Facebook Twitter Pinterest
5 Angebote ab EUR 339,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Canon Speedlite 580EX II Blitzgerät (Leitzahl 58)

4.8 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen
| 4 beantwortete Fragen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 498,75 3 gebraucht ab EUR 339,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • E-TTL II Blitz Leitzahl 58 (ISO 100; 105 mm)
  • Neues ergonomisches Bedienkonzept mit intuitiver Menüführung
  • Fein abgestufte manuelle Blitzbelichtungskorrektur, Blitzbelichtungsreihenautomatik, High-Speed-Synchronisation,
  • Synchronisation auf den ersten oder zweiten Verschlussvorhang und 14 Individualfunktionen
  • Stromversorgung durch 4 AA Batterien oder Akkus, optionales externes Batteriepack CP-E3

Für diesen Artikel ist ein neueres Modell vorhanden:


Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.



Produktinformation

Technische Details [462 KB PDF]
  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 7,6 x 13,4 cm
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 699 g
  • Batterien 4 AA Batterien erforderlich.
  • Modellnummer: 1946B003AA
  • ASIN: B000NQQ316
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 29. Dezember 2006
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 57 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Das Speedlite 580EX ist das leistungsstärkste der Canon EX-Blitzgeräte und ist bestens sowohl für analoge high-end EOS als auch für digitale Canon EOS-Spiegelreflexkameras geeignet. Es ist kompatibel mit dem entfernungsgekoppelten E-TTL II Blitzsteuerungssystem vieler aktueller EOS-Kameras. Je nach Kamera passt sich der Zoomreflektor automatisch an die Sensorgröße der Digital EOS Kamera an.

Das leistungsstärkste Blitzgerät im Canon Programm mit Leitzahl 58 (ISO 100/21°) in Stellung 105 mm des Zoomreflektors – geeignet für diverse Aufnahmesituationen wie etwa Teleaufnahmen oder indirektes Blitzen. Bei Verwendung von Weitwinkelobjektiven bis 14 mm lässt sich der Leuchtwinkel verändern. Dieses Blitzgerät kann als Master zur drahtlosen Steuerung kompatibler Slave-Einheiten oder selbst als Slave für andere Speedlite-Auslöser wie den ST-E2 eingesetzt werden. Das Speedlite 580EX ist ein zentrales Element des integrierten Blitzsystems sowohl bei analogen als auch digitalen Spiegelreflexkameras. Es ist vollständig kompatibel mit dem entfernungsgekoppelten E-TTL II Blitzsteuerungssystem einer Vielzahl an aktuellen EOS-Kameras. Beim Einsatz mit einer EOS Spiegelreflexkamera EOS-1D Mark II oder EOS 20D passt sich der Zoomblitz automatisch an die Sensorgröße der Kamera an und sorgt so für einen präzisen Leuchtwinkel.

Durch den Austausch der Farbtemperaturdaten zwischen digitaler EOS-Kamera und Blitzgerät wird ein hervorragender Weißabgleich für eine stabile Farbdarstellung erreicht. Für die Autofokus-Systeme aller EOS-Kameras steht die Funktion AF-Hilfslicht zur Verfügung.

Ungeachtet seines hohen Leistungsvermögens und der kurzen Aufladezeit erweist sich das Speedlite 580EX als sehr kompakt und leichtgewichtig. Für indirektes Blitzen kann der Blitzkopf bei Hochformataufnahmen um bis zu jeweils 180° nach links und nach rechts gedreht werden. Ein ausklappbarer Reflektor für Spitzlichter in den Augen ist in das Blitzgerät integriert.

Über das neue Wählrad lassen sich schnell und einfach Einstellungsänderungen vornehmen; mit einer speziellen Taste steuert man direkt den Schwenkreflektor. Insgesamt 13 Individualfunktionen lassen sich programmieren, um häufig benutzte Einstellungen schnell abzurufen.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Ich habe mir vor 6 Monaten zwei 580EX II zugelegt.

Zugegeben, auf der Kamera macht sich die Größe und das Gewicht des Blitzes schon sehr bemerkbar. Aber wer mit diesem Blitz liebäugelt, möchte möglichst keine Qualitätskompromisse beim Fotografieren mehr eingehen!

Als Aufsteckblitz ist der 580EX II mit E-TTL II zusammen mit meiner Canon EOS 5D eine bemerkenswertes Doppel. In vielen Lichtsituationen sorgt der 580 EX II für perfekt ausgeleuchtete Portraits oder Gruppenbilder.

Auch als Master & Slave nutze ich diese Blitze in Kombination mit Stativ und Schirm als leichtes, portables Studio. Die grosse Elinchrome Blitzanlage hole ich nur noch heraus, wenn ich wirklich grosse Flächen ausleuchten muß.

Auch wenn ich kein großer Fan vom Lesen von Bedienungsanleitungen bin, so sollte man sich schon mit den ganzen Einstellungsmöglichkeiten des Blitzes auseinander setzen um wirklich tolle Ergebnisse zu erzielen. Ganz besonders gilt dieses für die Nutzung des Master & Slave Betriebes. Hier kann man die Blitze als verschiedene Gruppen und mit verschiedenen Intensitäten ansprechen.

Pro:
- Viel Leistung
- Intelligente Belichtung für perfekt ausgeleuchtete Bilder!
- HiSpeed Synchronisation damit man viel schneller als die in der Kamera vorgegebene Sync Zeit von 1/200 oder 1/250 sek. auslösen kann (wichtig für Portraits mit Offenblende!
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 161 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Zuerstmal, ich habe eine Canon 50D und damit schon verschiedene Blitzgeräte und Systeme probiert. Naja, mit mehr oder auch weniger Glück. Teilweise stimmen die Farben aber die Lochtstärke stimmt überhaupt nicht. Dann wieder exakt umgekehrt. Wollte mir diese hohe Ausgabe ersparen. Dann habe ich 430EX getestet. Besser, aber stimmig ist etwas anderes. Nun habe ich den Sprung gewagt, alle anderen billigeren Alternativen zurück gegeben und ein Canon Speedlite 580EX II bestellt. Die ersten Versuche brachten dann schnell Klarheit. ALLES PASST!
Keine Experimente mehr. Licht stimmt, Farben sind real, Einstellungen können direkt (und auch sehr einfach) über die Kamera direkt geregelt werden. Habe bisher hunderte von Bildern gemacht und selbst bei kritischen Verhältnissen bringen die Kamera mit dem Blitz noch brauchbare Ergebnisse. Der Preis ist zwar nicht gerade ein Schnäppchen, aber man bekommt dafür ein sehr gutes Sorglospaket geliefert welches optimal mit der Kamera zusammenspielt.
Ich perösnlich würde mir das Gerät jederzeit wieder kaufen und kann vor billigen "Könnte-auch-funktionieren-Lösungen" nur abraten. Man will ja Bilder machen und sich nicht später ängern über die Fehlschüsse.
Kommentar 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Meine Vorrezensenten sind ausführlich auf den Einsatz des 580EX II als E-TTL Blitz in klassischen Einsatzszenarien eingegangen. Ich möchte über meine Erfahrungen mit zwei 580EX II Speedlite im Outdoor-Einsatz zur blauen Stunde berichten.

Normalerweise benötigt man für Outdoor-Fotografie zumeist echte portable Blitzanlagen, die mit einer eigenen Stromversorgung und entsprechend hoher Leistung (meist mehr als 800 Ws) ausgestattet sind. Unabhängig von den knackigen Kosten solcher Anlagen schleppt man zumeist eine recht schwergewichtige Anlage mit sich herum, die zudem eine genau Setplanung voraussetzt, da man solche Szenarien nicht mal eben auf- und abbaut.

Wenn man jedoch nicht zwangsläufig gegen die Sonne belichten möchte, sind meine Erfahrungen mit zwei 580EX II und Lichtformern von Lumiquest und flash2softbox begeisternd. Die 580EX II haben genug Leistung, um mit entsprechenden Softboxen Halbportrait-Aufnahmen seidenweich auszuleuchten. Man zieht lediglich die Weitwinkelstreuscheibe heraus, setzt die Blitze an die gewünschten Softboxen und dank E-TTL2 und der drahtlosen Infrarotsteuerung sind in kürzester Zeit sehr homogen belichtete Fotografien das Ergebnis.

Allerdings empfehle ich den fortgeschrittenen Amateuren, auf die E-TTL Belichtungssteuerung bewusst zu verzichten und die Blitze mit einem Funkauslöser (z.B. Pocketwizard oder Skyport) im manuellen Modus auszulösen. Einerseits hat man dann die vollständige Kontrolle über die Lichtmenge - andererseits ist die Zuverlässsigkeit und Reichweite der Funksender /-empfänger im Outdooreinsatz deutlich höher, als die Infrarotsteuerung des ST-E2.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ersteinmal war ich sehr über die Bedienungsanleitung überrascht, die vom Umfang her kaum der eines Profi-Bodies nachsteht. Wirklich sehr Umfangreich. Allerdings sind die "Spezialfunktionen" ein wenig karg in Form einer Tabelle abgehandelt und kaum so besprochen, das ein Amateur etwas damit anzufangen kann.

Die Konfiguration ist aber, inbesondere wenn man sich erstmal vom sturen Frontalblitzen verabschiedet hat, ein wesentlicher Punkt, den der Nutzer beherrschen sollte. Dabei lädt der 580EX II durch seine umfangreichen Funktionen praktisch Out-of-the-Box zum Spielen ein. Einiges an der Bedieung mag einem erstmal Sonderbar vorkommen, versteckt sich die Slave-Steuerung hinter einem 2-Sekunden-Timer, so ist der Mehrfachblitz direkt aktivierbar... seltsame Priorisierung bei der Buttonvergabe. Gut gelöst hingegen das beleuchtete Dispay. Es zeigt immer genau die wichtigsten Informationen zur aktuellen Konfiguration an bietet somit einen schnellen Überblick.

Eigentlich ist der 580EX II zu Schade um nur im E-TTL Modus betrieben zu werden. Wer wenig ambitioniert nur auf Belichtungsleistung wertlegt ist mit diesem Blitz vermutlich nicht korrekt beraten, da gibt es billigere Alternativen. Durch den großen Funktionsumfang bei recht guter Lichtleistung ist er ideal geeignet um Outdoor zu arbeiten. Ich kompinieren ihn oft mit meinem älteren Canon 420EX.

Ich besitze den 580EX II bereits über 6 Monate und habe immernoch nicht alle Funktionen und möglichen Kombinationen ausprobiert. Die Vielzahl an errechbaren Effekten scheint Endlos. Meiner Ansicht nach ist man mit diesem Blitz (oder 2 oder 3) im Hobby/Heim-Studio ganz gut aufgestellt.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden