Facebook Twitter Pinterest
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

ChiRunning: A Revolutionary Approach to Effortless, Injury-free Running (Englisch) Taschenbuch – 30. März 2004

4.2 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 30. März 2004
EUR 19,84 EUR 0,49
4 neu ab EUR 19,84 24 gebraucht ab EUR 0,49 1 Sammlerstück ab EUR 4,71
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Toby Tanserauthor of "Train Hard, Win Easy"The most exciting and revolutionary book to hit the running community this decade.

Synopsis

Even the most minor of injuries can sideline a runner from being active for an extended period of time; some are even determined to run through the pain and risk injuring themselves further. Danny Dreyer's technique, ChiRunning, can help prevent these injuries and promote the ability to run faster, farther, and with less effort at any age. ChiRunning employs the deep power reserves in the core muscles of the trunk, an approach that evolved out of such disciplines as yoga, Pilates, and t'ai chi. Dreyer's training principles are broken down step-by-step to accommodate all levels of runners.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Auf das Buch bin ich beim Stöbern nach Lesestoff in einer Buchhandlung in Boston gestossen und habe es eigentlich nur mitgenommen weil es solch enthusiastische Kritiken auf der Buchrückseite hatte.
Die Kritiken des Buchs, als auch der Ansatz des Autors ist nachvollziehbar. Im Gegensatz zu den vielen anderen Laufbüchern setzt er seinen Schwerpunkt nicht auf Trainingsplänen sondern darauf, daß man richtig laufen lernt. Hierzu hat er einige Ansätze:
Die Power beim Laufen kommt nicht aus den Beinen sondern aus dem Torso
Somit ist die Körperachse (Haltung, Körperwinkel)das a und o und entsprechend detailiert wird dies erklärt
Man muß lernen wie sich gutes Laufen anfühlt (body sensing)
Dünne Oberschenkelmuskulatur mit niedrigem Muskeltonus macht schnell und senkt das Verletzungsrisiko
Das Buch ist zwar stellenweise etwas langatmig und überemotional geschrieben (halt typisch amerikanisch), der Inhalt hat mich aber voll überzeugt und hat mir auch über das Laufen hinaus was gebracht
Für mich somit sehr empfehlenswert
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Eigentlich war ich ja nie Läufer - in der Schule hab ich es gehasst und hatte Knie-, Hüft- und Rückenschmerzen - nicht zu sprechen von der Atemnot! Überhaupt hab ich viele Gelenkprobleme, obwohl ich erst Anfang 20 bin.

Doch durch einen Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen und es hat mich wirklich zum begeisterten Läufer gemacht! Nach den ersten Läufen war ich noch furchbar verspannt und dachte, das wird ja nie was - aber nach ca. 4 Wochen Training (ca. 12 Läufe) kann ich eine halbe Stunde ohne Atemprobleme und komplett schmerzfrei laufen (und das auf Asphalt und in billigen Schuhen)!

Zur Methode:
Die Grundidee ist simpel: Anstatt sich mit Muskelkraft fortzubewegen lässt man die Erdanziehungskraft die Arbeit machen. Wenn man sich nämlich von den Knöcheln an nach vorne lehnt, dann fällt man praktisch vorwärts und muss nur die Beine mitbewegen, um nicht umzufallen. Dabei ist die korrekte Haltung sehr wichtig. Wenn Knöchel, Hüfte und Schulter auf einer Linie sind und eine Säule bilden, dann verteilt sich das Gewicht bei jedem Auftreten auf mehrere Punkte und die Knie werden entlastet. Die Kunst ist es also, unter dem Körper, bzw. direkt am untersten Punkt der "Säule" aufzutreten und sich nicht fortzustoßen sondern die Füße ganz entspannt nach hinten hochzuheben. Dadurch sind die Bein-Muskeln beim Laufen entspannt (!) und vor Verletzungen geschützt.

Natürlich braucht das alles Übung. Das Buch ist jedoch sehr anschaulich und ausführlich geschrieben. Das Englisch ist gut verständlich - nur muss man eben die anatomischen Begriffe nachschlagen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das vorliegende Werk ist ein in typisch amerikanischen Stil geschriebene Anleitung zum Erlernen eines vom Autorenpaar entwickelten Laufsystems. Das System basiert auf den Erfahrungen des Autors mit Tai Chi und soll angeblich revolutionär sein. Ich laufe nun seit ca. 30 Jahren (mit Unterbrechungen) und finde, dass es diesem Anspruch nicht gerecht werden kann. Alles schon dagewesen. Mit Chi Running meint der Autor, das die Kraft beim Laufen aus der Mitte kommen sollte, nicht aus den Beinen. Das ist nicht unbedingt was Neues, speziell wenn man schon Mittelfussläufer ist.

Trotzdem ist das Buch interessant geschrieben, und regt mich zum Nachdenken über Verbesserungen am meinem eigenen Laufstil an. Es hat Kapitel über alle Aspekte des Laufens, z.B. die Ernährung oder Ausrüstung, ist also wirklich eine umfassende Abhandlung über das Laufen. Schwarz-Weiss Fotostrecken veranschaulichen gut, was im Text beschrieben wird. Das Englisch ist gut, ich hatte keine Probleme beim Lesen. Die englischen Bezeichnungen der Muskelgruppen werden durch die Abbildung im Anhang verständlich. Soweit hätte ich fünf Sterne vergeben.

Der Autor benutzt das Buch aber auch als Werbeplattform für weitere Produkte von chirunning.com. Die dauernden Hinweise nerven ein wenig. Weiter kommt man beim Besuch der Wesite darauf, dass man für Trainingspläne bezahlen muss. Das kostet einen Stern.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
die Methode ist anschaulich beschreiben und wenn man sich darauf einläßt kann jeder den ein oder anderen Tipp für sein Lauftraining verwenden. Es ist sicherlich ein längerer Prozeß, aber die Methode ist es wert sich damit zu beschäftigen. Denn eigentlich will jeder verletzungsfrei laufen. Das dabei der Leistungsgedanke keine Rolle spielt, sondern sich der Erfolg spielerisch über die Zeit einstellt, ist doch für eine Freizeitbeschäftigung prima.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich laufe inzwischen seit über zehn Jahren... eigentlich seit über 35 Jahren, aber unter Sportgesichtspunkten eben erst seit zehn. Nach einer Pause von fast einem Jahr habe ich im März diesen Jahres wieder angefangen und hatte immer Schmerzen im Schienbein. Das fing nach einigen hundert Metern an und wurde nicht mehr besser. Zum Teil habe ich mein Schienbein noch Stunden oder Tage danach gespürt.

Vor einem halben Jahr habe ich (durch eine Suche nach Tips zu Schienbeinschmerzen) von diesem Buch erfahren und hatte immer vor, es mal zu lesen. Vor vier Wochen habe ich es dann endlich gelesen und auch angefangen, die einfachsten Tips umzusetzen. Seit dem ersten Lauf mit (leicht) modifiziertem Laufstil hatte ich keine Schienbeinschmerzen mehr.

Generell ist es ein sehr guter Ansatz, möglichst verschleissfrei zu laufen. Insbesondere für mich (mit über 100 kg) ist immer ein bisschen Angst um meine Gelenke mitgelaufen. Dass die Schmerzen so schnell verschwunden sind, hat mir sehr viel Vertrauen in den neuen Laufstil und dessen Schonung meiner Gelenke gegeben.
Mit anderen Worten: Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, der auch im Alter noch schmerzfrei laufen will...
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden