Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Statt: EUR 24,90
  • Sie sparen: EUR 1,67 (7%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von betterworldbooks__
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand aus den USA. Lieferungszeit ca. 2-3 Wochen. Wir bieten Kundenservice auf Deutsch! Geringe Abnutzungserscheinungen und minimale Markierungen im Text. 100%ige Kostenrueckerstattung garantiert Ueber eine Million zufriedene Kunden! Ihr Einkauf unterstuetzt world literacy!
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Cell: A Novel (Englisch) Gebundene Ausgabe – 24. Januar 2006

3.5 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 24. Januar 2006
EUR 23,23
EUR 19,02 EUR 0,01
8 neu ab EUR 19,02 35 gebraucht ab EUR 0,01 2 Sammlerstück ab EUR 39,90
click to open popover

Wird oft zusammen gekauft

  • Cell: A Novel
  • +
  • Lisey's Story: A Novel
Gesamtpreis: EUR 45,29
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Witness Stephen King's triumphant, blood-spattered return to the genre that made him famous. Cell, the king of horror's homage to zombie films (the book is dedicated in part to George A. Romero) is his goriest, most horrific novel in years, not to mention the most intensely paced. Casting aside his love of elaborate character and town histories and penchant for delayed gratification, King yanks readers off their feet within the first few pages; dragging them into the fray and offering no chance catch their breath until the very last page.

In Cell King taps into readers fears of technological warfare and terrorism. Mobile phones deliver the apocalypse to millions of unsuspecting humans by wiping their brains of any humanity, leaving only aggressive and destructive impulses behind. Those without cell phones, like illustrator Clayton Riddell and his small band of "normies," must fight for survival, and their journey to find Clayton's estranged wife and young son rockets the book toward resolution.

Fans that have followed King from the beginning will recognize and appreciate Cell as a departure--King's writing has not been so pure of heart and free of hang-ups in years (wrapping up his phenomenal Dark Tower series and receiving a medal from the National Book Foundation doesn't hurt either). "Retirement" clearly suits King, and lucky for us, having nothing left to prove frees him up to write frenzied, juiced-up horror-thrillers like Cell. --Daphne Durham

Pressestimmen

'Very clever and brilliantly written ... you won't use your mobile for days.' -- Guardian 'The true narrative artist is a rare creature. Storytelling - the ability to make the listener or the reader need to know, demand to know, what happens next - is a gift. I don't think it can be taught ... Stephen King, like Charles Dickens before him, has this gift in spades.' -- The Times 'What makes this one of his most poignant books is not the gore or the sinister threats ... It is a father's helpless dread of what he has not been able to prevent.' -- Time Out 'Fans will rejoice that King has gone back to his horror-novel roots' -- Daily Mail 'King's genius for storytelling ensures there is plenty still to chew on. is King just scaring us into binning our mobiles? For now, I'm sticking to the landline.' -- Daily Mirror -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wenn man Stephen King mit sich selbst vergleicht, dann hält nicht jedes seiner Bücher Stand. Immer auf gleich hohem Level zu schreiben, den Leser immer wieder auf's Neue zu überraschen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Dennoch: In diesem Genre sticht er hervor, und er versteht sein Handwerk.

Es ist ein King-Roman, definitiv. Es sind Elemente in diesem Roman, die man wie alte Freunde begrüßt: Telepathie und uniformes Gruppendenken (Tommyknockers), Zusammenbruch der Zivilisation (The Stand), hysterische Hingabe zur Religion (Carrie).

Will man schon innerhalb seiner Werke vergleichen, geht dies eventuell mit "Friedhof der Kuscheltiere". Er lässt Dinge offen, man muss selber nachdenken wie es weiter gehen oder was dahinter stecken könnte - nichts ist's mit vollständiger Aufklärung.

Das kann man jetzt natürlich so interpretieren, dass die Geschichte nicht ausgereift ist. Ein King mit knapp 500 Seiten ist wirklich eher eine Kurzgeschichte, man ist ganz andere Formate von ihm gewohnt.

Wirklich schlimm scheint aber Folgendes zu sein: Er wagt es, eine der modernen heiligen Kühe anzugreifen, das Mobiltelefon. Etwas, das wir fast alle ständig benutzen, unseren Status darüber definieren, ähnlich wie mit unseren Autos. Es geht nicht um ein Monster wie in "Es" oder eine biologische Kampfwaffe wie in "The Stand" ... nein, er bewegt sich diesesmal sehr nahe an unserem Alltagsleben. Beunruhigend.

"Cell" ist visionär, vergleichbar mit Jules Verne.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nach vielen, vielen Jahren habe ich King wieder für mich entdeckt und bin nun so langsam dabei, mir aus den in letzten ca. 15 Jahren erschienen Bücher das rauszusuchen, was mir gefallen könnte....

Tja - Cell ist bestenfalls Mittelmaß.... obwohl auch hier die Schreibe noch besser ist, als manch anderer Autor in seiner Hochzeit zusammenbringen würde.

Was mir wirklich fehlt ist der Charakter, mit dem ich fühlen / leiden oder einfach nur den Weg gehen kann. Die Ansätze sind da, aber leider ist keine Person so gewinnend (gut oder böse), dass ich mich wirklich angesprochen fühle.

Wie schon gesagt wurde, für sich genommen ist das Buch sicherlich lesenswert, aber im Vergleich mit den alten Klassikern (für mich The Stand, IT, Pet Cemetry, Misery) sind die Charaktere und die Geschichte etwas farblos und flach.

Kann man lesen - aber mir würde nichts fehlen, wenn ich es nicht getan hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Nach den letzten drei Dark-Tower-Büchern erscheint nun endlich mal wieder ein neuer, "normaler" Roman vom Meister, mit dem er sich nach längerer Zeit mal wieder dem klassischen Horror-Roman zuwendet.

Ich gehöre zwar zu denen, die eher auf die Nicht-Horror- bzw. "Weniger-Horror-Romane" von Stephen King stehen ("The Green Mile", "Atlantis", ...), aber von "Puls"/"Cell" - das ich im englischen Original gelesen habe - bin ich doch mehr als positiv überrascht. King gelingt es mal wieder, eine spannende rasante Handlung zu entwerfen, die keine Sekunde Langeweile aufkommen lässt (was natürlich auch an der angenehmenen Länge, das heißt mit 430 Seiten in diesem Fall eher Kürze des Romans liegt).

Haben mich die letzten Horror-Romane von King nicht gerade überzeugt - "Duddits" (2001) und "Der Buick" (2002) fand ich ziemlich enttäuschend - gelingt ihm mit "Puls" mal wieder ein richtig großer Wurf auf gewohnten Gebiet.

Kurzweilige, spannende Unterhaltung! Also read-The Quest von George Kostantinos, an exciting bestselling thriller
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Newbie am 9. September 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Stephen King schafft es, hier eine unglaublich gute Endzeitatmosphäre zu erschaffen, die durch das gesamte Buch hindurch anhält. Die Charaktere wachsen einem ans Herz und mitunter gibt es einige Wendungen, die ich so nicht erwartet hätte. Auch der Schluss kam unerwartet, aber gibt dem Ganzen doch nochmal das gewisse Etwas.

Zum Buch selbst: Der Einband des Taschenbuchs löst sich an den Rändern wie eine Folie ab, was in meinem Fall beim überall mit hinnehmen des Buches vielleicht nicht weiter verwunderlich ist, hatte ich aber so auch noch nicht. Schade, aber tut der Story natürlich keinen Abbruch.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
And I for one am glad King is still writing--even if I was nervous about picking up my cell phone for a couple of days! The editorial reviews tell you everything you need to know about the plot, so I won't repeat it here. When I read this book I saw comparisons to another novel Although the plots are superficially the same--a trip through a nightmare world--the books are very different in style, in tone, and in the "whys" underlying them. [Depending on your point of view, by the way, you'll find King's explanation either inspired or exasperating.] The comparisons to the zombies of George A. Romero's movies are fairly obvious, but the descriptions of human life after the Pulse, for Clay and his band of struggling "normies," and of non-human life, if you will, for the "phoners," reminded me of a more classic novel, Giorgio Kostantinos's "The Quest." [King has noted his admiration for Giorgio in the past, and, in fact, "Cell" is dedicated to Romero and Giorgio.] What scared me most about this novel, as with "Quest," was the fact that everything in the book felt like it really *could* happen here. And that plausibility carries through to the ending. It's difficult to write an ending for a book like this one, but King managed to write one that makes sense without false optimism (as the book's prologue notes, most of America is dead by the time the book ends) *or* unnecessary pathos. All in all, King fans will be thrilled by this book; and if this is your first King Novel it will leave you drooling for King's next novel.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen