Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 3,52
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Brida Gebundene Ausgabe – 20. September 2008

3.3 von 5 Sternen 87 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 20. September 2008
EUR 5,30 EUR 0,13
10 neu ab EUR 5,30 78 gebraucht ab EUR 0,12 2 Sammlerstück ab EUR 16,00

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Im August 1983 kommt eine schüchterne junge irische Frau in T-Shirt und Jeans zu einem weisen Mann und bittet ihn, sie in der Kunst der Magie zu unterrichten. „Antworten auf einige Lebensfragen“ will sie finden, „okkulte Kräfte“ kennen lernen und „vielleicht in die Vergangenheit und in die Zukunft reisen“. Der Magier erkennt die herausragenden Fähigkeiten der schönen Irin. Und er ist bereit, sie bei ihrer Reise zu sich selbst und ihrem Lebensziel zu unterstützen.

Die junge Sinnsucherin ist Brida, die Titelheldin von Paolo Coelhos Roman. Die Lebensfragen, auf die sie sich eine Antwort erhofft, kulminieren vor allem in der Frage nach der großen, der wahren Liebe. Soll Brida versuchen, mit ihrem Geliebten, dem erotisch anziehenden Physiker Lorens, glücklich zu werden? Oder soll sie statt auf ihren Körper doch eher auf ihre Seele hören? Bei ihrer Suche trifft Brida zwei Menschen, die ihr einen je anderen Weg zum Glück weisen wollen. Was letztlich für sie richtig ist, muss Brida allerdings selbst ergründen...

Es gäbe Menschen, die würden bauen, und solche, die würden pflanzen, schreibt Coelho in Brida. Die Architekten hätten irgendwann ihr Lebenswerk geschaffen und vegetierten am Ende eher vor sich hin. Die Gärtner aber trotzten den Gefahren und Unwettern, die sich ihrer Schöpfung entgegenstellen, und wären gerade in der ständigen Herausforderung mit sich und der Welt in Harmonie. Dass es im Leben und in der Liebe ebenso zugeht, und dass wir das Risiko in Kauf nehmen, das heißt: ständig auf der Suche bleiben müssen, um letztendlich das Glück zu finden, ist die zentrale Botschaft von Coelhos Buch.

Dies ist in allen Romanen des Autors so. Deshalb ist Brida in gewisser Weise wieder so wie die anderen Bücher Coelhos auch. Langweilig und platt, werden Kritiker sagen -- wie immer wunderschön poetisch und wahr, die Fans. -- Stefan Kellerer, Literaturanzeiger.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, lebt heute mit seiner Frau Christina Oiticica in Genf. Alle seine Romane, insbesondere ›Der Alchimist‹, ›Veronika beschließt zu sterben‹, ›Elf Minuten‹ und zuletzt ›Untreue‹, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 190 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Verwandte Medien

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wer sich nach dem Klappentext richtet und ein Buch erwartet, im dem es nur um den Seelengefährten und die Liebe geht, der wird enttäuscht. Die eigentliche Botschaft Coelhos liegt zwischen den Zeilen in eine recht simple Geschichte eingewoben.
Es geht um die Entwicklung der eigenen Persönlickeit, um das Erkennen der "Magie des Lebens" und eine Spirtualität, die jenseits religiöser Dogmen erlaubt, auch das Nicht-Sichtbare unseres SEins anzuerkennen. Wir sind eben mehr als Fleisch und Blut. Wer sich darauf einlässt, seine Vielschichigkeit zu entdecken und dabei frei bleibt von Vorschriften der Kirchen oder (pseudo)-religiöser Gruppen, wer Esoterik als das was es ist (=geheimes Wissen) annimmt,den unter dieser Bezeichung viel vebreiteten Blödsinn mal vergisst und offen bleibt, kann einen Schatz entdecken: sich selbst.
Coelhos Bücher drehen sich immer wieder darum, wer wir eigentlich sind und wie wir unsere Lebenswelt gestalten, besonders auch, was daraus dann für uns entsteht. Immer wieder zeigt er, dass es auch möglich ist, andere Wege zu gehen und alles wieder neu infrage zu stellen.
Brida ist nur ein Anfang.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Als Paulo Coelho im Jahr 1996 sein viele Jahre vorher geschriebenes Buch "Der Alchimist" bei Diogenes veröffentlichte, da tauchte ein Text an die Öffentlichkeit, der seit dieser Zeit Millionen von Menschen bewegt, angerührt und auch verändert hat. Dieses Buch war spirituelle Literatur auf ihrem Höhepunkt und es ist bis auf den heutigen Tag zu Recht eines der bestverkauften Bücher von Coelho, der seitdem etliche weitere gute Bücher veröffentlicht hat.

Das vorliegende Buch hat Paulo Coelho schon 1990 in Brasilien zum ersten Mal publiziert, fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Alchimisten. Und nicht ohne Grund haben er und sein Züricher Verlag bis in das Jahr 2008 gewartet, es einem deutschen Publikum zu präsentieren, das, das sei gleich gesagt, von Paulo Coelho bessere und tiefgehendere Literatur gewöhnt ist.

Der Roman "Brida" reicht bei weitem nicht heran an die anderen spirituellen Bücher von Coelho und hat mich enttäuscht. Erzählt wird die wohl authentische Geschichte der jungen, gerade mal 21-jährigen jungen Irin Brida. Ihr ist Coelho in Lourdes (!) begegnet und hat, begeistert von ihrer Geschichte, sie gebeten, sie einem größeren Publikum erzählen zu dürfen.

Es ist die Geschichte einer Frau, die sich auf den Weg gemacht hat, nach ihrer Bestimmung zu suchen. Zwei Menschen, denen sie begegnet, erkennen unabhängig voneinander ihre spirituelle Begabung, und lehren sie die Traditionen des Mondes und der Sonne. Die eine ist eine Hexe namens Wicca, der Mann ist ein Meister, der vor langer Zeit aus dem Kreis der Magier ausgestoßen wurde, weil er einen Fehler machte.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Brida habe ich zu meinem dreissigsten Geburtstag von einem sehr guten Freund geschenkt bekommen, der ein in gewisser Weise sehr spiritueller Mensch mit starker Energie ist. Zielsicher hat er dieses Buch für mich ausgesucht und auf meine begeisterte Frage hin, ob das denn ein Zufall war, gemeint: Es gibt keine Zufälle. Und damit bin ich eigentlich schon mitten in der Geschichte von Brida. Denn Brida ist eine Hexe. Keine, die schon etabliert und ihres Könnens sicher ist, sondern eine, die ihren Weg noch finden muss. Sie entscheidet sich dafür, bei Wicca die Mondtradition zu erlernen, denn zwischen dem Magier, der die Sonnentradition vertritt, und ihr gibt es ein viel zu starkes Band, das ihr Schrecken einjagt. Ich war von Coelhos Sichtweise und Philosophie sofort in den Bann gezogen. Denn mir gefällt die Idee, dass unsere Seele viele Leben lebt, sich immer wieder teilt und der Sinn immer wieder darin besteht, ein anderes Teil wieder zu finden. Ist es nicht schön, zu fühlen, dass da draußen irgendwo andere Teile von uns herumlaufen und wir jederzeit mit einem davon zusammenfinden können? Daher empfehle ich dieses dünne, sehr schnell zu lesende Büchlein all den Träumern, Magiern und Hexen da draußen, die an die große Liebe glauben und daran, dass man zaubern kann, wenn man nur fest genug von den eigenen Fähigkeiten überzeugt ist!
1 Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Coelho begleitet Brida, eine junge Irin, in seinem neuen Buch auf ihrer spirituellen Suche und ihrem Weg bis zu Ihrer Initiation in die Gemeinschaft der Hexen. Auf Ihrer Suche begegnet sie einem Meister der Sonnentradition und einer Meisterin der Mondtradition. Der Meister lehrt sie erste wichtige Erkenntnisse, gleichzeitig fühlt sie sich zu ihm seltsam hingezogen. Er weiß warum, denn Brida ist "sein anderer Teil". Brida wählt jedoch den Weg der Mondtradition, der schon immer für das Weibliche stand und wird von der Meisterin Wicca in die wichtigsten Regeln und Rituale eingeführt. Gleichzeitig lernt Brida ihre eigene Gabe zu erkennen und hervorzuholen. Immer wieder trifft sie auch auf den Meister der Sonnentradition, der wachsam ihren Weg begleitet und sich ihr schließlich offenbart.
Aber Brida hat bereits einen Partner. Lorens liebt sie aufrichtig und sie ihn. Wie wird sie sich entscheiden?

Ein Buch das am Anfang und gegen Ende hin sehr fesselnd und spannend ist, sich in der Mitte jedoch streckenweise etwas zieht. Der spirituelle Weg den Brida beschreitet wird mir zu wenig beschrieben, nur bruchstückhafte Einblicke in die Welt der heutigen Hexen werden dem Leser gewährt. Das ist Schade, denn die Neugier wird durchaus geweckt!
Davon abgesehen ist das Buch sehr lesenswert und erzählt nicht zuletzt eine Geschichte der Liebe.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden