Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Mai 2017
Ich mag die Geschichte von Narnia und auch die Filme. Die Bücher sind wie meist etwas anders als die Filme, aber trotzdem schön. Die Bücher sind sehr genau beschrieben, aber schön und lassen einen von Narnia träumen. Das Cover sieht wie die anderen Bücher auch sehr schön aus und farbenreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2010
Jill und der aus dem letzten Band bekannte Eustachius sind auf der Flucht
vor ihren Mitschülern und gelangen durch ein Loch in einer Mauer in eine
Zwischenwelt. Eustachius stürzt von einer Klippe und wird von Aslan
gerettet - als Preis für seine Rettung müssen die beiden aber eine Mission
für Aslan erfüllen und den verschollenen Prinz Rillian finden, der von
einer grünen Schlange, die sich in eine Frau verwandeln kann, entführt
wurde. Zusammen mit dem pessimistischen Moorwackler Trauerpfützler machen
sie sich auf den Weg.

Die Reise führt weit in den Norden von Narnia in eine Stadt der Riesen.
Gerade noch rechtzeitig stellen sie fest, daß sie bei dem geplanten Fest
keine Gäste sind, sondern vielmehr auf der Speisekarte stehen. Auf der
Flucht vor den Riesen geraten sie in ein unterirdisches Höhlensystem, das
von den verschiedensten Wesen bewohnt wird. Obgleich ihnen die Bewohner
wohlgesonnen sind, bemerken die drei, daß irgendetwas nicht in Ordnung
ist, und sie müssen eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die ihre
Rettung - oder ihren Untergang bedeuten könnte.

Der sechste Band des Zyklus hat etwas mehr Tiefgang als die vorherigen,
die Geschichte ist zusammenhängend und einigermaßen spannend. Dennoch
bleibt die Sprache einfach und die Handlung durchschaubar, also lediglich
für Kinder und Jugendliche geeignet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2007
"Der silberne Sessel" ist der sechste Band der sieben Bücher umfassenden Serie "Die Chroniken von Narnia" aus der Feder des bekannten Fantasyautors C. S. Lewis. In der Serie ist zu beobachten, wie die einzelnen Charaktere sich in den Bänden ablösen. Während im ersten Band Digory und Polly die Hauptfiguren sind, taucht Digory im zweiten Band als alter Professor auf, während die vier Geschwister Peter, Suse, Edmund und Lucy nach Narnia gelangen und sich bis Ende des vierten Bandes dort aufhalten. Im fünften Band sind es dann nur noch Edmund und Lucy zusammen mit ihrem Cousin Eustachius und nun sind es Eustachius und Jill. Da die vier Geschwister nicht mehr dabei sind, findet man kaum noch Andeutungen der früheren Geschehnisse mit ihnen. Nur auf den fünften Band "Prinz Kaspian von Narnia" wird sich des Öfteren bezogen. Allerdings ist das Buch so geschrieben, dass man es auch ohne die anderen Bände lesen kann.

Die Geschichte ist sehr spannend und aufregend. Wenn man einmal mit dem Buch angefangen hat, möchte man es eigentlich nicht mehr zur Seite legen, bis man es fertig gelesen hat. Dabei geht C. S. Lewis liebevoll auf viele winzige Details ein und beschreibt die Umgebungen so, dass man das Gefühl hat, zusammen mit Eustachius, Jill und dem Moorwackler Trauerpfützler auf dem Weg zu sein. Dennoch nimmt dies keineswegs die Spannung, sondern macht die Geschichte lebendiger.

Fazit:
Eine tolle Geschichte und eine schöne Aufmachung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2010
Wir haben uns nach und nach die ganze Reihe geholt. Ich finde diese Bücher toll. Sie lassen sich schön lesen und sind durch ihr Format für unterwegs gut geeignet, da sie in jede Handtasche passen. Ebenfalls sind diese Geschichten etwas zum träumen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Nachdem Lucy und Edmund am Ende des 5. Buches erfahren haben, dass nun auch sie nicht mehr nach Narnia zurückkehren dürfen, wird Eustace zusammen mit seiner Schulkameradin Jill von Aslan persönlich nach Narnia gerufen. Dieser klärt Jill über das Ziel ihrer Mission auf, die Rettung von Kaspians Sohn, und offenbart ihr vier Zeichen, die ihnen den Weg weisen sollen. Gleich zu Beginn verpatzen die Kinder das erste Zeichen. Dieses Mal führt die Reise in den Norden, ins Land der Riesen. Gemeinsam mit dem Marschwiggel Puddleglum erleben sie spannende und gefährliche Abenteuer, besuchen Unterland und treffen dort auf sehr eigenartige Kreaturen.

Ich kann nicht genau sagen, warum, aber dieser Band gefällt mir im Vergleich zu seinen Vorgängern nicht mehr so gut. Das liegt sicher zum einen daran, dass die Pevensies nun gar keine Rolle mehr spielen und Eustace, auch wenn er mir am Ende der Reise auf der Morgenröte zwar sympathisch geworden ist, meiner geliebten Lucy einfach nicht das Wasser reichen kann. Jill ist mir unsympathisch und dass die beiden Kinder sich bis kurz vorm Ende immer nur mit dem Nachnamen anreden, nimmt dem Buch das Kindliche, das die Vorgänger noch ausgezeichnet hat. So interessant die Lande und die Wesen, die sie bewohnen, sind, können sie eben nicht mit dem wunderbaren Narnia und seinen märchenhaften Bewohnern mithalten, sodass mich erst das Ende wirklich erfreuen konnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2016
Der im letzten Band geläuterte und mittlerweile sympathischere Eustachius wird in diesem Abenteuer erneut von Aslan nach Narnia gerufen, um den verschwundenen Sohn von König Kaspian zu suchen. Begleitet wird er bei seiner gefährlichen Suche von Jill, die mit ihm nach Narnia gerufen wurde. Dabei kann die Geschichte von der grandiosen Dynamik zwischen den beiden Kindern Jill und Eustachius profitieren, aber auch von ihrer Begleitung, dem sauertöpfischen Moorwackler Trauerpfützler, der immer wieder einen gewissen Humor in die Geschichte bringt. Ihre Suche führt sie dabei in wahrlich abenteuerliche Gefilde, da sie nicht nur vor Riesen flüchten müssen, sondern es sie auch bis in ein unterirdisches Höhlensystem verschlägt.

Ein weitere wahrlich fantastischer Band um Narnia, der mal wieder durch neue Figuren bezaubert. Der Humor kommt nicht zu kurz und große Abenteuer müssen bestanden werden. Auch die Figuren machen wieder eine gewisse Entwicklung durch, das wie immer perfekt in die Handlung eingebunden ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2013
In diesem 1953 erschienenen Band der Chroniken von Narnia sind diesmal Eustachius Knilch und seine Mitschülerin Jill Pole die Hauptfiguren.
Euchstachius Knilch, der seit seinem Abenteuer auf der Morgenröte eine wichtige Läuterung durchgemacht hat, flüchtet mit seiner Mitschülerin Jill Pole nach Narnia als sie Ärger mit gemeinen Mitschülern bekommen.
Der Löwe Aslan Höchstselbst erscheint vor Jill Pole beauftragt sie und Eustachius den verschollenen Prinzen Rilian zu finden, damit dieser den Thron Narnias besteigen kann.
Mit dem Moorwackler Trauerpfützler als Begleiter beginnt für die beiden eine gefahrvolle Reise, die sie ins Reich der grünen Hexe führt.

Ein weiterer fantastischer Band der Chroniken von Narnia.
Man genießt es die weiteren Figuren aus Narnia kennenzulernen.
Mir haben vor allem die großen Eulen gefallen und vor allem hat dieser Band einen wundervollen Tiefgang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2016
Ich hatte geglaubt ( Als ich das Buch bestellte ) das der silberne Sessel irgend so ein verschollenes magisches Artefakt ist das gesucht wird und kein unterirdisches Königsgefängnis! Das Buch ist aber trotzdem schön und spannend. Aber die Narnia-Bücher sind alle so kurz!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2017
Unsere Lütte frisst diese Bücher förmlich. Sie sind sehr gut , einfach und verständlich geschrieben und man kann sich sehr gut einfühlen und ist somit quasi direkt dabei. Mittlerweile haben wir alle Bänder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Kannte bisher nur die Filme und wußte nichts über die anfänge von Narnia. Habe es nicht bereut mich durch die Bücher gelesen zu haben - das Gesamtbild wurde stimmiger
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden