Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Carte Blanche: Ein James-Bond-Roman von [Deaver, Jeffery]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Carte Blanche: Ein James-Bond-Roman Kindle Edition

3.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Ein Muss für alle 007-Fans!“ (TV Movie)

„Spannende, unterhaltsame Lektüre zum Abhängen am Urlaubsstrand.“ (Münchner Merkur)

„Ein echter Bond, ein Muss für alle 007-Fans.“ (BUNTE)

„Man fühlt sich, als säße man in einem Kinosessel. Ein Kunststück, das nicht vielen Autoren gelingt. Ein würdiger Bond-Roman.“ (Gong)

„Durch unerwartete Wendungen und eine frische Herangehensweise an die Bond-Reihe versteht es Deaver, den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln.“ (Augsburger Allgemeine)

„Jeffery Deaver ist ein guter und routinierter Erzähler, es ist also nicht verwunderlich, dass ihm ein unterhaltsamer und spannender Roman gelungen ist.“ (krimi-couch.de)

Kurzbeschreibung

Gestatten, mein Name ist Deaver – JEFFERY DEAVER
Schneller, cooler, raffinierter – Bond trifft Deaver. Eine explosive Mischung!


James Bond genießt einen romantischen Abend mit einer hinreißend schönen Frau. Da erreicht ihn ein dringender Alarm: Ein Lauschposten hat eine verschlüsselte Botschaft abgefangen, die einen unmittelbar bevorstehenden Anschlag ankündigt. Es wird mit Tausenden von Todesopfern gerechnet. Britische Sicherheitsinteressen sind unmittelbar betroffen. Die höchsten Regierungsstellen wissen, dass nur noch James Bond die drohende Katastrophe abwenden kann. Doch will er diese Mission erfüllen, darf er sich an keine Regel halten. Und so erhält 007 eine Carte Blanche.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1056 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (27. Februar 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B006YH1X0O
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #104.829 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer ist der beste Bond-Darsteller? Connery, Moore, Brosnan, Craig? Aber nicht nur die Filme mit dem legendären Superagenten werden intensiv diskutiert. Auch die Romane, die nach dem leider viel zu frühen Tod von Schöpfer Ian Flemming erschienen sind, werden von der treuen und großen Fangemeinde kritisch beäugt, ob die Fackel würdig weitergetragen wurde. Die Wahl der Flemming-Erben den Thriller-Autor Jeffrey Deaver, der u.a. mit seiner Lyncoln Rhyme-Serie ständiger Gast auf den Bestsellerlisten ist, mit einer Fortsetzung zu beauftragen, sorgte dabei schon im Vorfeld für Spannung und hohe Erwartungen.

Im Gegensatz zum 2008 erschienenen Bond-Roman von Sebastian Faulks "Der Tod ist nur der Anfang", der in den 60iger Jahren spielte, geht Deaver mit den Filmen konform und verlegt die Handlung in die Jetzt-Zeit. Also agiert Bond in der Ära nach dem 11. September, die vom Kampf gegen den Terror geprägt ist. Es ist aber auch das Zeitalter der Globalisierung, welches maßgeblich durch das Internet und moderner Kommunikation geprägt wird. Deavers Bond ist kein sprücheklopfender Schönling, sondern eher wortkarg und ein perfekt vorbereiteter Profi, der seine Gegner gründlich analysiert und bei Bedarf auch googelt. Dabei greift er mitunter sogar öfters zu IPhone und Laptop als zur Waffe. Auch bei Frauen kommt er nicht so oft zum Schuss, wie man es von dem smarten Womanizer eigentlich erwartet.

Deaver bedient sich zwar vieler klassischer Bond-Elemente, scheut sich aber nicht diese auch zu varieren. So ist beispielsweise Q auch kein verschrobener Tüftler, sondern eine Technikabteilung innerhalb des MI5.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Jeffery Deaver ist sicherlich kein schlechter Schriftsteller und als ich nun hörte, dass er einen Bond-Roman geschrieben hatte entschloss ich mich CATE BLANCH zu lesen. Die neueren Bond Filme sind ja ganz okay, haben aber nichtviel mit der Romanfigur von Ian Flemming zu tun. Also war ich gespannt auf Deavers Bond.

CARTE BLANCHE zeigt einen Bond, wie man ihn aus den Filmen kennt. Der Autor greift die Konzepte der Filme auf (ein übermächtiger Gegner, Jagd nach dem Bösen Buben durch einige Länder, Kumpel FelixLeiter von der CIA ist mit dabei und natürlich kann Bond den Fall lösen) und versucht dies in einen neuzeitlichen Roman zu packen. Gut gefallen hat mir, das James Bond zwei wichtige Waffen hat: seine Walther PPS und sein Smartphone. Denn als Spion des 21. Jahrhunderts hat man gut einhundert Überwachungs- und Spionageapps auf seinem Phone und bespitzelt damit seine Feinde. Natürlich ist da noch Bonds brillanter Verstand und die Frauengeschichten dürfen auch nicht fehlen. CARTE BLANCHE erzählt also auf 530Seiten eine rasante Agentengeschichte.

Deavers Schreibstil ist gut und flüssig, die 72 Kapitel kurz gehalten. Der Spannungsbogen schwankt zwischendurch und wird leider nicht ständig auf hohem Level gehalten. Ist natürlich auch schwierig, denn als Leser weiß man ja, dass unser guter 007 James Bond sich aus jeder brenzligen Situation befreien wird. Schade nur ist, dass James Bond in diesem Buch total austauschbar ist. Hätten die bekannten Hauptfiguren (Bond, M, Moneypenny, Leiter usw.) einen anderen Namen könnte dies eine x-beliebige Spionagestory über einen x-beliebigen Helden sein.

Deswegen nur 3 Sterne
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bond, James Bond - (und) der Mann, der an Alles denkt.

Bond ist mit Zweifeln an seiner Herkunft beschäftigt, hat einen sehr fordernden Fall, aber ganz wichtig ist, M hält ihm den Rücken frei. Nebenbei ärgert sich Bond darüber, daß eine attraktive Frau eine nette Geste (Tür aufhalten) nicht einfach als nette Geste nehmen kann. Da diese Frau auch seine Partnerin ist, braucht es lange, bis sie ihn akzeptiert und erkennt, daß er eben kein Chauvinist ist und auch nicht der Typ, der gedankenlos Menschen "killt".
Vertrauen, Verrat, Terror - Sachen mit denen Bond kämpft, allerdings ist er nicht der Alte, sondern ein Bond, der in der aktuellen Welt lebt und kämpft, mit den Mitteln der heutigen Welt.
Kurz, ein Buch, das so spannend ist, daß man es erst nach der letzten Zeile wieder weglegen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der Roman steigt gleich mit einer spannend erzählten Action-Sequenz - James Bond verhindert einen Anschlag auf einen mit Gefahrgut beladenen Güterzug - ein. Nun bleiben über lange Zeit der Hintergrund sowie der Zweck dieses Anschlags unklar. Es ist nichts so, wie es vordergründig erscheint - und genau hieraus resultiert die Spannung der Geschichte. Gemeinsam mit dem Protagonisten begibt sich der Leser nun an die unterschiedlichsten Schauplätze, um eine zunächst undefinierte Gefahr, die von Bösewicht Severan Hydt auszugehen droht, abzuwenden. Schnell wird klar, dass Bond mit Hydt und dessen gerissenen Partner Niall Dunne zwei intelligente Antagonisten gegenüberstehen. Es bleibt sehr lange unklar, was die beiden tatsächlich planen, es gibt zahlreiche überraschende Wendungen und auch das Ende ist so nicht vorhersehbar.
Deaver bleibt bei seinem ersten James-Bond-Roman seinem typisch mitreißenden Schreibstil treu und überführt Bond ins 21. Jahrhundert, ohne dabei die bondtypischen Charaktereigenschaften aufzugeben. Zahlreiche technische Spielereien, Verfolgungen, Kämpfe, schnelle Autos und schöne Frauen, all das wird zusammengefügt zu einer rasant erzählten Geschichte, die innerhalb weniger Tage spielt. Für mich stellt die Kombination aus Jeffery Deaver und Bond-Roman eine sehr gelungene Symbiose dar.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover