Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Chronist: Der erste Kreuz... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Chronist: Der erste Kreuzzug. Roman Taschenbuch – 4. Mai 2013

4.0 von 5 Sternen 68 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 15,21
2 neu ab EUR 19,90 1 gebraucht ab EUR 15,21

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Taschenbuch-Empfehlungen des Monats
    Entdecken Sie monatlich wechselnde Thriller, Krimis, Romane und mehr für je 6,99 EUR.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ein Junge aus schwierigen Familienverhältnissen --- würde heutzutage wohl schnell mal auf die schiefe Bahn geraten. Anfang des 11. Jahrhunderts erging es dem jungen Raimond von Aguilers zwar etwas anders, doch Entbehrungen, Gewalt, Zerstörung und Leid spielen in seinem Leben auch eine wesentliche Rolle - aber eben auch viel Neugier und Hoffnung.
Nach dem (gewaltvollen) Tod des Vaters flieht Raimond mitsamt Mutter und Geschwistern und wird Geistlicher. Seine Liebe gilt dem Schreiben ebenso wie der Gelehrigkeit und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem. Doch schwer liegt die Bürde einer Sünde auf seiner Seele, die er auf sich geladen hat. Nicht genug, dass er als Schreiber zu dem (berühmten) Konzil von Cluny, geleitet von Papst Urban, einberufen wird, dort erfährt er noch dazu von einer Möglichkeit sich seiner Sünden zu entledigen:
Indem auch er sich mit auf einen Kreuzzug begibt ---- den Kreuzzug in welchem das Heilige Land von den Besetzern/ Barbaren/ Nicht-Christen befreit werden soll.

Indem Raimonds Schicksal Pate steht für so viele Andere, die vergleichbare Gründe haben, ihre Heimat für so ein ungewisses Abenteuer zu verlassen (in der es zu dieser Zeit ohnehin schwer zu nagen gab), kann man als Leser nur ahnen, wie sehr dieser Aufruf des Papstes das Volk inspiriert haben muss, sich in Massen auf eben diesen Weg ins Unbekannte zu begeben.
Schlimmer noch, Raimund fungiert nämlich nicht nur als Protagonist dieser entbehrungsreichen, abenteuerlichen Reise - dem ersten großen Kreuzzug, der 1096 begann, er wird der CHRONIST dieses Kreuzzuges.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Eine gute Recherche ist bei einem historischen Roman fast selbstverständlich, war aber in dieser Genauigkeit bei einem Newcomer nicht zu erwarten. Doch das ist nicht das eigentliche Highlight dieses Romans. Die Schilderung der Lebensumstände, der engen geistigen Horizonte des frühen Mittelalters und die sich daraus ergebenden Irrtümer in der Beurteilung fremder Kulturen, sind hervorragend gelungen. Die zahlreichen militärischen Auseinandersetzung werden in ihrer ganzen Brutalität und Sinnlosigkeit dargestellt, ohne jegliche Glorifizierung. Die historischen Personen sind sehr gut getroffen und als Charaktere sorgfältig ausgearbeitet. Das Buch ist flüssig lesbar und auch für Jugendliche gut geeignet. Deshalb kann ich nur empfehlen es zu kaufen und/oder zu verschenken.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Sicher war es langweilig, einen Marsch von Toulouse nach Jerusalem zu machen. Zur Beschreibung dieser Langeweile in epischer Breite braucht es hier hunderte von Seiten. Gute Einschlaflektüre. Es passiert nichts. Geschichtlich wird die Situation auch zu wenig erleuchtet. Auch keine Landkarte ist zu finden. Die Personen bleiben fremd, profillos, selbst der Protagonist. UND es wird immer wieder das und dass verwechselt, neben anderen Orthographiefehlern. Aber ich hätte das œuvre auch nicht Korrekturlesen wollen...alles in allem keine Kaufempfehlung.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Giest, Ralf am 30. Dezember 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Mit diesem Buch hat man einen guten Einblick in die Gräueltaten und Entbehrungen
von damals angeblich heilsbringendem Christentum. Der Papst befiehlt und das Volk
und Adel versprechen sich ewiges Leben. Was wird daraus, hier ist es zu lesen.
Sehr gute Umsetzung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
z u m I n h a l t : Mit das größte Lob erhält der Autor von mir für die Wahl des Themas: Der erste Kreuzzug aus Sicht der realen Figur seines historischen Chronisten - aus meiner Sicht insgesamt sehr lebendig und schlüssig erzählt. Ich hatte Spaß und Spannung beim Lesen bis zur letzten Seite.

Die zentralen Figuren Raimund von Aguilers, Raimund von Toulouse, Gräfin Elvira und Pontius und auch Peter Bartholomäus wurden mir sehr greifbar. Bei den weiteren Grafen und Gefährten der Reise hatte ich da schon gewisse Schwierigkeiten. Da würde ich mir einen Anhang wünschen, der die Personen noch einmal beschreibt und am besten gleich noch eine Karte der Reiseroute enthält.

Beachtenswert erscheint mir vor allem der in das historische Setting eingebettete Coming-of-Age-Prozess des Protagonisten. In Übereinstimmung mit der höchsten kirchlichen Autorität - dem Auftrag des Papstes - und voller naiver religiöser Inbrunst begibt sich Raimund auf den Kreuzzug. Überzeugt für die richtige und heilige Sache zu streiten, schlägt er den warnenden Rat seines väterlichen Abtes dafür in den Wind. Offensichtlich sensibler als die meisten in seinem Umfeld reagiert er auf die kriegerischen Grausamkeiten und das sinnlose Blutvergießen um ihn her.

Auf dem Weg verliert er selbst gleich in mehrfacher Hinsicht seine Unschuld. Er erlebt einerseits den massenhaften Tod unter anderem den seines besten Freundes, andererseits wird er selbst zum Ehebrecher, zum mordenden Soldaten und todbringenden Inquisitor.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden