Facebook Twitter Pinterest
Cabinet of Curiosities ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Cabinet of Curiosities

4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 15. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 69,90
Vinyl, 15. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Derzeit nicht auf Lager.
Bestellen Sie jetzt und wir liefern, sobald der Artikel verfügbar ist. Sie erhalten von uns eine E-Mail mit dem voraussichtlichen Lieferdatum, sobald uns diese Information vorliegt. Ihr Konto wird erst dann belastet, wenn wir den Artikel verschicken.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
2 neu ab EUR 16,99 2 gebraucht ab EUR 69,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Cabinet of Curiosities
  • +
  • Hypnophobia
Gesamtpreis: EUR 35,80
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (15. Februar 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Trouble in Mind (Cargo Records)
  • ASIN: B00AK51NUQ
  • Weitere Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.541 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
3:39
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:15
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
4:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

2013 debut album from the Dutch multi-instrumentalist and producer. The 12 tracks that make up Cabinet Of Curiosities deftly explore the loss of innocence in a far more accomplished and mature way than you would expect from a 24 yr old, fulfilling the promises made by his first two singles. His melodic palette colors music with a more UK-sensibility, where minor chords and plush harmonies brush up against strings, mellotrons, harpsichords and an occasional squeezebox. The overall feel is more Zombies than Left Banke and more Nirvana and Billy Nicholls than Beach Boys and Van Dyke Parks.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Welche Entdeckung: Ein ganz junger Mensch, der alle Songs schreibt, alle Instrumente (bis auf Drums) selbst eingespielt hat und perfekt den Spirit der Sechziger Jahre trifft: zwischen Psychedelik à la erste Scheiben von Pink Floyd und wunderschönen, leicht verschrobenen Pop-Perlen (Goldfrapp haben so etwas z.B. bei Felt Mountain) gemacht.

Das ist Musik, die nie langweilig wird, einfach weil die Songs sich entwickeln, in den Arrangements immer mal wieder etwas Neues passiert. Jetzt klingt's mal wie das Mellotron in einem Moody-Blues-Stück.

Mich erinnert die Entwicklung in den Songs auch an House Tops von Cracks In The System (das ist aber ganz andere Musik, elektronisch, Ambiente/House, einfach nur weil die Songs sich nicht einfach im Ablauf wiederholen, sondern immer wieder etwas Neues passiert). Also höchsten Respekt für den Künstler Jacco Gardner. Möge er den Erfolg haben, den er verdient.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jens Römer VINE-PRODUKTTESTER am 4. März 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Auch wenn es unglaublich klingt, ich bin mir sicher, dass folgende Geschichte wirklich passiert ist:
Mitte der 1960er Jahre besuchen musikalisch äußerst interessierte Aliens die Erde. Sie reisen zu den Beatles bei den Seesions zu Sgt. Peppers, sie inspirieren Sid Barrett (was wahrscheinlich maßgeblich zum späterem Wahnsinn beigetragen hat), sie entwenden den Beach Boys ein Demotape von Pet Sounds und entspannen zur Musik von Nick Drake und den Byrds. Auf dem Rückweg schauen sie nochmal bei Rick Wakemann vorbei, welcher ihnen aus Dankbarkeit für Inspiration einen frühen Prototypen seines Melotrons schenkt. Viele Jahre Später (wir schreiben das Jahr 2013 und Popmusik ist alles andere als bunt, ideenreich und verrückt) beschließen diese Aliens die Essenz ihrer Reise mit Hilfe eines großen Apparates (der unglaublich viele Knöpfe, Räder und Trichter hat) in einen jungen, vielfältig talentierten Musiker zu verpflanzen und ihn auf die Mission zu schicken, den bunten Acid-Psychedelic-Sound ins 21. Jahrhundert zu führen. Warum mit dieser schwierigen Mission allerdings ausgerechnet ein Holländerbeauftragt wurde, bleibt ein Geheimnis unserer musikalischen Außerirdischen.
Unsinn? Nein... so muss es sich zugetragen haben. "Cabinet of Couristities" ist genau das, was der Titel verspricht und macht neugierig auf das, was noch kommen mag von diesem sehr kreativen Niederländer.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich glaubte meinen Ohren nicht zu trauen als ich diese Musik hier hörte !!!
Ich fühlte mich sofort zurückversetzt in die verträumten Pop-Klänge der sechziger Jahre und dachte gleich an Bands wie "Millennium", "Peanut Butter Conspiracy", "Moody Blues" oder "Sagittarius". Es ist unglaublich sowas in 2013 wieder aktuell zu hören ! Jacco Gardner ist der wiederauferstandene Curt Boettcher - ich fasse es nicht !
Er spielt alle Instrumente ausser Schlagzeug selbst, singt harmonisch und mehrstimmig im Mix und arrangiert und komponiert wie sein genialer "Vorgänger". Wer diese Musikrichtung mag kommt hier absolut auf seine Kosten. Es gehört Mut dazu solche Musik heute auf den Markt zu bringen - alle Achtung - möge diese Rezension dazu beitragen, daß der gute Jacco viel Erfolg damit hat. Welcher dieser eingängigen Songs sollte denn nun die Singleauskopplung sein ? Ich tu mich echt schwer damit ! 5 Sterne von mir für diesen absoluten Geistesblitz - einer Musik die das Herz und den Geist öffnet und sehr positiv stimmt !
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Der Junge muss wirklich Jahre damit verbracht haben, die Pop-Klassiker der Jahre 66-69 zu inhalieren. Die Platte wimmelt nur so von Zitaten aus dieser Zeit, wenn auch immer nur ganz kurze Sequenzen (z.B. muss ich denken an die typischen Orgelläufe a la Doors oder Country Joe and the Fish von 1967, Cowsills (The rain, the park and other things"), die ersten Pink-Floyd-Platten, Zombies ("Odysse and oracle"), Moody Blues, Stones ("In another land") usw. und sofort). Das ist alles verträumter, leicht psychedelischer Retro-Pop und alles andere als zeitgemäß. Dennoch war dies die einzige Pop-Platte von 2013 die ich mir gekauft hatte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Es fällt mir schwer eine Kategorie für die Musik zu finden (ist bei anderen Interpreten aber genauso schwer).
Psychedelic Pop trifft es schon mal ganz gut, denke ich. Die Melodien der Titel und die Stimme von "Jacco Gardner" sind sehr sanft und gehen ins Ohr, ich würde sogar sagen mit Ohrwurmtendenz.
Alles in allem empfinde ich die CD als eine Bereicherung für meine Sammlung und kann Sie auch (für den interessierten Hörer) weiter empfehlen.
Als Nachteil empfinde ich die einfache Papphülle ohne Schnick Schnack (also auch kein booklet)- um die Umwelt zu entlasten muß man doch nicht bei den CD- Hüllen anfangen- da gibt es weitaus größere Umweltsünden.
Die kurze Spieldauer (etwas über 40 Minunten) ist ebenfalls etwas nachteilig.

Trotz der Dinge die mir nicht so gefallen, ist mir die Musik von Jacco Gardner vier Sterne wert. Wenn es wirklich stimmt, daß Jacco alle Instrumente selbst spielt und kombiniert mit der tollen Stimme hätte er auch fünf verdient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren