Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 9,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Cassia & Ky - Die Flucht: Band 2 von [Condie, Ally]

Cassia & Ky – Die Flucht: Band 2 Kindle Edition

3.6 von 5 Sternen 200 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99

Länge: 464 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Kindle AusLese
Jeden Monat vier außergewöhnliche Neuerscheinungen für je nur 2,49 EUR - empfohlen vom Amazon-Team. Erfahren Sie mehr über das Programm und melden Sie sich beim Kindle AusLese Newsletter an.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der 2. Band der Spiegel-Bestsellerserie um Cassia & Ky

Wenn das System dich zwingt zu fliehen, kann deine Liebe überleben?

Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der alles in deinem Leben geregelt wird – sogar, wen du lieben musst.
Aber du liebst den Falschen: Jemanden, den das System töten will.

Wie weit würdest du gehen, um sein Leben zu retten?
Würdest du für deine Liebe sterben?


Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Ky kämpft dort als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky – sondern auch nach sich selbst.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ally Condie lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Salt Lake City, USA. Nach dem Studium unterrichtete sie mehrere Jahre lang Englische Literatur in New York, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Die phänomenal fesselnde Serie ›Cassia & Ky‹ wurde in mehr als
30 Sprachen übersetzt und war ein überwältigender internationaler Erfolg.

Literaturpreise:

›Cassia & Ky 1 – Die Auswahl‹:
Nominiert für die Carnegie Medal 2012 (Longlist)


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1532 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 464 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006LI9ZKG
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 200 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.763 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Sunny Dee TOP 500 REZENSENT am 25. Juni 2012
Format: MP3 CD Verifizierter Kauf
4,8 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Cassia und Ky kennen nur ein Ziel, sie wollen wieder vereint sein. Jeder versucht auf seine Weise einen Weg zu diesem Ziel zu finden. Dabei müssen beide Opfer bringen und vieles durchstehen. Wird es sich lohnen?

*Wie kam das Buch zu mir*
Es gibt momentan eine Hörbuch Aktion bei Amazon. Da habe ich das Hörbuch für nur 8,99 Euro bekommen.

*Meinung:*
Ich bin sehr vorsichtig und kritisch an das Buch herangegangen, da ich bisher eher schlechte Meinungen gehört habe. Ich wurde überrascht und kann mich diesen Lesern nicht anschließen. Mit Ausnahme von einem Kritikpunkt, den ich noch erläutern werde, war das Buch für mich genauso stark wie der erste Teil der Trilogie.
Wie schon 'Die Auswahl' hat mich auch dieses Buch wieder persönlich berührt. Eigentlich noch mehr als der erste Band. Auch in diesem habe ich wieder viele Ähnlichkeiten mit dem System in dem ich als Kind aufgewachsen bin erkannt. Als Kind bekam man nicht so viel mit, aber während des Studiums habe ich mich mit dem Kontrollsystem der DDR auseinandergesetzt. Ich finde es erschreckend manche Rezensionen zu lesen in denen sich Leute über den Inhalt dieses Buches lustig machen, aber wahrscheinlich sollte man ihnen gratulieren, dass sie keine Ahnung haben wovon sie eigentlich sprechen und somit ein glückliches Leben in Unwissenheit führen dürfen. Was mich allerdings noch viel mehr persönlich angesprochen hat, war dass ich auch viele Schilderungen meines Opas darin wiedererkannt habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
DER INHALT

In Band zwei gibt es zunächst einmal zwei Handlungsstränge. Einmal erfahren wir als Leser, was aus Ky geworden ist und wie es ihm in der Außenwelt ergeht. Zum anderen folgen wir Cassia, die eigentlich kurz davor steht zurück in ihre Welt zu gehen und ihren Arbeitsplatz zugewiesen zu bekommen. Allerdings hat Cassia andere Pläne und schließlich gelingt es ihr tatsächlich zu fliehen.
Auf der Flucht erfährt der Leser nicht nur einige erschütternde und neue Informationen über Cassias Welt und die Rebellen, sondern es werden ein paar neue Nebenfiguren eingebaut, die der Geschichte weiteres Potenzial schenken.
Schließlich treffen Cassia und Ky endlich wieder aufeinander, doch ihr Glück wehrt nicht lange...

STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Ally Condie bleibt sich treu. Auch der zweite Teil der dystopischen Reihe ist von ruhigeren Worten und leiseren Tönen geprägt. Mir hat dies schon im ersten Teil gefallen und so habe ich mich gefreut, diese Stimmung im zweiten Band wiederzufinden.

Cassia entwickelt sich weiter. Sie macht neue Erfahrungen, wächst an Herausforderungen und entwickelt feste Absichten. Ihrer charakterlichen Entwicklung konnte ich gut folgen und sie bleibt mir weiterhin sympathisch.
Mit Ky habe ich mich im Verlauf des Buches etwas schwer getan, da er doch einige Geheimnisse zu haben scheint, bei denen ich nicht sicher bin, was ich davon halten soll, dass er sie vor Cassia verbirgt.
Neben den neuen Nebenfiguren, die wirklich gelungen sind, hat mir vor allem Xander gefehlt, um den es scheinbar auch einige Geheimnisse gibt. Da freue ich mich sehr auf den letzten Teil.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Rezension:
Während der erste Teil der Reihe noch komplett aus Cassias Perspektive geschildert ist, berichten in diesem Band Cassia und Ky abwechselnd als Ich-Erzähler. Für mich war das eine Erleichterung, weil ich mit Cassia nicht zu Recht kam und damit eine andere Perspektive hatte. Allerdings ist das vermutlich auch mit ein Grund, warum sich die Handlung sehr gezogen hat. Es wird nicht nur Kys Flucht durch die Canyons geschildert, sondern auch Cassias Suche nach ihm, wobei sie zwangsläufig den gleichen Weg einschlägt. Die Wanderung wird also im Grund fast zweimal erzählt, wodurch das ganze Buch eine Art Reisegeschichte wird.
Doch selbst, wenn alles nur aus einer Perspektive geschildert werden würde, wäre die Handlung noch sehr ungleich aufgeteilt. Beinahe das ganze Buch über sind die Charaktere unterwegs und laufen hin und her, vor und wieder zurück, Wege mehrfach, wechseln die Schluchten und legen so manche Strecke zurück, die die Autorin durchaus auch hätte abkürzen können, weil sie nichts zur Geschichte beiträgt, außer Zeit tot zu schlagen. Der Teil jedoch, auf den die ganze Zeit hingearbeitet wird und der irgendwann zum Ziel dieser Odyssee wird, wird auf den letzten Seiten einfach kurz und oberflächlich abgehandelt.

Es ist nicht das erste Mal, dass ich den Eindruck hatte, dass die Autorin sich die Mühe sparen wollte, sich mehr als eine komplizierte Gesellschaftsstruktur auszudenken. Im Arbeitslager, in dem Cassia arbeitet, wird nur das nötigste angesprochen. Alle anderen Ereignisse, bei denen viele Personen anwesend sind, werden übersprungen, kurz zusammengefasst oder gar nicht erst erläutert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover