Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 3,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Chronik Jahresrückblick 2008 Broschiert – Januar 2009

4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Januar 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 42,50 EUR 3,99
1 neu ab EUR 42,50 13 gebraucht ab EUR 3,99

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Den bewährten Jahresrückblick des Chronik Verlags gibt es für das Jahr 2008 als Relaunch in völlig überarbeiteter Form. Der Grund dafür: Die 117-bändige Reihe der Chronik-Jahresbände (Chronik Tag für Tag) wurde mit Ausgabe 2007 beendet. Für 2008 wird es keine gebundene Ausgabe dieser Serie mehr geben. Der Umfang des Jahresrückblicks 2008 wurde deshalb auf 192 Seiten erweitert; das Layout ist nun luftiger und bildreicher gestaltet. Anstelle des steifen Blocksatzes der Vorgängerausgaben ist nun Flattersatz und eine modernere Schrifttype getreten. Das nimmt dem Werk optisch viel von seiner Gediegenheit und Ruhe und bringt den Jahresrückblick eher in Richtung einer bunten Illustrierten.

Inhaltlich wurde der Jahresrückblick mit neuen ganzseitigen Specials (etwa zum Videospiel "Grand Theft Auto IV" oder zum Energiesparen) und doppelseitigen "Themen des Monats" aufgepeppt - ähnlich wie es der Spiegel in seinem Jahresrückblick handhabt. Der Anhang sticht durch seine Tabellen und Synchronopsen hervor. Lediglich ein Sachregister fehlt.

Zum Jahr 2008, das als Jahr der Finanzkrise in die Geschichtsbücher eingehen wird, gibt es ausführliche Artikel zur Bankenkrise. Der Kollaps von Lehman Brothers am 15.9.2008 hat jedoch keinen eigenen Artikel bekommen, sondern nur einen Eintrag im Kalendarium und eine Erwähnung im "Thema des Monats" zur Bankenkrise. Zum Ausgleich dieses Faux pas gibt es jedoch auf Seite 134 ein doppelseitiges Farbfoto von Angela Merkel und Peer Steinbrück, als sie am 5.10.2008 eine Garantie auf Spareinlagen und Geld auf privaten Girokonten abgaben. - Allein dieses Foto ist das Geld für den Jahresrückblick 2008 wert.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieser Rückblick in das Jahr 2008 bietet mehr als sämtliche Vorgänger-Werke dieser Coleur!

Es ist wesentlich umfangreicher und erweitert, sodass die Lektüre dieses Buches bedeutend angenehmer ist. Dazu trägt vor allem das großzügige Lay-out in modernem Design bei. Hierdurch wirkt das Buch erfrischend und farbenfroh - so wie für viele noch das Jahr 2008 selbst ganz frisch und farbenfroh in der Erinnerung ist.
Mehr als 500 Fotos setzen hervorragende Akzente und zeigen, wie schnell eigene Erinnerungen verblassen und man mittlerweile stark auf visuelle Erinnerungshilfen angewiesen ist, um den Überblick über Gewesenes und Erfahrenes zu behalten.

Neben diesen äußeren hochzuschätzenden Dingen spricht natürlich auch der Inhalt für sich: Für jeden Tag wird eine Kurzmeldung geboten. Sämtliche wichtigen Themen aus den Bereichen Kultur, Politik, Sport und Unterhaltung werden geboten. Leider kommen dabei Meldungen aus dem Bereich der Religion(en) insgesamt zu kurz. Ansonsten ist es schön, dass hier nicht nur Fotos in bester Qualität geboten werden, sondern auch Abbildungen der Dokumente, Karten und Tabellen.

Alles in allem sehr überzeugend und voller Überraschungen.

Sehr empfehlenswert!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieser Jahresband vervollständigt meine Sammlung, die ich seit 1982 ununterbrochen besitze. Sie bietet mir wertvolle Hinweise zu Ereignissen in diesen Jahren. Bei Fragen wie: "Wer war Nobelpreisträger?" oder ähnlichem kann ich immer kurzfristig die richtige Lösung sagen. Ein immer gern zur Hand genommenes Sammelwerk
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Buch hat 192 Seiten. Jeder Monat beginnt mit einem kurzen Kalenderüberblick und den wichtigsten Ereignissen in Kurzform. Anschließend werden die wichtigsten Themen und Ereignisse etwas ausführlicher dargestellt. Das Buch ist im Gegenzug zu den Vorjahren größer geworden. Leider ist die kürze und Kompaktheit etwas verloren gegangen. Zwar wurde das Layout dem Zeitgeist angepasst, aber es sind bei weitem nicht mehr so viele Zahlen, Daten und Statistiken wie früher drin. Auch viele der Bilder, finde ich unglücklich oder nichtssagend gewählt. Trotzallem bleibt es wohl für mich die beste bekannte Rückblickserie, weil in der Grundstruktur des Buches kein unnützes meinungsgefärbtes Autorengerede, sondern Berichte, Daten, Fakten, Bilder und Grafiken die Dinge auflisten wie sie waren, wenn auch etwas schwächer wie in den Vorjahren. Im Anhang werden die Bundesländer, die Länder der Welt mit ein paar Daten, Sportdaten, ein Nekrolog und ein Personenregister dargestellt. Unsinnig finde ich das einige Seiten verschwendet werden um einen Ausblick auf 2009 zu geben. Eine Jahreschronik benötigt keinen Ausblick. Dafür kann man sich die nächste Chronik kaufen. Leider hat man auch in 2008 wieder Seiten mit den "Leser als Chronikreportern" gefüllt. Diese werden zwar extra herausgehoben, brauche ich aber in einer Chronik nicht. Eine Chronik zeichnet sich dadurch aus, dass sie ohne Meinungsfärbung die Geschehnisse berichtet und eine gewisse Neutralität wahrt. Die Berichte der "Leserreporter" zerstören diesen Anspruch, weil sie Meinungen und Emotionen beschreiben, für die man als Käufer somit auch Geld bezahlt. Schade ist auch das der Nekrolog auffallend wenig Bilder der Personen enthält.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden