flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



TOP 50 REZENSENTam 9. April 2018
Eines vorweg: Wir benutzen diese Filter schon seit einigen Jahren, da wir sehr, sehr kalkhaltiges Wasser haben und wir ohne Brita-Filter Wasserkocher und Kaffeemaschine alle paar Tage entkalken müssten. Den Kalk filtern sie auch super raus...

ABER.....

Wir haben nun auch diese schwarzen Punkte im gefilterten Wasser! Das ist jetzt schon die 2. Packung mit diesen schwarzen Partikeln!
Trotz Angabe der Unbedenklichkeit vom Hersteller stört mich das und möchte diese schwarzen Teile nicht mittrinken! Laut Hersteller entstammen die Partikel der Aktivkohle, die aus Kokosnussschalen hergestellt wird. Da dies ein natürliches Produkt wäre, wären die Partikel unbedenklich.
Ich werde die Packung noch zu Ende brauchen, aber sicher keine Neue mehr kaufen, so lange dieses Problem nicht behoben wird!

Einen Punkt, der mir über die Jahre aufgefallen ist und mich eigentlich immer gestört hat, möchte ich an dieser Stelle noch anmerken: und zwar ist das der hygienische Aspekt. Es bleibt immer ein Wasserrest unter der Kartusche im Einsatz der Kanne. Dort können sich Keime super vermehren und das feucht-warme Klima ist eine optimale Brutstätte für Bakterien. Schade, dass ich beruflich nicht mehr in der Mikrobiologie tätig bin, denn das hätte ich gerne getestet!
Wir haben deshalb die Kartuschen mindestens alle 2-3 Wochen gewechselt und auch zwischendurch öfter durchgewaschen. Eine optimale Lösung ist das allerdings auch nicht...

Nachtrag:
Gestern war mal wieder Zeit die Kartusche zu wechseln. Es war die vorletzte aus dieser Packung. Als ich das Wasser kostete (machte unserem Sohn und mir einen Tee), musste ich es direkt wieder ausspucken, weil es so dermaßen bitter schmeckte! Total ekelhaft! Das hatten wir noch nie! Leider hatte unser Sohn bereits aus seinem Becher getrunken! Auch mit den anderen Kartuschen aus derselben Packung gab es dieses Problem nicht (da hatten wir "nur" die schwarzen Partikel im Wasser)...
Ich bin mir sicher, dass es an der neuen Kartusche gelegen hat. Hab nämlich noch extra das normale Leitungswasser, Wasser aus dem Wasserkocher und das Wasser aus dem Trinkbecher unseres Sohnes gekostet, da ich zuerst garnicht wusste, wo dieser komische Geschmack herkommen könnte. Die Handhabung mit dem Wechseln der Kartusche habe ich wie immer gemacht, daran kann es also auch nicht liegen.

Das ist doch sehr eigenartig! Ich hoffe, dass der Hersteller darauf reagiert!
Brita wird mir immer unsympathischer. Dabei ist die Kalkfilterung so genial! Sehr, sehr schade!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Februar 2018
Seit vielen Jahren nutze ich den Brita Wasserfilter und habe hier natürlich auch regelmäßig den Austausch der Kartuschen vor mir. Nach meiner Erfahrung ist es auch dringend notwendig hier die Kartusche regelmäßig zu wechseln da sich sonst Ablagerungen im Wasser mit der Zeit kenntlich machen - sprich die Wirkung der Kartusche irgendwann logischerweise nachlässt.

Das Sparpack kommt hier sehr entgegen, hier lohnt es sich aber oft zu warten bis es im Angebot ist, was ab und an passiert. Den Preis finde ich schon etwas hoch aber gut Qualität hat oftmals ihren Preis. Seit ich den Wasserfilter und die Kartuschen benutze muss ich nicht mehr meinen Wasserkocher entkalken und auch meine Töpfe schauen viel besser aus!

Zur Verwendung der Kartusche:
Aus der Packung nehmen einen z.B. Topf mit Wasser füllen und die Tusche dort eintauchen damit vorhandene Luft austreten kann danach in den Filter einsetzen und mit Wasser befüllen, die ersten beiden Ladungen wieder wegschütten. Ab dem 3. Mal kann der Wasserfilter bzw. das Wasser benutzt werden. In der Regel heißt es, man soll die Kartusche nach 4 Wochen bzw. nach Aufleuchten der Anzeige tauschen. Da ich aber nicht täglich den Filter benutze komme ich in der Regel etwas länger damit aus (ca. 6-7 Wochen). Hier muss man einfach ein wenig Abschätzen und beobachten wann sich Ablagerungen im Wasserfilter bilden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. März 2017
The quantity of black particles found in the water filtered using this product is more than I would like it to be.
I know that the official Brita instructions reassure that there is no danger in consuming water that contains such particles, but I still don't want to see them and I feel uncomfortable serving a glass full of black little things to guests.
I have now ordered compatible filters by Amazon that are also cheaper...let's wait and see if I will have more luck this time.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Februar 2017
Wenn es um Filterkartuschen geht, kaufe ich nur noch das Original von den Britafiltern.

Gründe:
- im Vergleich zu den vielen günstigeren, nachgemachten Modellen, hält Brita was sie auch versprechen
- meiner Meinung nach hält die Kartusche länger als andere nachgemachte Kartuschen
- zudem ist das Wasser viel besser und feiner gefiltert. Dies sehe ich vorallem an dem Filter selbst (Kalkablagerung):
Zuvor hatte ich eine nachgemachte Marke (passten zwar auch rein), aber man merkte sofort den Qualitätsunterschied vom Wasser und der
Haltbarkeit. Die Anzeige vom Filter stand noch nicht mal auf "Auswechseln" und es war schon überall Kalk im Innenraum. Bei den Brita
Kartuschen war dies nicht der Fall - hier kann man teilweise den Timer länger laufen lassen (je nach Nutzungsdauer).
Zudem gab unser Kaffeevollautomat auch ein Feedback - mit den billigeren Kartuschenwasser war der Automat schneller verkalkt als mit dem
gefilterten Wasser von den Britakartuschen - natürlich war die gleiche Nutzungsdauer und Häufigkeit genau abgestimmt

Also im Großen und Ganzen kann ich die originalen Filterkartuschen von Brita jeden nur empfehlen.
Ich kaufe sie immer wieder - für richtig gefiltertes Wasser sollte man dann auch mal ein bisschen mehr investieren.
Zudem halten meiner Meinung nach die Kartuschen auch länger als die günstigeren Exemplare - müsste man dann auch noch in den Preis mit reinrechnen, weil während ich mir z.B. eine Packung von Brita kaufe, müsste ich z.B. das 1,5 fache von den Nachgemachten kaufen (nur ein Beispiel - ich habs nicht genau ausgerechnet, aber so um den Dreh) während dann auch noch die Qualität mitspielt (Brita hier eindeutig der Sieger!)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Dezember 2016
Die Filter erfüllen Ihren Zweck und sind günstiger als im Laden. Würde ich gleich die Jahrespackung kaufen würde ich noch mehr sparen aber der Platzmangel lässt nur die 3-Monatspackung zu. Ich habe hier sehr kalkiges Wasser und zwar so kalkig, dass ich den Wasserkocher nach einmaliger Nutzung entkalken muss oder sollte, je nachdem wie kalkliebend man ist^^ Ich hasse Kalk ;-) Sollte mir auch einen filternden Duschkopf zulegen, das würde mein Leben um einiges verschönern (gibt's sowas *denk* ) Wieder zum Brita-Filter... Ich bin begeistert. Ich entkalke bzw. reinige meinen Wasserkocher ohnehin regelmäßig, daher kann ich nun gar nicht sagen, wie oft man ihn benutzen kann bis einmal Kalk sichtbar wird. Aber es gab schon stressige Zeiten in denen ich es einfach nicht geschafft habe Essig oder so zu kaufen und der Wasserkocher auf Hochtouren lieg (gerade im Winter), jeden Tag zwei Kannen Tee gekocht und nach 3 Wochen nur ganz geringe Rückstände im Wasserkocher, sonst war er nach einmal kochen direkt komplett weiß... Was wünscht man sich mehr? Klar, die Filterleistung lässt nach einer Zeit etwas nach. Gerade wenn man sehr viel filtert. Aber deshalb sollte man die Filter auch nach 4 Wochen wechseln. Wobei ich mich hier frage woran das festgelegt wird. Woher will Brita wissen ob ich im Monat 5 Kannen Tee koche oder 70? Irgendwann hat man auch keine Lust mehr eine Strichliste zu führen :-D Frage mich halt auch ob sich da nicht doch auch einige Bakterien im Filter sammeln?! Das Wasser wird ja nicht immer nur gekocht benutzt. Ich wechsel meinen Filter je nach Nutzung ab und an auch schon nach 2-3 Wochen. Im Sommer, bei seltener Nutzung war er auch mal eine Woche länger drin... Klar, sie könnten günstiger sein, aber sonst mit ich mit den Filterchen zufrieden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Mai 2018
Leider hat der Verkaeufer Aquintos NICHT das Produkt geliefert, was auf der Amazon Website abgebildet war und was von uns bestellt wurde. Die stattdessen gelieferten Filter passen nicht und gehen wieder zurueck. Minuspunkte gibt es auch, weil wir auf unsere Reklamationen hin (2x) immer wieder dieselbe Frage gestellt bekommen, die wir bereits beantwortet haben: Wir haben andere Filter bestellt as die, die geliefert wurden. Auf die Anworten unsererseits gibt es bis dato keine Reaktion. Bestellen Sie die Filter anderswo!!!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Februar 2017
Ich beziehe seit ca. 3 Jahren die Filterkartuschen in Verbindung mit dem Sparabo. Im Sparabo kostet das 6er Pack ca. 24 €. Der Preis ist zwar fair, allerdings ist seit drei Lieferungen immer eine Kartusche defekt. Filterteile in großer Menge befanden sich im Wasser. Ich werde das Sparabo kündigen und in Zukunft die Kartuschen im Laden kaufen. Auch bin ich der Meinung, dass die Filterleistung von den nicht defekten Kartuschen bescheiden ist. Ich weiß natürlich nicht, ob das ein Problem von meinen Kartuschen ist oder ob es sich um ein allgemeines Problem von Brita in Bezug auf das Münchner Trinkwasser handelt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Juli 2017
Diese Filter nehme ich einem Kollegen regelmässig mit nach Beijing. Er filtert das Trinkwasser, so dass er nicht immer Flaschenwasser kaufen muss. Sein Problem ist, dass ihm sonst die Haare büschelweise ausfallen. Ein Filter reicht für ihn ca. 1,5 Monate, im Sommer eher einen Monat.

Er ist von der Qualität sehr angetan und hat stets einen Vorrat zu Hause.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Januar 2018
Für mich ist der Brita Wasserfilter einfach der beste, von daher benötigt man hier auch immer wieder diese Filterkartuschen. Leider sind diese nicht gerade billig, halten dafür aber ewig. Gedacht sind diese 12 Stück natürlich als Jahresvorrat, da wir die Kartuschen eigentlich nur einmal alle drei Monate tauschen, reicht dieser Vorrat ewig. In verschiedenen Rezensionen liest man auch, dass sich diese Kartuschen aufbereiten lassen, das machen wir nicht, da man es in meinen Augen auch übertreiben kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. März 2018
Ich habe das auf dieser Seite vorgestellte Produkt BRITA MAXTRA Filterkartusche 3-er Pack bestellt und habe aber das falsche Produkt geliefert bekommen, nämlich die BRITA MAXTRA+ Filterkartuschen (das "+" bei MAXTRA ist der Nachfolger von der ursprünglichen MAXTRA Filterkartusche). Ich habe aber bewusst nicht den Nachfolger bestellt sondern wollte die ursprünglichen MAXTRA Filterkartuschen haben. So werden sie übrigens auch auf der Amazon-Webseite beschrieben und dargestellt. Es ist mir völlig schleierhaft warum auf der Amazon-Webseite das ursprüngliche Produkt angeboten wird, aber dann der Nachfolger davon verschickt wird! Zudem kam die Ware auch noch in der italienischen Ausgabe, also italienische Aufschrift, Gebrauchsanweisung auf italienisch usw., auch das ist ein großes Manko.

Wenn ein Produkt auf Amazon vorgestellt wird, dann sollte es auch genau so wie beschrieben geliefert werden und nicht eine völlig andere Ausgabe davon.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 52 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken