Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 0,93
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von TUNESDE
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: US-Verkäufer. CD, DVD, Videospiele, Vinyl und vieles mehr! Schnelle Lieferung! Alle Einzelteile sind garantiert!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Chorus

5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. Oktober 1991
EUR 20,03 EUR 0,92
Vinyl, 4. Juli 1991
"Bitte wiederholen"
EUR 15,83
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 20,03 11 gebraucht ab EUR 0,92

Hinweise und Aktionen


Erasure-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (15. Oktober 1991)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Reprise
  • ASIN: B000002LQJ
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 284.600 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Chorus
  2. Waiting For The Day
  3. Joan
  4. Breath Of Life
  5. Am I Right?
  6. Love To Hate You
  7. Turns The Love To Anger
  8. Siren Song
  9. Perfect Stranger
  10. Home

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Daß sich mit vollsynthetischen Mitteln auch Musik mit "Gefühl" produzieren läßt, sollte mittlerweile eigentlich klar sein. Vince Clarke hat schon immer - mit wechselnden Partnern - emotionsgeladenen Synthpop kreiert: Nach seinem Ausstieg bei Depeche Mode "erfand" er Yazoo (mit Alison Moyet), The Assembly (mit Feargal Sharkey) und avancierte schließlich mit Erasure (mit Andy Bell) - wenn auch widerwillig - endlich zum Popstar.

Kaum jemand versteht es besser "kalte" Elektronik und spacige Klangeffekte mit zarten Melodien und brillanten Arrangements zu einem lebendigen (und gar nicht soo mainstreamigen) Popsong zu verquirlen. Wieder liefert die glockenhelle Stimme von Andy Bell den perfekten Gegenpart für tanzbare Elektropop-Nummern ("Intro: Guess I'm into Feeling") wie auch für Balladen ("Stay With Me"). Hit-Potential ist ebenfalls vorhanden, wie die zweite Single-Auskopplung, die Uptempo-Nummer "Fingers and Thumbs", belegt. Die klangliche Bandbreite von "Erasure" reicht von frühesten DM- und Yazoo-Zeiten bis in die Ambientsphären der Neunziger, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, daß Ex-Depeche Mode-Produzent Gareth Jones und der ehemalige The Orb-Kollaborateur Thomas Fehlmann mitproduzierten. --Christian Arndt -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Audio

Vince Clarke strotzt vor Selbstvertrauen. "Erasure", sagt er, "wird es länger geben als die Vorgänger." Als da wären: Yazoo, Assembly. Erasure: Seit Jahren steht der britische Songwriter und Synthesizer-Tüftler Clarke nun schon gemeinsam mit Sänger Andy Bell für gefälligen Computer-Pop, für eine clevere Mischung aus Rechner-Rhythmen und gefühligen Gesangslinien. Das wirkt oft ein wenig dünn, meist nett, manchmal innovativ. Fast immer aber hitverdächtig - und das ist kein schlechtes Prädikat für seine Pop- Band.

© Audio -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Auf keinem Erasure-Album wird man so eine Melodien-Vielfalt finden, wie auf diesem. "Love to hate you" ist beinahe schon eine legendäre Erasure-Hymne und auch die anderen Songs auf dem Album brauchen sich nicht dahinter zu verstecken. Seien es verträumte Stücke wie "Am I right?" oder "Home" oder schnellere Nummern wie "Chorus". Erasure waren auf ihrem absoluten künstlerischen Höhepunkt, als sie dieses Album herausbrachten, was sich auch bei den Videos und den B-Seiten und Remixen der dazugehörigen Singles bemerkbar macht.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. September 2000
Format: Audio CD
Nachdem ich nun schon seit einigen Jahren Erasure kenne, ist diese die beste der CDs, die sie vor der Veröffentlichung des Best of-Albums herausgebracht haben. Die Vorgänger (mit Ausnahme einiger Songs und der EPs) mag ich nicht mehr allzu sehr, aber diese CD hat es in sich. Durchgängig gute POP-Musik, teilweise zum Tanzen, meistens zum Träumen (oder so). Und die CD ist sogar so durchgängig genial, dass ich weder einen Favoriten habe noch ist ein Lied schlechter als alle anderen, nicht einmal die Singles heben sich weder neg noch pos von allen anderen Songs ab.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Erasure kennt man ja: 80`er , 90`er, elektronisch, klare Töne, poppig, auch eigensinnig und - weiß Gott - nicht angepasst, ab und an schrullig, oft auch zu schrullig.
Den Einen oder Anderen Hit kann Volk auch mitsingen, aber was den beiden Britten mit 'Chorus" für ein Wurf gelungen ist...: sensationell.
Selten war, und ist, ein Album von Ersasure so durchgängig harmonisch, abgestimmt und perfekt gestaltet wie dieses hier.
Musikalischer Kopf und Macher der ganzen Schoße, Vince Clark, schusterte hier ein wirklich gelungenes Werk moderner, typischer Computermucke. Fein abgestimmt, mit sehr viel Liebe fürs Detail. Der Zuhörer staunt immer und immer wieder, welche noch unentdeckte Töne beim Dritten oder Vierten Hören an sein Ohr dringen. Wunderbar.
Über Allem schwebt, ja betet, die Stimme Andy Bells. Dass der Mann wahrscheinlich singen kann, vermutet der geneigte Hörer, dass er es mit Sicherheit kann, wissen wir spätestens jetzt.
Applause und schade, dass es so durchgehend toll bei keinem Album mehr klappte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hendrik am 23. August 2006
Format: Audio CD
Früher war ich jahrelanger Ersaure-Fan. Leider haben die Alben der letzten Jahre dazu geführt, das ich mir die neuen Lieder zwar immer noch gerne anhöre, aber an die Qualität von "The Innocents", "Wonderland" oder "Chorus" nicht mehr herankommen. Das Letztere und hier beschrieben "Chorus"-Album stellt für mich das Sahnestück dar. Erasure hat es hier geschafft jeden Titel über einen langen Zeitraum zu einem Lieblingstitel von mir werden zu lassen. Ob die ruhigen Balladen oder die rythmischen Titel, alle sind hörenswert.

Bitte nicht falschverstehen, Erasure hat viele Superhits in ihrer gesamten Musikkarriere geschrieben, nur war dieses Album das ausgewogenste von allen. 5 Sterne von mir!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren