Facebook Twitter Pinterest
EUR 8,49
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Charlie Chaplin - Moderne... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,80
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Filmnoir
In den Einkaufswagen
EUR 12,38
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Charlie Chaplin - Moderne Zeiten

4.8 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,49
EUR 5,97 EUR 5,50
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Charlie Chaplin - Moderne Zeiten
  • +
  • Der große Diktator
  • +
  • Der Vagabund und das Kind (OmU)
Gesamtpreis: EUR 25,42
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Paulette Goddard, Allan Garcia, Stanley Sanford, Hank Mann, Lloyd Ingraham
  • Künstler: Roland Totheroh, Sir Charles Chaplin, J. Russell Spencer, Charles D. Hall, Ira Morgan
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 1.0), Englisch (Dolby Digital 1.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 6. Mai 2010
  • Produktionsjahr: 1999
  • Spieldauer: 84 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • ASIN: B003CM4IDS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.354 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

s/w
In "Moderne Zeiten" kämpft Charlie am Fließband einer Maschinenfabrik verzweifelt gegen die Monotonie seiner Arbeit. In einer seiner berühmtesten Szenen gerät Chaplin in ein überdimensional großes Räderwerk - und dreht dabei immer noch brav die Schrauben fest.
Eine beißende Satire auf die seelenlose moderne Arbeitswelt und die Unmenschlichkeit ihrer Maschinen.

Amazon.de

Moderne Zeiten ist Charlie Chaplins legendäre Satire auf die mechanisierte, seelenlose Arbeits-Welt, in der Chaplin in der Rolle eines Fabrik-Arbeits zu sehen ist. Der gesamte Humor basiert auf Chaplins Erlebnissen mit den Maschinen, inklusive eines automatischen Fütterungsapparates, der vielleicht bekanntesten Szene des Filmes. Obwohl der Film im Jahre 1936 entstanden ist, nutzt Chaplin auch in diesem Film vorwiegend das Instrument der Pantomime, um die Liebes-Geschichte des Tramps, seiner Paradefigur, und einem Mädchen von der Straße zu erzählen. Dieses wird dargestellt von Paulette Goddard, seinerzeit auch im realen Leben seine große Liebe und wahrscheinlich seine herausragendste Partnerin vor der Kamera (siehe auch Der große Diktator). Die Geschichte des Filmes bot Chaplin darüber hinaus die Möglichkeit, sich für seine Zeit überraschend kritisch mit den sozialen Verhältnissen in den USA auseinander zu setzen. Die Verbindung von bittersüßem Pathos mit dem sozialkritischen Unterton wurde von den Kritikern daher, in Ermangelung eines adäquaten Ausdrucks, auch "chaplinesque" genannt.

Obwohl sich der Tonfilm längst etabliert hatte, hielt Chaplin an den Spielregeln des Stummfilmes fest und sprach sich weitestgehend gegen Dialoge aus. Stattdessen setzte er auf Musik und erschuf zu seinem Film einen der bis heute berühmtesten Soundtracks überhaupt. Und ganz verschloss sich Chaplin dem Tonfilm nicht. Einige Dialoge gibt es schon zu hören und am Ende spricht Chaplin gar selbst, wenngleich seine Stimme nur in einem verstümmelten Song zu hören ist, dessen Worte keinen Sinn ergeben, sondern vielmehr als Kauderwelsch daherkommen. --Robert Horton -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray
"Moderne Zeiten" beginnt mit den Bildern einer Schafherde, die dicht gedrängt dem Schlachthaus entgegen läuft. Dann blendet die Kamera ab. Arbeiter strömen in Massen aus der U-Bahn in die Fabriken. Einer von ihnen ist Charlie, der charmante Tramp mit Melone, Spazierstöckchen und Schnauzbärtchen. Auf seiner ewigen Jagd nach dem Glück steht er jetzt am Fließband und ist dem erbarmungslosen Rhythmus der Technik ausgeliefert. So schraubt er den ganzen Tag in hohem Akkord und zieht die immer gleichen Bolzen fest. Als der Takt des Fließbandes beschleunigt, muss der Tramp dem erhöhten Tempo allmählich Tribut zollen. Er wird von der Maschine sprichwörtlich aufgefressen, bis das Räderwerk ihn wieder ausspuckt und Charlie nur noch Schrauben sieht und im Trancezustand von allen Sinnen verlassen weiterschraubt, nun aber an den Nasen und Ohren der anderen Arbeiter. Sogar die Chefsekretärin jagt er in seinem Schraubtrauma quer durch die Hallen und stürzt so die ganze Fabrik in einer grotesken Nummerndramaturgie ins Chaos. Bis der arme kleine Tramp schließlich aufgriffen wird und in einer Nervenheilanstalt landet.

Modern Times ist äußerst skurril und in seinem fulminanten Tempo phasenweise sogar übermütig, aber mehr noch ist der Film ein Abbild seiner Epoche, die geprägt ist von der Großen Depression in den 30er Jahren. Anders als in seinen vorangegangenen Werken reflektiert Chaplin unter dem Mantel der Komödie das Elend ohne romantische Anflüge in seiner ganzen Nüchternheit des von der Rezession gebeutelten Amerikas.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Die Blu-Ray von 'Moderne Zeiten' weist ein sehr gut restauriertes HD-Bild auf, dass oft sehr knackscharf und plastisch wirkt. Der Ton liegt in DTS-HD Mono-Ton vor und klingt trotz dem (originalen)Monotrack sehr füllig.
Dies gilt für die deutsche sowie auch für die englische Tonspur. Unter den interessanten Extras wie eine Doku über die Entstehung, der Film-Einführung durch einen Chaplin-Biografen und dem Chaplin ABC, das aus verschiedenen Ausschnitten aus CC-Filmen besteht, befindet sich auch eine entfallene Szene, die man bisher noch nicht gesehen hat(leider nur in SD-Qualität).
Fazit: Für Liebhaber dieses Klassikers ist die Blu-ray Pflichtprogramm. So scharf hat man den Film bisher noch nicht gesehen.
1 Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
1935/36 unter dem Eindruck der Weltwirtschaftskrise und der Massenproduktion im Zeichen des Taylorismus gedreht, entwirft "Moderne Zeiten" ein Bild von einer Welt, in der der Mensch mehr und mehr zum Rädchen einer unbarmherzigen und technokratischen Gesellschaft wird. Ich persönlich halte "Moderne Zeiten" neben "Der große Diktator" für den besten Chaplin-Film.

Die Geschichte ist einfach: Der kleine Tramp arbeitet in einer Fabrik inmitten grotesk anmutender Maschinen, wobei gar nicht deutlich wird, was dort eigentlich hergestellt wird. Als er eine Maschine ausprobieren soll, mit der den Arbeitern zum Zwecke der Produktionssteigerung in einer Viertelstunde ihr Mittagessen eingeflößt werden kann - Taylorismus in Reinkultur - erleidet er einen Nervenzusammenbruch und wird entlassen. Zu allem Überfluß hält man ihn aufgrund eines absurden Zwischenfalls für einen kommunistischen Agitator und sperrt ihn ins Gefängnis. Nachdem er wieder auf freien Fuß gesetzt worden ist, verbindet sich sein Schicksal mit dem eines jungen Mädchens (Paulette Goddard, Chaplins damalige Ehefrau - ich hätte sie auch geheiratet), das in den Wirren der Wirtschaftkrise seine Familie verloren hat. Zwar finden beide Arbeit in einem Restaurant, doch wird das Mädchen dort von seinem gesetzlichen Vormund aufgespürt, und sie und der kleine Tramp müssen wieder hinaus, um einer verheißungsvollen, aber ungewissen Zukunft entgegenzusteuern.

Dieser Film ist eine bittere Satire auf die Verdinglichung des Menschen durch den Kapitalismus.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Yes am 19. Dezember 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Charlie Chaplin ist als Schauspieler bereits an sich Güteklasse 1. Aber dieser Film bietet mehr: er ist witzig, bringt zum Lachen, aber er ist auch sehr geistreich und regt zum Nachdenken an. Die dargestellten Handlungen passen so unglaublich gut auch noch in die heutige Zeit, vielleicht sogar mehr denn je. (M)eine Empfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 1. April 2016
Format: DVD
Maschinen sind für das Wohl der Menschen da, sie sollen Erleichterungen bringen...doch in Charlie Chaplins 1936 gedrehtem Meisterwerk "Modern Times" ist der Blick auf die moderne Technik alles andere als positiv. In den ersten Szenen wird der Arbeiter Charlie (Charles Chaplin) zum Opfer der Monotonie am Fließband. Er muss in jeder Sekunde funktionieren, jede Sekunde, die er nicht aufpasst wird als Fehler registriert und bringt das ganze Laufwerk der Firma in Gefahr. Nicht mal ne kleine Rauchpause wird ihm gegönnt. Der Chef des Stahlkonzerns (Allan Garcia) ist wie ein "Big Brother" unterwegs und sieht alles, was er über seine Monitore alle Arbeiter beobachten kann. Ein naher Verwandter zu Joh Fredersen aus Fritz Langs Film "Metropolis", der einige Jahre vorher entstand.

Eine riesige Maschine, die Charlie erfasst, zeigt eindrucksvoll die Bedrohung des neuen Menschen. Und spätestens mit dem Ausprobieren einer neuartigen "Frühstücksmaschine", die einige Wissenschaftler dem mächtigen Firmenchef vorstellen und wo Charlie als Versuchskaninchen fungieren muss, stirbt der Optimismus für eine positive Zukunft der Menschheit. Diese Szene mit dieser ominösen Essensmaschine, die Charlie bald an den Rand des Wahnsinns bringt ist eine der besten des Films. Das Lachen bleibt im Halse stecken. Im Vorspann dreht sich ein Sekundenzeiger über eine bildfüllende Uhr. Es erscheint dann das Bild einer Schafherde, in deren Mitte läuft ein schwarzes Schaf. Dann folgt das nächste Bild, Chaplin zeigt eine Masse von Arbeiter, die aus dem Schacht einer U-Bahn in die Fabrik eilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden