Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Caddielove: Ein Fall für ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Caddielove: Ein Fall für Mayer & Katz (Kriminalromane im GMEINER-Verlag) Broschiert – 5. Februar 2014

4.3 von 5 Sternen 27 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 11,99 EUR 5,70
48 neu ab EUR 11,99 6 gebraucht ab EUR 5,70

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Caddielove: Ein Fall für Mayer & Katz (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
  • +
  • Lakeballs: Ein Golf-Krimi.
  • +
  • Leiche auf Loch 6: Ein Golfkrimi
Gesamtpreis: EUR 36,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Sabina Naber absolvierte ihr Studium in Wien und blieb seitdem der Donaumetropole treu. Nach Stationen als Regisseurin, Journalistin und Drehbuchautorin veröffentlichte sie 2002 bei Rotbuch ihren ersten Roman rund um die Wiener Kommissarin Maria Kouba, von der mittlerweile sechs Abenteuer erschienen sind. Eine ihrer zahlreichen Kurzgeschichten, „Peter in St. Paul“ (Milena-Verlag), wurde 2007 mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Sie fungiert auch als Herausgeberin von Anthologien und arbeitet seit Kurzem als Trainerin (www.giblautwerdedu.at); Details siehe www.sabinanaber.at.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Auch der zweite Fall für das sympathische Ermittlerduo Karl Maria Katz und Daniela Mayer besticht nicht durch actionreiche Szenen und atemberaubender Spannung, sondern durch seine detaillierten Beschreibungen der Charaktere, ihre Stärken und Schwächen sowie der stückweisen Aufdeckung von spannenden Details, die zur Aufklärung des Falles führen – oder auch nicht.

Es macht sehr viel Spaß, zusammen mit dem Ermittlern zu rätseln, wer hinter den Taten stecken könnte und obwohl kurz vor dem Ende klar ist, um wen es sich handelt, schaffte es die Autorin nochmal, mich mit unerwarteten Wendungen zu überraschen.

Die Beschreibungen der Protagonisten sind für mich mit ein Höhepunkt der Katz-und-Mayer-Reihe: sie werden so liebevoll und detailliert beschrieben mit ihren Stärken und Schrullen, daß ich mich bei jeder neuen Figur darauf freue, sie näher kennenzulernen. Beinahe alle haben ihr Päckchen zu tragen und der erste Eindruck ist nicht unbedingt der Richtige. Ganz stark finde ich die Beschreibung der Mimiken und Gesten, durch die ich mir die Figuren besonders gut vorstellen kann. Und dann natürlich der Wiener Dialekt, den ich besonders gerne höre und lese, kommt auch hier wieder zum Zuge und macht den Krimi sehr authentisch.

Daniela Mayer und Karl Katz sind inzwischen ein richtig gutes Team geworden, und nicht nur das: man merkt, daß zwischen den Beiden auch Freundschaft besteht. Die Intuitionen der Beiden gehen meist in dieselbe Richtung, wodurch sich die Zusammenarbeit sehr harmonisch gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Zwischen Golfern und normalen Menschen liegt immer ein kleiner Ball, der gespielt werden kann.
(Manfred Barthel (*1924), dt. Schriftsteller )

Sabina Naber ist in der Krimiszene seit Jahren wohlbekannt und hat bereits einen großen Fankreis.
›Caddielove‹ ist der zweite Fall für Mayer und Katz, einer neuen Krimireihe der Autorin, die im Gmeiner Verlag erscheint. Der Vorgänger „Marathonduell“ wurde für den Leo Perutz Preis 2013 nominiert. Auch die Fortsetzung ist sicher ein heißer Anwärter auf den begehrten Krimipreis.

Gruppeninspektorin Daniela Mayer und Chefinspektor Karl Maria Katz müssen in „Caddielove“ wieder gemeinsam einen verzwickten Fall lösen. Denn nach der erfolgreichen Festnahme im Fall „Marathonduell“ wechselte Daniela zum LKA.

In einem Golfclub kommt es zur großen Katastrophe. Mitten auf dem Platz explodiert ein Golfball, der augenscheinlich mit einer Bombe samt Fernzünder präpariert war. Der Mann, dem der Anschlag galt, ist sofort tot.
Der Sponsor des internationalen Damen-PGA, der auf diesem Golfplatz ausgetragen werden soll, will daraufhin abspringen. Das könnte den Club in den Ruin treiben. Auch die junge und aufstrebende Profispielerin Stella Dielenhoff wäre davon betroffen.

Kurzerhand wird das ganze Clubareal abgesperrt, denn Mayer und Katz bleibt nichts anderes übrig als den Fall so schnell wie möglich aufzuklären, bevor noch ein weiteres Unglück geschieht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Bei einer Explosion auf einem Wiener Golfplatz wird ein Golfspieler tödlich verletzt. Umgehend nehmen die Inspektoren Mayer und Katz die Ermittlungen auf. Kurze Zeit später wird eine andere Sportlerin in nächster Nähe tot aufgefunden. Für Mayer und Katz eine schwierige Situation, beide tappen im Dunkeln und verschiedene Mitglieder des Clubs haben einige Geheimnisse. Für die beiden beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.

Als ich den Klappentext gelesen habe, sah ich, dass sich diese Geschichte in Wien abspielt. Da ich ein grosser Wien Fan bin, war ich sofort Feuer und Flamme. Doch wurden meine Erwartungen enttäuscht. Denn der Leser wird in eine Welt des Golfsports entführt, was für mich in der Regel kein Problem wäre, doch die ganzen Golfbegriffe waren für mich zu viel des Guten. Hinten in einem Glossar waren die Fachausdrücke beschrieben, doch war es sehr mühsam, immer wieder nach hinten zu blättern, um die Erklärungen zu lesen. Mit diesem Buch war ich schlicht und einfach überfordert. Dadurch konnte ich mich nicht richtig auf die Handlung konzentrieren und der Krimi verlor für mich an Spannung, was ich sehr bedauerlich fand. Leider konnte mich dieses Werk nicht überzeugen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Sabina Naber präsentiert hier ihren zweiten Fall für das Ermittlerteam Mayer und Katz. Ein Regionalkrimi, der eigendlich keiner ist. Krimi schon, regional nur im übertragenden Sinne...Der Leser darf sich auf turbulente Ermittlungen, im vorurteilsbehafteten Golfermillieu freuen. Ein Katz und Maus-Spiel.

Zum Inhalt:
"Explosion auf einem Wiener Golfplatz, Leichen im Keller des Clubmanagers und eine junge Profigolferin, deren selbst ernannter Beschützer seine Aufgabe etwas zu ernst nimmt - Chefinspektor Katz und Gruppeninspektorin Mayer tappen verwirrt durch die ihnen unbekannte Welt des Golfs und die dunkle Vergangenheit einiger Clubmitglieder, können aber einen weiteren Mord nicht verhindern. Erst als sie die ihnen zunehmend klarer werdenden Regeln des Spiels verinnerlichen, nehmen sie die Spur des Täters auf."

Schreibstil:
Der klassische Krimi ist es nicht, denn die Autorin begibt sich in die mit Vorurteilen gepflasterte Welt der spießigen und versnobten Golfer. Sie bedient sich einer ganz anderen Art des Krimis, denn der Leser wird willenlos in ein mit Klischees behaftetes Millieu entführt und zunächst gekonnt an der Nase herum geführt. Irrungen, Wirrungen und Überraschungen. Sabina Naber lässt den Leser zuschauen und platziert den Leser mitten in die Golgergesellschaft und setzt ihn dem Golfleben hilflos aus. Autorin Naber bringt dem Leser den Schauplatz Wien nahe, denn sie schreibt teils in einer passenden Mundart und Ausdrucksweise. Als BonBon für Nicht-Wiener hat sie ein Glossar erschaffen, wo man fix alles wichtige nachlesen kann, hier gibt es auch die Fachausdrücke des Golfens erläutert. Sie spart auch nicht mit Tradition und Anekdoten der Geflogenheiten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden