Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Neuerscheinungen 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More WAR Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
57
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. November 2010
Die LCW-M150TD ist seit Herbst 2010 als Nachfolger der WVA-M150TDE-1AER zu haben, die zu dem Zeitpunkt um 100 Euro reduziert wurde. Beide Uhren scheinen auf den ersten Blick fast identisch.

Angenehm sind das sehr geringe Gewicht, die flache Bauweise inklusive planem Saphirglas, eine einfach gehaltene Analoganzeige mit dezent eingefügter Digitalanzeige, deren Größe die Lesbarkeit bei älteren Personen etwas erschwert.

Gegenüber dem älteren Modell bietet das Neue auch einen analogen Sekundenzeiger(!). Mir persönlich sehr wichtig, wie auch der Timer, der bis 99 Minuten einstellbar ist. Schön auch, dass die Anzeige der Wochentage nicht mehr in Englisch erfolgen muss, sondern auch deutsche Kürzel eingestellt werden können. Der Signalton beim Wechsel der Digitalanzeige in andere Modi ist auch ausschaltbar. Dann piepst die Uhr allerdings auch nicht beim Einschalten des Timers oder der Stoppuhr.

Was nicht so gut ist: Für die gesamte Bedienung sieht Casio nur noch 3 Knöpfe vor. Das geht zwar, bringt aber Einschränkungen mit sich: wenn eine der 5 Alarmzeiten eingestellt, oder auch nur aktiviert werden soll, ebenso bei Verstellung des Timers, muss man den gleichen Knopf drücken, der auch die Beleuchtung einschaltet. Also keine Neueinstellung ohne Beleuchtung, obwohl das die Batterie natürlich belastet. Die Einstellungen der Alarmzeit oder des Timers können nur noch mit einem Knopf aufwärts zählend erfolgen. Abwärts korrigieren geht nicht. Dafür geht der Wechsel bei gedrückt gehaltenem Knopf noch relativ schnell. Wer aber zu spät losläßt, "freut" sich über eine Extrarunde. Das har Casio in der Vergangenheit schon viel besser gelöst. Meine letzte Uhr 100D-BVER hatte noch 5 Knöpfe inklusive versenktem "Adjust"-Knopf, der allein zum starten von Einstellungen genutzt wurde. Der Knopf auf der linken Seite ist übrigens klein und rund, was sich unangenehm anfühlt. Die Knöpfe rechts sind größer u. angenehmer zu betätigen.

Zur Solarfunktion: Wie gut die ist, wird sich erst in einigen Jahren zeigen. Euphorie empfinde ich hier nicht. Vor 6 Jahren hatte ich meine bisherige Casio (siehe oben) mit Funk u. Solarfunktion gekauft u. auch gedacht: "Nie mehr Batterien wechseln". Nach 3 Jahren musste ich den Akku austauschen, obwohl die Anzeige immer vollen Ladezustand anzeigte. Bei Benutzung der Beleuchtung schaltete sich die Uhr aber seit dem in einen Erholungsmodus, der die Funktionalität vorübergehend einschränkt. Licht gab es nicht mehr. Wieder drei Jahre später tauchte das gleiche Problem mit dem neuen Akku wieder auf.
In der Anleitung zur LCW-M150T steht übrigens, dass der aufladbare Akku auch nur eine begrenzte Haltbarkeit hat. Wenn so ein Akku aber nach 3 Jahren ersetzt werden muss, wo liegt dann der Vorteil der Solarfunktion? Casio bietet auch Uhren an, die mit einer Batterie 10 Jahre laufen sollen. Vor 6 Jahren habe ich mir so eine zugelegt als vorübergehenden Ersatz. Jetzt, 6 Jahre später läuft sie jedenfalls noch immer, allerdings ohne Funk-Funktionalität.

Trotz ausführlicher Kritik bin ich aber vorerst mit der "Neuen" recht zufrieden. Und was die Solarfunktion inzwischen leistet, wird sich in den nächsten Jahren erweisen.
1010 Kommentare| 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2011
Diese CASIO-Funkuhr ist jetzt ca. 4 Monate in meinem Besitz. Sie erfüllt funktionell all meine Erwartungen!
Ganggenauigkeit, Leichtgewicht (68g lt. Digitalwaage), Titan-Gehäuse und -Armband, Uhrzeit verschiedner Zeitzonen auch Weltzeit UTC, gute Dunkelgangreserve (bis jetzt!)...

Ein Mangel ist die Fein-Anpassung der Armbandlänge.
Die Länge eines Armbandgliedes beträgt 10mm. Die Feinverstellung neben der Arbandschliesse sind nur zwei Raststufen im Abstand von 2mm. Ich habe 4 Glieder entfernt und das Armband sitzt etwas zu fest, besonders an warmen Tagen. Dann habe ich ein Glied wieder eingebaut. Nun sitzt die Uhr etwas zu locker, auch mit Einstellung auf die engere Raststufe. Hier sollten noch einige Rastbohrungen mehr vorhanden sein!

Eine Wasserdichtigkeit von 10 bar hätte ich mir auch gewünscht!
11 Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2011
Das ist meine erste Uhr aus Titan und ich muss gestehen, dass ich diese Uhr super leicht finde. Das ist mein persönliches Problem, aber damit macht für mich die Uhr einen billigen Eindruck, wenn gleich die Uhr ordentlich verarbeitet ist und natürlich auch teurer ist, als die gleichen Modelle aus Edelstahl. Ich kann keine schwere Uhr mehr brauchen, daher finde ich diese Uhr genial, aber mehr Gefühl nach Uhr hatte ich mit den Edelstahluhren.

Gleich vorweg. Ich bin schon älter und ich kann mit Brille das Datum sehr gut lesen. Ohne Brille kann ich weder die Zeit, noch das Datum lesen.

Witzig, wenn man die Uhr beobachtet, springt der Minutenzeiger alle 10 Sekunden weiter. Das macht diese Uhr bei allen volle 10 Sekunden. Meine Casio davor macht dieses nicht mehr. Die stellt den Minutenzeiger bei 7, 17, 27, 37, 47, 57 Sekunden weiter. Das fand ich etwas nervig.

Der Grund für den Kauf war aber die Möglichkeit, endlich deutsche Wochentage sehen zu können. Das kann doch bitte nicht das Problem für die Uhrenhersteller sein! Aber das Schlimmste für mich ist, wenn der Sonntag als 1. Tag der Woche gekennzeichnet ist. Das stört mich noch viel mehr. Diese Uhr spricht Deutsch und das finde ich sehr gut. Und alle anderen Hersteller - bitte in Europa spricht man auch Deutsch und es schadet nicht, wenn man mehrere Ziffernblätter in der Lade liegen hat.

Natürlich war auch das Gewicht ausschlaggeben und jetzt ist es das, was mich am meisten stört. Aber daran gewöhne ich mich sicher.

Was einem vielleicht komisch vorkommt ist das Stehenbleiben, wenn die die Uhr länger in Dunkelheit ist. Das passiert mir jede Nacht. Natürlich geht die Uhr in der Zwischenzeit weiter richtig, doch anfangs hatte ich schon das Gefühl die Uhr ist kaputt. Nein - ist sie nicht - sie spart nur Strom!

Sonst denke ist, dass die Uhr ein guter Kauf war. Einmal sehen, wie sich die Uhr bei der Umstellung zur Sommerzeit tun wird.
review image
33 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2011
Sie hat alles, was es gibt in dieser Uhrenkategorie, kein Batteriewechsel, immer die exakte Uhrzeit. Hervorzuheben sind Eigenschaften, die der geniessen kann, der für Technik ein kleines Faible hat, z.B.: Der Minutenzeiger springt nicht einmal pro Minute sondern tut das in 6 winzigen Schritten, bei der Rückstellung von DST auf MEZ bewegen sich die Zeiger nicht 11 Stunden vorwärts sondern eine Stunde rückwärts, und der Zeitkalibriercode wird nachts immer kurz nach 2h, bei DST kurz nach 3h abgerufen, auch die genaue Zeit des Abrufs kann man sich anzeigen lassen; wer will kann auch die etwas mehr Aufmerksamkeit erfordernden anderen Eigenschaften, wie Stopp-Uhr und Count-down oder akustische Signale, nutzen. Grosses Plus: Das Titangehäuse macht Freude, es schimmert bei fast allen Beleuchtungen etwas wärmer als Edelstahl, und das geringe Gewicht ist natürlich aüsserst angenehm. Wenn der Solarspeicher einmal geladen ist, benötigt die Uhr nicht mehr Aufmerksamkeit zum Nachladen als man jeder anderen Uhr widmet. Ein bisschen schade für Französisch Sprechende: der Wochentagsname, d.i. die ersten beiden Buchstaben des Wortes, kann nicht in dieser Sprache angezeigt werden, sehr wohl aber in Deutsch. Übrigens, dass das Zifferblatt keine Zahlen, statt derer aber elegante Striche hat, ist ein Vorzug, auch ein ästhetischer Gewinn, und macht deutlich, wie vertraut uns das analoge Zifferblatt ist; der Mensch ist schliesslich kein digitales Wesen, alle seine Sinne sind analog.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2013
Positives:
+ die Uhr sieht für mich viel edler/feiner/hübscher aus als auf dem Produktbild hier bei Amazon dargestellt
+ sehr leicht
+ relativ kleine Uhr (4,2cm Durchmesser) und schmales Armband( ca. 2 cm) ( also für Leute mit relativ dünnen Armen gut geeignet)
+ schönes Wechselspiel zwischen mattierten und polierten Elementen ( Armband und Uhr)
+ Uhrzeit sehr gut ablesbar ( Saphirglas nicht entspiegelt aber trotzdem ist die Uhrzeit sehr gut ablesbar)
+ Anzeige Wochentag, Datum und Monat
+ Sicherheitsschließe

Negatives:
- leider sehr kratzempfindlich - hier besonders die polierten Glieder des Armbands ( schon nach einer Woche bereits eine Stelle am Armband die sich nicht mit Hausmittel beseitigen lässt ( wenn es schlimmer wird --> zum Uhrmacher und polieren lassen?) Ich hatte vorher über 7 Jahre lang eine TitanUhr - kein einziger Kratzer zu sehen ( komlett mattiert)
- die beigelegte Bedienungsanletung ist für mich unbrauchbar( zu kleine Seiten und viel zu kleine Schrift). Bei Casio kann man sich die aber runterladen und notfalls ausdrucken.

Anpassen des Armbands:
Habe ich vom Uhrmacher machen lassen. Feinjustage ist über die Schließe möglich.

Ich hätte eigentlich 5 Sterne vergeben, aber die Sache mit der Kratzempfindlichkeit des Armbands veranlasst mich doch zwei Sterne abzuziehen.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2015
Wollte mir vor Ort eine Citizen-Funk-Uhr kaufen. Endlich mal nicht mehr das Datum einstellen und genaue Zeit haben...und wieder mal 'ne neue Uhr...
Für die angedachte Citizen war mein Armgelenk im Umfang mit 18,5 cm etwas zu dünn bzw. die Citizen einfach nur zu groß. Nachdem dies beim Uhrenhändler geklärt war versuchte er mir Alternativen aufzuzeigen. Mir war Funk, Dauerkalender per Funk, Titan komplett, Saphirglas wichtig.
Nachdem nun etliche Uhren anrollten, kam dann die Citizen LCW-M150TD-1AER und diese sah am Handgelenk nicht so groß aus, entsprach meinen Vorstellungen und sah über die Maßen auch noch schlicht, edel, elegant und sportlich aus. Wow! "Nur" 399 €! Nochmal 50 € mehr als die Citizen... Ich bedankte mich und ging. In der Nachfolge beäugten wir (Uhr und ich) uns immer mal wieder durch das Schaufenster. ;-)
Das Einzige, wo es hakte...Das Zifferblatt hat keine Zahlen.
Tage später schaute ich bei Amazon und sah den Kampfpreis von 291,50€. Nach Zögern habe ich nochmal die Kritiken gelesen mit dem Solarakku, Kratzfestigkeit des Armbandes, der Einstellerei usw....
Ich habe dann doch bestellt, bei dem Preis nicht anders möglich. In der Zwischenzeit habe ich die Bedienungsanleitung bei Casio heruntergeladen und studiert. Alles machbar!
Dann der Tag, als die Uhr kam. Gut wie immer bei Amazon verpackt kam sie an. Verpackungsmäßig alles schick und somit habe ich mich an die Einstellerei gemacht. Es ist wirklich eine Frage von 30 - 60 min. und man hat alles, selbst die Zeitjustage mit dabei.
Sehr positiv zu nennen ist, das der Wochentag in der Datumsanzeige auch deutsch angezeigt werden kann. Das Teil ist schlicht weg richtig schön und durch den angeschrägten Ring am Uhrglas wirkt /ist sie auch nicht so hoch. Auch die Ziffern auf dem Blatt sind für mich kein Kritikpunkt mehr. Eher im Gegenteil. Hinweise auf das etwas spiegelnde Saphirglas kann ich bestätigen aber nur in schwacher Form. Ich denke mir, das es so gewollt ist. Der Gesamtoptik der Casio schadet dieses Detail (nach meinem Empfinden) in keiner Form.
Zur Zeit tankt die Casio Sonnenenergie und man kann da schon Zeit für eine richtige Erstladung investieren. In der Bedienungsanleitung steht auch geschrieben, dass wenn der Akku voll ist die Uhr eine Restlaufzeit (ohne Sonnenlicht) von ca. 4 Monaten haben soll. Ist doch o.k., oder?
Übrigens zieht auch diese Uhr jede Nacht das entsprechende Funksignal zur peinlich genauen Zeiteinstellung. Toll !!!
Zur Kratzfestigkeit des Armbandes kann ich noch nicht viel sagen. Aber ich denke, bei halbwegs pfleglicher Behandlung sollte nicht viel passieren. Außerdem, welche Uhr hat nach 5 Jahren Tragezeit keine Kratzer???
Fazit: Für diesen Preis muß man zugreifen... ;-)

28.05.2015 Nach ca. 3 Monaten keine Kratzspuren am Armband bei normalem Gebrauch zu sehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2016
... kann ich eigentlich (fast) nur positives berichten.
- Die Uhr funktioniert immer noch tadellos,
- Der Akku hat nichts an Kapazität eingebust, komme locker durch den Winter (allerdings muss ich auch dazu sagen das ich die Beleuchtung der Uhr praktisch nie nutze)
- Während man dem Metallgehäuse die ständige Nutzung ansieht ist das Saphirglas immer noch frei von Kratzern.

Einziges Manko:
Der Kleber unter dem Saphirglas scheint die Schwachstelle zu sein. Siehe foto, zwischen 12 und 13 Uhr auf dem Ziffernblatt.

Da diese Uhr aber dermaßen bequem zu Tragen ist, alle Vorteile bietet auf die ich Wert lege (Titanium, Saphirglas, Funk, Solar und schlanke Abmessung), und mir absolut gut gefällt, würde ich sie mir jederzeit wieder kaufen.
review image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2011
Seit einigen Wochen besitze ich die o.a. Casio-Armbanduhr. Gehäuse und Armband sind voll aus Titan. Die Uhr ist in der Funktion sehr zuverlässig.
Die mögl. Kürzung des Titanarmbandes ist kein Problem. Entweder geht man zum Uhrmacher oder kann das mit etwas Geschick selbst machen und sich entspr. Information aus dem Internet holen (2 Stifte in Pfeilrichtung mit einer kl.Büroklammer o.ä. herausdrücken..).
Eine hervorragende Uhr, die ich weiterempfehlen kann
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2014
Ich war lange auf der Suche nach einer hübschen Uhr mit möglichst vielen Funktionen. Einige Ausstattungsmerkmale sollte sie aber auf jeden Fall auch aufweisen: Funkuhr + Stromversorgung via Solar und ein Metallarmband. Und eigentlich sollte sie wasserfest sein' nun man kann leider nicht alles haben. Wenn möglich sollte sie aus Titan sein und unverwüstlich gegenüber Kratzern. Sollte eine einfach Sache werden dachte ich '. aber!
So Uhren gibt es zwar häufiger, allerdings sind das immer wahnsinnige große und dicke 'Klopper'. Die Natur hat mich aber leider mit kräftigen breiten Händen an unpassend mickrigen Handgelenken ausgestattet. Der Umfang meines linken Handgelenkes beträgt grade mal 16 cm. An dem sehen dann die seit Jahren modernen und gefühlt immer größer werdenden Riesenuhren geradezu lächerlich aus. Hinzu komm das Problem dass der Biegeradius am Übergang vom Uhrengehäuse zu den Metallarmbändern nicht ausreicht um meine 'schmalen Fesseln' halbwegs fest zu umschließen. Wenn das nämlich nicht der Fall ist sitzt die Uhr nicht fest sonder schlabbert oder das Armband wird abgeknickt. Auch die einzelnen Glieder des Armbandes müssen bei dünnen Armen sehr viel beweglicher zueinander sein. Nächstes Problem mit zu schmalen Handgelenken: Um das Armband passend zu machen muss es gekürzt werden. Auch hier kommt dann bei den meisten Uhr das Problem auf, dass diese sich nicht so stark kürzen lassen weil der Verschluss im Wege ist oder es geht aufgrund zu großer Glieder konstruktionsbedingt nicht.
All diese Wünsche und Probleme löste meine Casio-Funkuhr halbwegs passabel. Zwar könnte das Armband etwas fester sitzen. Allerdings ließe es sich dann nicht mehr über meine doch wieder recht kräftigen und breiten Hände streifen.
Ich war Froh diese Uhr gefunden zu haben. Ich besitzt sie seit Oktober 2012 und trage sie nahezu täglich. Bei körperlichen Arbeiten nehme ich das gute Stück konsequent ab. Trotzdem ist das Titangehäuse doch sichtbar zerkratzt und war es auch schon nach wenigen Tagen. Keine tiefen Kerben aber eben hässliche gut sichtbare Stellen ' besonders an den glänzenden Teilen. Da habe ich von dem Material wohl zu viel verlangt bzw. der Werbung zu sehr Glauben geschenkt. Immerhin weist das Saphirglas noch nicht mal den Hauch eines Kratzers auf!
Die Bedienung ist aus meiner Sicht echt kryptisch. Ich hatte (obwohl aus der Computerbranche) massive Anlaufschwierigkeiten die Uhr einzustellen. Es dauerte Tage bis alles so lief wie es sein sollte.
Fünf Monate nach dem Kauf hatte ich dann ständig das Problem dass die Energieversorgung zusammen zu brechen drohte. Ich befürchtete schon dass der interne Akku am Ende sei. Das Kommt bei Solaruhren lt. Internet nicht selten vor und es ist richtig teuer diese zu ersetzen. An dieser Stelle hatte ich meine ersten Anfragen beim Support. Die Hilfe via Mail ist mehr schlecht als recht gewesen. Immer einen Tag angeschrieben ' Antwort am Folgetag = mühselig. Es gab nur allgemeingültige Larifahri-Antworten und ich erfuhr so nicht ob nun die Uhr eingeschickt werden muss oder nicht. Dabei wollte ich konkret wissen wie ich die Kapazität des Akkus testen kann. Ich behielt die Uhr und hatte Glück. Die Lichtenergie in den dunklen Märztagen hatte scheinbar schlicht nicht ausgereicht.
Kurz vor Ablauf der Gewährleistung dann das nächste Problem: Die analogen Zeiger waren vermutlich aufgrund Einfluss eines starken Magnetfeldes völlig aus dem Tritt gekommen. Wieder musste ich den Support anschreiben weil meine Bedienungsanleitung Schritt für Schritt abgearbeitete nicht weiter half. Nebenbei: Dad Handbuch ist echt großer Mist! Thematisch nicht vernünftig gegliedert, Mikroschrift und zudem vielfach nicht nachvollziehbar oder sogar inhaltlich falsch.
Insgesamt bin ich zufrieden mit meiner Casio-Uhr. Der Support die Bedienung sowie das Handbuch allerdings lassen einfach viel zu Wünschen über. Hoffentlich hält meine Uhr noch möglichst lange weil andere Uhren für dünne Ärmchen gibt es leider nicht auf dem Markt. Es sei denn Uhren von Skagen aber deren Design gefällt mir leider eben so wenig wie mangelnde Funktionsumfang.
55 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2017
Ich trug jahrelang eine ähnliche Casio (auch Titan, superflach, digital und analog in einer Anzeige...) allerdings ohne Solarfunktion. Nach unzähligen nervraubenden Tagen der Suche, bin ich endlich auf diese Uhr gestoßen und war sofort absolut überzeugt. Da meine frühere Casio ebenfalls Wochentag und Datum im digitalen Bereich anzeigte, wollte ich dies bei der neuen Uhr auf jeden Fall nicht missen. Lediglich der Preis war mir persönlich etwas zu hoch. Nun bin ich froh, dass ich mich für diese Casio entschieden hatte.
Preis-Leistung ist absolut super und daher würde ich sie auf jeden Fall weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)