Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Byzantium [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von susanne12437
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: einmal angesehen
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 10,79
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: the-dvd-house
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Byzantium [Blu-ray]

3.6 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 9,99
EUR 6,95 EUR 2,78
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Universum Wunschfilme
Entdecken Sie Film-Highlights auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D, Serien, Filmschnäppchen und vieles mehr im Wunschfilme Shop rund um das Angebot von Universum Film.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Byzantium [Blu-ray]
  • +
  • Frozen Ground [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Gemma Arterton, Saoirse Ronan, Sam Riley
  • Regisseur(e): Neil Jordan
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 27. Dezember 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 118 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00FQWERU6
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.858 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als Vampire gejagt, befinden sich Eleanor und ihre Mutter Clara seit über 200 Jahren stets auf der Flucht. Während Clara ein Auge auf die Zukunft richtet und kein Interesse an der Vergangenheit hat, ist Eleanor nach der langen Zeit des Fliehens und Versteckens erschöpft und möchte sich endlich an einem Ort niederlassen. Als sie ihr Weg in ein verschlafenes britisches Seebad verschlägt finden sie in dem heruntergewirtschafteten Hotel Byzantium ihre neue Bleibe. Schon bald hat Clara das Etablissement zu einem gut laufenden Bordell umfunktioniert. Ihr Kommen bleibt jedoch nicht unbemerkt: Die mysteriöse Bruderschaft, die ihren Spuren folgt, zieht immer engere Kreise. Das Mutter-Tochter-Gespann muss sich eingestehen, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht ewig fliehen können…

Movieman.de

REVIEW: Regisseur Neil Jordan widmet sich zwanzig Jahre nach Interview mit einem Vampir erneut den Blutsaugern. Basierend auf dem Theaterstück von Moira Boffini, die auch das Drehbuch selbst verfasste, erzählt Jordan in Byzantium eine Geschichte über Mutter und Tochter (Gemma Arterton und Saoirse Ronan), die Vampire sind und niemals altern und welche Probleme das mit sich bringt. Häufiger Ortswechsel und Blutbeschaffung sind nur zwei davon. Überdies werden die beiden Frauen noch von einer geheimen Bruderschaft gejagt, die nur aus männlichen Vampiren besteht und die keine weiblichen Fangzähne dulden wollen.Arterton und Ronan zeigen in Byzantium beeindruckende Schauspielleistungen. Auch Sam Riley (Control), Jonny Lee Miller (Trainspotting) und Caleb Landry Jones (X-Men: Erste Entscheidung) agieren tadellos. Wunderbar auch die Kameraführung von Steve McQueen-Hauskameramann Sean Bobbit ("Hunger", "Shame", "12 Years A Slave").Was Byzantium aber besonders macht ist nicht die Tatsache, dass es hier um Vampire geht, sondern im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Mutter und Tochter. Die Mutter tut alles, um zu überleben, egal was es kostet. Sie verkauft sich, um an Geld zu kommen, und mordet, wenn sie Hunger hat oder ihr jemand in die Quere kommt. Ihre Tochter dagegen sehnt sich nach einem normalen Leben mit Schule und Freunden und trinkt nur von Menschen, die ihre Einwilligung geben, weil sie alt oder unheilbar krank sind. Dies führt immer wieder zu Spannungen und für beide am Ende zu Entscheidungen, die ihrem weiteren (Un-)Leben den Weg weist. Fazit: Wer hier einen blutrünstigen, sexy Vampir- oder Horrorfilm erwartet, ist falsch. Byzantium ist ein zutiefst menschlicher Film, selbst wenn es um übernatürliche Wesen geht. Wem Jim Jarmuschs Only Lovers Left Alive, So finster die Nacht oder das dazugehörige US-Remake Let Me In gefallen hat, ist auch hier richtig.

Moviemans Kommentar zur DVD: Zwar kommt es immer mal wieder vor, dass sich leichte Artefakte wie milde Moirés oder Flimmern feinerer Linienführungen einschleichen, überwiegend aber präsentiert sich das Bild konturiert und mit großer Klarheit ausgestattet. Die Schärfewerte gestalten sich in Totalen wie Detailaufnahmen sehr facettiert. Auch in schnellen Kamerabewegungen bleibt das Bild stabil. Selten zeigt sich leichtes Blockrauschen auf düsteren Wandflächen (Flur, 00:46:31). Im Sonnenlicht hingegen besticht das Bild durch Brillanz. Mit großer Macht breitet sich immer wieder eine akustische Schockwelle im Hörraum aus (29.30), während die normale Filmakustik eher zuückhaltend bleibt und sich auf die Abbildung feiner und leiser akustischer Details konzentriert. Die Dialoge wirken nie auf die restliche Kulisse aufgesetzt, sondern integriert sich sauber und mit einer glaubwürdigen Lautstärke in das Gesamtbild. Im Bonusparogramm warten 5 Interviews, die aber nur die übliche Lobhudelei zum Inhalt haben: "Ich las das Drehbuch, war absolut begeistert, der Regisseur war so toll...bla bla". Es gibt noch eine satte halbe Stunde B-Rollaufnahmen mit unkommentierten Impressionen von den Dreharbeiten. Es ermüdet schnell, wenn man keinen Kommentar oder Bezug dazu findet, welche Szene hier jetzt gerade behandelt wird. www.movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Ein Film gesehen auf dem Fantasy Film Fest Stuttgart in der Orginalversion, darauf bezieht sich auch meine Rezension.

Erzählt wird die Geschichte von Clara und Ihrer Tochter Eleanor (Gemma Arterton und Saoirse Ronan) die auf der Flucht vor einer geheimnisvollen Bruderschaft in einem verfallenen britischen Seebad stranden. Clara und Eleanor sind seit 200 Jahren Vampire, wie Sie dazu geworden sind wird in einigen Rückblenden erzählt.
Bald finden sie Unterschlupf im heruntergekommenen Hotel Byzantium das Clara nachden sie den Besitzer um den Finger gewickelt hat in ein gut laufendes Bordell verwandelt. Eleanor versucht derweil ein normales Leben zu führen und verliebt sich dabei in einen jungen Hotelangestellten.

Der Film wird von den beiden Hauptdarstellerinnen mühelos vorangetrieben, allen voran eine überragend spielende Gemma Arterton (war nie besser und schöner), dabei steht Ihr Saoirse Ronan in kaum etwas nach. Dazu sind sämtliche weiteren Rollen sehr gut besetzt.

Die Handlung hat Tiefgang und ist nicht ohne Anspruch aber sehr gut umgesetzt, vor allem wird die melancholische Grundstimmung sehr gut eingefangen. Der Film lebt auch von seinen sehr kraftvollen und wuchtigen Bildern (ein echter Augenschmaus). Ergänzt wird der Film durch tolle Kostüme, Maske, Ausstattung usw. wobei sich alles auf einem sehr hohen Niveau befindet.

Nach Interview mit einem Vampir ist das der zweite Film von Neil Jorden mit diesem Thema, möchte diesen aber als deutlich gelungener (erwachsener) bezeichnen, darüber hinaus wäre es nicht gerecht ihn einfach als Vampirfilm zu bezeichnen, er ist weitaus mehr.

Kein kurzweiliges Popcorn-Kino aber wie geschaffen für Freunde toller Bilder und einer anspruchsvollen Story, ich weiß zwar nicht ob er bei uns nochmal auf Deutsch läuft aber er hätte es verdient.

Unbedingt anschauen.
6 Kommentare 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jassu79 VINE-PRODUKTTESTER am 10. Oktober 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Möglicherweise gehe ich mit Neil Jordans Vampirfilm etwas zu hart ins Gericht: es ist sicherlich keine leichte Aufgabe, dem Genre zu diesem Zeitpunkt noch einen neuen Aspekt abzutrotzen, und "Byzantium" bemüht sich redlich, genau dies zu tun.
Im Falle der Hauptcharaktere ist dies auch definitiv gegeben, denn die so ungleichen Überlebensstrategien der beiden Protagonistinnen (und der daraus resultierende Konflikt trotz ihrer engen emotionalen Bindung) stellt das brilliante Herzstück des Films dar. Die schauspielerischen Leistungen von Gemma Arterton und Saoirse Ronan verdienen ein deutliches Lob: die Entwicklung dieser beiden Charaktere macht den Film letztendlich sehenswert.

Nicht so gelungen ist hingegen der nicht-charakterzentrierte Plot, der dem Film zusätzliche Spannung verleihen soll. Zwar ist die Idee einer Vampirbruderschaft als misogynem Männerverein und die Idee einer (Zwangs-)Prostituierten als subversiver self-made-woman/-vampire im Grunde genommen recht interessant, vermag aber in der Umsetzung dennoch nie so ganz zu zünden.

Alles in allem ist "Byzantium" aber dennoch ein sehr sehenswerter Film, der vielleicht langfristig nicht zu den Klassikern des Genres gezählt werden wird, jedoch trotzdem einen Platz in der Geschichte des Vampirfilms verdient. Und besser als "Twilight" ist er allemal.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Clara (Gemma Arterton) und ihre Tochter Eleanor (Saoirse Ronan) sind Vampire, aber moderne Exemplare, die keine Reißzähne haben, sondern anders an Menschenblut kommen.
Seit 200 Jahren werden sie von einer Vampirbruderschaft verfolgt, da es sie eigentlich gar nicht geben dürfte. Wie es die junge Clara geschafft hat, trotzdem die Transformation vom Menschen zum Vampir hinzubekommen, wird in eindrucksvollen Bildern gezeigt, wie überhaupt der ganze Film von den beiden Hauptdarstellerinnen lebt. Gemma als lebenslustige, verführerische Schönheit mit jeder Menge Sex-Appeal, Saoirse als zurückhaltende Tochter, die das ewige Fliehen leid ist. Clara tötet bedenkenlos, Eleanor hält sich wo möglich an alte, bereits vom Tode gezeichnete Menschen.
Nachdem die ertappte Clara ihren Häscher mit einer Garotte enthauptet hat (schön realistisch gezeigt, aber so nicht machbar!), landen Mutter und Tochter schließlich in einem Seebad . Clara, die mal wieder als Prostituierte arbeitet, lernt einen Mann kennen, der ein altes, aber wunderschönes Hotel mit Käfigaufzug und schönen Ornamenten besitzt. Er läßt sie da einziehen, wo Clara schnell ein Bordell betreibt und auch als Puffmutter fungiert.
In Rückbleneden erfahren wir immer wieder "plausibel" die Vorgeschichte der Frauen, die Verhältnisse , in denen sie vor dem Vampirdasein gelebt bzw. existiert haben, bis schließlich auf einer malerisch-schroffen Felseninsel mit schönen Wasserfällen und einer geheimnisvollen Höhle die Transformation erfolgte, die eigentlich Männern vorbehalten sein sollte.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Neil Jordan ist zurück!
Und mit ihm – endlich! - ein Vampirfilm für ein intelligentes erwachsenes Publikum.

Sowohl schauspielerisch als auch technisch zeigt sich BYZANTIUM geradezu als unantastbar. Die Optik, die Musik und die charakterlich gut beleuchteten Figuren der ungewöhnlichen Vampir-Geschichte sind mehr als stimmig.
Gestört hat mich keinesfalls, dass Jordan auch die Gesetze der gängigen Vampirthematik kaum beachtet und neue Regeln mit seinem Film einführt.
Die beiden Hauptdarstellerinnen sind perfekt ausgewählt worden und spielen ihre gänzlich verschiedenen Rollen mit einer fast schon spürbaren Hingabe.
Die Sprünge in die Vergangenheit sind innerhalb der ruhigen Storyline sehr gut mit der Grundstruktur verwoben. Gerade diese Flashbacks, in denen man das vergangene Leben der beiden Frauen sieht und kennen lernt, verleihen dem Film Tiefe und bauen eine emotionale Bindung zu den Figuren auf.
Die wenigen Gewaltspitzen sind gut dosiert und über die gesamte Laufzeit verteilt.
Trotz ruhiger und sehr sensibler Passagen bricht die Spannung niemals ab.

Unterm Strich betrachtet, ist es Neil Jordan nach INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR wiederholt gelungen, im Vampirfilm-Genre neue Akzente zu setzen und auf einem qualitativ hohen Niveau zu unterhalten.

Ich kann BYZANTIUM jedem Fan von Mystery- und Vampirfilmen sehr empfehlen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden