Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Byzanz: Die erstaunliche ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Byzanz: Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums Gebundene Ausgabe – 15. Februar 2013

4.8 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 15. Februar 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 29,95
EUR 29,95 EUR 22,44
68 neu ab EUR 29,95 1 gebraucht ab EUR 22,44

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Byzanz: Die erstaunliche Geschichte eines mittelalterlichen Imperiums
  • +
  • SPIEGEL GESCHICHTE 1/2014: Byzanz
Gesamtpreis: EUR 37,75
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Judith Herrin, Jahrgang 1942, ist em. Professorin für Byzantinistik des King’s College London. Nach dem Studium in Cambridge, Birmingham, Paris und München war sie an archäologischen Forschungsprojekten beteiligt und hatte ab 1991 den Lehrstuhl für Byzantinische Geschichte der Princeton University inne. Sie ist Autorin und Herausgeberin zahlreicher Bücher zur Geschichte, Kultur- und Kunstgeschichte der Spätantike und des Byzantinischen Reiches.


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Die Rolle von Byzanz wird nach wie vor im Westen unterschätzt. In jüngster Zeit erschienen glücklicherweise gut lesbare Einstiegsbücher, die einen ersten Zugang zu der faszinierenden Welt des "zweiten Roms" bieten. Zu denken ist dabei etwa an Ralph-Johannes Lilies Büchlein aus der Reihe Beck-Wissen oder den ebenso empfehlenswerten "Schellkurs Byzanz" von Claudia Sode.

Wer dann jedoch ein wenig tiefer einsteigen wollte, musste bis vor kurzem dicke Wälzer aufschlagen - welche dann oftmals recht dröge daherkamen.

Judith Herrin bietet jetzt die willkommene Gelegenheit, auf ganz lebendige Weise mehr von der geheimnisvollen Welt zwischen Orient und Okzident zu erfahren.

Das Buch liest sich flüssig und im positiven Sinne unakademisch. Auf jeder Seite spürt man die Begeisterung der Autorin für ihr Thema. Vielleicht sollte man schon ein wenig geschichtliche Vorbildung mitbringen, denn auch Judith Herrin kommt (verständlicherweise) nicht ohne Bezüge zu parallelen Entwicklungen der "übrigen" mittelalterlichen Welt aus. Selten jedoch habe ich ein so gut geschriebenes Geschichtsbuch gelesen. Nicht nur die sogenannte Ereignisgeschichte, sondern auch die kulturellen und sozialen Eigenheiten der byzantinischen Welt (man denke an vergleichsweise hohe Stellung der Frau in Byzanz oder an die berüchtigte Wunderwaffe des "griechischen Feuers") werden liebevoll beschrieben. Sicherlich gereicht auch die angelsächsische Art der Geschichtsschreibung hier zum Vorteil für uns Leser: Auf der Insel bemüht man sich eben häufiger um Klarheit und Lesbarkeit als viele deutsche "Elfenbeintürme".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Das Buch ist wirklich angenehm geschrieben, also nicht allzu wissenschaftliche Formulierungen. Es deckt tatsächlich einen erstaunlich umfangreichen Zeitbereich ab. Was mir allerdings weniger gefiel, war die Art, wie die Geschichte erzählt wurde. Hierbei handelt es sich nicht um ein klassisches Buch, in dem die Geschichte chronologisch abgearbeitet wird. Vielmehr richtet die Autorin ihren Blick immer auf einen bestimmten Aspekt der Geschichte. Dies führt aber leider auch dazu, dass man bezüglich der Jahreszahlen immer wieder hin- und herspringt. Wenn man bislang noch keinen groben Überblick über die historischen Ereignisse in Byzanz hat, ist dieses Buch eher ungeeignet, denke ich. Nichtsdestotrotz muss man aber sagen, dass die herausgegriffenen Punkte durchaus Sinn machen, sie näher zu betrachten. Die große Frage, die in dem Buch über allem steht, ist, ob das byzantinische Reich wirklich so verkommen, korrupt und prunksüchtig war. Wie ich finde, ist es eine spannende Frage, die die Autorin auch gut beantwortet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Wer einen ersten Überblick über die Thematik erhalten möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Dabei wird das Byzantinische Reich nicht chronologisch, sondern unter Betrachtung seiner Einzelaspekte untersucht: Religion, Recht, Kunst etc. Wer jedoch bereits Vorwissen zu diesem Thema hat, sollte auf andere Werke zurückgreifen. Für diejenigen aber, die eine gut lesbare sowie spannende Einführung suchen, sei dieses mit offenkundiger Begeisterung geschriebene Buch ans Herz gelegt.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich versuche alles über Ost-Rom/Byzanz aufzusaugen, was ich finden kann. Doch ist es erst Herrins "Byzanz", welches mir ein wirklich gelungenes Paket schnürt. Angenehme Übersetzung und guter Lesefluss.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Mit leichter Feder erzählt hier eine der ganz großen Kennerinnen der byzantinischen Geschichte spannend, geistreich und elegant was Europa dem neuen Rom am Bosporus zu verdanken hat. Exzellent, ein wissenschaftlicher wie literarischer Hochgenuss!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden