Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 4,59
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von besonderesbuch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Taschenbuch Fischer Taschenbuch Verlag, 2007. 384 Seiten TASCHENBUCH: Gebrauchtbuch im gutem Zustand ISBN: 9783596176182 Versand und Kundenservice erfolgen durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

CALIX: Thriller Taschenbuch – 4. April 2007

2.7 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 4,80 EUR 0,01
4 neu ab EUR 4,80 63 gebraucht ab EUR 0,01 3 Sammlerstück ab EUR 0,37

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

D.L. Wilson war viele Jahre lang als Regierungsberater weltweit tätig. Er hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, derzeit schreibt er an einer Thrillerserie. Er lebt mit seiner Familie in Maryland und Pennsylvania.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich habe CALIX ohne lange zu überlegen und trotz der mittelmäßigen Bewertungen gekauft. Vermutlich hatte ich die Hoffnung, dass der Klappentext dennoch hält, was er verspricht. Außerdem gab's da noch einen anderen Grund: CALIX klingt in Sachen Verschwörungstheorien uralter Geheimorden und Jahrhunderte lange Informationssperre seitens der Kirche sehr ähnlich dem Mystery-Thriller in Comic-Form: REX MUNDI. (Erscheint in sechs luxuriösen, duster bebilderten Bänden im ehapa-Verlag). Ich wollte einfach selbst feststellen, ob es Parallelen zwischen diesen beiden Geschichten gibt. Mir sind aber dann keine aufgefallen. Dabei lese ich gerne etwas über interessant klingende mystische Verschwörungstheorien und gehe völlig OHNE Ansprüche, wie z.B. historisch korrekte Fakten an solche Sujets heran. Hier handelt sich's um Belletristik. Um Ex&Hopp Literatur. Man sollte solchartige Lektüren nicht dadurch aufwerten, indem man sie ernst nimmt, und auch noch ernsthaft Kritik daran übt. Auf die Art komme ich mit Dan Browns Sujets seit Jahr und Tag sehr gut klar und bleib ihm treu wie'n döspaddeliges Karnickel.

Zurück zu CALIX. Der Autor übertreibt's gleich zum Einstieg mit vielen (parallelen) Handlungssträngen. Teils nur zwei Seiten lange Kapitel. - Ein geheimnisvoller Unbekannter, der einem Pfarrer seine Morde beichtet, noch ehe er sie begeht, bzw. begehen muss um ein Geheimnis zu wahren. Ein Pfarrer der sich mit zwei Studenten darauf konzentriert alte Schriften (eventuell Anagramme?) zu entschlüsseln, die auf einem bestimmten Grabstein in Frankreich eingemeiselt sind. Einige Pfarrer, die nur einen kurzen Auftritt haben, weil sie recht schnell auf recht mystische Weise getötet werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich hatte mir von diesem Buch leider etwas mehr versprochen. Zuvor sei erwähnt dass ich gerne Bücher über Kirchenverschwörungen, Templer, Gral... und so weiter lese. Dieses Buch hat mir jedoch garnicht gefallen.

Die Handlung entspricht dem typischen Verschwörungsbuch mit einer mehr oder weniger geheimen Gruppe innerhalb der katholischen Kirche. Soweit so gut. Aber man kann diesem Buch kaum neue bzw. eigenständige Ideen unterstellen. Kommt wie ein schlechtes Remake von anderen Büchern dieses Genres rüber.

Darüber hinaus ist alles ziemlich oberflächlich und platt beschrieben. Die Hauptpersonen erinnern wieder einmal sehr an schon da gewesene. Muss an dieser Stelle sagen, das ich mich richtig über den oberflächlichen Schreibstil des Autors geärgert habe. Die kurzen Kapitel passen zu den kurzen Einblicken die der Leser bekommt. Dialoge, die der Protagonist mit seinen zwei studentischen Assisistenten hält könnten beispielsweise aus ner schlechten Kommödie stammen, so fühlt man sich beim lesen zumindest.

Fazit: Es gibt bessere Bücher im Bereich Verschwörungen, mit eigenständigerer Handlung und besserem Schreibstil des Autors.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Calix ist ein wirklich spannender Thriller, der sich zwar wieder einmal der Suche nach einer alternativen Form des heiligen Grals und dem nicht in der Bibel beschriebenen Leben von Jesus bedient, aber da dieses Thema ja spätestens seit Sakrileg nicht mehr weg zu denken ist, den Leser erneut zum Gralssucher werden lässt. Die beiden Hauptpersonen sind relativ gut beschrieben, auch wenn ihre Geheimnisse teilweise erst sehr spät gelüftet werden, teilweise aber auch nur unvollständig. Der Spannungsbogen wird bis zum Schluß gehalten, wobei das Ende etwas ausführlicher hätte sein dürfen, es bleiben am Ende leider ein paar Fragen offen, allerdings keine die für die Geschichte entscheidend sind, was dem Buch einen Stern Abzug einbringt. Ansonsten ist es aber sehr spannend und auf alle Fälle empfehlenswert.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
noch ein religiöser verschwörungsroman? ja durchaus! aber ein packender, detail reicher und flüssig geschriebener roman, der nicht vollends jenseits der realität handelt und seinen leser nicht allein lässt mit theologischen theorien. warum werden auf einmal jesuiten pater ermordet aufgefunden und was hat ein angebebliches jakobusevangelium damit zu tun? das sind fragen, die pater romano sich gezwungen sieht zu beantworten. dabei führt die handlung über NY nach wien und südfrankreich und hält das ganze interessant abwechslungsreich. die handlung selbst ist stimmig und aus einem guß. verschiedene perspektivwechsel führen bei dem leser zu diversen fragen und (vor-) ahungen, die das buch packend gestallten. am ende steht ein erlösender schluß. kurzum: ein sehr gelungenes, kurzweiliges und spannendes buch.

nur: wieso dieser titel CALIX ?
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
als er zuließ, dass folgender Text auf dem Cover dieses Romans veröffentlicht wurde: Ein fesselnder Thriller, der die Phantasie seiner Leser packt. Ein absolutes Muss.'. Mein Fazit: Schade um das schöne Papier. Finger weg.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich erwarte von einem leichten Unterhaltungsthriller wahrlich keine tiefgründigen religionswissenschaftlichen Analysen, doch schlüssige Logik und gekonntes Erzählen muss schon sein. Wenn dann noch ein " so könnte es gewesen sein" dazu kommt, bin ich zufrieden. Calix hat nichts davon. Der Autor kann nicht erzählen, die Figuren agieren hölzern, vorhersehbar und besitzen die Tiefe eines Abziehbildes. Sämtliche esoterischen Mythen des Christentums werden in eine große, hanebüchene Verschwörung gekippt und vertragen sich nun wahrlich nicht miteinander. Dazu kommt, dass der Autor die Materie gar nicht verstanden hat: als Beispiel seihier nur die " unbefleckte Empfängnis" genannt, die nicht, wie Wilson behauptet, die Geburt Jesu erklärt, sondern eine katholische Sicht auf die Geburt MARIAS darstellt...
Wilson ist im Ganzen noch deutlich schlechter informiert als Dan Brown - und das will einiges heißen!
Lassen Sie besser die Finger von diesem Buch!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden