Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16
Chickenfoot (Bonus Track Edition)

Chickenfoot (Bonus Track Edition)

5. Juni 2009
4.2 von 5 Sternen 70 Kundenrezensionen

Alle 13 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Chickenfoot
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Chickenfoot (Bonus Track Edition) Jetzt anhören 
MP3-Download, 5. Juni 2009
EUR 9,99
EUR 9,99

Kaufen Sie die CD für EUR 17,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 17,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
5:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
5:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 0,99 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
3:52
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
6:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
4:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:13
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
5:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
6:40
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 5. Juni 2009
  • Erscheinungstermin: 5. Juni 2009
  • Label: earMUSIC
  • Copyright: edel entertainment GmbH
  • Gesamtlänge: 1:02:08
  • Genres:
  • ASIN: B002ZJFMVG
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 70 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 83.509 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von P-Man VINE-PRODUKTTESTER am 3. Juni 2009
Format: Audio CD
Die beste Künstlerbiografie schreibt eine erfolgreiche Karriere, auf die man bereits zurückblicken kann. Eben diesen Umstand machen sich immer wieder neu formierte Supergroups zu nutze und rühmen sich mit Titeln und Tonträgern, die sie einst in einem Land vor unserer Zeit eingespielt haben. Doch nicht selten geht dieser Schuß nach hinten los. Aber Sarkasmus beiseite - im Falle von "Chickenfoot" wählt man nicht nur einen, aus Marketingsicht, wenig reißerischen Namen, sondern hat es auch sonst nicht nötig sich erst über ein neues, kommerziell aufgezogenes Bandprojekt zu profilieren. Drummer Chad Smith ist mit den "Red Hot Chili Peppers" immer noch dick im Geschäft, Sammy Hagar und Michael Anthony haben sich mit "Van Halen" ihre Sporen verdient und Nachfolger inspiriert, sowie Gitarrenvirtuose und Kurzzeitmitglied von "Deep Purple" Joe Satriani, der seine ganz eigene Musikgeschichte geschrieben hat. Hier treffen Vollblutmusiker aufeinander, die es gemeinsam noch einmal wissen möchten.

Spaß steht dabei im Vordergrund und so glänzt das selbst betitelte Debüt mit ausgelassener Spielfreude und zünftiger Gangart. Ob nun Rock'n'Roll oder doch Hard Rock - "Chickenfoot" wandeln auf Led Zeppelins Spuren ohne diese aber mit ihren eigenen verwischen zu können. Dennoch lebt das Album von der individuellen Klasse der Einzelnen, die sich gekonnt zu einem größeren Ganzen zusammenfügen. Im Schnitt mit 5 Minuten Länge befindet sich lediglich 1 Ballade (Learning to fall) unter den 11 Songs.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Um es kurz zu machen: Chickenfoot klingt wie eine gelungene Mischung aus Van Halen und Joe Satriani, was bei den Bandmitgliedern nicht verwundert. Eingängige Riffs, Harmoniegesang wie zu den besten Van Halen-Zeiten und schöne Satrianisoli. Wer etwas Innovatives erwartet ist hier falsch, wer aber Spitzenrock alter Schule mag ist genau richtig.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wir stellen uns folgende Situation vor: Es ist Herbst 1993. Die Veröffentlichung von VAN HALENS` F.U.C.K. Album liegt rund 2 Jahre zurück, die dazugehörige Welttournee, inklusive dem restlos überfälligen Stop in Europa, ist vorbei und VAN HALEN begeben sich ins Studio um den Nachfolger des o.g. Longplayers ( übrigens des insgesamt Besten der kompletten VH Diskografie ) einzuspielen. Plötzlich betritt Chad Smith von den Red Hot Chilli Peppers das Studio und sagt: "Hey Alex, lass doch Dein Schlagzeug mal wie ein Schlagzeug, und nicht wie ein E-Drum unterstütztes Blechkit klingen", setzt sich hin und zeigt Alex wie es geht. Kurz darauf betritt Joe Satriani das Studio und meint: "Hey Eddie, bei allem Respekt - aber vielleicht hörst Du einfach mal auf, seit 15 Jahren dieselben Soli zu spielen und lässt mal Einflüsse von aussen zu." Die beiden Van Halen - Brüder verlassen genervt das Studio....wir machen einen Zeitsprung und befinden uns im Jahr 2009.....das Ergebnis dieser Arbeit liegt nun vor. Ich möchte dazu sagen, dass mich weder die Solosachen von Satriani, noch die Musik der Chillipeppers besonders begeistern. Allerdings verleihen schon alleine die Stimme von Hagar und die Backingvocals von Michael Anthony den meisten Tracks einen wunderbaren Touch aus der Glanzzeit von VAN HALEN, die - ohne jeden Zweifel - mit Hagar und nicht dem stimmlich grenzwertig begüterten David Lee Roth gewesen ist. Zudem hat man das Gefühl, dass alle 4 beteiligten Musiker einfach ihr persönliches Können, ihre Erfahrung und ihr zweifellos grosses Talent zu Gunsten des "großen Ganzen" in die Waagschale geworfen haben.Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Als ich hörte, dass Joe Satriani, Michael Anthony, Chad Smith und Sammy Hager ein Bandprojekt starten, dachte ich mir: Das könnte was werden.
Als ich hörte, dass die Musik, die sie machen wollen, einen touch von Led Zeppelin haben soll, dachte ich mir: Das wird auf jeden Fall was werden.
Als ich hörte, dass die Jungs sich Chickenfoot nennen, dachte ich mir: Äh...Was?

Nun steht das selbstbetitelte Album in meinem CD-Regal, die Scheibe selber liegt in Fach 2 meines 3-fach-CD-Players.

Nun muss ich anmerken, dass ich mich bestimmt nicht davon beeindrucken lasse, dass ein paar berühmte Namen sich zusammenschließen. Aber ich bin großer Sympathisant von Chad Smith. Und dass der Herr Satriani ein toller Gitarrist ist, ist auch nichts Neues. Den Namen Chickenfoot hatte ich ohnehin schnell in mein Herz geschlossen und als ich auch noch 'Oh Yeah' gehört habe, war mir klar: Die Platte kauf ich mir.
Wenngleich ich sie mir ohne die allzu großen Erwartungen gekauft habe. Und die wurden dann auch erfüllt.
Diese Platte erfindet nichts, aber auch gar nichts neu. Ein Vergleich mit Led Zeppelin (der wohl nur im Suff geäußert wurde - Gott sei Dank!) grenzt schon an Frevel. Keine Spur von Zeppelin, schon eher ein Bisschen AC/DC. Und das kann man nun wirklich nicht vergleichen.
Aber bitte nicht falsch verstehen: Schlecht ist das Album keineswegs.
Aber es ist eben auch nichts Besonderes. Guter, wenn auch längst bekannter Rock. Kaum Einflüsse anderer Musikstile. Ein Hauch von Standard. Satrianis Gitarrensolis plätschern zeitweise ein wenig dahin, Anthonys Bass fügt sich gut ein - und hat hin und wieder einen kleinen Auftritt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden