Facebook Twitter Pinterest
EUR 62,47 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von japazon

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Burning Bridges +3 [Reissue] Import

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 62,47
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 7. Oktober 2009
EUR 62,47
EUR 62,47
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch japazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.

Hinweise und Aktionen


Arch Enemy-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Burning Bridges +3 [Reissue]
  • +
  • Stigmata
  • +
  • Black Earth (Re-Issue+Bonus)
Gesamtpreis: EUR 83,44
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (7. Oktober 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mis
  • ASIN: B002H16WE8
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... aber gesangstechnisch leider nicht so dolle!
Ich möchte damit überhaupt nicht ausdrücken das JOHAN LIIVA ein schlechter Frontmann wäre, aber ich finde schon das er bei der stetigen Weiterentwicklung der Band nicht mithalten konnte. Während die Herren an den Instrumenten noch einmal eine Schippe draufgelegt haben, ist der "Shouter" in seiner Entwicklung stehen geblieben - finde ich!
"Burning Birdges" wirkt viel brachialer und wuchtiger als seine Vorgänger, besonders auffällig sind aber die sensationellen Gitarren-Parts, da ist wirklich sehr viel kreative Klasse im Spiel - ich bin wirklich begeistert! Bei so manchem Solo habe ich vor Begeisterung mit der Zunge geschnalzt, ich bin wirklich sehr beeindruckt von der Leistung und dem Können der AMOTT-Brüder.
Meine Anspieltipps sind "Demonic Science", "Seed of Hate", "Angelclaw" und der schwer schleppende Titeltrack "Burning Bridges".
Vor allem zum Ende hin legt dieser Silberling qualitativ noch einmal richtig nach, wirklich gut, so macht es Spaß!

Mein Fazit: Melodien und Härte, bei "Burning Bridges" stimmt die Mischung - ganz großes Kino! Musikalisch ein wirkliches Brett, gesanglich kann JOHAN LIIVA da leider nicht mehr mithalten, ob das der Grund für die Trennung nach "Burning Bridges" war, weiß ich nicht, für mich aber die logische Konsequenz. Das ARCH ENEMY allerdings ganz neue Wege gehen sollten, wusste damals noch niemand ......
Wenn mich der Gesang genauso überzeugt hätte wie die Musik, dann hätte ich auch den "Fünfer" gezückt, so reicht es für mich nur für 4 Sterne!

Meine Bewertung: 8 von 10 Punkten
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Oh lasset uns frohlocken: die Combo um meinen Lieblingsgitarristen Mike Amott haben mit "Burning Bridges" ein herausragendes Werk erschaffen und was soll ich noch sagen: wie immer bei der Band ein Hammerbrett. Vor allem die Vocals vom damaligen Sänger Johan Liiva haben Einiges an Aggression gewonnen und sind deutlich zugänglicher geworden. Zwar wurde die Gesamtmusiziergeschwindigkeit gesenkt, dafür haben Songs wie "Seed of Hate" , "Pilgrim" oder "Seed of Hate" mehr Biß und wirken um einiges kompakter, was das Ganze wieder wett macht. Wie gewohnt fehlen auch die genialen klassisch angehauchten Soli nicht, welche auf "Burning Bridges" irgendwie lebendiger und gefühlvoller klingen als auf "Stigmata". Den Höhepunkt findet dieses Mega-Album im Titelstück "Burning Bridges", mit einer äußerst depressiven und traurigen Grundstimmung. Dabei ist die Songstrucktur, mit nur zwei Riffs, ziemlich einfach gehalten, doch die reichen völlig aus, um dieses Album perfekt abzurunden. Wieder bemerkbar sind auch die typischen CARCASS-Wurzel, die offensichtlich immer noch an Mike Amott zu haften scheinen. Allerdings ist der Eigenteil wesentlich höher, als auf den beiden Vorgängeralben. Dieses Album ist ein wahres Freudenfest für alle Gitarristen, wobei aber auch all diejenigen unter euch, die nicht die 6 Saiten schwingen, ebenso Gefallen an "Burning Bridges" finden werden. Wer ARCH ENEMY mag, wird sie auch weiterhin mögen und wer sie noch nicht kannte, sollte unbedingt zugreifen, denn hier wird melodisch-progressiver Death Metal der ersten Klasse geboten. Für diese Wiederveröffentlichung wurden sämtliche Songs remastered, was einen deutlich fetteren Sound verspricht.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Florian Ewert am 2. Januar 2016
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Das ist für meinen Geschmack das beste Album das die Truppe jemals veröffentlicht hat!
Der Sound ist super produziert und absolut jeder Song ist ein Mega-Hit
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden