Facebook Twitter Pinterest
From Chaos to Eternity ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,59

From Chaos to Eternity

3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,22 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 9. August 2011
EUR 18,22
EUR 13,43
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3 neu ab EUR 13,43

Hinweise und Aktionen


Rhapsody of Fire-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • From Chaos to Eternity
  • +
  • The Frozen Tears of Angels (Ltd. Digi Book)
  • +
  • Dark Wings of Steel (Ltd.Digipak)
Gesamtpreis: EUR 56,64
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (9. August 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Imports
  • ASIN: B005E8KPNK
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 17 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.295.346 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Nach der schwächelnden EP hatte ich Rhapsody schon gar nicht mehr auf dem Schirm. Aber ich muss sagen, die Jungs um Gitarrenwunder Luca Turilli haben sich die Kritiken zu Herzen genommen und eine große Portion Heaviness in ihren Sound transportiert. Die neue Scheibe rockt an allen Ecken und Enden und hat einen enormen Zahn zugelegt, was den Härtegrad anbelangt. Dennoch können die Italiener es einigen Leuten scheinbar gar nicht recht machen, wenn man sich hier die negativen Rezis so ansieht. Ist mir unverständlich, denn zu der neugewonnenen Härte gesellen sich in typischer Rhapsody Manier auf der gesamten CD epische Refrains und mitreißende Melodien. Fabio Leone intoniert nach wie vor jeden Song derart mitreissend, dass man an der ein oder anderen Stelle das Gefühl hat, er würde beten. Die Jungs aus Italien schrecken auch nicht vor Black Metal lastigen Parts zurück, so dass Vielseitigkeit herrscht und keine Stagnation.
Die neue Rhapsody ist wuchtig, episch, aber auch rockig und teilweise verspielt, aber mit nichten ein Flop.
Wem die alten Rhapsody ein wenig zu luftig und unheavy waren, der sollte noch mal ein Ohr risikieren. Denn anno 2011 kommt zu der großen Menge Pathos ein rockigerer Anstrich, so daß man auch als Fan härterer Gangart dem Sound eine Menge abgewinnen könnte.
Ich hoffe, dass Rhapsody bald wieder ganz oben mitspielen können, denn bei solch einer musikalischen Perfektion hat man das definitiv verdient. Und ich finde es sehr traurig, wie so viele Schreiberlinge und Rezensenten auf dieser großartigen Band herumtrampeln. Seltsamerweise sind es die selben Personen, die Rhapsody einst über den grünen Klee lobten.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 21. Juni 2011
Format: Audio CD
Seit ihrem ersten Album "Legendary Tales" beschäftigen sich die Italiener Rhapsody Of Fire mit ihrer Fantasygeschichte Algalord Chronicles. Nun haben wir 2011 und nach sieben Alben und zweier überlanger EPs soll "From Chaos To Eternity" den Schlussstrich dieser Fantasysaga markieren! Auffallend ist nach dem üblichen Christopher Lee Intro die vermehrte Härte und Rifflastigkeit des Materials, was mich zusammen mit dem Cover an das dritte Werk "Dawn of Victory" erinnert. Mit den Jahren haben ROF Bombast, Kitsch und die Erzählerpassagen total übertrieben. 2011 ist die Mischung fantastisch! Die zusätzliche Härte und der neue, zweite Gitarrist Tom Hess scheinen hier Wunder zu wirken und die Band etwas rauer wirken zu lassen. damit hier mal wieder mehr der Metalcharakter heraus kommt? Ich denke schon! Das rockt einfach wie bei "Aeons Of Raging Darkness" was mit teils aggressiven Vocals einfach perfekt wirkt. Sieben Songs zwischen vier und fünf Minuten lassen die Band fast geradlinig wirken, bis man am Ende mit dem fast 20 Minuten langen Epos "Heroes Of Waterfalls" noch einmal alles gibt und die ganze Palette präsentieren kann. Kitsch, unfreiwillige Komik und zu viel Pathos kann ich als kritischer Fan bei der Band und dem gesamten Album nicht mehr erhören, was ich wirklich begrüßenswert finde! Natürlich werden Kritiker sagen, dass ROF nix neues machen, aber die Band hat halt ihren Stil und das stört bei WASP, AC/DC oder Running Wild nun auch keinen. Passend zur Band erscheint im August übrigens ein sehr vielversprechendes Remake von "Conan" im Kino.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Von diesem Album war ich doch überrascht. Nach der Vorabveröffentlichung Aeons of ... überlegte ich mir, es nicht zu kaufen. Das Lied ist gut, aber riss mich nicht vom Hocker. Seltsamerweise spiegelt es aber nicht die gesamte CD wieder. Kann es auch gar nicht, denn das ist das Wunderbare an dem Album: Es ist vielschichtig, es überrascht, und lustigerweise fügt sich der Titel Aeons of... für mich in das Gesamtkonzept plötzlich auch gut ein. Das wirkt auch am besten, wenn man es im einen durchhört, sich hinsetzt, mit einem Wein vielleicht, und sonst nichts macht, außer vielleicht in der Gegend rumzuträumen. Für mich ist Rhapsody (von oder ohne Feuer) mit diesem Finale an solche Legenden wie Queen herangekommen, was Originaltität und Vielschichtigkeit und passendes Gesamtkonzept angeht. Es gefällt mir sogar besser als ihr bisheriges Überding Symphony of the Enchanted... Allein wegen Turillis und Staropolis Soli, die einmal wie Vogelgezwitscher klingen oder nach Daft Punk, und in denen sich auf beste Weise Tasten- und Saiteninstrumente die Hände reichen. Bis vor kurzem dachte ich, ein Solo kann mich nicht mehr überraschen, da dudelt irgendein selbstverliebter Gitarrenmensch sein Können runter, ein Relikt der 90er, der Punk tat schon gut daran, es nicht zu nutzen. Und dann sowas! Fragt sich nur, wie es für Symphonie weiter geht, nachdem sie nun ihr Mamutwerk beschlossen haben. Werden sie ein neues Epos beginnen oder sich einfach auflösen, weil mehr gar nicht mehr kommen kann?

Mein drei Lieblingslieder:

1) HEROES OF THE WATERFALLS KINGEDOM. Das Lied mit seinen knapp 20 Minuten ist eine kleine Metal-Operette. Es hat Beethoven-Elemente in sich, beginnt lieblich schön.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren