Facebook Twitter Pinterest
Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

CamOneTec - DJI Phantom 1 (P1) Quadrokopter RTF-Kit 2,4GHz mit Naza-M ( DJB100)

von DJI
4.5 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
| 20 beantwortete Fragen

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
  • Technische Daten DJI PHANTOM:
  • o Motorkreis-Durchmesser: ca. 350mm
  • o Länge & Breite: ca. 290mm
  • o Höhe: ca. 162mm
  • o Propeller: 4x 205mm

Möchten Sie Ihr Elektro- und Elektronik-Gerät kostenlos recyceln? (Erfahren Sie mehr.)



Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht3 Kg
Verpackungsabmessungen48,4 x 34,6 x 11,6 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 14 Jahren
Herstellerreferenz DJB100
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB00DE8B0ZY
Durchschnittliche Kundenbewertung 4.5 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 172.766 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung3 Kg
Im Angebot von Amazon.de seit9. Juli 2013
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht genießen Sie für viele Produkte ein 30-tägiges Rückgaberecht. Ausnahmen und Bedingungen finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?
 

Produktbeschreibungen

DJI PHANTOM Vers. 1.1.1 (November 2013)
»DER Traum vom Fliegen & Luft-Aufnahmen-Machen für Jedermann...«

GPS Quadro-Helikopter Komplett-Set in Profi-Qualität gezielt entwickelt für Ein- & Umsteiger...

»DJI PHANTOM... THE SPIRIT OF FLIGHT...«


Was ist neu?
o NAZA-M V2 serienmäßig verbaut, dadurch kann die Zenmuse einfach angeschlosssen werden
o FASST kompatibel
o 2 Antennen für besseren Empfang
o selbstsichernde Propeller mit integriertem Gewinde
o Kamera-Tilt Hebel auf der Senderrückseite


Wer hat noch nicht davon geträumt...? Film- und Foto-Aufnahmen aus der Vogel-Perspektive und dies von einem Fluggerät aus, dessen Beherrschung Grund seiner mit Nichts zu vergleichenden GPS & Sensoren-Technik auch für jeden Normalsterblichen-Hobbyisten einfach & schnell zu erlernen ist. Dieses geradezu sensationelle Fluggerät schlug auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2013 wie die sprichwörtliche Bombe ein, wanderte von dort auf direktem Wege zu den etablierten, deutschsprachigen RC-Helikopter-Fachmagazinen und überzeugte selbst die kritischsten Experten quasi wie im Sturm seiner Propeller...

ROTOR Magazin:
Ausgabe März 2013, Seite 28 bis 32; www.rotor-magazin.com

»Da der DJI PHANTOM mehr oder minder fix und fertig geliefert wird, bleiben nur wenige Handgriffe, ehe er seinem angestammten Element übergeben werden kann«

»Durch die GPS-Unterstützung kann man das Phantom regerecht in der Luft >>parken<< und die Fernsteuerung zur Seite legen. Alle anfallenden Kurskorrekturen übernimmt die Elektronik, so dass der >>Pilot<< sich um wichtigeres, wie z.B. dieses Foto, kümmern kann...«

»Das Phantom von DJI hat mich während der ersten Tests absolut überzeugt...erhält man ein ausgereiftes Produkt, bei dem der Hersteller nichts dem Zufall überlassen hat. Selbst ein >>Nicht-Modellbauer<< dürfte, wenn er sich denn nicht ganz dumm an


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Verifizierter Kauf
Hallo,
Ich fliege jetzt, immer wenn es das Wetter erlaubt (manchmal auch wenn es eigentlich nicht geeignet ist, aber dazu später mehr) seit 2 Monaten den DJI Phantom.
Aber eins nach dem anderen. Ich bin ziemlich unkundig, was RC-Fluggeräte angeht. Hatte mal spaßeshalber so Styropor-Flugzeuge, die allesamt geschrottet wurden oder langweilig waren. Das ist Jahre her.
Da ich für einige Action-Geschichten beim Geocaching eine Gopro gekauft habe, bin ich irgendwann über dieses "Zubehör" gestolpert und war angefixt.

1. Auspacken und Endmontage braucht ein wenig, ist aber eigentlich nicht schwer. Erste Kalibtierung etc, genau nach Anleitung, geht alles leicht. Erster Flug: gaaaanz vorsichtig. Fliegt sich sowas von einfach und sicher, ensteht sofort ein Gefühl des Vertrauens.

2. im Laufe der Zeit kann man dann natürlich mutiger werden: Vollgas (30-40 km/h schnell!!), schnelles Steigen (mehr als 6m/s!) und Sinken geht alles prima. Wenn man unsicher ist, einfach alles loslassen: Copter bleibt stehen, wenn man VORHER genügend GPS-Empfang hatte und der zwischendurch auch nicht verloren gegangen ist. Der steht einfach wie festgetackert in der Luft. Leichte Windböen werden schnell ausgeglichen. Das ist besonders praktisch, wenn man Filmen/Fotografieren möchte.

3. Gopro dran geschraubt (dafür war er ja eigentlich gedacht): Über das ungleichmäßig verteilte Gewicht braucht man sich keine Gedanken machen, der gleicht das über die Sensoren automatisch aus. Fliegt genauso gut wie ohne, eventuell ganz leicht träger, etwas geringere Akkulaufzeit, so ca bei 8 min.

4.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 190 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Der fehlte mir noch in der Sammlung.
Nach vielen Helis und einem Flächenflieger musste nun ein Quadro her.
Habe die richtige Wahl getroffen denke ich.
Macht einen Höllenspaß und ist auch relativ einfach zu fliegen.
In Verbindung mit einem Flytrex ( Flugschreiber auch hier erhältlich ) einfach nur geil.
Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben sonst wären es mehr geworden.
Einen 2 ten Akku sollte man sich besorgen sonst ist die Flugzeit zu kurz.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich habe den Quadkopter bei einem Elektromarkt erworben. Dabei handelt es sich um die alte Version 1.1.1.
Die Endmontage war nicht schwierig, die Propeller selbstsichernd, d.h. ohne Muttern.
Die deutsche Betriebsanleitung war in schwarz-weiß beigelegt, was natürlich ein "Brüller" ist bei einem Fluggerät, dessen wichtigste Hauptsignale farbige Blinkzeichen sind. Beim Abgleich mit der englischen Anleitung war es dann verständlicher.
Im übrigen hab ich vor der ersten Inbetriebnahme die Videos auf Youtube von Arthur Konze angesehen. Eine bessere Anleitung rund um den DJI Phantom findet man nicht.
Die ersten Testflüge verliefen befriedigend bis gut. Dank des Propellerschutzes konnte ich einige grobe Blessuren am Fluggerät verhindern. Die lohnen für Neulinge auf jeden Fall.
Wer Action-Cams daran montiert, sollte in Carbonpropeller + evtl Hutmuttern 2x links schwarz, 2x rechts silber(ca 56 €)und eine vibrationsgedämpfte Halterung (ca 16 €)investieren. Die Filmergebnisse sind doch deutlich besser. Ein echtes Gimbal ab 150 € bringt keine besseren Filmergebnisse, man ist aber flexibler.
Fazit:
Wer ein zuverlässiges Einsteigermodell bei den Multicoptern sucht ist hier bestimmt gut aufgehoben. GPS, Kreiselstabi,
Fail-Safe Funktion, Fernsteuerung und Akku inklusive ist für diesen Preis mehr als fair. Inzwischen schiele ich mit einem Auge schon nach den großen Brüdern, aber er macht immer noch sehr viel Spaß.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ich fliege den DJI nun seit ziemlich genau einem Jahr. Viel ist seither passiert, und alles mehr oder weniger positiv.

Der DJI ist out of the Box ready to fly, was für einen Beinahe-Anfänger wie mich durchaus wichtig war- zumal ich technisch nicht so versiert bin, an so einem Teil herum zu schrauben. Es ist mein 2. Quadrocopter; mein erster war etwas größer und leistungsstärker, hatte aber auch keine Stabilisierung wie der DJI. Er flog sich eher wie ein leicht zu fliegender Helicopter.

Den DJI habe ich ausgepackt, die Anleitung überflogen, hab ihn in Betrieb genommen und meinen ersten Hooverversuch im Wohnzimmer gestartet. Perfekt beschreibt die Situation am Besten. Wenn man die Anleitung dann noch näher in Augenschein nimmt (mein Tip: Videos auf youtube von Nutzer akonze), kann man dann schon die ersten Outdoorversuche wagen. Der DJI ist im GPS-Modus extrem stabil, man kann theoretisch (und auch praktisch) die Fernsteuerung weglegen, um das Ding im Flug zu fotografieren.

Warum ich eigentlich eine Rezension schreibe ist folgender Grund: nachdem ich begonnen habe, mit dem DJI FPV zu fliegen, ist mir ein kleines Mißgeschickt passiert. Ich habe den Copter verloren, nach stundenlanger Suche jedoch wiedergefunden- in ca. 20 Meter Höhe in einem Baum hängend. Grund, warum er hängengeblieben ist waren die Rotorprotektoren- ein Ast hatte sich eingefädelt. Indoor sind diese Protektoren sehr praktisch, Outdoor kann man jedoch getrost darauf verzichten- erstens Gewichtsersparnis, zweitens läuft man eben nicht Gefahr, dass so etwas passiert, was mir passiert ist.

Beim folgenden Rettungsversuch wurde der DJI mehr als malträtiert, um ihn wieder aus der Baumkrone zu bekommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen