Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Oktober 2013
und ich will versuchen, dies für Musiker bzw. Leser fundiert zu erklären.

Das neue Lehrbuch "Changes" richtet sich an Musiker (aller Instrumente), die Zusammenhänge innerhalb von Akkordharmonien besser vestehen wollen. Es hilft gut bei der Analyse von Wirkung und Zusammenhang von Tonika, Dominante, Subdominate etc. egal in Dur / Moll. Nach dem Studium des Buches ist man in der Lage, bedeutende Kompositionen der Musikgeschichte ( vorzugsweise Pop, Jazz, Blues, Rock) besser zu verstehen und einzuordnen.

Es gibt andere Lehrbücher über (Funktions)Akkordtheorie, die sich lediglich darauf beschränken im Notenwerk über die Akkordstufe die korrespondiernde römische Zahl zu setzen und den Musiker dann damit allein zu lassen.

Hier ist das Werk didaktisch gut aufgebaut, selbst ein Musiker mit übersichtlichen theoretischen Kenntnissen in der Akkordlehre begreift schnell worum es bei Drei- und Vierklängen geht.Dieser kompakte Theorieteil wird dann schnell in die Praxis übergeleitet und Lieder besprochen bzw. erwähnt, in denen die beigebrachten Akkorde Anwendung finden und besonders wichtig: Welcher Zusammenhang besteht. Sehr gut! Nach jedem Kapitel wird der Leser aufgefordert, Lehraufgaben schriftlich zu erarbeiten.

Erfreulich praxisorientiert und gut verarbeitet ist eine Art Matrixschieber, der neben der "Waffe" Quintenzirkel eine überaus sinnvolle Ergänzung darstellt. Musiklehrer, Profimusiker werden kurz zucken, denn das wissen die doch unlängst.... das ist teilweise richtig (Ich kenne vermeintliche Profis die keinerlei Ahnung von Musiktheorie haben), das Tool versteht sich als Lernhilfe um nach häufigem Einsatz den Leser auf ein höheres Niveau zu bringen. Ergo ist auch an diesen Aspekt, der Wirksamkeit der didaktischen Maßnahme(n) ein Haken dran zu machen.

Was fehlt zur Höchtnote? Sicherlich kann das Lehrbuch durch dieses nette Tool, der erwähnte Matrixschieber, wuchern. Das rechtfertig aber meiner Meinung nach nicht den Preis von knapp €40.00. Die würde Autor Felix Schell verdient einkassieren, wenn er besonders den Teil "Praxis Beispiel" ein wenig mehr ausgedehnt hätte und die Gesamtseitenzahl nicht auf knapp 100 belässt. Hier hätte ich als Musiker es begrüßt, wenn nicht nur die ersten Takte eines Liedes Eingang finden, sondern vielleicht einmal das eine oder andere Werk einmal richtig durchanalysiert wird. Auch sollte der Verlag bedenken, dass eine große Zielgruppe auch jugendliche Musiker darstellt, der geforderte Buchpreis ist dafür zu hoch.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden