Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars festival 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
26
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2006
Ich finde die Kritik von anderen Rezensenten, dass sich der Stil von Eros nicht geändert hat, nicht gerechtfertigt. Denn wer Eros und seine Musik kennt, weiß, dass jedes Album ein bißchen anders ist und auch diverses über Eros' Gemütszustand und Vita aussagt. So kann ich z. B. sagen, dass das Album "Tutte Storie" aufgrund des unterschwelligen Blues-Stils "amerikanisch" klingt, "Dove c'e musica" ist voller Lebensfreude und Verliebtsein, "9" ist sehr emotional, da man merkt, dass Eros in diesem Album seine private Trennung von Frau und Tochter und den Tod seiner Mutter verarbeitet hat.
"Calma apparente" jedoch zeigt wieder seine Zuversicht und Stärke und klingt sehr lebensbejahend. Die Trennung mit Michelle Hunziker scheint verarbeitet, die Zeit mit seiner Tochter genießt er sehr... Also, ich finde, dass dieses Album durchaus anders ist als seine vorherigen. Es gibt wieder Balladen - "Sta passando novembre" ist wunderschön - aber auch jede Menge Songs im gewohnten Midtempo. Das Highlight ist defintiv "I belong to you" mit Anastacia, aber auch "Bambino nel tempo" und "La nostra vita" sind sehr schöne, aussagekräftige Lieder.
Mein Resummé ist, dass sich auch diesmal der Kauf gelohnt hat und ich allen nur zu dieser CD raten kann. "9" hat mir zwar einen Tick besser gefallen, da dort mehr Balladen zu finden waren, aber empfehlenswert ist dieses Album alle mal.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2005
Es gibt wohl nur wenige Musikkünstler die seiner Linie so treu bleiben wie Eros und das ist auch gur so! Wenn man sich in ruhe diese CD anhört kann man fast schon seine gefühle selbst spüren. Sein neues Album ist absolut empfehlenswert und macht hunger auf mehr solcher einzigartigen Musikstücke. Vorallem das Duett mit Anastacia.
grusß
Massi
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2005
Es ist immer wieder ein Genuß, den Liedern von Eros Ramazzotti zuzuhören. In der Tradition der letzten CD " 9 " führt er hier seinen Weg fort - eher ruhig als rockig mit wunderschönen Melodien. Das Duett mit Anastacia wird ein Knaller - mein absoluter Favorit : Sta passando novembre. Musik für die dunklen Winterabende und ein Vorgeschmack auf die kommende Tournee im Frühjahr 2006.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2006
in einer Musikwelt, in der nackte Hintern in Clips und ein Paar eingestreute Wörter ala F..k, Bitch und sonst was immer den Nerv der Jungen Kaufsüchtigen finden...ist Eros (und sicherlich einige andere) wie der Fels in der Brandung. Natürlich kann er sich nicht selbst neu erfinden, aber die neue Scheibe hat alles was ein Eros-Album haben muss. La nostra vita - sehr rockig, das Duett mit Anastasia (Platz 1 in den Charts, wer sagts denn;-)), zwei echte Stimmen die wirklich unter die Haut gehen...Einfach die Scheibe einlegen und genießen...wie ein guter, sehr guter, alter Wein der der Zunge schmeichelt und ein Hochgefühl auslösst. Echte Musik für echte Menschen. In diesem Sinne...buon divertimento!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2005
Eros'10.Album ist da.Wenn man alle Platten einmal Revue passieren lässt,so muß man zugeben, dass seine Experimentierfreude mit den Jahren nachgelassen hat.Trotzdem gefallen mir die neueren Platten besser. Vielleicht liegt das an den Hörgewohnheiten.Die neueren sind klanglich einfach perfekt.Calma Apparente schliesst sich nahtlos an "9" an.Auffallend ist,dass Singleauskopplungen nicht immer das beste sind was Platten zu bieten haben. Beim ersten Hören war "Bambino nel Tempo" mein Favorit und ist es immer noch.Bin kein Fan von ANASTACIA und hatte zuerst Bedenken,aber der Song ist Klasse. Ein gelungenes Album ,das Fans nicht entäuscht und Einsteiger überzeugt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2005
Ich hab die CD geschenkt bekommen und konnte es kaum erwarten, sie zu hören. Beim ersten Mal hören war ich schon begeistert und dachte, er hat sich wieder verbessert und sie ist wieder anders als die vorherige. OK, beim 2. und 3. Mal merkte ich schon, daß er letztendlich seinem Stil treu geblieben ist. Trotzdem sollten ihm selbst Kritiker und Nicht-Fans ein bißchen Kreativität und Anspruch zuschreiben können. Leider ist es ja bei anderen Leuten oft so, daß sie erfolgreich sind, ohne daß man bei denen besondere Eigenheiten und künstlerisches Können entdecken könnte. Millionen von Leuten hören dennoch die massenproduzierten Einheitssongs - nach dem Motto, wer einmal groß im Rampenlicht stand, der wird weiter im Rampenlicht stehen, egal ob er mit seiner Musik noch überzeugt oder nicht. Ähnlich ist es doch auch bei Bestseller-Autoren - einmal einen guten Titel veröffentlicht sind sie so leicht vom Büchermarkt nicht mehr wegzudenken, während es junge kreative Autoren äußerst schwer haben, überhaupt einzusteigen.
Dazu will ich noch sagen, daß Eros immerhin von Anfang an seine Songs selber geschrieben hat, zwar mit Hilfe von einigen Leuten, aber schon zu Jugendzeiten hatte er gutes eigenes Material im Repertoire, was dann leider von erfahreneren Leuten noch ausgefeilt werden mußte. Hätte mich mal intessiert, wie ursprüngliche Stücke waren, die er damals abgeben mußte, um sein Talent zu beweisen und ins Musikgeschäft reinzukommen.
Das können zumindest nicht alle anerkannten Musiker behaupten - z.B. Tina Turner, Michael Jackson oder Joe Cocker - alles wunderbare Leute, die wunderbar singen können - gemacht wurden ihre Stücke allerdings von anderen Songwritern, die sicher auch dran verdienen, aber leider nicht den Ruhm der Interpreten genießen.
Also selber komponieren, gut singen und umsetzen können ist die Kunst. Und das kann Eros zweifellos. Und das die neueren Alben ausgereifter wirken als die alten, werden auch Kritiker nicht bestreiten können. Zumal sich meiner Meinung nach wenigstens ein deutlicher Unterschied zwischen den Platten vor 1990 und den späteren abzeichnet. Bei den ersten Alben sind weniger Instrumente eingesetzt, die Texte einfacher. Bei den neueren kommen immer mehr seine gitarristischen Fähigkeiten zum Ausdruck bzw. seine Fähigkeiten als Komponist. Zumal sich Eros Stimme noch etwas verändert hat. Sie wirkt seit 1990 nasaler und reifer.
Er hat in letzter Zeit seine Musik auch mehr auf den internationalen Markt zugeschnitten und das wollen die meisten Leute doch hören. Ich denke es sind eher wenige Gruppen, die alternative Musik mögen. Und Eros behält dennoch seinen persönlichen Stil, den man nicht ohne Weiteres kopieren kann. Und er bleibt seiner Muttersprache treu, auch wenn er sich durch Duette eine zusätzlichen Bonuspunkt verschafft. Auf Englisch würden die Songs denke ich nur halb so gut wirken. Sie müßten dazu wahrscheinlich total anders arrangiert werden.
Also wer nicht auf Liebeslieder oder anspruchsvolle Musik steht, den wird die CD vielleicht nicht überzeugen. Für alle anderen ist sie absolut empfehlenswert! Außerdem finde ich, daß Improvisationen die Songs manchmal nicht unbedingt besser machen. Eros improvisiert zwar gerne in seinen Konzerten. Mir gefallen die ursprünglichen Versionen jedoch meist noch besser. Die sind es, die einem ins Ohr gegangen sind. Bin jedenfalls gespannt auf die Tournee.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2005
Ein Muss für Eros-Fans und Liebhaber von ruhigen, gemütlichen Abenden!
Eros Ramazzotti bleibt mit dieser CD seiner Linie treu, wie alle erfolgreichen Künstler, die solange auf der Bühne stehen. So mancher mag da neue Klänge vermissen. Nach meiner Meinung sind es die Titel "La nostra vita", "Bambino nel tempo", "Calma apparente" und der absolute Knaller "I belong to you" (Duett mit Anastacia), die neue Akzente setzen. Schade, dass die jazzigen Elemente und Improvisationskünste, die Eros Ramazzotti auf seinen Konzerten zeigt, nie auf einer CD vertreten sind. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als eines seiner Konzerte zu besuchen!;-)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2009
Nach dem eher traurigen NOVE(9)-Album merkt man hier schon eine gewisse Auflebung.

Ich finde, dass STA PASSANDO NOVEMBRE das einzige traurige Lied auf dieser CD ist.

L EQUILIBRISTA, NOMADI D`AMORE sind gefühlvolle Baladen.

BAMBINO NEL TEMPO ist ein Muss für Alle, die sich wie ein erwachsenes Kind fühlen:-).

Das Duet mit Anastacia ist für mich das bisher Beste. Die beiden Stimmen passen einfach unglaublich gut zusammen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2005
Die negativen Kritiken liegen wie immer wieder förmlich in der Luft. Nix wirklich Neues, Eros kommt in die Jahre, keine neuen Ideen ect.
Da fragt man sich: Wir eine gute Leistung wirklich dadurch schlechter, dass Sie sich wiederholt ?
Dazu muss man wissen: Eros ist mit der Art seiner Musik erfolgreich, sehr erfolgreich.
Also fragt man sich, welches Unternehmen würde trotz regelmäßiger Milliardengewinne seine Ausrichtung grundsätzlich ändern ?
Welche Fussballtrainier würde trotz regelmäßiger Champions Leaque Gewinne seiner Mannschaft, die Taktik grundsätzlich überdenken ?
Deshalb bleibt es so wie es ist. Eros ist stark wie immer. Auch auf Calma Apparente. Trotz wiederkehrendem Erfolg. Trotz wiederkehrender Kritik.
Ihm liegen die Kritiken seiner Millionen Hörer wohl eher am Herzen, als die Kritiken der sogenannten Musik-Kritiker, welches bekanntermaßen ja gescheiterte Musikexistenzen sind.
In diesem Sinne......Eros bleib wie Du bist.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2005
Ich habe die CD in einem Laden in der Innenstadt von Rom gekauft, direkt am Pantheon, auf der Piazza della Rotonda. Ich weiß auch nicht, was den Charme dieser Musik ausmacht, die manche Kritiker als einförmig bezeichnen. Tatsache ist, dass den, die Hörer/in die Musik berührt und man sich sicher auch ohne Italienurlaub in das "dolce Vita" der Italiener hineindenken und verlieben kann. Gute Musik muss nicht erklärbar sein, sie ist es einfach. Gitarrenlastigkeit und Streicherklänge sind und bleiben eine sehr gute Kombination, wenn man schon einen Erklärungsversuch starten will. Wer das alles ablehnt, der hat kein Sinn für die Poesie des Alltags und kann die Schönheit der Melodien nicht ertragen, aus welchen Gründen auch immer.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €
6,68 €
7,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken