Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von adanbo
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: schneller und klimaneutraler Versand + ordentliche Rechnung +
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Cholesterin Endlich Klartext: Die wirklich wichtigen Laborwerte - Der beste Schutz gegen Arteriosklerose und Herzinfarkt - Cholesterin senken ohne Chemie Broschiert – 20. Oktober 2010

4.1 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 20. Oktober 2010
EUR 14,95 EUR 2,69
5 neu ab EUR 14,95 13 gebraucht ab EUR 2,69

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Ob Hobbykoch oder Küchenchef: Lassen Sie sich von unserer Kochwelt inspirieren: Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext


Zu Recht verteufelt oder lebensnotwendig?

Was Ärzte gern verschweigen

"Erhöhte Cholesterinwerte" - mit dieser Diagnose wird die Hälfte der Erwachsenen über 50
einfach krankgeschrieben. Da fragt man sich: Ist das medizinisch notwendig - oder im
Interesse der Pharmaindustrie? Nicht alles sagt Ihnen Ihr Arzt, informieren Sie sich
daher selbst:

  • Wie Sie Laborwerte richtig lesen
  • Warum der wahre Killer Transfettsäure heißt
  • Warum Sie auf Homocystein, Lipoprotein und Co. achten sollten
  • Warum Cholesterinsenker müde machen
Und damit Sie dem Arzt im Gespräch "Paroli" bieten können, hält das Buch einen Spickzettel
mit allen wichtigen Punkten parat.

Wie gefährdet sind Sie?

Anhand aussagekräftiger Checklisten stellen Sie fest, ob Cholesterin wirklich ein Risiko für
Sie darstellt und welcher Grenzwert für Sie maßgeblich ist. Testen Sie, welche Faktoren
Ihr Risiko für Arteriosklerose und Herzinfarkt tatsächlich beeinflussen.

Gutes und böses Fett

Lassen Sie sich zur Eigentherapie verführen. Der große Praxisteil zeigt Ihnen, wie Sie im
Alltag gute und böse Fette erkennen und richtig mit ihnen umgehen. Köstlich essen und
dabei noch Cholesterin senken ist leicht machbar. Pflanzliche Mittel wie Artischocke
oder Knoblauch unterstützen Ihr aktives Ernährungs- und Bewegungsprogramm.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dr. med. Volker Schmiedel ist Internist und Chefarzt der Inneren Abteilung der Habichtswald-Klinik Kassel. Er ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der "Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde". Zudem schreibt er regelmäßig in der Zeitschrift "Der Naturarzt" und ist angesehener Ratgeber-Autor, z.B. bei TRIAS: "Burnout".


Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Cholesterin - endlich Klartext!

Bei diesem Titel hofft man auf ein Buch, das gegen die verbreitete und von interessierten Kreisen wie der Lipid-Liga (bitte googeln) geschürte Cholesterin-Hysterie anschreibt - und findet ein Werk, das hier und da zaghaft ein wenig Kritik an der Methodik der Studien anmeldet, aber im Großen und Ganzen die inzwischen widerlegten Behauptungen nachbetet, hohe Cholesterin-Spiegel seien ursächlich für Herzkrankheiten und durch eine Cholesterin-arme Ernährung könne man den Cholesterin-Spiegels senken (was ohnehin sinnlos ist, da der Zusammenhang zwischen Cholesterin-Spiegel und Herz-Kreislauf-Krankheiten ähnlich dem zwischen Fieber und Grippe ist: In wenigen Fällen mag es hilfreich sein, das Fieber zu senken, aber kein Arzt wird heute auf die Idee kommen, das Fieber auf 35 Grad (sic!) zu senken, um die Grippe zu bekämpfen!)

Es ist richtig: Wenn man Menschen Statine gibt, sinkt der Cholesterin-Spiegel - und für eine kleine Gruppe von Patienten, nämlich Männer über 50., die bereits eine Herz-Kreislauf-Erkrankung hatten, sinkt sogar die Wahrscheinlichkeit von weiteren Infarkten. Daraus aber zu schließen, dass die Infarkte auf den hohen Cholesterin-Spiegel zurückgehen und es sinnvoll wäre, in breiten Kreisen der Bevölkerung einen (unnatürlich niedrigen) Cholesterin-Spiegel unterhalb von 200 mg/dl anzustreben, ist bestenfalls gewagt: Inzwischen wissen wir, dass Statine aus einem ganz anderen Grund wirksam sind - und einzig für die obige Risikogruppe einigermaßen sinnvoll - wenn man bereit ist, gar nicht mal so seltene Nebenwirkungen wie Muskelzerfall oder sogar irreversible Schäden im Gehirn in Kauf zu nehmen.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
das Buch ist sehr informativ und objektiv. Ideal sowohl für Menschen, die sich mit dem Thema Cholesterin erstmalig vertraut machen wollen, als auch für Leute mit medizinischen Vorkenntnissen. Dieses Buch ist eines der wenigen medizinischen Ratgeber, die kritisch, aber nicht einseitig oder sektiererisch ein Thema von vielen Seiten beleuchten. Es werden keine flachen Pauschalanleitungen gegeben, vielmehr wird über die verschiedenen Ursachen (und deren Differenzierung) einer Fettstoffwechselstörung aufgeklärt, so daß der Patient mündig mit seiner Stoffwechselstörung umgehen und Entscheidungen fällen kann (z.B. welche Laboruntersuchungen sind bei mir sinnvoll). Ein gutes Buch für Menschen, die Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen bereit sind.
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Hier ist der Name auch Programm. Denn es wird wirklich Klartext gesprochen. Es sind alle wichtigen und nötigen Informationen zum Thema enthalten, aber man wird nicht von unnötigen oder zu vielen Informationen erschlagen. Weiterhin wird mit gängigen Vorurteilen aufgeräumt und die Blutwerte werden aufgesplittet nicht nur in "über" oder "unter" dem Sollwert, sondern es wird dargelegt in welcher Spanne die Werte sehr gut, tolerabel oder wirklich schlecht sind.
Ein absolut zu empfehlendes Buch! Ideal für Einsteiger in das Thema Cholesterin bzw. zum Ausbau der Kenntisse hierüber.
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Als Betroffene kann ich das Buch nur empfehlen, Gesunden wie Kranken.
Aber es ist nur unterstützend und kann die Schulmedizin nicht
ausser Acht lassen.
Die Schulmedizin hat enormes geleistet und verdient Respekt.
Aber auch die Naturmedizin, die Ernährung hat für mich den gleichen Stellenwert.
Eine Kombination aus beiden ist für mich ideal.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Wenn auch in diesem Buch die Grenzwerte des Gesamt-Cholesterin nicht klar besprochen werden und die Angst vor dem "Bösen Cholesterin" nicht genommen wird, wird jedoch guter Rat gegeben wie man eine gesunde Lebensweise gestalten kann.
Das ist hier eigentlich im Vordergrund, wenn auch im Hintergrund die Angst, cholesterin-krank zu sein oder zu werden nicht so recht genommen wird.
Was mich beunruhigt ist, dass ein wichtiger Transportmechanismus für das alles ernährende Cholesterin, das LDL, als "BÖSE" weiterlebt.
Wie kann etwas "BÖSE" sein, das der Körper dringend braucht, damit seine unzähligen Zellen den notwendigen Nährstoff erhalten?
Hat jemand harte Arbeit zu verrichten braucht er viele "Taxis" um das Cholesterin im Körper zu verteilen, also viel LDL. Wird das Cholesterin von den gesunden Zellen übernommen und nur wenig als Stoffwechselprodukt zurückgeschickt, dann braucht es auch weniger "Taxis" für die Rücksendung, also wenig HDL. Das macht dann den oft großen Unterschied zwischen LDL und HDL aus.
Warum dann diese beiden Transportmittel, die das Cholesterin ja nur transportieren, als "GUT" und "BÖSE" zu bezeichnen? Beides ist ein "Lipoprotein", das LD und das HD und beide haben eine wichtige Funktion sonst würde der wichtige Stoffwechsel nicht funktionieren.
Diese Terminologie gefällt mir in diesem Buch nicht, weil sie Angst macht und bereit, Substanzen zu schlucken die eher krank machen als nützen.
Was mir gefällt ist die beratende Seit des Buches, vernünftig zu essen und das gegessene auch zu verbrauchen, indem man sich in Bewegung hält.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen