find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. März 2017
Das Gerät hat leider nach drei Jahren einfach den Geist aufgegeben....

Ich habe beim halbjährigen Test des Gerätes gesehen, dass das Display aus ist. Der Wechsel der Batterien half nichts. Das Gerät ist leider nicht mehr zu gebrauchen.

Fazit: Billigware lohnt sich nicht und gefährdet im Zweifelsfall das Leben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Irgendwie hab ich das Gefühl, ich verlass mich lieber nicht völlig darauf, hat zwischenzeitlich mit egal welcher Batterie keinerlei Funktion mehr..... Schade eigentlich mit Holzofen im Haus....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Habe mich fast dazu entschlossen dieses Produkt zu kaufen, obwohl es ganz klar ein Billigprodukt aus
chinesicher Produktion ist - denn die teureren stammen ja auch fast ausschlieslich von dort. Also wieso
sollte man es nicht versuchen?
Zum glück habe ich noch im web nachgeforscht, und ein paar interessante Details entdeckt.
Also diese Teile werden in Shenzhen (Guangdong) produziert und dann weltweit verkauft (einfach Firmenlogo
drauf und fertig, oder auch nicht).
Stückpreise sind ca. 6 - 6,8 USD pro Stück ab 500 Stk. für ohne bzw. mit LCD Anzeige.
(Es betrifft wie gesagt >85% der in EU verkauften Geräte, also noch kein Grund diese nicht zu vertrauen)
Diese wird z.B. unter dem Namen SOAN SN806 produziert. Allerdigs wurden diese baugleichen(!) Geräte unter dem
Markennamen "Protector CO-100" und "Stabo 51111" bis Ende 2011 weiterverkauft, bis ein Rückrufaktion stattfand,
und alle Teile vom "Hersteller" ausgetauscht (bzw. nicht weiter geführt) wurden. (Nachfolgemodell CO-200 ist
erhältlich, Stabo wurde einfach gestoppt - bitte auf Amazon die Rezensionen dazu durchlesen, dort wird der Rückruf
auch mehrmals erwähnt).
Es kann natürlich sein das es eine Anpassung/Revision der Produktion stattfand, und diese Geräte nun zu 100% zuverlässig
arbeiten, darauf würde ich aber mein Leben nicht verwetten...
Alles was ich behaupte kann frei 'nachgegoogelt' werden, wollte euch nur Zeit sparen, denn ich hätte es fast selber
zu spät entdeckt.
11 Kommentar| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2012
Etwas Vertrauen vorausgesetzt, ist dieser CO-Melder unschlagbar günstig, wirkt in der Verarbeitung aber keineswegs billig sondern wirklich solide.

Wirklich testen kann man das Teil eher schwer. OK, es gibt den Test-Button aber das garantiert noch lange nicht eine Auslösung bei einer zu hohen CO-Belastung, aber es gäbe da ja noch CO-Sprays.

Nett wäre noch folgende Funktionalität: Einen Button, der das Display für ein paar Sekunden einschaltet, damit man den aktuellen ppm-Wert sehen kann. Display ist im Betrieb, aus Stromspargründen, ausgeschaltet und wird nur beim Drücken des Test-Buttons eingeschaltet, was jedoch 2x lauten Alarm-Ton verursacht.

Was in der Beschreibung (nur Englisch) fehlt: Die ungefähre Lebensdauer der Batterien.

Edit_2013_08_05: Hatte gestern Abend einen Fehl-Alarm (Nein, es war nicht die Batterie-Warnung). Durch Drücken der Test/Reset-Taste konnte der Alarm quittiert werden. Werte lagen bei darauf folgenden "Test-Messungen" (mit Test-Knopf) bei 003, 004 und 005 ppm. Sorgte für mich doch für etwas Unwohlsein bzw. Unbehagen und war kurz davor die Feuerwehr zu rufen, damit die eine CO-Messung durchführen.

Da das bei Gewitter/Tiefdruck-Wetter geschah, wäre ja nicht auszuschließen, dass meine Gastherme defekt ist. Da ich diese aber 1x/Jahr von Fachpersonal warten lasse und die Gastherme ohnehin nicht in Betrieb war, konnte ich diese Ursache ausschließen.

Also, dieser CO-Melder ist mit "Vorsicht" zu genießen ;-)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Ich habe den CO Melder vor einiger Zeit gekauft und war schon skeptisch als ich die Bedienungsanleitung durchgelesen habe. In deutsch ja, aber bei Sätzen wie zb "gerät fenster nicht hängen" schrillen meine Alarmglocken.
Vor 2 Tagen war der Schornsteinfeger bei mir, ich habe ihn gebeten das Gerät mal zu testen, da bei mir ein ppm Wert von 200 festgestellt wurde. (eigentlich hätte das Gerät Alarm schlagen müssen)
Er legte das Gerät direkt in den Abgasschacht hinein, und nix ist passiert!
Nach 20 minütigem Warten meinte er, ich solle vielleicht einen Anständigen kaufen, der tut ja gar nix, ausser grün blinken....

Mein Fazit:
Günstig nicht immer gut. Ich würde die Finger davon lassen. Das Gerät hat auch kein Siegel, es ist also nicht geprüft
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2015
Ich schicke diesen Melder wieder zurück und kaufe einen anderen neuen.
Die Bedienungsanleitung ist in sehr schlechten Deutsch, wahrscheinlich einmal durch den Google translator....
Die Inbetriebnahme ist recht einfach, das kriegt man auch ohne Anleitung noch hin, deshalb gibts 1 Stern. Der Melder war 1 halben Tag am Bestimmungsort und leuchtet dann plötzlich blau. Beim Blick auf das Dusplay wird rin Wert von 54ppm angezeigt. Der Alarm ertönt nicht und in der Beschreibung finde ich auch nichts zum blauen Licht. Vielleicht liegts am schlechten Deutsch, vielleicht steht auch nichts drin...
Da ist mir mein Leben doch zu wichtig, als dass ich auf dieses Teil vertraue.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Habe den CO-Melder seit 1 Woche im Betrieb und funktioniert einwandfrei...
Ich habe ihn mit Zigarettenrauch getestet und er hat sofort angeschlagen, ich würde deshalb jeden empfehlen den Melder auch von Zeit zu Zeit zu testen, nur weil da ein grünes Led blinkt möchte ich mich nicht drauf verlassen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2012
Montage und Inbetriebnahme sind unkompliziert und schnell erledigt, das Gerät imponiert sauber verarbeitet und hochwertig. Einziges Manko wäre die englische Bedienungsanleitung, aber die dürfte auch mit geringen Sprachkenntnissen zu verstehen sein, außerdem braucht man sie nicht wirklich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Als Add-on zu den bestehenden Rezensionen möchte ich noch hinzufügen, dass es schon möglich ist, die ordnungsgemäße Funktion zu kontrollieren (außer durch den Testschalter).

Hier einfach das Gerät kurze Zeit in die Nähe des Endtopfs eines Benzinautos halten (nicht direkt in die Abgase!!), 10sek sollten reichen um einen wert 100ppm+ zu erreichen (Wenn nötig nach ein paar Minuten nochmal). Die Geräte benötigen verhältnismäßig viel Zeit bis das aufgenommene CO das Gerät wieder verlässt.
Auf diese Weise wäre es möglich auch den Alarm selbst auf Funktion zu prüfen. Leider kann man so die genauen PPM zu Messung nicht festlegen.

Bis jetzt kann ich nur aus dieser Erfahrunge sprechen:
Auf unseren Notfallrucksäcken haben wir die Geräte "Dräger Pac 5500" montiert. Dieser Rucksack stand im Patientenraum mit offener Schiebetür.
Ich habe mit meinem Benzinauto nur kurze Zeit neben dem Wagen gehalten und habe unbeabsichtigt einen Wert von über 65PPM erzeugt, auf den ein 15-30 Minütiger Alarm folgte. (zum Vergleich)

"Dräger" ist zwar ein teureres Produkt, jedoch sollte die Methode für einen kleinen Funktionstest trotzdem hilfreich sein ;)

lg
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Februar 2012
Habe den Kohlenmonoxid-Melder für unsere Gastherme gekauft, nachdem in verschiedenen Fernsehmagazinen häufig über schwere Folgen nach einem unkontrollierten Gasaustritt berichtet wurde. Das Gerät macht einen soliden Eindruck. Leider kann man einen Test mit Kohlenmonoxid nur schwer durchführen, weshalb auf ein korrektes "Arbeiten" vertraut werden muss.
5 Sterne hätte es bei einer deutschen Bedienungsanleitung gegeben !
22 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)