Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. September 2016
Die Tastatur selbst ist so gut, wie man es von Cherry erwartet (siehe die ganzen 5-Sterne-Bewertungen).

Wackelkontakte sollten nicht mehr auftreten; heutzutage hat Cherry die USB-Buchse mit einem Klecks Heißkleber verstärkt.

Aber das USB-Kabel ist nach fünf Monaten defekt. Bei diesem Preis sollte man erwarten können, dass auch am Zubehör nicht gespart wird!
review image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2017
Die Cherry MX-Board 3.0 Tastatur nutze ich seit über 14 Monaten fast tagtäglich.
Zusätzlich habe ich mir noch Noise Dampener und die Handballenauflage besorgt.
Die Beschriftung/Aufdruck der Tasten zeigt noch keine Abnutzungserscheinungen. Alles funktionierte wunderbar.

Warum ich jetzt eigentlich diese Rezension schreibe, hat folgenden Hintergrund:
vor einer Woche habe ich im Eifer des Gefechts im laufenden Betrieb einen Becher Milchkaffee über die Tastatur verkippt. Eine ganz schöne Sauerei war das. Danach habe ich die Tastatur sofort abgestöpselt und umgedreht, um den ersten Teil der Brühe wieder rauszukriegen. Dann mit der Tastatur zum Waschbecken und erst mal Wasser drüberlaufen lassen, wieder umgedreht. Dann alle Tasten abgebaut und noch mal unter kalten Wasser die Tastatur (und natürlich die Tasten) ordentlich abgespült. Danach das Wasser aus der Tastatur rauslaufen lassen, wieder trocken getupft und die Tastatur für ein paar Stunden umgedreht auf die Heizung (bei moderater Heiztemperatur).
Danach habe ich die Tastatur 5-6 Tage teilweise umgedreht und zum Schluß normal aufgestellt bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Heute war der dann der Tag der Entscheidung: alle Tasten wieder rein, Kabel dran, angeschlossen und sie LÄUFT!

Ich Hatte schon damit gerechnet gehabt die schöne Tastatur entsorgen zu müssen, aber muss ich nicht. Läuft alles wieder wunderbar und alle Tasten funktionieren wie vorher. Bisher gab es keine Fehler.

Ich bin BEGEISTERT!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2017
Habe 2 Exemplare für unser Homeoffice bestellt. Tippgefühl, Funktion und Verarbeitung in Ordnung. Die Tastenanschläge sind vielleicht etwas laut - aber dass Problem ist systemimmanent bei mechanischen Switches.
Was mir nicht gefallen hat, ist das vor einem halben Jahr bei einer der beiden Tastaturen (die nur auf dem Schreibtisch liegen und nicht großartig bewegt werden) die USB-Buchse einen Wackelkontakt bekommen hat. Das Problem hat sich mit der Zeit verschlimmert - die Tastatur ist damit gerade als Vielschreiber unbenutzbar.
Die zweite Tastatur hat einigen Tagen angefangen, ohne Grund und in unregelmäßigen Abständen einen Druck der "Ende" - taste zu senden. Neustart, neues Kabel ab- und anstecken hathts gebracht.
Mein Fazit: eigentlich ein solides Keyboard, aber die Haltbarkeit ist m.E. für den Preis zu kurz
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. Juni 2017
Insgesamt eine nur durchschnittliche Verarbeitung des Cherry-Nachfolgers ZF-Electronics. Kein Vergleich zu den originalen Cherry Tastaturen, wie sie bis Ende die 90er Jahre noch produziert wurden (und bis heute noch einwandfrei funktionieren). Die Beschriftung der Tasten ist nicht mal mehr abriebfest.
Leider ist die Tastatur sehr schmal und außerdem sind die Tasten eng beieinander, so daß man bei den leichtgängigen "Brown" Switches öfters mal zwei Tasten gleichzeitig erwischt. Ein teures Plastikspielzeug.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2017
Das Tippen auf dieser Tastatur ist sehr angenehm. Ich habe nicht viel Erfahrung mit mechanischen Tastaturen, aber bin von Anfang an überzeugt von der Cherry MX mit Brown Switches. Im Gegensatz zu dem "dasKeyboard 4 ultimate" (zuerst bestellt, aber ging direkt wieder retoure) fühlt sich diese Tastatur dem Preis entsprechend sehr gut an.

In meinem Fall benutze ich die Tastatur ausschließlich an Apple Computern mit macOS. Da ich viel und blind schreibe, schaue ich nur selten auf die Tastatur und muss nie nach Symbolen oder Zeichen auf der Tastatur suchen. In den Systemeinstellungen habe ich die Windows-Home Taste mit der Mac 'alt' belegt und die 'alt' Taste mit 'cmd'. Das entspricht dann dem Layout der Standard-Tastatur von Apple und funktioniert für mich sehr gut. Für Leute, die oft für Sonderzeichen auf die Tastatur schauen müssen und macOS benutzen, ist das Windows-Layout dieser Tastatur eher nichts. Für alle anderen eine klare Empfehlung!

Verarbeitung ist gut, nur das Kabel ist mir persönlich ein wenig zu dick. Ein Glück, dass die Tastatur kein fest verbautes Kabel besitzt und sich dieses so leicht gegen ein den Umständen entsprechendes (z.B. extrem lang oder extrem kurz) austauschen lässt.

Der einzige Nachteil dieser Tastatur: der Druckpunkt ist nicht nicht stark genug, sodass beim schnellen Tippen manchmal zwei Tasten auf einmal erwischt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2017
Die Tastatur bietet ein angenehmes Schreibgefühl und ein wohlklingendes Feedback, welches jedoch nicht zu laut ist und so in Büros durchwegs einsetzbar ist. Die Tastatur macht einen sehr hochwertigen Eindruck, der sich auch in dem recht hohen Gewicht manifestiert. Die Verarbeitungsqualität lässt sich lockker mit der eines Apple Magic Keyboards vergleichen. Die Tastaur ist perfekt für Entwickler und Office-Anwender geeignet. Sie verfügt nicht über spielerische RGB-/Gaming-Beleuchtung und macht damit einen professionellen Eindruck. Zu bemängeln ist, dass z.B. die "Zurücktaste" leicht quietscht, was manchmal ein bischen unangenehm ist. Leider fehlt der Tastatur eine Handballenauflage, was die Ergonmie der Maus leicht verschlechtert, jedoch lässt sich durch die Neigungsverstellung auf der Unterseite der Tastatur die Ergnomie ein bisschen erhöhen. Eine Handballenauflage sollte ggf. dazugekauft werden.
Zusammengefasst ist die Tastatur durchaus empfehlenswert und ist perfekt für den Büroeinsatz geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ich habe die Cherry G80 (MX-Board 3.0) mit MX Brown bestellt. Zuvor hatte ich eine G81-3000, allerdings waren hier die Tasten, im Vergleich zu der Tatstatur welche ich Büro habe, zu schwergängig. Den Umgewöhnungseffekt zwischen Arbeits- und Privat-Tastatur wollte ich reduzieren. Nach Zweifel am ersten Tag, bin ich aber inzwischen voll zufrieden. Leichtgängige Tasten bei denen man einen Druckpunkt spürt.

Wer Details zu den verschiedenen MX-Tasten-Charakteristiken möchte, sollte sich auf der Herstellerseite umsehen, da gibt es eine gute Darstellung.

Abzug gibt es für den Kabelanschluss. Der Stecker ragt steif hinten aus der Tastatur heraus. Für mich nicht störend, aber von Cherry erwartet man mehr. Die LED's in den Windows-Tasten sind auch verzichtbar und stören etwas.

Nachtrag 07/2015:
Obwohl ich die Tastatur nur wenig (Wochenende) nutze, fangen die Tasten an Farbe zu verlieren. Ich besitze privat seit mehr als 20 Jahren nur Cherry-Tastauren - aber so etwas gab es noch nie... :-( Daher habe ich von 4 auf 2 Sterne reduziert und den Titel angepasst (ursprünglich "Gute Tastatur, aber nicht perfekt").
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2014
Die Rezension bezieht sich auf die Cherry G80-3850LXBDE-2, welche mit den Cherry MX-Brown Switches ausgestattet ist.

Kurzversion:

Die Tastatur bietet ein sehr gutes "Anschlagverhalten", das bedeutet, dass die Tasten sehr leichtgängig sind, dabei jedoch einen gut spürbaren Druckpunkt (Schaltpunkt) besitzen. Man gewöhnt sich eigentlich schnell an die Eigenheiten dieser Tastatur und kann damit prima schreiben. Die Tasten sind für eine mechanische Tastatur relativ flach (die Tasten der meisten anderen mechanischen Keyboards sind ca. 50 % höher) und somit ist die Tastatur auch für Umsteiger von "normalen" Keyboards sehr gut geeignet. Angesichts des Preises kann man das Produkt uneingeschränkt empfehlen.
Wie alle mechanischen Tastaturen ist das Keyboard im Betrieb deutlich hörbar. Dieser ist technisch bedingt und lässt sich auch nicht abstellen. Man gewöhnt sich daran jedoch schnell. Die Tastatur überzeugt durch ihre insgesamt sehr gute Bedienbarkeit und auch durch eine gute Haltbarkeit und Flexibilität, welche durch ein abnehmbares USB-Kabel ermöglicht wird (sollte das mitgelieferte USB-Kabel zu kurz sein, z. B. weil man es sauber in einen großen Schreibtisch integrieren möchte, kauft man sich einfach ein einzelnens USB-Kabel in der passenden Länge und das Problem ist gelöst). Die Standfestigkeit ist gemessen am Preis auch in Ordnung.

Ausführliche Rezension:

Warum eine mechanische Tastatur? Eine kurze Erklärung zur Technik:
Die meisten Tastaturen sind heute als sogenannte "Rubberdomes" ausgeführt. Das bedeutet, dass die "Schaltkontakte" fest in die Platine integriert sind. Genauer gesagt bestehen die Schaltplatinen aus mehreren übereinander verbauten Leiterbahnen, welche im Normalzustand keine elektrische Verbindung aufweisen. Wird nun Druck auf das "Leiterbahnensandwich" ausgeübt, so wird eine elektrische Verbindung hergestellt und die Taste löst aus. Damit nun die Tasten nicht ständig gedrückt bleiben, ist über dem "Leiterbahnensandwich" ein Gummikappe angebracht, welche nach oben gewölbt ist und die Taste in ihrer Ruheposition hält. Diese Konstruktion nennt man Rubberdome! Keyboard mit Rubberdomes sind günstig in der Herstellung und man kann sie relativ flach bauen. Zudem sind sie recht leise im Betrieb (es klackert recht verhalten). Auf Grund der genannten Eigenschaften sind die meisten Keyboards heute so aufgebaut. Leider hat die Konstruktion den Nachteil, dass sie nicht sonderlich haltbar ist. Speziell die Gummikappen verschleißen (altern) recht schnell. Das führt dann dazu, dass sich die Tasten immer leichter auslösen lassen und das Schreibverhalten schwammig wird - man vertippt sich dann viel öfter und das Schreiben wird anstrengend. Mechanische Tastaturen sind dagegen deutlich aufwändiger aufgebaut. Es gibt für jede Tasten einen eigenen Schalter. Diese Schalter werden einzeln auf die Grundplatte aufgebaut und sind mehr oder weniger komplex verdrahtet. Der aufwändigere Aufbau ist auch der Grund für den deutlich höheren Preis! Der Aufwand lohnt sich jedoch, da die verwendeten Schalter deutlich länger halten als die billigen Rubberdomes..
Die meisten mechanischen Tastaturen haben heute immer noch die großen Tasten, welche sehr an eine alte Schreibmaschine erinnern. Die etwas älteren Computerbesitzer werden sich eventuell noch an die IBM M-Serie (80er und 90er Jahre) erinnern. Diese Tastaturen sind inzwichen legendär. Sie waren extrem robust, extrem schwer, hatten ein sehr straffes Anschlagsverhalten und waren extrem laut. Bie diesen Modellen wurde ein Knickfedersystem verwendet, welches um einiges lauter ist als die heute verwendeten Cherry MX-Switches (es werden zwar auch noch andere Techniken verwendet - die Cherry MX-Switches sind jedoch heute die am weitesten verbreiteten mechanichen Schalter).

Warum die Cherry MX-Board 3.0? Ich wollte eine mechanische Tastatur, welche sich in der Hautsache gut fürs Schreiben eignet. Auf zusätzliche Features wie, z. B. spezielle programmierbare Knöpfe fürs Gaming, lege ich dagegen keinen Wert, da ich diese nicht verwende. Ich habe recht lange recherchiert und mich dann für die Cherry MX-Board 3.0 mit den Cherry MX Brown Switches entschieden. Sie kombiniert leichtgängigkeit mit einem spürbaren Druckpunkt und sehr konstantem Anschlagsverhalten. Für mich ist das Schreibgeführ sehr gut. Ein für mich wichtiges Merkmal sind die "halbhohen" Tasten. Ich hatte zuvor immer Tastaturen mit flachen Tasten (wie bei Notebooks) und bin daher an diese Bauweise gewöhnt gewesen.
Das Keyboard ist insgesamt gut verarbeitet. Es liegt prinzipiell recht gut auf dem Tisch auf, da es an der Unterseite breite Gummimatten besitzt, welche ein verrutschen wirksam verhindern. Hier gibt es allerdings eine kleine Unschönheit: Da die Gummipads relativ mittig unter der Tastatur befestigt werden, kann es bei ungestümer Bedienung der oberen beiden Tastenreichen (besonders bei den mittig gelegenen Tasten) zu einem leichten Kippen nach hinten kommen. Das Keyboard hebt sich dann an der Vorderseite um ca. 3 Millimeter. Beim normalen Scheiben ist mir das Keyboard allerdings noch nie gekippt. Trotzdem gehört es in die Rezension, da ich so ein Verhalten bisher noch bei keinem anderen Keyboard hatte. Wer den Anstellwinkel des Keyboards verändern will, verwendet die an der Rückseite vorhandenen Ausklappfüßchen. Diese sind ebenfalls mit einer Gummiauflage versehen. Auch hier bleibt das Keyboard zuverlässig an seinem Platz. Ein Kippen habe ich mit den Ausklappfüßchen nicht feststellen können.
Ein weiterer Kritikpunkt ist das fehlen einer Handballenauflage. Diese muss bei Bedarf extra bestellt werden.

Fazit:

Alles in allem ist die Tastatur ein gelungenes Produkt zu einem attraktiven Preis - wenn auch mit kleineren Schwächen. Für Vielschreiber würde ich sie auf jeden Fall empfehlen - im Zehnfingersystem kann man damit richtig zügig schreiben und bleibt durch den guten Druckpunkt völlig entspannt. Gamer könnten sich über die fehlenden Funktionstasten und die Tendenz zum kippeln bei ungestümer Bedienung ärgern. Es geht immer noch besser, sicherlich. Allerdings muss man dann auch deutlich tiefer in die Tasche greifen!

Aktualisierung im Januar 2017

Leider ist die Tastatur inzwischen defekt. Das Problem liegt im Anschluss des USB-Kabels an die Tastatur. Es begann mit kurzzeitigen Wackelkontakten (man merkt dies am Flackern des beleuchteten Logos an der Oberseite) und endete schließlich in einem Totalausfall. Die Tastatur ist praktisch nicht mehr verwendbar. Ich habe inzwischen an einigen Stellen gelesen, dass es sich hier wohl auch nicht um einen Einzelfall handelt, als vielmehr um eine Schwachstell in der Konstruktion an sich. Mittlerweile hab ich auch mehr Erfahrung mit mechanischen Tastaturen und beurteile den Stabilität der gesamten Tastatur (z. B. die Verwindungssteifigkeit) deutlich schlechter als zu Beginn der Nutzung. Ich korrigiere daher meine ursprüngliche Bewertung von 5 auf 2 Punkte. Das Schreibgefühl war gut - jedoch kann es nicht angehen, dass eine mechanische Tastatur - welche man ja nicht zuletzt wegen der längeren Haltbarkeit kauft - innerhalb so kurzer Zeit einen derart unnötigen Defekt aufweist!

PS: Ich schreibe diese Aktualisierung auf einem über 10 Jahre alten Keyboard der billigsten Art. Es bietet zwar keinen Komfort, funktioniert jedoch immer noch tadellos..
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Eine sehr einfache mechanische Tastatur und dadurch recht günstig. Die Qualität kann sich trotzdem sehen lassen. Die braunen Schalter gefallen mir sehr gut aber seit ich nicht mehr am PC spiele, bin ich auch auf die blauen heiß. Deshalb werde ich demnächst eine weitere Board 3.0 bestellen. Übrigens eignet sich die Tastatur auch sehr gut für angepasste Tastensets von den einschlägigen Webseiten. Die sind vor allem nützlich, wenn man sich die Tastatur selbst anpassen will und die flachen Tasten nicht so gerne mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2017
Die Tastatur ist hinsichtlich Ergonomie, Schreibgefühl und Qualität eigentlich nicht schlecht. Allerdings ist das abnehmbare Kabel völliger Murks.
Die mechanische Stabilität ist durch den Minni USB Anschluss nicht gegeben und ein Ausfall vorprogrammiert. Schon im neuen Zustand ist das eine ziemlich wackelige Angelegenheit. Was die Konstrukteure da geritten hat, ist mir unbegreiflich. Mit fest montiertem Kabel wäre die Tastatur zu dem Preis fast unschlagbar. Für mich ist der Mangel mit dem Anschlusskabel jedoch so groß, dass ich das Gerät zurückgeschickt habe.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 18 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)