Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho Autorip longss17

  • Circus
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
121
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,75 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 12. Dezember 2008
Mittlerweile haben wir das sechste Album der 27 jährigen Britney vorliegen und es ist für mich deutlich besser als das letzte Album "Blackout".

Wirkte sie dort noch uninspiriert und gelangweilt, hat sie auf diesem Album wieder den richtigen Weg begangen und liefert ein abwechslungsreiches und wirklich klasse Album ab.

1. Womanizer
Die erste Singleauskopplung und ein wirklicher "Killertitel", unglaublicher Rhytmus, macht einfach Spaß. Hier paßt alles, auch wenn der Text und Gesang ein wenig dünn ist, es ist einach ein toller Titel.

2. Circus
Wieder ein dancelastiger Titel, aber leider nicht ganz so stark wie Wominazer. Wird die zweite Single sein, aber ist nun nicht mein Titel.

3. Out from under
ist die erst Ballade und ein wunderschöner Titel. Starker Gesang und sehr emotionaler Text. Wunderbar und für mich ein großer Höhepunkt der CD.

4. Kill the lights
Wieder ein starker Rhytmus, ähnlich wie "Womanizer" und auch ein klasse Titel.

5. Shatteres glass
Beginnt mit einem sehr spannenden Anfang und dann einem faszinierenden Gesang und einem tolle Refrain. Wäre für mich eher die zweite Single gewesen, wenn es keine Ballade sein darf.

6. If u seek amy
Ob man den Anfang ernst nehmen kann, weiß ich nicht wirklich, aber der Titel baut sich danach immer mehr auf, bis er sich in einem Refrain entlädt, der Höhepunkt des ganzen Albums für mich.

7. Unusual you
Langsamer Titel mit "verzerrtem" Gesang, aber einem tolle Rhytmus, man kann seine Beine nicht still halten und muß mindestens mitwippen, klasse.

8. Blur
Nochmals eine Ballade, aber nicht so stark wie "Out from under", aber dennoch gut und bringt einem wieder ein wenig runter.

9. mmm Papi
Ok, aber das war nun nicht notwendig. Für mich der schwächste Titel, der ohne weiteres auch auf Blackout hätte sein können, schade

10. Mannequin
Wieder besser aber nachdem "Tiefschlag" kommt mein Ohr auch nicht an den Titel so richtig heran, aber dennoch ein guter Titel, ohne wirklich übnerragend zu sein.

11. Lace and leather
Wunderbarer Einstieg mit einem unglaublich intensiven Gesang un tollen Beats, hier paßt wieder alles, auch der Refrain ist stark.

12. My Baby
Wunderbare Ballade, sehr emotional und mit wirklich tollem Text.

13. Bonustrack: Radar
Ok, ein bekannter Song und nach meiner Meinung der beste von Blackout, aber warum hier noch einmal veröffentlich? Naja paßt ganz gut zum Album und brings es somit auf eine Spielzeit von über 45 Minuten, aber wenn das der Grund ist, dann hätte es das nicht gebraucht.

Britneys hat die Kurve sicherlich bekommen und wird wenn sie auf diesem Weg bleibt noch viele gute Alben harausbringen. Man sollte sich ihre Musik ohne Vorbehalte anhören und nicht wie einige der Rezessionen schon vorab kaputt schreiben.

Finde das Album einfach sehr stark und eines ihrer besten wenn nicht sogar das beste.

Anspieltipps: Womanizer, Out from under, If u seek Amy und Shattered glass
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2008
Nun ist es endlich soweit! Das mittlerweile sechste Album von Britney Spears steht seit dem 28.11.2008 bei uns in den Verkaufsregalen und trägt den klangvollen Namen "Circus".

Meiner Meinung nach ist dieses Werk von Britney durch und durch gelungen. Es gibt keinen Titel auf dem Album der mir nicht gefällt, ganz im Gegenteil, jedes Lied ist auf seine Weise interessant und orginell aufbereitet.

Von dem Musikstil her würde ich "Circus" als eine Art Mischung bzw. Fusion zwischen dem im letzten Jahr erschienen Album "Blackout" und den früheren Werken von Brit, wie etwa "Oops! I did it again..." oder "In the Zone", bezeichnen.
Dadurch müsste das Album theoretisch sowohl den alten Fans als auch den mit Blackout neu hinzugekommenen Fans gefallen. Das dies in der Praxis allerdings nicht immer der Fall ist, zeigen allein schon einige Rezensionen hier auf Amazon. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich diesen Spagat als äußerst gelungen bewerte.

Blackout empfand ich als sehr leb- und seelenlos ohne richtige Substanz und es schien mir wie aus einer kalten futuristischen Welt entsprungen. Trotzdem muss ich mit Respekt an alle Blackout-Fans objektiv sagen, dass das Album keinesfalls schlecht ist und durchaus gute Songs bietet.
Dennoch überzeugt mich Circus bei Weitem mehr, was sowohl an der besseren gesanglichen Leistung von Britney als auch an der Vielfältigkeit der einzelnen Musikstücke liegt.
So zeigen etwa 3-4 Songs eine Ähnlichkeit zu den Stücken aus Blackout (z.B. Kill the Light, Womanizer), während andere Lieder sich musiktechnisch wieder eher an Brits frühreren Werken orientieren (z.B. Shattered Glass, If U Seek Amy).
Zu erwähnen ist aber auch, dass mit neuen Sounds experimentiert wurde und somit eine Weiterentwicklung gegenüber früheren Werken zu erkennen ist. Die besten Beispiele für diese Experimentierfreude sind für mich die
Stücke "MMM Papi" und "Lace and Leather".

Generell empfinde ich "Circus" als weitaus gehaltvoller und natürlicher als "Blackout", was nicht zuletzt auch daran liegt, dass sich auf dem Album auch ein paar durchaus hörenswerte Balladen befinden.

Besonders loben möchte ich an dieser Stelle auch nochmal die Bonustracks "Rock in Me" und "Phonography", die für Bonustracks überraschend qualitativ hochwertig ausgefallen sind. Gleiches gilt für die Bonustracks "Amnesia" und "Quicksand" die es aber unverständlicherweise nicht auf die Deluxe Editionen in Europa und den USA geschafft haben.

Abschließend kann ich für dieses Album eine klare Kaufempfehlung an alle ausstellen, die sowohl Britney Spears frühere Musik als auch ihr Album "Blackout" mochten. Alle anderen sollten lieber auf Nummer sicher gehen und vorher Probe hören! Vorallem für Personen, die "Blackout" als Offenbarung empfunden haben, könnte "Circus" einen Rückschritt darstellen....
Ich für meinen Teil kann aber nur sagen: Britney ist zurück und besser als je zuvor!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2008
Ja, Britney meldet sich 2008 erfolgreich mit neuem Album zurück. Und auf "Circus" kann sie wirklich richtig stolz sein. Die CD ist ihr Meisterstück und meiner Meinung nach nicht nur das beste Britney-Album, sindern das beste Album des Jahres.
Die CD startet mit der US-Nummer1-Single "Womanizer" (was soll ich da noch groß sagen? Einfach nur toll!) und liefert anschliessend mit dem Titeltrack gleich den nächsten Partykracher. "Circus" wird die zweite Singleauskopplung und ich freu mich jetzt schon darauf.
Das schöne Cover "Out from under" setzt den Verlauf der CD fort, ehe man mit "Kill the lights" und "Shattered glass" zwei echt Hitbomben um die Ohren gehauen bekommt. Mein persönliches Highlight ist "If you seek Amy", der Track ist einfach gigantisch und absolut perfekt zum tanzen und 'abgehen'.
Ein bisschen langsamer, aber trotzdem astrein geht es weiter mit "Unusual you" bevor man mit "MMM Papi" und "Mannequin" schon wieder zwei Top-Songs hören kann, die ebenfalls zu meinen Favouriten zählen. "Lace and leather" und die wunderschöne Ballade "My Baby" beenden die Standart-Trackliste. Als B-Track gibt es dann noch "Radar" oben drauf, der ja schon 2007 auf dem letzten Album "Blackout" zu hören war.
Die Deluxe Version beinhaltet dann noch zwei weitere Bonussongs: "Rock me in" und "Phonography" sind auch wieder 1A und eigentlich als B-Songs viel zu schade.
Ebenfalls in der Deluxe Version enthalten ist die Bonus-DVD, die ein wirklich sehr interessantes Making of vom Album zeigt. Man sieht Britney im Studio, beim Tanztraining und bei den Videodrehs zu den Singles. Das coole Video zu "Womanizer" ist auch noch dabei sowie eine Bildergallery, die mit nur sechs Bildern, die bereits bekannt sind, etwas enttäuschend ist.
Also das Fazit lautet: Wer moderne Pop-Musik mag, sollte sich das nicht entgehen lassen! Britney ist 2008 besser als je zuvor und ich hoffe, dass sie dies nächstes Jahr auch live in Deutschland unter Beweis stellen wird.

I'm Britney, bitch. And I got you crazy...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2008
Nun ist es schon wieder mehr als 1 Jahr her, dass Britney Spears ihr letztes Album rausbrachte. Die "Blackout"-Ära war schnell beendet und nun beginnt man mit der "Circus"-Ära, die meiner Meinung ihrer bisher beste ist. Die erste Single "Womanizer" schaffte es schon auf Platz 1 der US-Charts und mit diesem Album hat sie auch die besten Chancen die Nummer 1 der Billoard Album Charts zu werden. Aber nun zur Bewertung:
Nachdem das Album mit den starken Up-Tempo Songs "Womanizer" und "Circus" beginnt wird es mit Track Nummer 3 "Out From Under" wieder etwas ruhiger. Ein wirklicher schöner Song wo Britneys Stimme wirklich zur Geltung kommt. Mit "Kill The Lights" kommt aber wieder ein schneller Song. Gut zum Tanzen und wirklich ein Ohrwurmsong. Könnte als Single gut geeignet sein. Etwas poppiger aber auch mit Elektroklängen ist "Shattered Glass". Erinnert ein wenig an das aktuelle Album von Hilary Duff ("Dignity") und ist ein wirklich guter Song. Ein wenig zum Tanzen aber auch zum Ausruhen. Titel Nummer 6 "If U Seek Amy" ist wieder etwas poppig aber auch mit Elektoklängen versehen. Nicht wirklich der beste Song auf dem Album aber auch ganz nett anzuhören. Dafür ist "Unusual You" wieder besser gelungen und erinnert mich ein wenig an "And Then We Kiss" aus dem Remix-Album. Ein guter Song zum Träumen. Titel Nummer 8 erinnert leider ein wenig an die R&B Standart Musik. Nichts besonderes aber auch nicht wirklich schlecht. Hätte nicht auf dem Album rauf sein müssen. Titel Nummer 9 "Mmm Papi" ist ein wirklich verrückter Song. Eine ganz andere Melodie die ein wenig nach Ashlee Simposn klingen mag. Ganz gutter Song aber könnte schnell auf den Geist gehen. Den Dancesong "Mannequin" kannte einiger schon Ende August als das Tanzvideo von Britney im Internet veröffentlicht wurde. Nun ist klar, dass es sich hier um diesen Song handelt. Ein wirklich super R&B-Track, der super zum Tanzen ist und wirklich ein Ohrwurm davon bekommen könnte. Ein Highlight auf dem Album und vielleicht wird es ja auch als Single veröffentlicht. Lied Nummer 11 "Lace And Leather" ist leider das schwächtes Lied auf dem Album. Kann man sich anhören muss aber nicht unbedingt sein. Überzeugen kann er mich leider nicht wirklich. Dagegen ist "My Baby" ein wunderschöner Song und einer ihrer besten Ballden überhaupt. Geht wirklich unter die Haut und man bekommt richtig Gänsehaut. Man merkt, dass Britney mit sehr viel Gefühl hier singt. Lied Nummer 13 "Rader" kennt man ja schon aus dem "Blackout"-Album, welches ja immernoch ein guter Song ist, aber nicht wirklich in dieses Album hinein passt. Der Bonussong Nummer 1 "Rock Me In" ist einer der etwas wenigigen rockigen Songs die Britney bisher sang. Toller Ohrwurmsong und passt ganz gut auf das Album. Der 2. Bonussong und somit der letzte Song auf dem Album, "Phonography", geht wieder in die alte Richtung des Albums zurück und ist super gelungen. Guter Song zum Ausruhen und auch zum Tanzen. Tolle Mischung.

Fazit: Das ist bisher das beste Album von Britney - eine tolle Mischung aus Pop, R&B und Eletktro. Gefällt mir super und ich werde sofort das Album kaufen. Kann ich nur alle empfehlen. 5 Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2008
Mittlerweile sind ja alle Tracks geleakt und was soll man sagen? Britney liefert mal wieder ein Hammer-Album nach dem anderen ab.

Wer "Blackout" mochte, wird auch mit "Circus" wieder seine helle Freude haben, denn soundtechnisch bewegt sich Britney wieder auf höchsten Niveau und köpft nahtlos an "Blackout" an.

Wer gedacht hat, dass sich auf "Circus" soundtechnisch mehr tut, als auf dem Vorgänger...wird vielleicht etwas enttäuscht sein, denn Britney ist ihrem Sound treu geblieben, obwohl manche Tacks recht urban. Auch stimmlich überzeugt Britney mehr, als auf "Blackout", da sich ihre Stimme viel natürlicher - nicht so computeranimiert und verzerrt anhört!

Zu den Songs:

1. Womanizer (5/5)
Die erste Single konnte bereits auf voller Linie überzeugen, überzeugender Text, cooler Beat und ein Hammervideo. Top!

2. Circus (4,5/5)
Auch die 2. Single trumpft beattechnisch auf. Hört sich leicht nach "Piece Of Me" an, und überzeugt vielleicht nicht beim ersten Hören...aber steigert sich dann immer mehr, vorallem der Mittelpart überzeugt - da Britney im Video bestimmt 'ne geile Tanznummer hinlegen wird! Clubburner.

3. Out From Under (4/5)
Nach 2 Beatgranaten folgt nun die erste Ballade. Sehr minimalistisch, Britneys Stimme kommt hier sehr gut zu Geltung. Guter Song.

4. Kill The Lights (5/5)
Der Song hat's mir wirklich angetan, einer der Tophits auf "Circus". Sehr urban, cooler Beat, eingängiger Refrain, Hitpotienzial! Würde sich gut als Single eignen.

5. Shattered Glass (5/5)
Poppiger, eingängiger Song, der an frühere Hits von Kylie Minogue erinnert. Sehr cool, aber leider recht kurz geraten.

6. If U Seek Amy (5/5)
Mit "If U Seek Amy" hat Britney wieder einen absoluten Krachersong am START, der sich ebendfalls sehr gut als Single eigenen würde. Der Song fängt mit einen lächerlichen "La La La" an, und hört umso besser an. Supergeiler Text, mit einer anscheinend versteckter Botschaft. (If = F, U
= U, Seek = CK, Amy = Me)! Von Lil' John produziert und das auf höchsten Niveau!

7. Unusual You (4,5/5)
Auch an "Unusual You" kann man garnichts aussetzen. Hört sich wie "Breathe On Me" vom "In The Zone" Album an - sehr eingängiger, starker Song mit hammerbeat, geilen Refrain. Zum verlieben, nur leider auch recht kurz geraten.

8. Blur (5/5)
Mit "Blur" kommt mal wieder ein bisschen Stimmung auf. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass man die Melodie und den Beat schon irgendwo mal gehört hat! Aber dem tut dies kein Abbruch! Starker Song.

9. Mmm Papi (2/5)
Hier folgt der erste recht schwache Song...irgendie kommt hier nicht wirklich was cooles rüber. Eher langweilig!

10. Mannequin (4,5/5)
Dieser Track wurde eigentlich als erste Singleauskopplung gehandelt. Gute Entscheidung, dass "Womanizer" dann doch als erstes ausgekoppelt wurde, da "Mannequin" erst nach mehrmaligen hören gefallen mag. Trotzdem ist auch dieser, ein cooler urbaner Track geworden, mit bebenden Beat und leicht verzerrter Stimme im Refrain! Die Parts des Rappers hören sich an, als ob Pharrell am Regler stehen würde.

11. Lace And Leather (3/5)
Wieder ein Track, der stark an Kylie Minogue erinnert. Überzeugt nur auf halber Linie. Recht eintönig.

12. My Baby (4/5)
Hier folgt der wohl persönlichste Song von "Circus". Hört sich zum Ende, wie an, "Let Me Be The Last To Know" an! Sehr schön gesungene Ballade, wieder sehr minimalistisch gehalten, so das Britney Stimme hier voll zur Geltung kommt. Nicht wirklich mein Song, aber viele werden ihn lieben.

13. Radar (4/5)
Ja, zu "Radar" braucht man nicht wirklich was sagen, da es sich um den gleichen Track, wie auf "Blackout" handelt. Gehört hier wirklich nicht drauf! Sonst ist der Song nicht schlecht, nur hat man sich dran satt gehört!

Special Edition-Bonus:

14. Rock Me In (4/5)
Als Bonus-Track eigentlich viel zu Schade, denn auch dieser Song ist wirklich sehr cool! Auch hier erinnert die Melodie wieder an irgendeinen anderen Song. Britneys erster Rocksong! Cool!

15. Phonography (5/5)
Auch der 2. Bonustrack hat's meiner Meinung voll in sich und gehört mit zu den Besten Songs von "Circus"! Supergeiler Refrain, geile Melodie...elektronisch und sehr gut produziert. I Love it!

Fazit:
Britney ist zurück. Nach den ganzen Negativ-Skandalen und Gerichtsprozessen weiss Britneys trotzalledem, wie man ordentliche, gut produzierte und zugleich nie langweilig werdende Musik macht. Natürlich hat sie sich die Besten Song-Writer des Buisness geholt und haut mit "Circus" wieder ein Hammer-Album raus, dass trotz kleinerer Schwächen voll überzeugen kann - auch ohne Timbaland & Co.!!!

It's Britney, B****! 5/5
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2009
Nun ist sie endgültig zurück. Ihr Comeback ist super gelungen! Das neue Album ist noch besser geworden als das Vorgängeralbum "Blackout", was auch schon gut war. Aber mit dem neuen Album hat sie es endlich geschafft. Es fängt schon mit dem Cover super an. Britney sieht da so super süß drauf aus. So schön unschuldig, wirklich ein sehr schönes Foto von Britney. Die erste Single "Womanizer" aus dem neuen Album ist ein absoluter Ohrwurm, der nicht so schnell mehr aus den Kopf geht. Dasselbe gilt auch für die nachfolgenden Singles, die ebenfalls absolut klasse sind. Man findet auch endlich wieder sehr schöne Balladen auf dem Album. Diese sind sehr gefühlvoll gesungen, wie damals bei "Everytime". Auf dem letzten Album waren ja leider keine Balladen drauf gewesen. Die Bonus DVD ist auch klasse geworden. Man findet neben den tollen "Womanizer" Video tolle Making ofs zum Album und zum zweiten Video "Circus". Außerdem sind auch noch tolle Fotos von Britney auf der DVD enthalten. Also es lohnt sich echt, die Deluxe Edition zu kaufen. Ich wünsche Britney alles Gute für die Zukunft, damit wir weiter so tolle Album von ihr hören können wie dieses hier.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2008
Britney Spears legt mit ihrem sechsten Studioalbum "Circus" ihr bisher bestes nach "Britney" (2001) vor.
Nachdem vielen ihr Vorgängerwerk "Blackout" zu elektronisch, "zu wenig Britney" war (womit ich nicht sagen möchte, dass "Blackout" schlecht ist - ganz im Gegenteil!), schließt die Sängerin hier wieder an ihre alten Erfolge an.
Dieses Album bietet mehr Abwechslung, die Songs gehen schnell ins Ohr und machen gute Laune! Alle Lieder auf diesem Album sind gut, wobei besonders "Circus", "Out From Under" und "If U Seek Amy" herausstechen.
Ich kann nur jedem empfehlen, ein paar Euro mehr auszugeben und sich die Deluxe Version zuzulegen - es lohnt sich! Die zwei Bonus-Tracks "Rock Me In" und "Phonography" gehören zu den stärksten Liedern von "Cirus". Dazu gibt es noch ein Poster und eine Bonus-DVD.
Für mich ist "Circus" DAS Album 2008!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2008
Dieses Album kann ich nur mit einem Wort beschreiben : Wunderbar."Blackout" war schon super,aber dieses Album ist noch mal viel besser.Alle Lieder auf der CD sind super.Besonders gut sind : "Womanizer","Circus","Out from Under","Kill the Lights","If You Seek Amy","Shattered Glass" und "My Baby".Das sind wirklich super Songs.Die Bonus-DVD ist auch gut.Das Poster ist auch sehr schön.Jedem Britney Fan kann ich dieses Album wirklich empfehlen.Ich würde lieber die Deluxe Edition kaufen,weil auf der Deluxe Edition noch zwei Songs mehr drauf sind (die natürlich auch super sind),es ist eine DVD dabei und ein Poster.Also,kauft euch diese CD:)!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2008
Der gestrige Auftritt beim Bambi hat es auf den Punkt gebracht. Britney Spears ist wieder zurück um (mit noch viel Arbeit) wieder die Welt zu erobern.
Dieses Album "Circus" macht dabei den Anfang. Facettenreich wie seit Jahren nicht mehr zeigt sich Frau Spears von Ihrer Positiven Seite. Von Up-Tempo Nummern bis zu herzzerreißenden Balladen ist alles dabei.
Wer ein Musikliebhaber ist sollte sich das Album und vor allem die Deluxe-Version nicht entgehen lassen.
Und seit gestern deutet sich an, dass mit der neuen Bambigewinnerin vielleicht sogar eine Circustournee ins Haus steht.
Absoluter Kauftipp!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2008
Ein Jahr ist vergangen, doch viel ist passiert! Britney hat sich verändert, sie hat sich wieder in den Griff bekommen und ist bereit wieder durchzustarten. Sie sieht nicht nur wieder super aus, sie ist auch menschlich um einiges gereift. Wer es jetzt noch nicht gemerkt hat, der wird es spätestens beim hören von "Circus" merken. Letztes Jahr veröffentlichte Britney ihr fünftes Studioalbum "Blackout". Das Album war ohre Frage super, jedoch hörte es sich sowohl für Kritiker, als auch für Fans nicht wirklich nach Britney, sondern eher nach ihren großartigen Produzenten an. Mit "Circus" zeigt sie uns aber, das sie es noch kann... und WIE sie es noch kann!

1. Womanizer - 10/10
Der erste Song auf dem Album ist auch gleichzeitig die erste Singleauskopplung und mittlerweile hat ihn wohl auch jeder schon gehört. Der Song ist purer Electtro-Dance-Pop und macht deutlich, das Britney zurück ist und es ernst meint. Der Song ist ein absoluter Ohrwurm und ich glaube es gibt niemanden, der ihn nach dem ersten hören nicht mitsingen kann.

2. Circus - 10/10
Der Titelsong des Albums wird die zweite Singleauskopplung sein und ist meiner Meinung nach eins der Higlights auf dem Album. Der Song hat alles was ein perfekter Britney Song braucht: super Intro, tolle Strophen, perfekte Bridge, einen super Chorus und ein kracher Dance-break. Britney beschreibt sich hier als Performer und wie sie sich fühlt, wenn sie die Bühne betritt.

3. Out From Under - 9/10
Eine sehr schöne Ballade, produziert von Guy Sigsworth, der auch an "Everytime" beteiligt war. Britney singt hier von einer gescheiterten Beziehung, die aber auch noch lange nach dem Ende nicht vergessen ist. Der Song ist ergreifend und wirkt sehr persönlich.

4. Kill The Lights - 10/10
Dieser Song erinnert wohl am meisten an "Blackout", was daran liegt, dass er von Danja produziert wurde, aus dessen Feder die hälfte der Songs auf "Blackout" stammt, wie z.B. "Gimme More" und "Break The Ice". Der Song ist ein absoluter Kracher, mit geilen Beats und tollen Lyrics. Britney singt hier über das Spiel mit den Paparazzis, ähnlich wie bei "Piece Of Me", macht hier aber deutlich, dass sie sich nicht um die Paparazzi schert und auch nicht auf sie angewiesen ist. Die erste Strophe beginnt mit "You don't like me, I don't like you, it don't matter/ Only difference, you still listen, I don't have to". Britney singt das ganze mit einer so unglaublich tollen attitude, die nicht ansatzweise an die RoboBrit Stimme vom vorgänger Album erinnert.

5. Shattered Glass - 9/10
Schade das dieser Song so kurz ist... Er ist nämlich wirklich super! Er erinnert sehr stark an die alte Britney und besonders an den Song "Cinderella" von ihrem dritten Studioalbum. Der Song ist auf der einen Seite sehr poppig, auf der anderen recht düster. Super Mischung!

6. If You Seek Amy - 10/10
Britney trifft auf ihren ersten Hitproduzenten Max Martin und das Ergebnis ist super! Der Song ist ein absoluter Kracher und die verteckte Botschaft im Chorus "All of the boys and all of the girls are begging to F U C K Me" bleibt einem sofort im Ohr. Britneys Stimme klingt hier sehr nach ihrer alten und zum Ende hin hört man sogar einige sehr schöne Adlips, a la "Baby One More Time" und "Oops...".

7. Unusual You - 10/10
Dieser Song ist mein persönlicher Favorit. Produziert wurde er von Bloodshy & Avant, den Machern von "Toxic" und "Piece of Me". Britney singt diesen Song recht tief und klingt dabei so "zerbrechlich" (im positiven Sinne), dass der Song einen sofort berührt, auch wenn er eigentlich eine Mid-Tempo Electro-Pop Nummer ist.

8. Blur - 8/10
Dieser Song wurde wieder von Danja produziert, klingt aber überhaupt nicht nach all seinen anderen Sachen. Der Song ist recht melancholisch und beschreibt den Morgen danach, ähnlich wie der Song "Early Morning" auf dem Album "In The Zone". Der Song wird von Britney's tiefem Register super getragen, klingt für mich aber teilweise etwas zu eintönig.

9. Mmm Papi - 7/10
Von diesem Song bin ich kein großer Fan und meiner Meinung nach, hätte man ihn lieder gegen einen von den Bonustracks austauschen sollen... Der Song ist sehr fröhlich und eine hymne an alle Latino lovers. Man hört das Britney sehl viel spaß beim aufnehmen dieses Songs hatte, er wird aber definitiv nicht jedem gefallen...

10. Mannequin - 10/10
Ein absolutes Highlight für mich. Produktionstechnisch ist dieser Song seiner Zeit weit vorraus. So würde ich mir "I'm A Slave 4 U" vorstellen, aufgenommen im Jar 2049. Der Song hat saftige Beats und regt sofort zum tanzen an, bei kommenden Performances wird dieser Song defintiv dabei sein und das Publikum zum staunen veranlassen.

11. Lace & Lather - 9/10
Anfangs hat mir dieser Song nicht so sehr gefallen, mittlerweile find ich ihn aber super! Er klingt sehr nach 80er retro Pop und Prince.

12. My Baby - 8/10
Wie der Titel vermuten lässt, hat Britney diesen Song für ihre Kinder geschrieben. Er ist sehr traurig, da er die Zeit ohne ihre zwei kleinen beschreibt... Ihre Stimme hört sich hier wirklich super an und passt perfekt zu der Thematik des Songs. Sehr ergreifend und gefühlvoll.

13. Radar - 10/10
Dieser Song war bereits auf "Blackout" drauf. Viel werd ich daher nicht darüber schreiben, außer das ich den Song liebe und finde, dass er wirklich gut auf "Circus" passt.

14. Rock Me In - 7/10
Dieser Song ist nicht schlecht, gehört aber definitiv nicht zu meinen Favoriten auf dem Album und ich finde er ist als Bonus gut geeignet.

15. Phonography - 10/10
Dieser Song hätte auf die Standard tracklist gehört, denn er ist einfach großartig! Wieder mal eine geile Electro-Pop Nummer, in der Britneys stimme so sexy klingt, dass man jederzeit gerne mit ihr "Phonography" (ein Synonym für Telefon-Sex...) haben würde.

Fazit: 9/10
Britney hat mit "Circus" wirklich ein perfektes Album abgeliefert! Für mich ist es ihr bis jetzt bestes Werk. Das Album ist super produziert und im Gegensatz zu "Blackout", spiegelt es Britney wieder. Man merkt wie sehr sie an jedem Song gearbeitet hat und vor allem die Präsenz ihrer Stimme macht das ganze zu einem absoluten Genuss. Das Album ist sehr (Elektro) poppig, besitzt aber dennoch an den richtigen Stellen einen gwissen R'n'B Einfluss. Kurz gesagt: The "Circus" is coming to town! Make sure you join it...
44 Kommentare| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken