stelle ich die Uhr am Monatsanfang ca. 2 Minuten vorgehend. Bis zum Monatsende geht Sie dann nicht eine Minute nach! Da ich sowieso jeden zweiten Monat die Tagesanzeige umstellen muss, ergibt sich das Stellen am Monatsanfang sowieso!
Da ich die Uhr auch nachts trage, ist die Geräuschentwicklung nicht ganz unerheblich. Im Vergleich zu anderen Uhren mit schweizer Uhrwerk (keine Taucheruhren), ist diese Uhr nachts vergleichsweise leise. Ich kann Sie auf den Nachtisch legen, ohne dass ich das Ticken höre. Am Arm tragen höre ich sowieso nur etwas, wenn die Uhr direkt am Ohr anliegt.

Wer sich für mechanische Uhren begeistern kann, für den sollte die Citizen Promaster NY 0040 fast schon ein Muss seien. Citizen ist eben keine Modemarke (wie Esprit oder Boss), die nur ihr Logo auf das Produkt druckt sondern hat eine lange Tradition im Uhrenbau. Die Promaster NY0040 ist eine bezahlbare, zuverlässige Taucheruhr in bester japanischer Qualität. Das Design ist funktional und besitzt einen hohen Wiedererkennungswert - ohne dass man sich mit einer pseudo "Oyster" schmückt. Ich persönlich bin hochzufrieden und werde diese Uhr wieder kaufen - nicht für mich (denn ich bin mir sicher, dass meine mindestens 10 Jahre ihren Dienst verrichtet), sondern als Geschenk. Einer der besten Einstiege in die wunderbare Welt mechanischer Qualitätsuhren!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Wäre sie keine Japanerin müsste man sie den Käfer unter den Uhren nennen, denn sie läuft und läuft......und läuft.
Ich habe noch meine erste Citizen Automatic Diver in meiner Vitrine, damals im Jahr 1995 konnte ich sie noch für 180 DM erstehen.
Ich weiß nicht, was die Uhr an meinem Arm in 20 Jahren immer wieder mitmachen musste, aber sie funktioniert noch ohne Fehl und Tadel.
Obwohl ich seit frühester Jugend Ohrensammler bin und sicherlich einige weit wertvollere Stücke mein Eigen nenne, gehört die Automatic Diver nach wie vor zu meinen Alltagsfavoriten. Und zwar so sehr, dass ich mir dieses Jahr hier bei Amazon nochmal ein aktuelles Modell gekauft habe.

Sicher kann man sich nun an diversen Kleinigkeiten aufhalten, wie z. B. der Tatsache, dass das Uhrwerk beim Einstellen nicht über einen Sekundenstopp verfügt. Aber das Uhrwerk, Miyota 8203 gehört wahrscheinlich gerade wegen seiner Einfachheit zu den robustesten und zuverlässigsten Kalibern, die je in einer Uhr verbaut wurden. Und auch, wenn die Uhr heute mehr als das Doppelte dessen kostet, was vor 2 Jahrzehnten dafür investiert werden musste ist die Uhr heute nicht nur jeden Cent wert sondern meiner bescheidenen aber erfahrenen Meinung nach immer noch ein Schnäppchen. Meine Modell sind beide gleichermaßen ganggenau, nach wie vor top ablesbar und am Handgelenk immer noch ein verdammt gutes Gefühl! Ein Klassiker, der seit Jahrzehnten nahezu unverändert gebaut wird und nahezu unverändert zuverlässig ist, damals wie heute eine klare Kaufempfehlung, denn trotz der hohen Produktionszahlen strahlt diese Modell immer noch ein hohes Maß an Individualität aus. Und wenn man sich als Träger dieser Uhr begegnet, (was durchaus das eine oder andere Mal vorkommen kann), dann grinst man sich an, zeigt sich auf die Handgelenke und macht dann den Daumen hoch! :-)

Aus meiner Sicht kann keine andere Uhr von Citizen in der Aussagekraft der Automatic Diver das Wasser reichen. Und es gibt nur eine verdammt überschaubare Menge an Uhren-Modellen, die sich in dieser Preisklasse zum kultigen Klassiker entwickelt haben und qualitativ das Zeug dazu haben vererbt zu werden!

Wer also eine saucoole und rundum zuverlässige Alltagsuhr mit mechanischem Uhrwerk zu einem günstigen Preis sucht, war vor 20 Jahren bei der "Automatic Diver" schon richtig und ist es auch heute noch!
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2009
Hallo,

da ich unbedingt wieder eine analoge Automatikuhr wollte, machte ich mich auf die Suche und landete letztendlich bei der Citizen Promaster NY0040.

Ich fasse mich bei dieser Rezession sehr kurz, da es ausschließlich Positives über diese Diver-Uhr zu berichten gibt. Die Uhr ist nicht zu schwer und nicht zu leicht, lässt sich somit extrem bequem tragen, vor allem, da die Krone auf der 8 Uhr Position sitzt.

Das Automatikwerk läuft nahezu ohne Gangabweichung. Die Datumsanzeige auf schwarzem Hintergrund ist sehr dezent. Auch die Verarbeitung der Uhr macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Die Zeit ist leicht ablesbar. Besonders in der Dunkelheit überzeugt die satt aufgetragene Leuchtmasse. Sie leuchtet nahezu über die ganze Nacht.

Diese Uhr ist perfekt für den, der eine robuste und sportlich elegante Uhr sucht. Außerdem ist sie ein echter Hingucker.

Nachdem man eine Armbanduhr den ganzen Tag über trägt, sollte man sich schon überlegen, ob man nicht ein paar Euro mehr ausgiebt und wie hier eine Citizen kauft, anstatt eine NoName Uhr... Das Kautschukarmband trägt sich sehr gut. Man kann auch ein schwarzes Textilarmband nehmen (Natostrap) oder ein Metallband anbringen. Das ist auch das schöne an dieser Uhr, sie passt nahezu zu jedem Armband.

FAZIT:

Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2007
Wir haben die Uhr schon etwas länger. Früher hat sie meine Freundin getragen, da es IN war, grosse Uhren am Armgelenk zu tragen. Sie ist also schon etwas älter. Dann lag sie längere Zeit in der Schublade und ich habe sie dann wieder reaktiviert...
Ich muss sagen, dass ich absolut begeistert von der Uhr bin. Das Glas ist zwar - noch von meiner Freundin - mit Kratzern versehen und auch das Band wurde zwischenzeitlich dann mal durch ein neues ersetzt, aber sonst ist sie mir auch stets ein treuer Begleiter.
Wie auch schon einer mein Vorredner benutze ich diese Uhr in jeder Lebenssituation zu Wasser, zu Lande und in der Luft - und bin bis dato noch nicht enttäuscht worden.

FAZIT: Jeder der eine sportliche, solide und allzwecktaugliche Uhr sein eigen nennen möchte, ist bei dieser Uhr hier richtig.
44 Kommentare| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2015
Sehr wertige Taucheruhr und mittlerweile meine zweite Promaster. Nach Orient, Invicta und Seiko Sumo ist diese als einzige Taucheruhr geblieben. Sie ist einfach robust und alltagstauglich. Mit 41mm Durchmesser ohne Krone auch für meine schmalen Handgelenke gut tragbar und keine Diva, wenn es ans "Eingemachte" geht. Die Lünette mit 60er Teilung ist zwar nicht das Wunder der Feinmechanik, rastet aber gut ein. Zifferblattund Zeiger sehen sehr gut aus und brauchen den Vergleich mit höherwertigen Mitbewerbern nicht scheuen. Datum und Wochentag ( deutsch /englisch ) schalten sauber und parallel. Die Einstellung via Schnellschaltung ist anfangs ungewohnt, aber im Nachhinein wirklich praktisch und angenehm.
Zur Gangabweichung kann ich nach wenigen Tagen bei dieser Uhr noch nichts sagen. Bei meinem alten Modell lag sie bei+ 6sek/Tag
und lief etwa 36 Stunden durch. Die Dichtigkeit wurde übrigens Roten Meer getestet. Wer also die Krone richtig verschraubt hat, kann sich auf eine dichte Taucheruhr einstellen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2015
ich habe die Uhr am 07.12.2015 auf die Sekunde genau nach der Atomuhr gestellt,heute verglichen,man glaubt es kaum,5 Sekunden Differenz !!!
Ich habe noch 4 andere Uhren,alle mit ETA 7750,darunter eine Breitling Super Avenger und eine Chrono Cockpit,preislich aus einer anderen Welt,
aber von der Ganggenauigkeit zur Citizen können die sich eine dicke Scheibe abschneiden.Respekt!Gekauft aus den Blitzangeboten,wollte sie
eigentlich wieder verkaufen,jetzt behalte ich sie :) Ganz klare Kaufempfehlung!!!Top!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2015
Eine tolle Uhr! Diese Uhr ist extrem hochwertig und funktioniert perfekt.
Ich bin total zurfrieden und würde sie auf jeden Fall wieder kaufen.
review image
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2009
Hallo,
ich mag einfache und robuste Dinge die einfach nur leisten wozu sie geschaffen sind. Und als ich vor einem halben Jahr nach einer Uhr suchte waren mir folgende Dinge wichtig:
- sie sollte bezahlbar sein (damit ich nicht ständig Angst um sie haben muss...)
- ein Automatikwerk haben (davon hat man ja nicht wirklich was,sieht ja eh nicht warum der Zeiger sich dreht - aber da ich auf Mechanik stehe gefällt mir der Gedanke das ein reines Metallkonstrukt meine Bewegungen in eine Zeitanzeige umwandelt )
- stabil sein
- unbedingt Wasserdicht sein (nicht so "Pseudodicht" wie andere Uhren wo "Waterresist. 5 atm " draufsteht und beim Duschen absaufen)
Kurzum eine Uhr die ich einmal umlege und fortan immer (wirklich immer) tragen kann.
Da blieb nach einiger Suche nur die Citizen Promaster.

Was soll ich sagen? Ich bin begeistert!!!
-die Uhr sieht toll aus und die Habtik stimmt - massiv,schwer,Stahlfantastisch!!
- die Ganggenauigkeit ist für mich durchaus OK,kontrolliere so alle 2 Wochen mal die Uhrzeit - meist liegt sie so eine Minute vor der Zeit.Mir egal,mein Leben ist nicht auf die Sekunde getrimmt.
-die Leuchtelemente auf den Zeigern und im Ziffernblatt kann ich auch morgens um 4 Uhr noch im Dunkeln erkennen.
- das Uhrenglas - bisher nur ein kleiner Kratzer. Wenn es zu schlimm wird lasse ich mir Saphirglas einbauen.
Und wie schon geschrieben - ich trage die Uhr IMMER: beim Paddeln,beim Moutainbike fahren (millionen von Erschütterungen),beim Autoschrauben,beim Arbeiten (Stöße),beim Bohren,beim Holzmachen,beim Schwimmen und schnorcheln,beim Sandburgenbauen mit Patenkind,etc,etc und die Uhr läuft und läuft. Was will man mehr?
Eben nix! Also kaufen!!!

Nachtrag: Mittlerweile ist der 28.12.2010 und ich habe die Uhr nicht eine Minute seit der letzten Rezension vom Arm gehabt. Die Lünette ist mittlerweile von feinen Kratzern überseht,das Glas hat ein paar Kratzer mehr aber sie geht! Einzig die Ganggenauigkeit hat sich mittlerweile sehr verschlechtert. Sie geht pro Tag ca. 1 min vor. Daran gebe ich aber nicht der Uhr die Schuld.Sie hat wirklich viel mitgemacht,nach einer Renovierung mit viel Stemmarbeiten im Mauerwerk ging sie schon nicht mehr so genau und nachdem ich idiotischer Weise mit der Uhr gegen einen 128 kg Neodym Magneten gekommen bin geht sie jetzt die Minute pro Tag vor. Aber sie läuft! Würde, bzw. werde,mir die Uhr wieder kaufen.
33 Kommentare| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2015
Die Uhr ist mega Klasse!!! Sieht toll aus und passt auch super an ein kleines/schmales Handgelenk einer Frau - die grössere Uhren mag!
Zum schwimmen/tauchen habe ich sie noch nicht benützt. Eine sehr hochwertige Uhr, die den Preis wert ist.

Zusatz: leider war die Uhr nach dem Schwimmen im Schwimmbad innen Angelaufen. Bei der ersten Uhr und jetzt auch bei der Ersatzuhr :-( Ich hoffe bei der nächsten ist das dann endlich ok!!!

Die Uhr wurde getauscht - alles ist bestens und die Uhr DICHT!!!
review image review image review image review image
33 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)