flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 8. Dezember 2011
Der DCP 7055 hat bei mir einen Epson Tintendrucker abgelöst. Ich drucke zu 99% nur Texte und dafür reicht mir der DCP 7055 allemal.
Anschluss und Inbetriebnahme waren in wenigen Minuten erledigt. Läuft unter Windows 7 64 Bit einwandfrei.

Die Druckqualität ist bei Texten gut bei Bildern eher durchschnittlich. Ist eben auch nur schwarz/ weiß. Der interne Scanner eignet sich mehr zum Scannen bzw. Kopieren von Texten, Tabellen, Diagrammen usw. Fotos kommen eher unzureichend rüber. Aber dafür habe ich mir den Drucker ja auch nicht angeschafft. Kopieren und drucken soll er und das macht er gut. Wenn der Drucker eingeschaltet und nichts zu tun hat finde ich ihn etwas laut. Das stört mich aber weniger weil ich ihn eh nur anschalte wenn ich ihn wirklich brauche.
Für die Preisklasse ist der Drucker gut verarbeitet. Nichts klemmt oder hakt. Papiereinzug funktioniert einwandfrei und Papierstau ist (bis jetzt) ein Fremdwort.
Kurz und knapp: Guter Drucker mit Einschränkungen beim Scannen und Drucken von Bildern. Daher "nur" 4 Sterne.
160 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. September 2012
Endlich auch direkter Ausdruck vom ipad ipod, iphone, Android Smartphone
Mit dem neuen Update der kostenlosen App "iprint&scan" von Brother aus dem Appstore oder dem Android Store kann man jetzt auch auf dem DCP 7070 DW direkt vom ipad drucken, wenn der Drucker im WLAN odet LAN hängt.
Auch farbig einscannen geht direkt aufs ipad. Kein zusätzlicher PC muss dazwischen geschaltet sein.

Das Wertet den Drucker auf 5 Sterne auf.
Nur Duplex-Druck lässt sich über diese App nicht ansteuern.
Aber das kann das Gerät dafür perfekt vom PC oder auch beidseitiges Kopieren mit einem Tastendruck.

Ein toller Allround-Alltags Drucker-Kopierer-Scanner, der den üblichen Standardanwendungen zu einem günstigen Preis gerecht wird.

Für alle die sich dennoch Mit der Frage quälen, ob Farbe oder SW und ob Samsung oder Brother, hier eine kleine Entscheidungshilfe, weshalb wir vom tollen kleinen Samsung auf den tolleren Brother umgestiegen sind:

Wer Fotos Kindermalbücher und Einladungskarten drucken will ist von der Qualität mit einem Tintenstrahler eh besser beraten. Da gehen auch Hochglanzpapiere, die beim Laser durch die Heizung verschmoren.
Aber ehrlich, Fotos gehen billiger und besser am Automat.

Wer Diplomarbeiten schreibt oder Flyer und Handouts mit Grafiken wie Bilder erstellt, der sollte zum Farblaser greifen.

Alle Anderen seien vor den Preisen der Farbtoner, Trommeleinheiten und Resttonerbehälter gewarnt! Die gehen enorm ins Geld und halten meist nur wenige Seiten.

Die kleinen Samsung S/W MFP Geräte sehen auf den ersten Blick cooler aus, haben aber bei den neuen Modellen immer ein offenes Papierfach, das bei längerer Nichbenutzng einstaubt ....Beim Brother ist ein 250Blatt -Fach komplett eingeschoben.

Bei den Samsungs haben sie die Tonerkapazität von 3.000 Blatt auf 1.500 verkleinert....reine Geldmacherei, da die Preise der Kassetten gleich geblieben sind. Beim Brother gibt es Toner mit 2.600 Blatt serienmäßig zu kaufen. Noname Anbieter versprechen sogar Kassetten bis 5.000 Blatt. Da habe ich aber noch keine Erfahrungswerte.

Der Brother kann serienmäßig duplex drucken...also beidseitig. Bei anderen Druckern ist das meist viel teurer und die sind dann viel größer.

Dieser Brother kann die allgemeingültige PCL 6 als Druckersprache. Die meisten kleinen Samsungs können nur die Samsung eigene Sprache SPL. PCL 6 ist wichtig, wenn der Drucker z.B. in ein Netzwerk oder Home-Office gehängt werden soll und über einen Printerserver angesteuert werden soll. Also der Klassiker, dass der Netzwrekdrucker zu Hause über den Büroserver (auf den man im Home-Office zugreift) erkannt wird.

Aber wenn es zu speziell wird, vorher mal den EDV-Support fragen.
153 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Mai 2016
Nachdem ich aufgrund eines tonerbetriebenen Laserdruckers gute Erfahrungen mit der sehr langen Nutzbarkeit gemacht hatte, wollte ich so ein Gerät wieder haben, nachdem der vorherige nach rund 15 Jahren seinen Geist aufgegeben hat. Benötigt wird der Drucker hauptsächlich zum Kopieren und Drucken.

Auf Empfehlung kaufte ich mir das hier offerierte Brother Modell DCP-7055. Die Lieferung des sehr gut verpackten Gerätes mitsamt Netzkabel, Installations-CD und Bedienungsanleitung erfolgte sehr schnell und der Aufbau war im Nu geschehen. Der im Drucker vorhandene Toner war gut gesichert und musste erst entsichert, entnommen und geschüttelt werden und nach dem Einsetzen desselben und Papiers konnte mit dem Installieren des Druckers begonnen werden.

Das Gerät hat eine angegebene Auflösung bis zu 2400 x 600 dpi - 16 MB Speicher und eine Druckgeschwindigkeit bis 20 Seiten in der Minute. Dabei arbeitet der Drucker im Vergleich zu meinem bisherigen Kyocera wesentlich ruhiger.

Es gibt für diesen Drucker drei Verbindungsarten: Für Nutzer des USB-Anschlusses, für ein verkabeltes Netzwerk (nur DCP-7070DW) und für ein Wireless- Netzwerk.

Ich habe die Variante USB-Anschluss gewollt und leider nicht darauf geachtet, dass der Lieferung kein USB-Kabel beiliegt! Das musste nunmehr besorgt werden. Mit der Verarbeitung und Funktionsweise des Druckers bin ich vollauf zufrieden. Sehr schön finde ich, dass der Drucker zum Kopieren ohne jegliche PC Verbindung benutzt werden kann. Das ist bei meinem vorherigen nicht der Fall gewesen. Einzig das nicht beleuchtete Zweizeilen-Display empfinde ich als sehr negativ.

Die vorhandene Tonerkassette hielt bei normalem Druckgebrauch bis Mitte Februar 2017. Nach dem automatisch eingeblendeten Hinweis im PC, dass der Toner bald leer sei, habe ich folgende gekauft und bin damit sehr zufrieden. Toner für TN-2010 XL DCP-7055 7057 W HL-2130 2132 R W. Gleiches Druckergebnis wie mit dem vorherigen original Brother Toner.
review imagereview imagereview image
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2016
Der Drucker sollte wohl werkseitig seine zweijährige Garantiezeit gerade überleben. Bei mir hat er sich schon nach 22 Monaten verabschiedet. Er ließ sich nicht mehr einschalten und ansprechen. Diagnose des authorisierten Service: MAIN PCB (die Steuerungselektronik) schadhaft, Reparaturkosten 115,- €. Ich setze den Drucker im Ausland ein - international gewährt BROTHER aber nur 12 Monate Garantie. AMAZON wollte auf Nachfrage die Kosten auch nicht übernehmen.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Januar 2015
Schnelle Lieferung wie immer mit Amazon Prime. Auspacken und erst mal erschrecken, das Teil ist doch in der Realität größer als gedacht. Aber egal, sieht ja halbwegs gut aus. Inbetriebnahme und Installation der Software kinderleicht, wer allerdings auf dem Land wohnt mit langsamer Internetanbindung braucht etwas Geduld, da während der Installation ca. 160MB Updates heruntergeladen werden.
Dann der erste Probedruck und angenehme Überraschung, nichts müffelt oder stinkt (habe vor einiger Zeit bei Bekannten einen Samsung M2022W in Betrieb genommen, da roch es wie in einer Chemiefabrik).

Bewertung:
+ keine bzw. nicht wahrnehmbare Emissionen
+ akzeptable Lautstärke beim Drucken und Scannen
+ im Standby-Modus lautlos
+ sehr schnelles „Erwachen“ aus dem Standby-Modus
+ sehr hohe Druckgeschwindigkeit
+ sehr hohe Scanngeschwindigkeit
+ lasertypisch sehr sauberes Schriftbild
+ keine der in dieser Preisklasse sonst üblichen Abdrücke von den Papiertransportrollen
+ einfache Bedienung
+ Einzelblatteinzug für Sonderdrucke wird problemlos erkannt
+ Papier liegt geschützt in einer Kassette und kann nicht einstauben

- die mitgelieferte Software ist an einigen Stellen verbesserungswürdig, weil recht spartanisch (Scannen) und teilweise umständlich zu konfigurieren
- beim Einzelblatteinzug muss man das Papier sehr genau einlegen, damit nicht schief gedruckt wird, da sollte die Entwicklungsabteilung dem Gerät eine längere Führung spendieren
- beim Scannen kann man die Seiten usw. nicht an die Ränder des Vorlagenglases legen, da dort ein ca. 1cm breiter Streifen nicht erfasst wird, ist auch in der Bedienungsanleitung so beschrieben, der tiefere Sinn erschließt sich mir allerdings nicht, weil das Scannen damit ziemlich umständlich wird, da man sich auf die softwareseitige automatische Ausrichtung nicht immer verlassen kann. Kleiner Ratschlag, an der hinteren und an der linken Seite werden nur ca. 3mm "abgeschnitten", Seiten also an den linken und den hinteren Rand zum Scannen einlegen.
Und Brother sollte den Typen, der das verbockt hat, schnellstens feuern, ehe er noch mehr Unsinn anstellt
- das bei vielen Geräten vorhandene Übel, Netzschalter ist an der Seite ziemlich weit hinten angebracht. Wenn das Gerät wie bei mir in einem relativ schmalen Regalfach steht, kommt man schlecht ran. Werde nie begreifen, was daran so schwer ist, Netzschalter an der Front zu positionieren.
- die übliche Unsitte, Druckerkabel war natürlich keins dabei. Liebe Druckerhersteller, an dieser Stelle ein kleiner Tip, vielleicht lasst ihr demnächst auch noch das Netzkabel weg, so was hat doch auch jeder zu Hause massenweise rumzuliegen ;-)!!!

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ein lohnender Kauf war. Vier der Minuspunkte sind Jammern auf hohem Niveau, aber die Sache mit dem Vorlagenglas kostet leider einen Stern.

Dann bleiben jetzt nur noch die Langzeitqualitäten abzuwarten.

MfG
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Januar 2018
Die Lieferung des sehr gut verpackten Gerätes mitsamt Netzkabel, Installations-CD und Bedienungsanleitung erfolgte sehr schnell und der Aufbau war im Nu geschehen. Der im Drucker vorhandene Toner war gut gesichert und musste erst entsichert, entnommen und geschüttelt werden und nach dem Einsetzen des Toners und Papiers konnte mit dem Installieren des Druckers begonnen werden.
Anschluss und Inbetriebnahme waren in wenigen Minuten erledigt. Er läuft unter Windows 10/64 Bit einwandfrei.

Der DCP 7055 hat bei mir einen Epson Tintendrucker abgelöst. Ich drucke eigentlich nur Texte und dafür reicht mir der DCP 7055 allemal.

Die Druckqualität ist im Allgemeinen gut, bei Bildern eher durchschnittlich. Der interne Scanner eignet sich mehr zum Scannen bzw. Kopieren von Texten, Tabellen, Diagrammen etc. Im Leerlauf ist er etwas laut.
Für die Preisklasse ist der Drucker gut verarbeitet. Nichts klemmt oder hakt. Papiereinzug funktioniert einwandfrei und Papierstau ist (bis jetzt) ein Fremdwort.
Die vorhandene Tonerkassette hält bei normalem Druckgebrauch sehr lange. Nach dem automatisch eingeblendeten (Ende 2017) Hinweis im PC, dass der Toner bald leer sei, habe ich einen Toner Rebuilt-Bro-TN2010/TN2220-HC gekauft aber noch nicht einsetzen müssen.

Fazit: Guter Drucker mit Einschränkungen beim Scannen und Drucken von Bildern. Daher "nur" 4 Sterne.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. September 2016
Ich hatte mir den Drucker zu Beginn meines Studiums gekauft, damit ich meine Skripte und weiteres Material zuhause ausdrucken kann.
Die Entscheidung fiel bewusst auf den Brother, da die Unterhaltskosten und die Druckkosten-pro-Seite konkurenzlos gut sind! Hier bei Amazon gibt es sehr gut "No-Name"-Ersatztoner (z.B. "XL Toner für TN 2010 Schwarz 3.000 Seiten..." oder "Toner alternativ zu TN-2010 XXL DCP-7055 7057...") mit denen ich nie Probleme bisher hatte.

Schwarz/weiß reichte mir anfangs aus und war ausreichend für meine Skripte. Ab und zu habe ich es bereut, keinen Farblaser gekauft zu haben, aber für die wenigen Seiten/Skripte, wo ich es hätte gebrauchen können, hat sich der enorme Aufpreis nicht gelohnt. Was ich tatsächlich bereue ist, dass ich den Drucker OHNE WLAN-Modul gekauft habe. Die wenigen Euro mehr würde ich im Nachhinein gerne ausgeben, damit ich auch vom Handy - oder beim Einsatz des Notebooks von der Couch aus - drucken kann.

Positiv:
+ Seit 4,5 Jahren im Einsatz, über 6.000 Seiten gedruckt und immer noch perfekt in Schuss
+ Keinerlei Probleme wie verschmutztes Druckbild o.Ä.
+ Schneller Druck
+ Display mit den wichtigsten Informationen

Neutral:
~ Zusatzsoftware etwas Bediener-unfreundlich
~ Kein automatisches Scanfach für mehrere Dokumente

Negativ (auch wenn vor dem Kauf bereits bewusst):
- nur schwarz/weiß
- kein WLAN

Fazit:
Wer schwarz/weiß drucken möchte und dabei wenig scannt ist mit dem DCP-7055 perfekt bedient! Ein absolut robustes Arbeitstier mit den niedrigsten Verbrauchskosten seiner Klasse. Ersatz-Toner und -Resttoner gibt es günstig hier bei Amazon. Gerade der Resttonerbehälter kostet bei Konkurrenzmodellen eine menge Geld!

Mein Tipp bevor ihr den DCP-7055 kauft: überlegt euch, ob ihr nicht lieber das Model mit integriertem WLAN kauft. Zum damaligen Zeitpunkt war der Aufpreis bei etwa 20€
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 1. März 2017
Ein sehr solides Gerät welches gerade für ältere Nutzer die noch ältere Geräte gewohnt waren/sind sehr zu empfehlen ist. Einfach strukturiert, große gut beschriftete Tasten.

Lediglich ein Reset wird etwa ein mal im Jahr nötig, meist beim Tonerwechsel, da das Gerät dann trotz neuem Toner einen Leerstand meldet. Leider ist der Reset nicht in der Anleitung vermerkt aber leicht zu googeln. Scheint also ein häufiges StandardProblem dieser Modellreihe zu sein.
Dies trübt leicht die sonst einfache Handhabung und das gute Druckbild.

Startet recht schnell nach PowerOff und ist somit mal schnell für eine Kopie einzuschalten ohne große Warterei.

Empfehlung und Daumen hoch, da die Mechanik keinerlei Probleme bereitet wie bei manch kleineren Vertretern dieser Kategorie. Papierstau kam nie vor in den letzten Jahrtn unseren 2 Geräte dieses Typ's.

Etwas klobig und keine moderne Optik sondern eine klassische graue Amtstuben-Kiste die aber wirklich arbeiten kann wie ein Ackergaul;)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juli 2016
Eins vorweg - AirPrint kann er nicht, aber mittels der Brother iPrint App lässt sich fast alles auch vom iPhone oder iPad drucken und scannen. Man bindet den Drucker in das WLAN ein und schon geht es! Aber es müssen alle Geräte im selben WLAN sein, es können keine Gastzugänge zusätzlich eingebunden werden.
Der kleine Nachteil der App ist jedoch, dass man z.B. keine Mails oder Webseiteninhalte direkt drucken kann. Man muss Screenshots machen und diese als Bild drucken, da zu Druckendes immer in der Brother App geöffnet werden muss (wie z.B. ein PDF).
Dennoch macht er alles was man möchte und das zuverlässig, schnell und gut. Selbst scannen kann man direkt aufs iPhone, die Datei wird per WLAN übertragen.
Das Gerät nicht nicht all zu laut und kann 24/7 eingeschaltet bleiben, da der Drucker nach einigen Minuten in den Standby Modus geht. In diesem ist er absolut still. Beim Reaktivieren wärmt er sich für einige Sekunden auf und ist danach gleich verfügbar.
Der Scanner ist ebenso recht schnell.
Die Einrichtung des Druckers - d.h. Einbindung ins Netzwerk - ist relativ einfach, ob total manuell, oder per Automatik.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Januar 2017
Ich habe bis jetzt immer Multifunktionsdrucker mit Tintenpatronen gehabt. Bei Tintenpatronen besteht aber die Gefahr des austrocknens, wenn man nur selten druckt. Dies war bei mir der Fall, deshalb habe ich mich im Internet schlau gemacht. Dort hab ich gelesen das Laserdrucker für Leute die wenig drucken sehr gut geeignet sind. Bei einem Laserdrucker kann nichts eintrocknen, da der Toner ja schon trocken ist.

Dieser Drucker steht in einem anderen Raum, als mein iMac. Aber dank WLAN (7055W) kann man ihn trotzdem super benutzen. Scannen und drucken geht super unter Windows 10, Linux und Mac OS. Eine Tonerkartusche, bzw Bildtrommel kosten zwar mehr als Tinten für einen Tintendrucker. Dafür kann man aber mehr Seiten drucken, es trocknet nichts aus und man hat sogar Dokumentenqualität.

Die Einstellungen kann man über die Tasten und das Display am Drucker einstellen und sogar über ein Webinterface mittels Browser. Er druckt zwar "nur" s/w, was für meine Zwecke aber völlig reicht.

Ich würde diesen wieder kaufen.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 101 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken