Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,78
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Brit Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einfach Brit: Wir haben von unserem England Lager Bücher von guter Zustand auf über 1 Million zufriedene Kunden weltweit versandt. Wir sind bemüht, Ihnen mit einem zuverlässigen und effizienten Service zu allen Zeiten begangen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Catch-22 (Englisch) Taschenbuch – 4. September 1996

4.5 von 5 Sternen 367 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 4. September 1996
EUR 24,06 EUR 0,78
4 neu ab EUR 24,06 22 gebraucht ab EUR 0,78
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

There was a time when reading Joseph Heller's classic satire on the murderous insanity of war was nothing less than a rite of passage. Echoes of Yossarian, the wise-ass bombardier who was too smart to die but not smart enough to find a way out of his predicament, could be heard throughout the counterculture. As a result, it's impossible not to consider Catch-22 to be something of a period piece. But 40 years on, the novel's undiminished strength is its looking-glass logic. Again and again, Heller's characters demonstrate that what is commonly held to be good, is bad; what is sensible, is nonsense.

Yossarian says, "You're talking about winning the war, and I am talking about winning the war and keeping alive."
"Exactly," Clevinger snapped smugly. "And which do you think is more important?"
"To whom?" Yossarian shot back. "It doesn't make a damn bit of difference who wins the war to someone who's dead."
"I can't think of another attitude that could be depended upon to give greater comfort to the enemy."
"The enemy," retorted Yossarian with weighted precision, "is anybody who's going to get you killed, no matter which side he's on."
Mirabile dictu, the book holds up post-Reagan, post-Gulf War. It's a good thing, too. As long as there's a military, that engine of lethal authority, Catch-22 will shine as a handbook for smart-alecky pacifists. It's an utterly serious and sad, but damn funny book.

Pressestimmen

"It is a rare book in that it has the ability to make you laugh out loud and be deeply moved within a few pages." (Adam Staten British Journal of General Practice) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Michael Dienstbier TOP 500 REZENSENT am 6. März 2005
Format: Taschenbuch
Kein Buch seit "Im Westen nichts Neues" hat das Grauen des Krieges zu auf Papier zu bannen vermocht als "Catch 22". Und dennoch ist es so fundamental anders geschrieben im Vergleich zu Remarque's Klassiker aus dem Jahr 1929. Heller beschreibt das Phänomen Krieg so, wie er es entfindet: absurd, grotesk, unlinear, unlogisch, unmenschlich. Genau das ist die Herausforderung an den Leser. Er (sie) ist ständig mit komplett absurden Situationen konfrontiert, die sich schwerlich in irgendein Interpretationsschema einordnen lassen. Ein Soldat, der das eigene Camp bombadieren lässt, um seinen Handel florieren zu lassen. Protagonist Yossarian, der monatelang offiziell mit einem schon längst gefallenen Soldaten in einem Zelt lebt, ohne das die Bürokratie seine ständigen Klärungsversuche zur Kenntnis nimmt. Und natürlich der Catch 22. Als Soldat kann man sich vom Dienst befreien lassen, wenn man ünerzeugend darlegt, dass man wahnsinnig ist. Dieser Versuch ist jedoch schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt, da der Versuch sich als verrückt zu bezeichenen von der Verwaltung als höchst rationeller Akt bewertet wird (der Begriff "Catch 22" ist mittlerweile sogar im OED zu finden und wird dort als "Teufelskreis" bezeichnet). So ist Yossarian nicht vergleichbar mit Paul Bäumer, sondern vielmeht mit K. aus Kafkas "Der Prozeß".
Im Zentrum des Romans steht die Frage: Warum scheint Yossarian der einzige zu sein, der versucht gegen den Wahnsinn des Krieges anzugehen? Welches Ereignis hat dazu geführt? Schon auf den ersten Seiten offenbart der Text Hinweise auf das zentrale Schockerlebnis in Yossarians Leben.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. September 2004
Format: Taschenbuch
Catch 22 is one of the best books I've ever read. Heller's main character, Captain Yossarian, finds himselves in a war that is absolutely ridiculous and pointless, still he has to face death every day.
The book might be slightly hard to read in the beginning because it takes some time until you get used to Heller constantly going back and forth in time but once you know the characters I can guarantee that you will find this book amazing. It's dead funny on the one hand but on the other hand it will also make you feel horrible. You'll read a passage and laugh so hard you'll almost cry and then in the next passage you'll be struck dumb with terror and really start to cry.
The book will make you feel different about war, maybe also about life in general. It will definitely give you an idea about what's it all (not) about. Read it and experience the ridiculousness of war, without heroism or patriotism, just the way it is. Stupid. And, have a great laugh while doing it...
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es gibt kurze Romane und es gibt lange Romane. Die einen sind gut, die anderen eher mies. "Catch 22" gehört zu keiner dieser Gruppen. Dieses Buch von Joseph Heller gehört zu den Werken. Es gibt nicht wirklich viele echte Werke: "Die Buddenbrooks", "Der Zauberberg", "Unendlicher Spaß", "Ullysses", tja und viel mehr kenne ich eigentlich nicht. "Der Mann ohne Eigenschaften. Teil 1" gehört noch dazu. Es gibt bestimmt noch mehr echte Werke. Die habe ich aber zum Glück noch nicht gelesen.

"Catch 22" ist eine beißende, schreiend lustige, todtraurige, völlig irre Satire auf die Dummheit, Gerissenheit und Schlechtigkeit der Menschen. Schauplatz ist Weltkrieg 2. Eine Fliegerbasis im italienischen Pianosa (erdacht). Man könnte dreihundert Meter Rezension schreiben. Das ist aber schon geschehen. Das Buch erschien schon in den 1960ern. Dem bescheidenen Amazon-Rezensenten bleibt nur zu stammeln: "Hammer-Buch, die Värpackung war auch ok, liefertermin super"

Nein, ernsthaft Leute: Wer richtige Zeilen lesen will und genug hat vom ewig gleichen Parlando der deutschen Medien, sollte unbedingt Bücher lesen. Und dieses Buch sollte auf jeden Fall dabei sein. Hier kriegt man auch wirklich viele gute Seiten zum Spitzenpreis. Und am Schluss erzählt der Autor selbst noch im Jahr 1994 ein paar gute Sachen über sein Werk. Der wichtigste Spruch und das ewig gültige Codewort für die Leute, die dieses Buch und seine Botschaft mögen, lautet heute, gestern und morgen:

"Yossàrian lebt!"
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Zugegeben, das Buch ist ziemlich verschachtelt geschrieben, sodass ich mich über die ersten 200 Seiten ein bisschen "durchgequält" habe. Die einzelnen Personen werden nacheinander durch unterschiedliche Geschehnisse vorgestellt und überzeichnet. Erst nach und nach bildet sich aus dem Puzzle langsam ein immer klarer werdendes Bild und die Geschichte wurde zunehmend unterhaltsamer. Und am Ende war ich dann doch noch hell auf begesitert und ein wenig traurig, dass es nun zu Ende war. Den einen Stern Abzug gibt es, weil es zu Beginn dann doch sehr wirr erschien und man sich wirklich durch kämpfen muss.

Gekauft hatte ich mir das Buch durch den Tipp eines Freundes, der behauptet hatte, das Buch schon 4-5x gelesen zu haben. Nun glaube ich auch den Grund hierfür zu kennen. Vermutlich werde ich das Buch auch noch ein weiteres Mal lesen, um die einzelnen Geschichten zu Beginn des Buches von Anfang einordnen und verstehen zu können.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen