Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic longss17
Cast In Steel

Cast In Steel

3. September 2015
4.1 von 5 Sternen 127 Kundenrezensionen

Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Cast In Steel
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 4. September 2015
"Bitte wiederholen"
EUR 9,79
EUR 9,79

Kaufen Sie die CD für EUR 7,79, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 7,79 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
3:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
3:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
3:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
4:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
3:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
3:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
4:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
4:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
3:34
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
Disk 2
1
3:31
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
4:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
4:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
4:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
5:19
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 3. September 2015
  • Erscheinungstermin: 4. September 2015
  • Anzahl der Disks: 2
  • Label: WE LOVE MUSIC
  • Copyright: ℗© 2015 Swinglong Ltd. /We Love Music, under exclusive license to Polydor/Island, a division of Universal Music GmbH
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:13:38
  • Genres:
  • ASIN: B01264JYPE
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 127 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.979 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
...Nachdem die Bandmitglieder bereits im Zuge der Promotion von "Foot of the mountain" über erhebliche interne Differenzen sprachen und eine Auflösung für das Jahr 2010 ankündigten, schien die Geschichte von "A-ha" endgültig beendet zu sein. Im Juni 2010 erschien die Single "Butterfly, Butterfly" als Auskopplung einer Best-of-Doppel-CD, das letzte Konzert fand seinen Weg auf CD und DVD. 2011 kam man anlässlich einer Gedenkveranstaltung für die Opfer der Attentate von Utoya und Oslo noch einmal zusammen. Seitdem ist vor allem Morten Harket präsent geblieben, der 2012 und 2014 mit "Out of my hands" und "Brother" zwei Alben veröffentlichte, die positive Resonanz ernteten und auch kommerziell recht erfolgreich waren. Ende März 2015 gaben die Jungs ein Interview, in dem sie die Veröffentlichung eines neuen Albums ankündigten. Mir wurde diese Absicht erst Anfang Juli 2015 bekannt, als ich zufällig einen Werbespot sah, in dem auf das Album hingewiesen wurde. Seit dem 04.09.2014 ist "Cast in steel" nun auf dem Markt, während die Vorab-Single "Under the makeup" bereits ab dem 21.08.2015 erhältlich war - allerdings nur als Download. Der Verkaufserfolg von Album und eventuellen Singles bleibt abzuwarten...

Stilistisch hat "Cast in Steel" eine sehr große Ähnlichkeit mit den letzten beiden Solo-Alben Harkets, jedoch finden sich auch Referenzen an "Foot of the mountain", "Analogue" sowie "Letter from Egypt". Obwohl an vielen Stellen das vertraute "A-ha"-Gefühl aufkommt, wirkt es mehr wie eine Weiterführung von Mortens Solowerk als die Fortführung der "A-ha"-Diskographie.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Keine Frage, man merkt und fühlt sofort den alten Charme, den jeder einzelne Musiker
versprüht. Immer wieder beim Hören der Musik kommen Merkmale ans Licht, die diese
routinierte Gruppe auszeichnet. Hoffentlich kommt bald der nächste Hit und ein neues
tolles Album.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von marcolino1107 TOP 100 REZENSENT am 12. September 2015
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu denjenigen die der Popmusik ausgesprochen angetan sind. Dennoch gehören "a-ha" seit den 80ern zu meinen absoluten Lieblingen und in Sachen Popmusik können den drei Norwegern nur sehr wenige das Wasser reichen. Mit "Cast in steel" haben die Jungs um "Morton Harket" bei mir aber nicht ganz ins Schwarze getroffen. Das hört sich wirklich alles ganz nett an, aber mir fehlen einfach die Ohrwürmer, Songs die sich sofort in die Gehörgänge schmeicheln, ein Kracher wie der Titelsong des letzten Albums beispielsweise. Auf mich wirkt das teilweise sehr beliebig, streckenweise auch zu routiniert und uninspiriert - mir fehlt einfach der "a-ha"- Effekt!
"A-ha" haben immer durch ganz besondere Songs geglänzt die sich durch sehr eingängige Melodien und Refrains ausgezeichnet haben und sofort im Ohr hängen geblieben sind. Das vermisse ich etwas auf "Cast in steel", das Album plätschert so ein bisschen vor sich hin, mir fehlen einfach die Höhepunkte!
Ich habe mir mit dieser Rezension extra etwas Zeit gelassen und mir das Album in der letzten Woche mehrmals reingezogen, der erste Eindruck hat sich aber sehr nachhaltig bestätigt. Wenn man die Fanbrille mal auszieht, dann kann man doch sehr genau erkennen das die Songs alle irgendwie ähnlich sind - Überraschungen sind Fehlanzeige!
"Under the Makeup", "The wake" und "Forest fire" sind für mich die Highlights auf einem eher durchschnittlichen Album. Vor allem zum Ende hin wirkt "Cast in steel" immer belangloser und teilweise kam dann bei mir auch Langeweile auf - schade!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ich bin ein Fan der ersten Stunde und ich liebe jede einzelne CD von a-ha. Klar, mancher Song will mehrmals gehört werden, bis er einen erreicht. Aber ist das nicht gerade toll? Vielleicht sollte man sich einfach mal mehr Zeit nehmen und genau hinhören - und auch mal auf die Texte achten, anstatt jedes Lied mal kurz anzuspielen und dann als "Gejaule" abzuwerten.
Auch die aktuelle CD hat Höhepunkte und daneben sehr sehr ruhige oder auch "sperrige" Songs. "Cast in Steel" z.B. ist ein Ohrwurm, "Living at the end of the world" ist ein wundeschönes Lied, das ich erst beim dritten Hören richtig für mich entdeckt habe. Insgesamt ist es wieder ein hörenswertes Album; wahre Fans werden es mögen und hoffen, dass es nicht das letzte bleibt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K. Vogt am 18. Oktober 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Wer A-Ha kennt und liebt, wird sich an dieser CD auch erfreuen. Die Songs sind eingänglich und durchweg gut. Neues kann man von dieser CD allerdings nicht erwarten, dennoch für alle A-Ha Fans empfehelnswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Seit Beginn ihrer Karriere bin ich bereits ein Fan ihrer manchmal verträumt, manchmal auch melancholisch anmutenden Popsongs, doch ich glaubte tatsächlich, dass a-ha nach ihrer Abschiedstour in 2010 endgültig das Handtuch geworfen hätten, was ich sehr schade fand. Im Laufe ihrer Karriere sind sich die drei Norweger von a-ha immer treu geblieben, auch wenn zwei ihrer Alben, „East of the Sun, West of the Moon“ und „Memorial Beach“ vom Stil her etwas rockiger ausfielen. Während diese genannten Alben bei den Fans gut ankamen, konnten sie insgesamt leider nicht solch großen Verkaufserfolge erzielen, wie andere Alben der Band.

Nach der damaligen, ersten Trennung kamen sie dann im Jahre 2001 zum furiosen Comeback wieder zusammen und schenkten der Welt neue Ohrwürmer, bis sie dann ihre Auflösung im Jahre 2010 bekannt gaben.
Doch wie schon Sean Connery mal sagte… „Sag niemals nie“. ;-)
Und nun, sind a-ha wieder da! Am Start haben sie 12 neue Songs nebst 6 neue Abmischungen von alten Stücken.

Doch hat ihnen die Pause gut getan, oder hätten sie sich lieber auf ihr Altenteil zurückziehen sollen?

Nun, nachdem ich mir das Album bereits mehrere Male hintereinander angehört habe, muss ich sagen, dass ich froh bin, dass a-ha sich auf das berufen, was sie einst so erfolgreich hat werden lassen, auch wenn Kritiker bemängeln, dass sie hier keine Weiterentwicklung bzw. gar einen Rückschritt sehen.
Zugegeben, das Album ist sehr synthielastig, doch genau das gefällt mir richtig gut. Und mal ehrlich, wenn ich mir eine a-ha CD kaufe, erwarte ich nun einmal neben Synthies, eingängige, melodische Songs, Melancholie und Morten Harkets unverwechselbare Stimme. Nicht mehr und nicht weniger.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden