Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Juli 2017
Super schnell und genau!
Damit lässt sich wirklich viel viel schneller und flüssiger schreiben.
Schade, dass ich mich lange Jahre mit Gummi / Ribbon Tasten herumgeschlagen habe.

Einziger Wermutstropfen: die Tastenschläge sind etwas laut, also wenn man in einem Großraumbüro sitzt oder noch jemand empfindliches im Raum wäre, könnte es die stören.

Man selbst ist eigentlich kaum davon gestört,
da die Freude über die Schnelligkeit überwiegt.

Design: Zeitlos !!!
Beigelegte Gummifüße unbedingt dran kleben.

Leute kauft euch keinen Schrott aus Fernost, die mit der Hälfte des Preises für mechanische Tastaturen in den Markt drängen.
Diese Tastaturen sind nicht fertig konstruiert und haben sogar Treiberprobleme!!!
Das muss man sich mal reinziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2017
Ich bin von Berufswegen her ein Vielschreiber an der Computertastatur. Ich habe alle Tastaturen, die von Cherry angeboten werden (Red-, Brown-, Blue-, Black-Switches) ausprobiert. Die Blue-Switches gelten in diversen Foren als die Tastaturwichtung für Vielschreiber. Dem muss ich leider, natürlich nur subjektiv, widersprechen. Die Red-Switches Wichtung ist für mich überdurchschnittlich viel besser als die übrigen Tastaturwichtungen. Ich vertippe mich seltener und kann den Text auch nach dem Vertippen schneller korrigieren als mit den anderen Modellen. Die Lautstärke der Anschläge befindet sich ebenfalls noch im Rahmen. Ich kann die sehr präzise arbeitende Tastatur nur wärmstens weiterempfehlen. Kein Vergleich zu den billigen Standardtastaturen, die man ab Werk bekommt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
Ich wollte mal eine meachnische Tastatur ausprobieren, weil ich relativ viel schreibe/ spiele, und mir das Gefühl beim Tippen wichtig ist.
Irgendwelche Funktionen, Zusatzschalter oder leuchtende Tasten brauche ich nicht.
Ich muß sagen, ich bin mit diesem Kauf sehr zufrieden:
Eingewöhnungszeit bis man sich von Rubberdome auf mechanisch umstellt? Keine. War mir sofort willkommen.
Irgendwelche Fehler beim Tippen, weil Tasten zu leicht, schwer, empfindlich reagieren? Keine. Ich schreibe blind, bin Pianist, und vermute, Leute die sich ständig vertippen sind eher selber Schuld. Zudem drängt sich mir das subjektive Gefühl auf, daß ich mit dieser Tasta nun schneller schreiben kann, als zuvor.
Die flacheren Tasten, etwas flacher als gewöhnlich, gefallen mir sehr gut, und sind im Sektor "mechanische Tastaturen" eher selten verbreitet. Auch sind sie durch die roten MX-Schalter schön leichtgängig.
Der vieldiskutierte Schwachpunkt des Steckers war mir vorher bewußt. Dazu muß ich sagen, daß das "Instrument" ständig hin un her wechselt, (Pc-Gehäuse zum Schoß, und umgekehrt), und das bestimmt 20-30 Mal am Tag, weil ich in einem Sessel sitze. Bislang kam es (die letzten 14 Tage) zu keinen Schäden/ Abnutzung an dieser Stelle (ich bin recht behutsam), und ich kann mir nicht vorstellen, daß da etwas passiert, wenn die Tasta bewegungslos auf einem Tisch steht.
Und zu dem Tippgeräusch: ist definitiv etwas lauter, als bei einer Rubberdome. Wobei es natürlich auf den User ankommt. Ich empfehle hier mezzoforte, und kein fortissimo! Also weniger Kraft und Energie beim Anschlag. Tippgeräusch ist dann passabel und hält sich in Grenzen. Mit den Dämpfungsringen hab ich keine Erfahrung.
Eine Abnutzung vom Aufdruck der Tasten konnte ich bislang nicht beobachten. (14 Tage)

Fazit: Eine gute, qualitativ wertige Tastatur, bei der das Schreiben Spaß macht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2017
Eigentlich alles korrekt - nur eben nicht leise - im Vergleich zur Logitech K800 deutlich lauter - im Vergleich zur BLACK-Version etwas leichterer Tastendruckpunkt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2017
Diese Tastatur wird damit der erste Artikel, für den ich eine Rezension schreibe, weil sie ein solcher Mist ist, dass Leute davor gewarnt werden müssen.

Ich habe die Tastatur am 20.12.2014 gekauft und sie hat für etwas über ein Jahr super funktioniert. Tägliche, durchaus eher intensivere Benutzung, Gaming, Texte schreiben, Chats, etc.
Dann trat zum ersten mal ein Wackelkontakt auf, da die Lötstellen des USB-Ports gebrochen waren. Dies lies sich zwar schnell mit etwas Löten reparieren, ist aber für eine Tastatur in dieser Preisklasse inakzeptabel. Meine alte 10-Euro-Logitech hat das 3 Jahre ausgehalten, danach hab ich sie an jemand Anders abgegeben und sie funktioniert heute, nach insgesamt 5 Jahren, immer noch.
Nach einem weiteren halben Jahr musste die selbe Prozedur wiederholt werden, danach etwa einmal im Monat, bis sie Anfang Dezember dann abolsut den Geist aufgegeben hat. Ich hab versucht die Mini-USB-Buchse ganz zu ersetzten und ein anderes, gewinkelts Kabel zubenutzen, um die Buchse zu entlasten (hätte ich früher drauf kommen sollen, aber trotzdem), gebracht hat das aber auch nichts. Die Tastatur funktioniert für ein paar Minuten und verabschiedet sich dann.

Also: Finger weg!
Es handelt sich um ein fehlerhaftes Produkt, eventuell ist die kurze Lebensdauer sogar so gedacht, so hirnrissig, wie diese Konstruktion ist.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Vorweg: Schreibgefühl selbst ist natürlich herrlich und die MX Schalter von Cherry garantieren, dass auch nach vielen Jahren die Leichtgängigkeit erhalten bleibt, da braucht man aber nicht viele Worte darüber zu verlieren, das haben alle MX basierenden Tastaturen.

Aber was mich richtig sauer macht:

Bin eigentlich von den Rubber Dome Tastaturen umgestiegen, da ich endlich ein langlebiges Produkt haben wollte. Wie hier bereits von Heartware (in der Rezension mit den Fotos) erwähnt nutzen sich die Caps flott ab, aber ich möchte nochmals DEUTLICH darauf hinweisen: Heute ist der 30. Juni, die Tastatur wurde am 18. Juni geliefert, also keine zwei Wochen! Meine Leertaste glänzt rechts bereits!

Das hatte ich überhaupt noch nie! Das ist ja wohl das schlechteste Material ever! Das einzige was sich noch schneller abnützen würde wäre sich Caps aus Kartoffeln zu schnitzen. Pfui Cherry!

Des weiteren knarzt meine Tastatur von Anfang an. Der schmale Steg (unterhalb der Spacebar) lässt sich in alle Richtungen +/- 2mm bewegen. Da hier der Daumen auch aufliegt ist diese Stelle ebenfalls schon glatt - Caps und Rahmen sind also der gleiche billige ABS Kunststoff.

Problem hierzulande: es gibt keine Tastencaps zum nachkaufen! Ja, WASD Gamerkram, aber keine vollständigen Sets. Einzeltasten passen zwar, aber Leertaste, Enter, Shift usw. da steht man bald an und englische Layouts passen halt deswegen nicht.

Deshalb wurde nach einiger Recherche eine Corsair K70 gekauft, die Tastencaps von dieser sind von Haus aus glatt und können somit nicht glatter werden. Die obere Platte ist aus Aluminium und kann sich ebenso nicht abnutzen.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2016
Man kann super darauf schreiben und arbeiten.
Das Tastengefühl ist sehr angenehm und das Geräusch ist leise.
Leider gibt es Tage wo einfach das Nummernfeld nicht mehr geht. Ein paar Stunden später geht es wieder.
Manchmal gehen auch Teile der Tastatur plötzlich nicht mehr. Nach Abziehen des Steckers oder Wechsel des USB Ports geht alles wieder aber auch nur wieder eine Weile. Ich verstehe nicht wie so etwas bei einer derartig teuren Tastatur passieren kann aber ich werde damit nicht auf Dauer Leben können.
Die USB Buchse oben für das Kabel ist wirklich unpraktisch angebracht. Da war dem Designer wohl wieder einmal langweilig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
Kaufdatum September 2014

Erst war ich sehr zufrieden mit dieser Tastatur, Schreibgefühl erstklassig und auch sonst nicht dran zu meckern aber nach 16 Monaten ein Wackelkontakt am USB Port der Tastatur das geht gar nicht. Hey bei 10 Euro wäre es mir egal aber für fast 70 Euro kann man das auf gar keinen fall akzeptieren!
Cherry war wohl mal ein Marke die für Qualität stand, jetzt scheinbar nicht mehr.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2016
Also, an die Red switches muss man sich aber echt erst mal gewöhnen.. die lösen praktisch beim Anschauen schon aus.
Ansonsten tut die Tastatur was sie soll. Ich finde es recht praktisch, dass das Gehäuse unter den Tasten sehr geschlossen ist, so dass bei einem Kaffeetastenunfall die Gefahr von ernsthaften Schaden nochmal minimiert werden kann.
Die Probleme mit dem Stecker, die andere Rezensenten beschrieben haben, habe ich nun nach über einem halben Jahr noch nicht bekommen. Das Gehäuse für den Stecker an der Tastatur sieht zwar wirklich labil aus, hat bisher aber häufiges ab- und wieder anstecken problemlos überlebt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
... die ich unter den Fingern hatte. Das heisst nicht, dass sie generell leise ist wie eine Rubberdome oder Scissor Tastatur.
Jedoch spürt man bei jedem Tastendruck - genau wie beim Anheben des MX-Boards - die hohe Qualität der MX Red Schalter sowie des umgebenden Gehäuses. Letzteres ist bei "echten" Cherrys nicht selbstverständlich. Ich denke da bloß an die G80, wo man das Gehäuse unter knarzenden Bewegungen verwinden kann.
Dies ist beim MX-Board 3.0 ausser mit rohester Gewalt nicht möglich.
Die flachen Tastencaps ändern übrigens nichts am Anschlagweg der verbauten roten Cherry MX Switches, nehmen der Tastatur aber sehr wohl das Scheppern höherer Caps wie z.B. bei der Steelseries 6Gv2. man hat - auch dank integrierter Metallplatte - nur das Bottom-out Klackern der unten auftreffenden Caps.
Ich schreibe diese Rezension auf dem MX-Board und kann icht verstehen, weshalb den MX Red mehr Schreibfehler als anderen Schaltervarianten zugeschrieben werden: Habe vorher auf einer Illuminated getippt und bemerke, dass ich jetzt bei Nachkontrolle dieses Textes nicht so viele Fehler (oft Shift nicht richtig gedrückt) habe wie vorher.
Mir fällt also der Umstieg Scissortasten -> mechanische Tastatur gar nicht schwer, umgekehrt würde ich es wohl nicht mehr haben wollen. Allein das Feedbach lässt einen sicherer schreiben.
Wie sich die Reds beim FPS Zocken machen, werde ich nachreichen, wenn ich in den nächsten Tagen hoffentlich mal dazu komme. Vermute mal, das wird ebenfalls eine Verbesserung, weil die Reds sich bekanntlich sehr gut für schnelle Mehrfachbetätigungen eignen.
Es sind übrigens unter folgenden fünf Tastenkappen MX-Schalter mit LED verbaut:
- beide Win-Tasten
- CapsLock
- Rollen
- NumLock
Somit hat man keine nervende LED am oberen tastaturrand sondern die jeweilige Taste leuchtet in einem dezenten Grün bei Funktion selbst. Sehr gut!
Zur gelaserten Kappenbeschriftung kann ich nach ein paar h noch nichts sagen, sollte schon ne Weile halten ggü dem aufgedruckten Kram vieler Rubberdomemodelle. Sehr gut lesbare Schriftard, hier wurden keine Experimente (wie bei Razers Black Widow) gemacht. Wer unbedingt auf die Tastatur schauen muss, sollte auch bei gedämpften Licht noch was erkennen, wer in der Dunkelheit Beleuchtung braucht weil er sich auf seiner Klaviatur nicht auskennt, sollte Abstand nehmen und das Doppelte für eine Mecha mit kompletter Hintergrundbeleuchtung hinlegen. ;)

Fazit: Stabile mechanische Tastatur mit (moderat) geringerer Geräuschkulisse als andere Mechas, stabiles Case und sofortige treiberlose Unterstützung aller Funktionen. Wer was Zuverlässiges mit nicht so hohen Caps, ohne Beleuchtung und grosse Effekthascherei sucht, kann hier getrost zuschlagen.
Man mag gar nicht mehr aufhören zu schreiben, aber mir fällt nix mehr dazu ein... ausser, dass die Lieferung über okluge mal wieder top geklappt hat.

Nachtrag 17.07.2013:
Die Tastatur beherrscht über USB nicht das beworbene 14kro, sondern lediglich 6kro, was aber selbst Hardcorezockern völlig ausreichen sollte. Mit USB -> PS2 Adapter lässt sie sich nicht betreiben. Scheinbar hat hier Cherry zu viel versprochen, denn mit Modifiertasten komme ich auf max 10kro (Anzahl gleichzeitiger Eingaben).
Unter [...] ist dies leicht zu testen.
Das MX Board 3.0 behält trotzdem seine 5 Sterne, weil es sich vortrefflich darauf schreiben und spielen lässt: Wer bitteschön betätigt absolut zeitgleich mehr als 6 Tasten?
Die Marketinglüge von Cherry ist aber nicht die feine englische Art....
66 Kommentare| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)