Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
5
4,4 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2014
Ich habe mir das Buch auf Grund der kürzlich erschienen Presseberichte bestellt, und es ist noch viel besser als dort beschrieben. Es beginnt nach der Einleitung mit einer langen Abhandlung über die Geschichte der Kleinkatzen bzw Wildkatzen. Da denkt man sich am Anfang noch "ist das wichtig?" und merkt aber schnell, ja, um ganz am Ende zu verstehen, wie die Katze zu dem wurde was sie heute ist, sollte man wirklich ganz am Anfang anfangen. Der Autor schafft es auf unterhaltsame Weise die Entwicklung der Wildkatze über den Ratten- und Mäusefänger zur heutigen Hauskatze zu beschreiben.

Er beschreibt, wie wichtig die Einflüsse für die Entwicklung der einzelnen Katze durch Kontakt zu anderen Katzen, zum Menschen, beim Aufwachsen vom Kätzchen zur erwachsenen Katze sind. Zwischen den Kapiteln befinden sich Infoboxen, in denen wichtige Themen gut zusammengefasst behandelt werden "Wie schnurrt eine Katze" - "Was sind Zeichen dafür, dass Katzen im Haushalt nicht miteinander auskommen" - oder auch das Thema "Wolle fressen bei orientalischen Katzen". Begleitet wird das Ganze mit liebevollen Zeichnungen, wobei der Zeichner allerdings mit der Anatomie von Menschen so seine Probleme zu haben scheint...: )

Der Autor bezieht sich auf viele Verhaltensforschungsreihen, wobei klar wird, dass das Verhalten von Katzen lange nicht so gut ist wie das von Hunden. Er geht auf die biologischen Voraussetzungen ein - wie sieht eine Katze, wie riecht und hört sie, wie sind ihre Gedächtnisleistungen. Man versteht, warum es nichts bringt, eine Katze für etwas auszuschimpfen, was länger als eine Sekunde lang her ist.

Spannend ist die Abhandlung über Clicker-Training bei Katzen - jeder kennt das z.B. aus den Zoo-Doku-Soaps im Fernsehen, kaum jemand kommt auf die Idee, das bei seiner Katze zu versuchen. Dabei funktioniert es wunderbar (meine beiden Katzen und ich haben darum gerade damit angefangen und haben alle viel Spaß dabei ; ) Warum z.B. die Katze mit Gewalt in die Transportbox für den Tierarztbesuch zwängen, wenn man in Ruhe trainieren kann, da freiwillig reinzugehen?

Beim Lesen lernt man zu verstehen, wie unseren Katzen uns sehen, was sie von uns erwarten, wie sie mit uns kommunizieren (wild lebende Katzen miauen kaum - die in Menschenhand lebenden Katzen müssen es tun, weil wir Menschen nun mal so unaufmerksam sind!!) Der Autor gibt viele Tipps, wie wir es schaffen, dass Katzen sich bei uns wohlfühlen und zufrieden sind.

Viel Aufmerksamkeit schenkt er dem Thema "Katzen als Gefahr für Natur", also z.B. für Singvögel und ihre Gelege. Er überlegt, wie die Zukunft der Katzen aussehen kann. Verblüffenderweise ist diese gar nicht so sicher, denn trotz ihrer Popularität wird der Genpool für zukünftige Generationen kleiner, da fast jeder Besitzer seine Katzen kastrieren oder sterilisieren lässt.

Eine Infobox widmet er einem Thema, das hier in Europa zum Glück kein Thema ist, weil es verboten ist - das sogenannte "Declawing" von Katzen. In den USA und Asien ist es erlaubt und auch weit verbreitet, den Katzen sozusagen die "Fingerspitzen" samt Krallen zu amputieren. Der Autor hält nichts davon, nicht nur, weil eine krallenamputierte Katze sich dann halt anders zu wehren weiß, z.B. durch Beißen.

Bis jetzt ist das Buch nur in englisch erhältlich (Stand: März 2014), und man sollte schon etwas fortgeschrittene Englischkenntnisse haben um es zu lesen. Ich kann es nur empfehlen. Eigentlich müsste es jeder lesen, der Katzen hat oder vorhat, sich welche anzuschaffen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2014
The book describes the latest news from the cat research front.
It offers a lot of useful and less known facts regarding the behaviour, mentality of cats and their domestic history.

As is often the problems when you know many cats they usually don't play quiet by the book so sometimes the author merely states his opinions than making statements of mathematical accuracy. Quite often he worries if the cat is adequate enough for the future with urban humans and thinks that the neutering of friendly cats will lead to a race of vicious and wild catkind.

The book has many interesting parts but is as such a rather dry read and recommended for absolute cat fans. I'd exactly give a 3.5* but can't.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2014
Ein "Muss" für jeden Katzeninteressierten. Da der Autor (selbst ein Wissenschaftler) seine Aussagen immer wieder wissenschaftlich fundiert, muss man über einige Passagen einfach hinweglesen. Der Rest liefert extrem hilfreiche Einsichten in das Verhalten der Katzen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Sehr viel zu lesen, amüsant geschrieben aber sehr lehrreich, viele Fakten und trotzdem was zu lachen. Wer eine Katze hat, mag das Buch wahrscheinlich automatisch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2013
So that is what they have been trying to tell me all this time. And I thought it was all a moggy plot to drive us humans round the bend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden