Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juli 2010
Ich habe jahrelang Quarzuhren getragen. Irgendwann kam dann der Wunsch nach einer wertigen mechanischen Uhr auf. Nach langen Recherchen bin ich eher zufällig auf diese wunderschöne Uhr gestoßen. Die Certina DS 1 sieht einfach klasse aus. Sie ist relativ groß, sieht aber keinesfalls klobig aus (ich habe ein sehr schmales Handgelenk).
Die Certina hat ein gewölbtes und entspiegeltes Saphirglas. Billigere Uhren haben oft nur "Mineralglas" - das ist nichts anderes als gewöhnliches Glas (im Gegensatz zu Plastik). Nach irgendeiner Gesetzmäßigkeit schlägt man mit einer neuen Uhr innerhalb der ersten Wochen gegen irgendeinen harten Gegenstand und schon hat man die ersten Kratzer im Glas. Bei einem gewölbten Glas geht das noch schneller. Aber die DS 1 hat Saphirglas! Damit ist sie extrem kratzfest und man muss sich keine Sorgen machen. Ich bin in den ersten Tagen gegen einen Metall-Türrahmen gestoßen. Was zuerst wie ein Kratzer aussah, war Metall und Farbe vom Türrahmen und ließ sich leicht abwischen. Das Uhrglas hat nicht den geringsten Kratzer bekommen.
Die Uhr ist wasserdicht bis 100 m - man kann also problemlos mit der Uhr duschen oder auch schwimmen. Das DS-Konzept (doppelte Sicherheit) sichert das Uhrwerk vor Stößen. Zusammen mit dem Metallarmband ist sie also komplett alltagstauglich.
Innen tickt ein Kaliber ETA 2824-2 - ein schweizer Automatik-Uhrwerk mit 25 Rubinen. Certina hat wohl eine hohe Qualitätsstufe verbaut und die Uhr sorgfältig reguliert. Mein Exemplar zeichnet sich jedenfalls durch einen sehr genauen Gang aus. Am Tage geht die Uhr bis zu 3 Sekunden vor, in der Nacht lege ich sie auf die linke Seite - während ich schlafe geht sie dann bis zu 3 Sekunden nach. Am Morgen geht sie somit wieder genau wie die Funkuhr - und das schon seit mehreren Wochen. Diese Genauigkeit übertrifft meine Erwartungen bei weitem.
Ich bin sehr zufrieden und kann die Uhr jedem empfehlen, der einen Einstieg in die Welt hochwertiger mechanischer Uhren sucht.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Mittlerweile meine zweite Certina. Die erste, eine DS hat mich 12 Jahre fast ständig am Arm durch alle Klimatischen Zonen dieser Erde und sportlichen Aktivitäten begleitet und nie schlapp gemacht.
Über die Ungenauigkeit von bis zu einer Minute im Monat konnte ich hinwegsehen. Das ich keinen Gedanken an die Uhr verschwenden muß, auch wenn ich mal ins Wasser springe, hat mich dafür entschädigt.

Trage die neue DS1 jetzt seit einer Woche ohne Unterbrechung und konnte noch keine Ungenauigkeit ausmachen. Kopfsteinpflaster mit dem Fahrrad (ohne Federgabel) und Schwimmbad konnten ihr noch nichts anhaben.
Die Verarbeitung ist sehr gut und die Uhr wirkt auch sehr edel. Im Vergleich zu dem Vorgängermodel fällt auf, daß an der DS1 das Glas über den Gehäuserand ragt. Dies könnte zu Beschädigungen führen, wenn die Uhr auch zum "handwerkeln" getragen wird. Schläge auf den Rand der Uhr würden das Glas treffen. Die Kratzer an meiner "alten" lassen da zu gewisse Spekulationen zu....
Das Armband macht ebenfalls einen guten Eindruck. Es sind keine scharfen Ecken und Kanten vorhanden mit denen man z.B. an einem Pullover etc. hängen bleiben könnte.
Alles in Allem bin ich mit meiner Entscheidung zufrieden. Nach intensiver Prüfung der in Frage kommenden Alternativen von Tissot etc.um 500,- Euro, bin ich der Überzeugung hier das qualitativ bessere Produkt erworben zu haben.
Sollte etwas meine Meinung ändern werde ich diese Rezession nochmal überarbeiten.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Ich habe diese Uhr jetzt schon vier Jahre und bin mit ihr äußerst zufrieden. Vom Design her ist sie im besten Sinne unaufdringlich, die ideale Dresswatch. Die Uhr passt sowohl zum Anzug als auch zur Jeans. Aufgrund der guten Wasserdichtigkeit muss man sie eigentlich auch nie ablegen und kann sie bedenkenlos auch unter der Dusche oder im Schwimmbad tragen - selbst bei gezogener Krone (deshalb das "DS" im Namen: doppelte Sicherheit). Praktisch finde ich insbesondere das Datum.

Nach vier Jahren täglichen Tragens möchte ich behaupten, dass die Certina DS 1 auch als "Maureruhr" durchgehen würde. Das Saphierglas ist absolut überzeugend, es zeigt bis heute nicht einen einzigen Kratzer. Der Boden ist ebenfalls mit einem Saphierglas versehen und gibt den Blick auf das Uhrwerk frei - wie bei jeder Automatik aber immer zur Hälfte vom Rotor verdeckt.

Die Verarbeitung ist makellos. Die Uhr lässt sich genau und mit Sekundenstopp stellen, die Zeiger haben kein Spiel. Das Automatikwerk hat einen Vorgang von ca. 10 Sekunden pro Tag. Wem dies zu viel ist, der kann sie bei jedem guten Uhrmacher einregulieren und den Vorgang minimieren lassen. Mich stört es nicht, denn aufgrund des Sekundenstopps kann man die Uhr kurz anhalten und dann wieder weiterlaufen lassen.

Einziger Kritikpunkt ist lediglich die nicht vorhandene Leuchtmasse an Zeigern und Indexen. Da die Zeiger aber längs einen Knick aufweisen, wird an dieser Stelle das Licht derart reflektiert, dass die Uhrzeit zumindest auch bei schwachem Licht gut abzulesen ist. Bei Dunkelheit aufgrund der fehlenden Leuchtmasse aber eben leider nicht.

Fazit: Sehr gut verarbeitete Uhr, bei jeder Gelegenheit tragbar und praktisch unverwüstlich. Obendrein für eine Uhr mit schweizer Automatikwerk verhältnismäßig günstig.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 25. September 2013
Mit der Certina DS-1 bin ich rundum zufrieden. Herausragend ist das schlichte, zeitlos-schöne Design des schwarzen Zifferblattes mit großer Sekunde und Tagesdatum zwischen der 4 und der 5. Die Uhr gibt es mit Leder- und Metallarmband, wobei das Metallband für meinen Geschmack die deutlich edlere Optik hat. Als Antrieb dient das bekannte ETA 2824-2, ein robustes Schweizer Automatikwerk, welches man allerdings justieren lassen sollte, um die Ganggenauigkeit der Uhr zu optimieren (im Auslieferzustand lief mein Exemplar etwa 8 Sekunden pro Tag zu schnell). Das Saphirglas ist im wahrsten Sinne des Wortes unkaputtbar und weist auch nach jahrelangem Tragen keine Kratzer auf.

In dieser Preisklasse ist die DS-1 eine absolut empfehlenswerte, hochwertige Armbanduhr ohne nennenswerte Schwächen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)