Facebook Twitter Pinterest
1 neu ab EUR 569,00

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Canon EF 180mm/ 3,5/ L USM Makro Objektiv

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 569,00
    Dieser Artikel passt für Ihren .
  • Geben Sie die Modellnummer Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Canon EF 180mm/ 3,5/ L USM Makro Objektiv
  • Digitalkameras Objektive / Filter
  • Canon EF - Makro-Objektiv - 180 mm - f/3.5 L USM - Canon EF
  • Makro-Objektiv
  • Lieferumfang: Canon EF 180mm 1:3,5 L USM Makro Objektiv

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)


AmazonBasics Kamera-Zubehör
Kamerataschen, Stative, Filter & GoPro-Zubehör Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Kostenloser unbegrenzter Fotospeicherplatz mit Amazon Prime. Mehr Informationen hier.


  • Finden Sie hier passende Filter für Ihr Objektiv. Hier klicken.

  • Der Amazon Ratgeber Spiegelreflex-Objektive - Was Sie beim Kauf eines Objektives beachten sollten: Zum Ratgeber



Produktinformation

  • Artikelgewicht: 644 g
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 1,7 Kg
  • Modellnummer: 2539A009
  • ASIN: B0000D88SB
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 30. Juli 2005
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Produktbeschreibungen

Canon EF 180mm/ 3,5/ L USM Makro Objektiv

Ein weiteres Tele-Makro mit stufenloser Fokussierung bis zum Abbildungsmaßstab 1:1. Die längere Brennweite gestattet Großaufnahmen aus größerem Abstand, so dass z.B. Kleintiere nicht in die Flucht geschlagen werden. Ein automatischer Korrektionsausgleich sorgt für gleichmäßig hohe Abbildungsleistung bei jeder Einstellentfernung. So erzeugt das Objektiv von 1:1 bis unendlich gestochen scharfe Bilder.

Features
  • Brennweite und maximale Blende: 180 mm 1:3,5
  • Objektivkonstruktion: 14 Elemente in 12 Gruppen
  • Diagonaler Bildwinkel: 13° 40'
  • Fokussierung: Ring-USM, Innenfokussierungssystem, jederzeitige manuelle Fokussierung
  • Kleinster Fokussierabstand: 0,48 Meter/1,6 Fuß, 1x-Vergrößerung
  • Filtergröße: 72 mm
  • Max. Durchmesser x Länge, Gewicht (Gramm/Unzen): ø 82,5 x 186,6 mm, 1.090 Gramm/3,3" x 7,4", 38,5 Unzen

Entdecken Sie die Schönheit, die in Pflanzen und Insekten verborgen ist. Ein Makro-Teleobjektiv, das tief in das Universum natürlicher Strukturen blicken kann.

EF 180 mm 1:3,5L Macro USM

Mit diesem 180-mm-Makro-Teleobjektiv sind Nahaufnahmen von bis zu 1x-Vergrößerung möglich. Es ist ideal dazu geeignet, Insekten und kleine Tiere zu fotografieren, wobei eine große Aufnahmeentfernung meistens von Vorteil ist. Der Fokussierungsbereich kann spielend zwischen 0,48 Meter/1,6 Fuß bis zur Unendlich-Einstellung und 1,5 Meter/4,9 Fuß bis zur Unendlich-Einstellung verstellt werden. Durch Verwendung dreier UD-Elemente wird das sekundäre Spektrum wirkungsvoll korrigiert. Die interne Gleitkonstruktion des Objektivs gewährleistet bei allen Motivabständen gestochen scharfe, klare Bilder. Da sich die Länge des Objektivs beim Fokussieren nicht ändert, brauchen Sie sich keine Sorgen darum zu machen, dass das Objektiv mit dem Motiv in Berührung kommt. Der Ring-USM ermöglicht eine leise automatische Scharfeinstellung. Jederzeitige manuelle Fokussierung ist ebenfalls möglich. Die maximale Vergrößerung kann entweder auf 1,4x- oder auf 2x-Vergrößerung angehoben werden, indem ein Extender EF 1,4x II bzw. 2x II verwendet wird.

Da bei Nahaufnahmen die Zahl der möglichen Motive und Einsatzzwecke unendlich groß ist, müssen Sie das für die jeweilige Situation am besten geeignete Makro-Objektiv wählen und die von ihm gebotenen Möglichkeiten voll ausnutzen. Einer der Faktoren, die dabei zu berücksichtigen sind, ist die Beziehung zwischen fotografischer Vergrößerung und Aufnahmeentfernung. Die Aufnahmeentfernung ist die Distanz zwischen der Oberkante des Objektivs und dem Motiv. Wenn Sie von einem Motiv beispielsweise eine Aufnahme in Lebensgröße machen möchten, ist bei einem mittleren 100-mm-Teleobjektiv die Aufnahmeentfernung doppelt so groß wie bei einem 50-mm-Makro-Objektiv. Während sich ein 50-mm-Makro-Objektiv gut dazu eignet, sehr nahe an das Motiv heranzugehen, ist dies beim Fotografieren von Insekten und kleinen Tieren nur sehr bedingt möglich. Daher sollten Sie sich in diesem Fall für ein 100-mm- oder 180-mm-Makro-Objektiv entscheiden.
Genau wie bei normalen Objektiven gilt auch hier der Grundsatz: je größer die Brennweite, desto flacher wird die Schärfentiefe, wodurch das Bewegen der Kamera zu einem Problem wird. Eine Lösung besteht darin, für Schnappschüsse und andere allgemeine Fotogelegenheiten ein vielseitiges 50-mm-Objektiv zu wählen, bei Porträts ein 100-mm-Objektiv einzusetzen und zum Fotografieren von Tieren und anderen unnahbaren Motiven ein 180-mm-Objektiv zu verwenden.


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Legendäres Objektiv, zählt sicher zum Besten was Canon je hergestellt hat. Scharf bei Offenblende, der Af ist auf 2 Distanzen (0,48 bis 1,5m und darüber) einstellbar. Arbeitet trotzdem langsam aber sehr leise, zuverläßig und auch recht sicher. Man kann jederzeit manuell eingreifen. Das Objektiv ist bei Offenblende schon gut, ab f5,6 herausragend. Ich verwends sehr gern mit niedrigen Blenden, weil dann das traumhafte Bokeh noch mehr zur Geltung kommt. Über die Verarbeitung braucht man bei einem L-Objektiv eh nicht reden. Die Brennweite von 180mm ist ideal für die Aufnahme kleiner Insekten, für Blumen fast schon zu groß. Von der Brennweite her ists natürlich schon - gerade bei Makroaufnahmen - ein kritischer Bereich. Ich würd sagen, wenn das Licht passt, ists freihand schon verwendbar, in den meisten Fällen wird man aber ein Stativ verwenden müssen.
Bei aller Klasse des Objektives stellt sich natürlich die Frage des Preis/Leistungsverhältnisses. Und da bin ich der Meinung, für den Preis könnte man dem doch schon in die Jahre gekommenen Objektiv doch endlich einmal einen IS spendieren, so wie's beim 100mm ja passiert ist.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ein sehr schönes Makro was leider auch einen entsprechenden Preis besitzt. Was Schärfe angeht schenken sich die meisten Makro-Objektive nicht viel und bewegen sich fast auf einer Ebene. Was das Canon Objektiv definitiv ausmacht ist die Verarbeitung, so wie man es eben von der "L" Klasse kennt, leider fehlt bei bei diesem Objektiv der Dichtungsring am Bajonett. Ein angenehm leiser USM ist für das fokussieren zuständig, er arbeitet zwar etwas Lahm was aber im Makrobereich nicht so wichtig ist da meist von Hand fokussiert wird. Und genau da finde ich es sehr angenehm wenn man den Fokusring bewegt, er lässt sich leicht und genau einstellen. Ein sehr gutes Makro was leider einen sehr teuren Preis besitzt, dabei aber auch nicht eine deutlich bessere Leistung wie die Konkurrenz liefert was viele sicher zu günstigeren Varianten zugreifen lässt.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Vor dem Kauf dieses Objektivs besaß ich das Tamron 90mm Makro und dachte damit schon gute Ergebnisse erzielen zu können.
Den Zuwachs an Brennweite und Auflösung den ich hier jedoch gewonnen habe möchte ich nicht mehr missen. Tiere die etwas scheu sind schlage ich nun nicht mehr so schnell in die Flucht.
Die Verarbeitungsqualität des Canon 180er Makros mit dem Tamron 90mm zu vergleichen ist unangebracht, trennen diese beiden Objektive doch über 1000 € . Nichtsdestotrotz möchte ich kurz anmerken; Das Canon Objektiv ist schwer (knapp über 1 Kg) und fühlt sich an als wäre es mit viel Liebe und für die Ewigkeit gebaut, ein stimmiger vor allem aber hochwertiger Gesamteindruck.

Es ist zu meinem Objektiv erster Wahl geworden, wenn es darauf ankommt das gewünschte Objekt/Person freizustellen. Der Hintergrund verschmilzt so einmalig schön, wie ich es sonst bei noch keinem anderen Objektiv gesehen habe.
Wenn es auch nicht dafür gedacht ist; auch Portrait Aufnahmen damit können überzeugen. Die Schärfe die dieses Objektiv liefert ist allerdings gnadenlos und zeigt jegliche Hautunreinheiten, Fältchen und Flecken. Eine Nachbearbeitung ist also Pflicht. Da dieses Objektiv jedoch keine "Schnapschusslinse" ist, dürfte das von vornherein klar sein.

Sie sind Bokehsüchtig? (soll es geben...) Diese Optik werden Sie nicht mehr aus der Hand legen wollen.
Dieses Objektiv "zeichnet" die unglaublichsten Aquarelle im Unschärfebereich und verführt derart zum experimentieren, das der Preis nach der Anschaffung schnell Vergessen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Dieses Objektiv ist wirklich apokromatisch, hat so gut wie kein Flare und eine natürliche Transition zwischen in- und außerfokus. Also, es zeichnet praktisch ohne Fehler, egal, was für ein Licht Sie einfangen möchten. Natürlich ist es auch "scharf" bis in die Ecken, aber für Leute die die "Schärfe" auf dem PC passioniert gucken ist das Teil einfach verschwendet. Für die gibt es mittlerweile viele elektronische Spielzeuge, ja!
Diese 3 Merkmale, soviel davon und dazu alle zusammen, hab ich nicht einmal im berühmten Leica APO 2.8/100 gesehen, das mir zu viel Flare erweist, und nicht "apokromatischer" ist, und auch nicht "natürlicher" außer Fokus geht. Meine Zeisse sind nicht wirklich besser im Punkto Flare, und dazu weniger apokromatisch, selbst das 2/50 Makro. Außer Fokus gehen sie anders, mehr abrupt, aber auch schön.
Das Teil hat natürlich seinen Preis: Blende 3.5 und kein Stabilisator sind für manche Aufnahmen einfach zu aufwendig; das Gewicht ist auch anstrengend. Also, man braucht viel Geduld und viel Technik.
Die Blende hat wenige Lamellen, und das sorgt für unangenehmen "bokeh", wenn man auf höhere F-Werte geht. Ein halber Punkt Abzug.
Mechanisch macht das Objektiv einen sehr guten Eindruck; außer: die Sonnenblende sollte statt Plastik aus Metall sein, und der Autofokus hat manchmal eine Lücke zwischen 75 cm und 1,5 Meter, wo es einfach nicht läuft: also immer mit den Fingern nachhelfen.
Am Ende, diese Linse ist für die besten Ergebnisse konzipiert, ohne Eile, mit ein bisschen Mühe, ein bisschen altmodisch. Den Preis finde ich akzeptabel, auch wenn es in Europa im Vergleich zum Rest der Welt um 20% überteuert ist. Vielleicht haben die Verkäufer nicht bemerkt, dass das Euro eine schreckliche Krise hervorgerufen hat.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden