Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

  • Chess
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
30
4,5 von 5 Sternen
Chess
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern


am 1. Dezember 1999
I have to disagree with some of the previously posted reviews here. While this book is quite good for beginner/intermediate players (under 1700), it's really quite useless for more advanced players. Luckily, Laszlo Polgar has written two further books in the same format as this one for more advanced players. The titles are "Chess Middlegames" and "Chess Endgames", and both have over 4000 positions to play through. Moreover, the great majority of these positions are not one move solutions, but full-length (up to 30 moves) game continuations. The best way to learn chess is through pattern recognition, and Mr. Polgar has done a great job in his other books. I have yet to see this book on amazon.com, hope they have it soon. Until then, however, the only place to get it is at the chesstalk.com website. By the way, I'm a strong expert class player, so my comments are geared towards other players of similar strength.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2000
Dieses Buch ist ideal, um seine eigene Spielstärke zu verbessern. Je nach Spielstärke findet man Mattaufgaben in ein, zwei und drei Zügen. So ist das Buch auch für Spieler mit einer hohen DWZ noch empfehlenswert. Vor allem eignet es sich aber für Schachanfänger und fortgeschrittene Anfänger. Umso mehr Aufgaben des Buches gelöst werden, desto mehr bekommt man einen Blick für Mattsituationen. Das Buch bietet folglich die richtigen Voraussetzungen für eine Verbesserung der taktischen Spielstärke. Wer dieses Buch durcharbeitet, wird Mattbilder und Fallen auf einen Blick erkennen.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2011
Ich habe als mittelstarker Spieler von diesem Buch enorm profitiert. Für einen erschwinglichen Preis bekommt man eine unerschöpfliche Quelle an Mattaufgaben. Neben einfachen Aufgaben (Matt in einem bzw. zwei Zügen) gibt es unzählige Aufgaben, die auch für relativ fortgeschrittene Spieler geeignet sind (Matt in drei Zügen, offene Kombinationsaufgaben aus echten Partien).
Was das Buch nicht bietet: Prosaerklärungen fehlen gänzlich. Das Buch enthält keine Informationen über Eröffnungen und über generelle Prinzipien des Spielaufbaus bzw. der Strategie. Es gibt fernerhin keine Aufgaben zum Thema Materialgewinn. Ich würde das Buch also nicht als erstes Schachbuch für Anfänger empfehlen. Aber für den mittelstarken bzw. fortgeschrittenen Spieler, der schon einiges gelesen hat und sein Blick fürs Mattsetzen schärfen will, ist dieses Buch ideal
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Bei diesem Buch handelt es sich hauptstädte um eine Sammlung verschiedenster 1-zügiger, 2-zügiger und 3-zügiger Mattaufgaben. Mit insgesamt über 5000 Aufgaben wird man sicherlich etwas beschäftigt sein. Ich habe es mir gekauft um zwischendurch mal etwas zu üben. Dafür ist es auf jeden Fall gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2011
Das Taschenbuch ist stabil gebunden und gut geduckt. Die Diagramme sind etwas größer als "üblich" und insgesamt ist die Buchqualität besser als für 16€ erwartet!
Die Aufgaben sind exzellent sortiert und auch unter 1000DWZ noch sehr gut lösbar. Danach zieht das Niveau stetig und ohne riesen Sprünge an. Mir wurde das Buch empfohlen als "was für's ganze Leben" ... zumindest wird man in einer riesigen Leistungsspanne gefordert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2013
Hi,

In der Buchform mag das absolut in Ordnung sein. Es finden sich sehr viele Aufgaben in verschiedenen Kategorien. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei (imO) stetig ansteigend.

Für die Kindle-Version erscheint jedoch überhaupt nichts aufbereitet zu sein.
Viele Seiten lang wird nur eine einfache Darstellung eines Schachbrettes
(ohne Bezeichnung von Reihen und Linien, aber das wäre schon o.k.)
mit etlichen Figuren gebracht. Darüber die Nummer der Partie und das wars auch schon.
Wenn man am nächsten Tag weiterlesen will, weiss man erst nicht, um was es überhaupt geht. Durch endloses Blättern gelangt man hoffentlich (bevor der Geduldsfaden reisst) wieder an den Beginn eines neuen Kapitels, so dass man endlich eine gewisse Minimalorientierung hat.
Die Lösungen finden sich dann irgendwo hinten, eine nach der anderen, in einfacher Notation und ohne irgendeine Kommentierung. Der Bezug zur jeweiligen Aufgabe fehlt völlig und ebenso von der Aufgabe zur Lösung. Ein langwieriges Suchen nach Partienummer liefert "0" Treffer.
Textliche Beschreibungen fehlen komplett. Kein Verweis auf Grundsätze, Strategien, Alternativen, Fallen, etc.

Fazit:
Zum Lernen, gerade für den eher schwächeren Vereinsspieler, ist die Kindle-Version m. E. nicht geeignet.
Wesentlich besser ist z. B. "Einführung in die Schachtaktik" von John Nunn oder "1001 Schachaufgaben" von J. Emms oder der Colditz (der Klassiker).
Auch die Bücher vom Kurt Richter sind super.

Horridoh.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2002
Über 5000 Aufgaben in einem Buch, das ist schon toll. Sechs Aufgaben/Diagramme pro Seite. Die Lösung im Anhang.
Für einen Amateur wie mich mit DWZ unter 2200 sind die Aufgaben anspruchsvoll aber lösbar. Brauchte über 6 Monate um ans Ende angelangt zu sein.
Sehr zu empfehlen für Amateure, die nicht mehr als eine halbe Stunde auf einmal investieren wollen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2000
First of all, I'm not saying it is a bad book. I would say, however that there were certain characteristics that make a difference in usefulness not mentioned in the review. 1. The book is really about 4,000+ mates with the rest being games and "endgame" positions. If you are looking for a good book of all kinds of positions (forks, pins, etc., this isn't it). 2. The solutions are not complete. In fact, the mates in 2 only have the first (white) move. That's it.... A little strange. The mates in 3 do have solutions, but I only see one line of play. I havent' checked through them all <grin> but I would be surprised if there aren't several potential lines of play. 3. The notation in the games is a little difficult to get used to if you are used to the standard algebraic notation. It is called "universal" but I found it confusing at times. 4. The section of combinations have titles f2/f6, h3/h3, etc. and there is no explanation of why the heck they are named that (other than they all have the particular move in the sequence. 5. There is really no analysis is the games, which is unfortunate, because the first few I looked at were quite amazing. 6. The paper is too thin and as a result, the white squares on the boards all look dark. A little thing, but kind of irksome. 7. The thing is way too heavy. There is a lot of white space on each page, and the author could have probably cut the number of pages by a 1/3 without too much trouble. You won't be taking this on trips unless you are really committed.
Hope this helps the next person. I'll keep the book, and use it, but maybe the next version will consider these items, all of which are easily corrected.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Mit Polgars schmuck- und schnörkellosemTrainingsbuch wird in der Schwierigkeitklasse jeweils in den Kapiteln ansteigend das geschult, worum es geht. Man wird geführt, sich ein Bildgedächtnis für Mattwendungen, Standartendspielsituationen und taktische Standartbilder aufzubauen. Je schwerer es wird, um so mehr muss man sich durchbeißen ind im Idealfall eigenständig analysieren. All das ist nah an dem, was eine Grundspielstärke ausmacht und hocheffektiv zur Verbesserung von Spielern eines breiten Stärkebereiches. Eröffnungen, Standartpläne und dergleichen benötigen noch anderes Material, dafür ist das Buch auch nicht gemacht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Dieses Buch besteht aus sehr vielen Übungen vor allem zum Mattsetzen in ein, zwei oder drei Züge, aber auch einige Kombinationen, (einfache) Endspiele und kürzere Spiele.

Ich habe mich jetzt seit einigen Monaten intensiver mit Schachtaktik auseinander gesetzt und finde dieses Buch gut, weil es vorn herein mit Übungen loslegt ohne Theorie. Das finde ich eine tolle Abwechslung zu all den Taktikbüchern die seitenlang die mehr oder weniger gleiche Theorie durchkauen. Mir persönlich hat es sehr gut geholfen, um Kombinationen und Mattbilder im Spiel wiederzuerkennen, allerdings weiss ich nicht wie gut es für Fortgeschrittene geeignet ist, da ich eher der fortgeschrittene Anfänger bin (ca 1550 Elo). Allerdings muss einem diese Art von Übungen gefallen, denn es wird immer angegeben was man machen muss (z.b. Weiss, Matt in zwei Zügen). Wie gut man das dann auf Spiel übertragen kann muss jeder für sich selber wissen.
Was mir negativ aufgefallen ist, ist dass es manchmal etwas zu repetitiv ist. So gibt es bei "Matt in eins" gleich mehrere Mattsetzungen mit dem Turm oder der Dame nacheinander. ANdererseits ist das Buch unglaublich praktisch um einfach irgendwo aufzuschlagen und eine Aufgabe zu lösen, da hat man dieses Problem dann auch nicht mehr. Wenn man so arbeitet kann man das Buch locker für Jahre brauchen und täglich ein paar Aufgaben lösen..

+
sehr viele Übungen
keine Theorie
man kann das Buch einfach irgendwo aufschlagen und mit den Übungen loslegen
(perfekt fürs stille Örtchen ;)
super um jeden Tag schnell ein paar Übungen zu lösen
-
einige Fehler (z.b. schwarz mit weiss verwechselt etc)
Aufgabe vorgegeben (Geschmacksache)
z.T. repetitiv
dickes Buch (schlecht zum mitnehmen)

Fazit: Eignet sich für Möchtegern Taktiker wie ich, die gerne hunderte (nein, tausende :)) Probleme durchlösen um mehr Routine im Schach zu bekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden