Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:5,17 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Februar 2016
Ich habe die ersten beiden Bänder der Serie sprichwörtlich verschlungen und fand beide ausgezeichnet (insbesondere den ersten Band). Die Weltentstehung der Serie ist phänomenal, die Ideen und die Umsetzung großartig und die Charaktere dreidimensional und interessant. Auch der dritte Band fing für mich hervorragend an - Lee, Bruder von Belladonna und Brücke, hadert mit den Geschehnissen des letzten Bandes und kann sich mit der gespaltenen Glorianna Belladonna nicht anfreunden. Bevor er jedoch selber bewusst die Entscheidung treffen kann, Gloriannas Landschaften zu verlassen, wird er zu diesem Schritt gezwungen, um die Landschaften vor den letzten verbliebenen Wizards zu retten. Bis hier war das Buch spannend wie immer. Dann kommt jedoch Zahar als potentieller love interest von Lee auf die Bühne - drei Frauen, die sich einen Körper teilen und je nach Bedarf einen anderen Aspekt in den Vordergrund treten lassen. Wahnsinnig kreative Idee und schon allein daher sehr spannend. Aber für mich als Partnerin für einen "Eingesichtigen" irgendwie schwierig zu akzeptieren - alleine schon aus logistischen Gründen. Was wenn sich Zahars Schwestern irgendwann verlieben? Dreischicht-System? Das hat mir immer im Hinterkopf herumgespukt und meinen Lesefluss gestört.
Das eigentliche Juwel für mich kommt am Ende des Buches - die Kurzgeschichte "THE VOICE". Diese hat mich tatsächlich zu Tränen gerührt. Eine kurze, atmosphärisch so enorm dichte und emotionsbeladene Geschichte darüber, wie krankhaft ein Dorf mit seiner Trauer umgeht - wer dafür leiden muss und wie die Rettung erfolgen kann. Hier erfährt man auch einiges über den Hintergrund von Zahars bester Freundin Kohbar. Alleine wegen dieser Novelle ist auch dieser Band ein must-read der Serie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
'Bridge of Dreams' ist der dritte Teil der Ephemera-Trilogie von Anne Bishop, der leider bislang nicht ins Deutsche übersetzt wurde. Wer aber die ersten beiden Bände um die faszinierende Welt Ephemera mochte, der wird auch von diesem Buch sicher begeistert sein - zumal es in einem sehr angenehm zu lesenden Englisch geschrieben ist.
Ephemera ist der Name der Welt, in der das Buch spielt - einer aus zahllosen Bruchstücken bestehenden Welt, die lebendig ist und eine eigene Stimme hat und die sich an die Herzen ihrer Bewohner anpasst. Auf Ephemera gibt es Menschen mit der besonderen Gabe, direkt zu Ephemera zu sprechen und sie zu verändern - die Landformerinnen. Und es gibt andere Menschen, sogenannte Brücken, die in der Lage sind, Verbindungen zwischen den Landschaften Ephemeras zu erschaffen.
Lee ist eine solche Brücke und der Bruder der machtvollsten Landformerin aller Zeiten - Glorianna Belladonna, die sowohl Dunkel als auch Licht in sich trägt. Lee hadert mit sich selbst und mit seiner Familie, und sein innerer Konflikt führt ihn in eine dunkle Landschaft, in der er in die Hände von Zauberern fällt, die dem Dunkel dienen. Sie entführen ihn in eine ferne Stadt - die City of Vision, foltern ihn und rauben ihm das Augenlicht, um einen Zugang zu seiner Schwester zu erpressen.
Doch der Shamane Danyal, der einer Nervenheilanstalt vorsteht, rettet ihn. Dort begegnet er auch dem Mädchen Zahar, die aus dem Volk der Tryaden stammt - drei, die eine sind. Mit ihren zwei Schwestern teilt sie sich einen Körper und verbirgt ihre wahre Natur vor der Welt, um nicht als Dämon geächtet zu werden. Lee verliebt sich in Zahar, doch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt werden.
Alle drei müssen sie herausfinden, was hinter dem wachsenden Einfluss der dunklen Zauberer steckt, die nicht nur die Heilanstalt bedrohen, sondern immer größere Teile der City of Vision ins Dunkel stürzen. Die einzige, die ihnen dabei helfen kann, ist Glorianna Belladonna - doch die befindet sich am anderen Ende der Welt, und niemand weiß, wie der Abgrund zwischen ihnen überbrückt werden kann...

Anne Bishop schreibt wunderschöne und auf ihre Weise wirklich einzigartige Fantasy. Mit wenigen Pinselstrichen malt sie großartige, gefühlvolle Charaktere von enormer Tiefe und mit heftigen emotionalen Verstrickungen, die einen als Leser sofort in ihren Bann schlagen. Ihre Weltenschöpfungen sind aufregend und bizarr und gleichen nichts, das man sonst in der Fantasy findet. Die Welt Ephemera, in sich ein lebender, unberechenbarer Charakter, ist allein die Lektüre des Buches wert. Aus zuerst scheinbar einfachen, zwischenmenschlichen Verstrickungen entsteht ein enormes Spannungspotential, so dass man zeitweise meint, einen Psychothriller in der Hand zu halten. Auf der anderen Seite verbirgt sich in den Handlungen und Gedanken der Protagonisten wieder so viel Lebensklugheit und eine Art heitere Freude, dass die Lektüre wirklich die Stimmung hebt und einen sich einfach gut fühlen lässt.

Ich kann dieses Buch nur ganz warm empfehlen - man sollte jedoch mit dem ersten Band der Ephemera-Trilogie beginnen, Sebastian.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2012
Ich war hocherfreut, dass die Geschichte um Ephemera und seine Bewohner fortgesetzt wird und wurde nicht enttäuscht. Das Buch ist spannend und setzt sich glaubwürdig mit den in "Belladonna" getroffenen Entscheidungen und daraus resultierenden Konsequenzen auseinander. Wann geht es weiter?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Die Geschichte erweitert die Welt vom Ephemera um eine weitere Facette. Lee als Hauptperson wird gut ausgeleuchtet. Das Ende ist ein bisschen dünn. Die Kurzgeschichte am Ende des Buches macht Spaß zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
ein klasse Buch. ich liebe Anne Bishop. da kann man nicht auf die übersetztung warten. Sowas muss man im Original lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Good read if you like this kind of writing. I liked it very much. So full points from me. :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken