Facebook Twitter Pinterest
EUR 43,95 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von EliteDigital DE
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von cd-dvd-shop
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand 1-2 Tage.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 49,90
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: CD-Blitzversand
In den Einkaufswagen
EUR 153,91
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: linkearth-EU
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Burning Bridges

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Preis: EUR 43,95
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 27. August 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 43,95
EUR 43,95 EUR 5,73
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch EliteDigital DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
5 neu ab EUR 43,95 9 gebraucht ab EUR 5,73

Hinweise und Aktionen


Arch Enemy-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (27. August 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Century Media (SPV)
  • ASIN: B0000258EN
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 263.779 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The immortal
  2. Dead inside
  3. Pilgrim
  4. Silverwing
  5. Demonic science
  6. Seed of hate
  7. Angelclaw
  8. Burning bridges

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Wem die Unzahl neuer schwedischer Melodic-Death-Bands angesichts ihrer immer größer werdenden Austauschbarkeit und mangelnder Originalität langsam aber sicher tierisch auf den Zeiger geht, der/die sollte unbedingt einmal Arch Enemy antesten, da diese zu jenem guten Dutzend neuerer Schwedencombos gehören, die wirklich für sich in Anspruch nehmen können, eine eigene Identität zu besitzen.

Ist aber auch kein Wunder, da das Line-up, welches diesen bereits dritten Longplayer der Band eingespielt hat, nicht aus unerfahrenen Jungspunden, sondern aus gestandenen Szene-Persönlichkeiten besteht. Neben den Gebrüdern Amott (der eine bekannt durch Carnage, Carcass und die Spiritual Beggars; der andere durch Armageddon) sind noch Sänger Johan Liiva (Ex-Carnage, Ex-Furbowl), Basser Sharlee D'Angelo (Mercyful Fate) und Schlagzeuger Daniel Erlandsson (Ex-Eucharist, gefragter Session-Drummer) mit dabei. Gemeinsam haben sie eine knallharte Death Metal-Scheibe erschaffen, die trotz großer Melodieverliebtheit und einiger toller Gitarrensoli niemals die nötige Brutalität vermissen lässt und sich deutlich vom üblichen Einheitsbrei abhebt. --Andreas Stappert


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Oh lasset uns frohlocken: die Combo um meinen Lieblingsgitarristen Mike Amott haben mit "Burning Bridges" ein herausragendes Werk erschaffen und was soll ich noch sagen: wie immer bei der Band ein Hammerbrett. Vor allem die Vocals vom damaligen Sänger Johan Liiva haben Einiges an Aggression gewonnen und sind deutlich zugänglicher geworden. Zwar wurde die Gesamtmusiziergeschwindigkeit gesenkt, dafür haben Songs wie "Seed of Hate" , "Pilgrim" oder "Seed of Hate" mehr Biß und wirken um einiges kompakter, was das Ganze wieder wett macht. Wie gewohnt fehlen auch die genialen klassisch angehauchten Soli nicht, welche auf "Burning Bridges" irgendwie lebendiger und gefühlvoller klingen als auf "Stigmata". Den Höhepunkt findet dieses Mega-Album im Titelstück "Burning Bridges", mit einer äußerst depressiven und traurigen Grundstimmung. Dabei ist die Songstrucktur, mit nur zwei Riffs, ziemlich einfach gehalten, doch die reichen völlig aus, um dieses Album perfekt abzurunden. Wieder bemerkbar sind auch die typischen CARCASS-Wurzel, die offensichtlich immer noch an Mike Amott zu haften scheinen. Allerdings ist der Eigenteil wesentlich höher, als auf den beiden Vorgängeralben. Dieses Album ist ein wahres Freudenfest für alle Gitarristen, wobei aber auch all diejenigen unter euch, die nicht die 6 Saiten schwingen, ebenso Gefallen an "Burning Bridges" finden werden. Wer ARCH ENEMY mag, wird sie auch weiterhin mögen und wer sie noch nicht kannte, sollte unbedingt zugreifen, denn hier wird melodisch-progressiver Death Metal der ersten Klasse geboten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In einer Zeit also, in der In Flames sich selbst zu Tode kopieren, Dark Tranquillity zwar immer noch einen Reiz ausüben (allerdings nicht mehr ihren ureigenen) und At the Gates nach wie vor tot sind, in dieser Zeit also beschleicht einen schon der Gedanke, daß sich Amott und Gott nicht von ungefähr reimen. Und anders als im Christentum gibt es bei Arch Enemy direkt zwei von der Sorte. Auch beim dritten Album dieser Band muß keine entweder/oder - Entscheidung zugunsten eines der Faktoren Brutalität und Melodie fallen. Wo andere sich in ständig alternierenden Skalen und Themen orientieren, zeigen die Amott-Brüder beim Riffing die Zähne und beweisen ihre Fingerfertigkeit in den improvisierten Soli, durch welche "Burning Bridges" viel frischer und unkalkulierter klingt, als die meisten anderen halbwegs vergleichbaren schwedischen Alben. Arch Enemy spielen sie locker an die Wand. Großartiges Album! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren