Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Learn more Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Dezember 2014
Filme sind immer Geschmackssache, aber selten hat mich einer so berührt, wie dieser hier. Wie aus einer eher zufälligen Begegnung das Wiedererwachen vergessener Legenden wurde ist immerwieder faszinierend. Man sieht diesen (teilweise steinalten) Musikern förmlich beim "Auftauen" zu, wie sie den Spaß an der Musik wiederfinden. Wim Wenders hat hier wieder mal ein Meisterwerk geschaffen. Toller Soundtrack, Toller Film!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2004
In Zeiten, wo vermeintliche Superstars die Medien bevölkern, ist es faszinierend, echte "Volks"musiker aus ihrem Leben erzählen zu hören und ihrer Musik zu lauschen. Wim Wenders hat es wohl gerade noch rechtzeitig geschafft, den alten kubanischen Soneros ein würdiges Denkmal zu setzen. Ihre Musik fängt das Melancholische, aber ebenso die urtümliche Lebensfreude der Menschen ein. So ganz nebenbei erhält man tiefe Einblicke in das Kuba abseits der Touristenzentren. Ein Film, der erfreut und gleichzeitig nachdenklich macht - und die Musik ist eingefangene Sonne!
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2004
Ich bin schon seit Jahren ein riesengroßer Musikfan und dachte mir, ich hole mir ein Dokumentation in der einer der wertvollsten deutschen Regisseure, die Musik dort zeigt, wo sie am ursprünglichsten und gefühlvollsten ist und ich wurde definitiv nicht enttäuscht!
Wim Wenders hat in diesem Film diese ganze Kraft der cubanischen Musik und das Lebensgefühl der Leute wunderbar wiedergegeben.
Ich würde diesen Film allerdings nur an Leute empfehlen, für die Musik mehr ist als einfach nur aneinandergereihte Töne! Wenn man dagegen mit Leib und Seele der Musik verfallen ist, dann wird dieser Film die Leidenschaft daran nur noch steigern!
Viel Spaß damit!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2013
Betrifft NUR die "rote" Box!

Von dieser Dokumentation Wim Wenders' gibt es mehrere Fassungen auf DVD. Diese in der "roten" Box von "Rock & Roll Cinema" nennt einen "Audiokommentar" von Wim Wenders und eine "Gestrichene Szene" als Bonus auf der Box.

Beides ist aber auf der DVD nicht vorhanden: Die Hülle täuscht den Leser insofern. Den Verkäufer trifft natürlich keine Schuld, denn er kann ja auch nur lesen, was außen draufsteht. Dabei wäre der Audiokommentar über die ganzen 101 Filmminuten von Wim Wenders wirklich wichtig. Damals war einer der Kritikpunkte an dieser Doku, daß vieles offen oder undurchsichtig bleibt, daß die Musikszene in Kuba nicht transparent dargestellt usw. Kurz: daß Wim Wenders ein Dokumentarfilmer mit gewissen Mängeln ist. Der Kommentar Wenders' macht nun vieles deutlich.

Wer diesen Audiokommentar möchte, muß also die "ockerfarbene" Box, aber unbedingt mit dem Zusatz "Limited Edition"(!) kaufen: Dort kann man nicht nur 101 Minuten Audiokommentar von Wim Wenders (in Englisch) zuschalten, sondern über die Untertitelfunktion auch die deutsche Übersetzung des Audiokommentars am oberen Bildrand einblenden.

Daneben gibt es auf der "Limited Edition" am unteren Bildrand den permanent vorhandenen (nicht ausblendbaren) Untertitel als deutsche Übersetzung des spanischen Filmtons: Diesen Service bietet als einziges auch die "rote" Box.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2006
Bis ich diesen Film gesehen hatte, wusste ich wenig über Kuba und noch weniger über die Musik dieses Landes. Es ist Ry Cooder zu verdanken, dass er sie wieder entdeckt und die alten Helden zu neuem Ruhm hat auferstehen lassen. Man mag ihm Produzenten-Interessen und Ausnutzung einer sterbenden Kultur vorwerfen, doch ohne ihn hätte die Öffentlichkeit nichts mehr über diese Musik und die beeindruckenden Menschen erfahren, die sie spielen.
Der Film von Wim Wenders ist dokumentarisch, aber gleichzeitig gefühlvoll, ästhetisch und randvoll mit Emotionen. Alte Männer, die wissen, dass sie nicht mehr lange leben werden, träumen immer noch von der Bühne, großem Erfolg und einer musikalischen Gemeinschaft die sie trägt: dem ,Buena Vista Social Club', den es offiziell nicht mehr gibt, aber in den Herzen der Musiker weiter lebt.
Wenders interviewt die einzelnen Musiker einfühlsam, stellt Fragen zu ihrem Werdegang, den Instrumenten, zu Kuba und seiner Kultur. Fast alle haben ein schweres Leben hinter sich, trotzdem sind sie voller Musik, die aus ihnen heraus will. Mit dem Auftritt in der Carnegie Hall erfüllt Ry Cooder ihnen und sich selbst einen großen Wunsch: die Musik Kubas auf die große Bühne zu bringen und sie wieder neu bekannt zu machen. Ibrahim Ferrer wird seitdem fast jedem Plattenkäufer einmal aufgefallen sein. Seine trotz des Alters weiche Stimme, seine Spiritualität und sein einfaches, aber tiefes Lebensgefühl scheinen in jeder Minute des Films anwesend zu sein, auch wenn er nicht zu sehen oder zu hören ist. All die anderen Musiker leben von diesem ,Geist', der bodenständig und lebensvoll ist.
Am besten gefällt mir die Szene, in der die Musiker in New York herumspazieren und die Schönheit (?!) dieser Stadt preisen, vor Schaufenstern mit billigem, aber symbolträchtigem Kram stehenbleiben und über alles diskutieren, was sie sehen. Sie sind trotz ihres Alters, ihrer harten Erfahrung und ihrer unbezweifelbaren Fähigkeiten wie Kinder geblieben, die ihr Leben schätzen, erhalten und ausbauen wollen.
Wim Wenders hat nicht nur einen Musikfilm gedreht, sondern ein klares Statement für die Vielfalt des Lebens abgegeben. Ich halte diese Arbeit, die für den Dokumentarfilm neue Maßstäbe gesetzt hat, für seine beste.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2000
'Buena Vista Social Club ist nicht nur ein reiner Musikfilm. Er zeigt sehr einfühlsam, aber nie zu aufdringlich die verschiedenen Persönlichkeiten der Musiker. Des weiteren kommt die marode Stimmung, die Havanna ausstrahlt in phantastischen Bildern mit tollen Farben rüber. Alle Beteiligten haben ja nie geglaubt, daß dieser Film jemals entstehen würde - die Musiker, weil sie schon gar keine Musik mehr gemacht haben, Ry Cooder und Wim Wenders, weil sie gar nicht geglaubt haben, daß die Musiker noch leben.Aber alle haben gehofft! Dieser Optimismus kommt hervorragend rüber und steckt den Zuschauer an.Und diese spezielle kubanische Musik, die eigentlich gar nicht so fröhlich ist, schwingt über Stunden in einem nach...
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2001
Es ist schon erstaunlich, was Wenders aus diesem Thema gemacht hat, das wahrscheinlich nicht wirklich viele Leute interessiert hätte.
Kubanische Musiker im fortgeschrittenen Rentenalter treffen sich auf Wunsch der Blues-Legende Ry Cooder um zu musizieren.
Von den ersten Aufnahmen in Havanna geht die Reise bis zu 2 umjubelten Konzerten in der Radio City Music Hall in New York !
Und was bei dieser "Tour" an Energie rüberkommt, ist kaum zu beschreiben, so etwas muß man gesehen haben!
Bei einer solchen Spielfreude kann sich so mancher junge Chartstürmer noch was abschauen !!
Sehr empfehlenswert !!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2004
Wer schon einmal auf Kuba war weiss, dass einem den ganzen Tag (gewollt oder ungewollt) Musik begleitet - und wer sich ein wenig dafür interessiert, der kommt am BVSC nicht vorbei. Ich war neugierig und habe die DVD bestellt. Wim Wenders dokumentiert hier, wie Ry Cooder die alten Herren des BVSC auf Kuba aufspürt und zusammen in ein Studio bringt. Die "alten Herren" erzählen, wie sie zur Musik kamen und wie es ihnen die letzten Jahre ergangen ist. Die Dokumentation ist teilweise rührend. Vor allem, weil sie immer wieder mit Kuba-Impressionen hinterlegt ist. Ein wirklich gelungenes Porträt dieser einzigartigen Musiker und der kubanischen Musik. Ein Glücksfall
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
I'm very glad that the blu-ray come at time and is in very good conditions. Perfect for me and for my family.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2011
Wie alle Ausgaben der "Rock & Roll Cinema"-Collection wurde auch der vor Lebensfreude strahlende Dokumentarfilm von Wim Wenders über die kubanische Musikszene in ein sehr schickes und auch platzsparendes, da sehr dünnes, Mediabook verpackt.
Auf dem Frontcover ist ein fixer FSK-Aufdruck angebracht, der aber nicht zwingend stört.
Die Bild- & Ton-Qualität des Films sind - wie nicht anders zu erwarten - tadellos. Als Bonusmaterial gibt's einen Audiokommentar von Wenders (engl. mit dt. UT), eine Deleted Scene sowie die Möglichkeit der Musikkapitel-Anwahl.
Fans des Films sollten bei dieser tollen Ausgabe unbedingt zugreifen!

Diese Edition ist übrigens auch in der zweiten "Rock & Roll Cinema"-Sammlerbox erhältlich: Rock & Roll Cinema Sammlerbox ( Filme 13 - 24 ) [12 DVDs]
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €
3,99 €
9,99 €
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken