Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Chefsache: Roman Taschenbuch – 2. Oktober 2006

4.6 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,50
10 gebraucht ab EUR 0,50

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Wer jemals in einer größeren Firma gearbeitet hat, oder vorhat, das zu tun, der sollte "Chefsache" lesen. Selten hat ein Autor die Schrecken der so genannten Unternehmenskultur und Führungsstrategien von Vorgesetzten so genau aufgedröselt wie Barry." (Süddeutsche Zeitung )

"Eine vergnügliche und kompromisslose Abrechnung mit dem Kapitalismus." (Handelsblatt )

"(...) so spannend, dass man es in einem Zug durchlesen muss und am nächsten Tag aus Fleiß ein Meeting verschläft." (Süddeutsche Zeitung )

Klappentext

»Beißender Humor, umglaublich komisch.«
People

»Barry entlarvt die wahren Geheimnisse und Lügen der Unternehmenskulturen mit messerscharfer Präzision.«
New York Times

»Barry ist großartig darin, die Qualen der Trostlosigkeit und das Absurde der Arbeitswelt darzustellen.«
Douglas Coupland, New York Times Book Review

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Das Buch von Max Barry ist besonders komisch für Menschen, die bereits in einem großen Unternehmen gearbeitet haben - und es jetzt nicht mehr tun - sofern sie freiwillig gegangen sind, wissen sie warum sie es getan haben (so wie ich).

Interessant ist es für Menschen, die planen, in einem großen Unternehmen zu arbeiten.

Und bitter ist es für Menschen, die noch in einem großen Unternehmen arbeiten, und sich manchmal fragen, WAS sie da eigentlich tun...

Max Barry erzählt anhand eines fiketiven Unternehmens - Zephyr Holdings - , welche Abgründe sich für Mitarbeiter auftun können, wenn sie von der Norm abweichen, wenn sie zu häufig auf die Toilette gehen, wenn sie den Chef kritisieren und Dinge hinterfragen.

Nebenbei lernt man die Sitten und Gebräuche im Vorstand, einige Management Strategien, und den Big Brother in großen Unternehmen kennen.

Er beschreibt die Abläufe, wie sie jeden Tag überall auf der Welt passieren. Es ist tragisch und zugleich unglaublich komisch, über Unternehmenskultur, ungeschriebene Gesetze und Psychokleinkrieg, über wer bekommt welchen Schreibtisch in welcher Größe, in welcher Qualität unter Kollegen zu lesen, es beschreibt Mitarbeiter, die seit Jahren die selben Arbeitsabläufe durchführen, und sich nicht fragen, warum sie das machen.

Barry arbeitete lange bei Hewlett Packard -diesem Unternehmen ist das Buch auch gewidmet- und es hätte aber auch SAP sein können, oder Microsoft, oder EON oder die Telecom oder...

Das Buch steht bei mir im Bücherregal neben den "Business Class" Geschichten von Martin Suter und die Entdeckung der Faulheit von Corinne Maier!!

arry ist kein Poet -und man braucht ein bißchen, um in das Buch hineinzukommen - aber dann mag man gar nicht mehr aufhören!

Unbedingt lesen!

Nicole
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Benjamin Klein TOP 1000 REZENSENT am 26. Oktober 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das kommt wohl jedem, der in einem großen Unternehmen arbeitet bekannt vor:

Es schüttet sinnfreie Arbeitsanweisungen, die niemand liest.
Keiner weiß so richtig, was er eigentlich tut und schon gar nicht warum, stellt aber keine Fragen. Frei nach der Trueman Show, die hier auch ein wenig geistiger Pate ist: Realität ist das, was uns geboten wird.

Alle sind hoffnungslos überfordert und stehen unter großem Zeitdruck, haben aber jede Menge Zeit für Donuts und Intrigen und leiden am Burnout Syndrom.

Die Führungsetage schwebt über den Wolken, trifft wirtschaftliche Entscheidungen, bei denen wahllos Leute auf die Straße fliegen, die für den Vorstand höchstens noch Zahlen sind.

Endlose Meetings die unzählige Stunden verbrennen und zu nichts führen, außer dass sich verwirrte Mitarbeiter energisch über unwichtige Details in die Haare bekommen, anstatt sich der echten Problematik anzunehmen.

Mittleres Management, das höchstens noch dazu zu gebrauchen ist, Anträge zu unterzeichnen, wirre Reports zu analysieren und in Telefonkonferenzen ihre fachliche Unzurechnungsfähigkeit zu präsentieren.

Der totale Wahnsinn! Könnte dieser Methode sein? Sind wir vielleicht tatsächlich, ohne es zu wissen, Teil eines Experiments, das nur dazu dient, Unternehmensstrukturen zu erforschen und zu optimieren? Ich hatte immer eher vermutet, von einem hinterfotzigen Comedykanal beobachtet zu werden.

Ohne Details der Handlung zu verraten ist es das im groben, worum es in Chefsache geht.

Das Thema fand ich sehr interessant, das Buch leider nur mäßig.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Völlig unverständlich, dass dieses Meisterwerk nur noch gebraucht zu erhalten ist & es keine Neu-Auflage gab!
Wer den Irrsinn in Groß-Unternehmen und Behörden verstehen will, sollte Barry unbedingt gelesen haben!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das "Omega-Management-System" gilt als Standard für moderne Unternehmensführung, weshalb sich der frische Universitätsabsolvent Stephen Jones ein entsprechendes Buch kauft, bevor er seine neue Stelle beim Konzern Zephyr Holdings antritt. Jones wird allerdings kein Manager, sondern Verkaufsassistent in der Abteilung "Schulungsverkauf". Dies ist die einzige Abteilung bei Zephyr, die augenscheinlich überhaupt Geschäfte macht - verblüffenderweise mit dem Konzern selbst, denn die Schulungen werden an andere Abteilungen verkauft, die nichtsdestotrotz als "Kunden" bezeichnet werden. Dies ist längst nicht die einzige Merkwürdigkeit, mit der der neue, überdurchschnittlich clevere Mitarbeiter konfrontiert wird. Das Betriebsklima wird geprägt von kleinen Intrigen (bei denen es nicht selten um Nebensächlichkeiten wie Donuts geht), permanenten Jobverlustängsten, fortwährenden strukturellen Änderungen und einer seltsamen Ungewissheit hinsichtlich der Betätigungsfelder von Zephyr. Verkürzt gesagt: Niemand weiß, was der Laden eigentlich macht - und nur wenige interessieren sich überhaupt dafür. Jones will sich damit nicht abfinden und kommt schnell hinter das Geheimnis. Zephyr ist ein Scheinbetrieb, ein Experimentierfeld, das einer Schattenunternehmung namens Alpha dazu dient, neue Managementtechniken zu erproben - eben jene, die später Bestandteil des "Omega-Systems" werden. Bevor Jones eins und eins zusammenzählen kann, wird er von Alpha okkupiert. Fortan führt er ein Doppelleben als einfacher Angestellter im sich pausenlos ändernden Unternehmen und als Agent für Alpha.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden