Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 16,40
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Can a Raindrop be in Pain... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Can a Raindrop be in Pain?: A consideration of the location & pervasiveness of pain and other states of feeling (Englisch) Taschenbuch – 11. März 2011

4 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
4 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 16,40
EUR 13,39
6 neu ab EUR 13,39
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Der Verlag über das Buch

This is a book of two halves. The first part of the book focuses on the question of whether a human is perceptually barred from accessing the pain (and other states of feeling) of other humans; in other words, the focus is solely on other humans. The opposing views of Ludwig Wittgenstein and Elaine Scarry are outlined and contrasted. In the second part of the book the focus switches to one's own pain - the pain that one becomes aware of - and the question of where this is located. Various ideas are explored including the idea that one's feelings of pain are solely located in one's brain, that they exist in both one's brain and non-brain body, that they don't have a location, and that they can sometimes exist outside of one's body. These different views are contrasted and viewed from the perspective of the 'phantom limb' phenomenon. It is concluded that feeling states pervade one's body, that one cannot perceive the feeling states of parts of the universe that are not one, and that there are good reasons to believe that all parts of the universe (including raindrops) contain feeling states.

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Kundenrezensionen auf Amazon.de
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)

Amazon.com: 4.0 von 5 Sternen 1 Rezension
4.0 von 5 Sternen Thoghtful and philosophical look at linguistic and ontological aspects of pain 31. Juli 2014
Von Amazon Customer - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
This is a highly theoretical work for linguists and philosophers. It is rather short- like a long essay.
Ist diese Rezension hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.