Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2013
....es scheinen tatsächlich alle Texte drin zu sein, und mir persönlich kam's vor allem auf die Übersetzungen an, da ich die CB liebe. Da es aber eben ein Sachbuch ist, schmökert man halt nicht wirklich gern darin.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2009
Für Liebhaber, Interessierte und Fachleute mit Sicherheit eine gelungene Gesamt-Ausgabe der "CARMINA BURANA" in Textform. Interessant ist ein Vergleich mit der berühmten auszugsweisen Vertonung durch Carl Orff. Bestechendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Ich möchte dieses schön gestaltete Buch mit dem interessanten Inhalt vor allem den GeschichtelehrerInnen empfehlen. Hier findet sich eine Fülle von Quellentexten, mit denen man im Unterricht arbeiten kann. Besonders interessant sind jene Gedichte, die sich mit der Wirtschafts- und Sozialgeschichte beschäftigen. Man erkennt an ihnen, wie alt aktuelle Probleme sein können.
Ein besonders gelungenes Gedicht beschreibt - diesmal weniger für den Unterricht geeignet - das Problem mit dem Alkohol (Wein) in dieser Zeit.
Für alle Mittelalter-Interessierten ist die Carmina Burana eine wahre Fundgrube an Lebensgeschichten. Nicht nur wer Lyrik liebt kann an diesem Buch seine Freude haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2006
Die Carmina Burana: das sind ca. 250 Gedichte verschiedenster Form (Lyrik, Kleinepos, Passionsspiel etc.) und bunt gestreuten Ursprungs (11.-13. Jh., aus Frankreich, dem Hl. Röm. Reich Deutscher Nation, italienischen Staaten ...). Während viele Bände nur eine Auswahl bieten, enthält dieses Werk sämtliche Carmina, und das sowohl in Originalsprache (fast ausschließlich Latein) als auch in Übersetzung, die meiner Meinung nach sehr angenehm zu lesen ist.

Ganz überrascht war ich von der Vielfalt des Inhalts (ich kannte wie vielleicht viele nur die Version von Carl Orff): Was für ein Spektrum! Hier feiern Dichter wortmalerisch den zarten Frühlingsbeginn, da bezirzen andere hingebungsvoll ihr Mädchen, wieder andere huldigen in ergreifenden Versen der Gottesmutter Maria und der Leidensgeschichte Jesu. Doch auch Zeitkritik kommt (oft deftig!) zu Wort: Missstände beim Klerus, teils auch beim Adel werden angeprangert, die gesellschaftliche Enge beklagt.

In den Carmina Burana zeigt sich das Mittelalter schillernder als in sonst einem Werk.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2006
Dass auf der Gedichtsammlung 7 Jahrhunderte "lasten", verspürt man bei der Lektüre in keinem Vers. Die Carmina lesen sich - auf Deutsch - flüssig und eingängig, vor allem aber angenehm "ungestelzt". Keine Spur von prätenziösen, pseudo-mittelalterlichen Unleserlichkeiten, die man leider immer wieder findet. Vielmehr liest sich das Werk so, wie es für den zeitgenössischen Leser im Lateinischen auch geklungen haben muss: ganz aktuell. Denn für den mittelalterlichen Leser oder Zuhörer selbst waren die Carmina Burana ja aktuellste Dichtung. Die Übersetzung ist inbesondere auch sehr exakt und dennoch rhythmisiert, d.h. hier wird nicht "auf Teufel komm raus" ein früheres Versmaß nachgeahmt, wofür sonst gerne der Inhalt nicht so genau genommen wird. Von mir gibt es für diese Leistung 5 Punkte.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Dies ist die einzige vollständige lateinisch-deutsche Ausgabe der Carmina Burana, die derzeit erhältlich ist.
Die neue Übersetzung ist exzellent: sie ist textlich hochpräzise, und bietet gleichzeitig einen eigenständigen lyrischen Lesegenuss.
Ein Glossar im Anhang erklärt zudem alle religiösen, mythischen und zeitgenössischen Figuren innerhalb der Carmina.
Ein Juwel, auch hinsichtlich des Preises für eine 800seitige Hardcover(!) Ausgabe.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2010
Über dieses wirkungsmächtige und populäre Werk des 20. Jahrhunderts an sich braucht wohl nichts weiter gesagt werden. Die Studienpartitur hat ein angenehmes Format, ist gut lesbar und einigermaßen preiswert. Das Stichbild ist kein Computer-Satz, sondern ein Scan der originalen Druckausgabe, was ich grundsätzlich begrüße, da ich finde, ein Computer kann nie die Sympathie eines echten Stichs erreichen. Die paar vorhandenen löchrigen Notenlinien hätte man halt doch noch retuschieren können; es geht durch dieses Versäumnis aber keinerlei Information verloren.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2011
habe mir die Partitur zum Studium der Chorparts zugelegt. Bin nicht klar damit gekommen, da Text wie Noten viel zu klein sind. Der Klavierauszug von Schott ist besser lesbar.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden