Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 10 auf Lager
Verkauf durch Anverkauf und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Breaking and Entering - E... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND vom HÄNDLER mit Gewährleistung +++ Sie erhalten den Artikel gemäß den Amazon-Richtlinien, so dass es kein böses Erwachen beim Zustand gibt +++ Lieferung via DHL oder Deutscher Post +++ WEITERE ARTIKEL IN UNSEREM SHOP +++ Widerrufsbelehrung und Impressum in den Verkäuferinformationen
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl [Blu-ray]

3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 14,00
EUR 10,64 EUR 0,88
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 16,99
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch Anverkauf und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Breaking and Entering - Einbruch und Diebstahl [Blu-ray]
  • +
  • Tage am Strand [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 21,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Juliette Binoche, Jude Law, Robin Wright Penn, Ray Winstone, Vera Farmiga
  • Regisseur(e): Anthony Minghella
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (DTS 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (PCM 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 23. August 2007
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 119 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000P5FZ28
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 75.785 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Architekt Will Francis verlegt sein Büro für sein neuestes Projekt in die Nähe von King's Cross. Prompt wird in der ersten Nacht eingebrochen. Will legt sich selbst auf die Lauer und folgt dem Dieb, einem bosnischen Jungen, bis nach Hause. Als Will die Mutter des Jungen kennenlernt, gerät sein geregeltes Leben aus den Fugen...


VideoMarkt

Seit der Architekt Francis das neue Großraumbüro im Londoner Hafen eröffnete und vor den beruflichen Herausforderungen seines Lebens steht, kriselt seine Beziehung mit der attraktiven Liv. Da kommt eine heiße Affäre mit der aus Bosnien geflohenen Amira als Ablenkung gerade recht. Francis lernte sie kennen, als er einmal heimlich ihrem Sohn Miro folgt, der regelmäßig in sein Büro einbricht. Als Miro festgenommen wird, droht das Techtelmechtel aufzufliegen, und sogar seine berufliche Zukunft ist bedroht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich habe diesen Film zufälliger Weise im Handel entdeckt. Somit habe ich ihn gekauft und mich vor den Fernseher gesetzt, ohne zu wissen wa mich erwartet.
Einbruch und Diebstahl ist ein sehr realitätsnaher und gefühlvoller Streifen, der sich um zwei Familien dreht, die durch einen Einbruch verbunden werden.
Alle sind sie auf der Suche nach Liebe und Zuneigung. Man opfert sich für andere und bricht durch ihre Schranken.
Mich hat wirklich alles an diesem Film mitgerissen. Die Darsteller konnten ihren Rollen alle gercht werden. JUDE LAW als Mann auf der Suche nach Anerkennung, der blind für seine wirkliche Liebe wird, JULIETTE BINOCHE als alleinerziehende Mutter und Immigrantin, die ihr Geld als Schneiderin verdient und die alles opfert um ihren Sohn zu bewahren.
Und dann noch ROBIN WRIGHT PENN, die die unzufriedene und zeifelnde Freundin von JUDE LAW spielt.
Dieser Film ist eim wirkliches Drama und hat Höhepunkte und Tiefpunkte, wie das oft im Leben ist. Manchmal wird man blind für manche Dinge, die man eigentlich schhon immer geliebt hat.
Mit JULIETTE BINOCHE, einer unwahrscheinlich talentierten, brünetten Schauspielerin mit weiblichen Rundungen, konnte das perfekte gegenteil mit ROBIN WRIGHT PENN gefunden werden, die blasse Schönheit, die extrem zerbrechlich wirkt.
Menschen die sich mit dem Schicksal des Lebens auseinandersetzten wollen, haben mit diesem Film eine gute Wahl getroffen. Allerdings ist es ein Drama und es zeigt keine Einlagen, die etwas mit Komödie zu tun haben.
Fazit: Sehenswert!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Architekt Will Francis (Jude Law) eröffnet ein Großraumbüro im Londoner Stadtteil King's Cross, in das bald darauf mehrfach eingebrochen wird. Auch privat steht nicht alles zum besten: Die Beziehung mit der attraktiven Schwedin Liv (Robin Wright-Penn) steht unter keinem guten Stern. Beide entfremden sich zusehends, zusätzlich belastet durch die Schwierigkeiten, die das Leben mit Livs 13-jähriger autistischer Tochter mit sich bringt. Als Will dem jugendlichen Einbrecher heimlich folgt, lernt er dessen Mama Amira (Juliette Binoche) kennen, die mit ihrem Sohn vor vielen Jahren aus Bosnien floh und jetzt als Schneiderin ihr Geld verdient. Die einsame liebevolle Mutter dürstet nach Zuneigung und geht nur zu gern auf Wills Avancen ein. Amiras Sohn droht das Gefängnis, einzig Wills Aussage könnte diesen entlasten. Doch das würde bedeuten, dass seine Affäre auffliegt und damit seine Welt einzustürzen droht...
Dieses Drama schafft es mit überwiegend leisen Tönen die Vielschichtigkeit menschlicher Beziehungen und Beweggründe zu beleuchten. Juliette Binoche überzeugt als blasse vom Leben gezeichnete Schönheit, Robin Wright-Penn zeichnet eindrucksvoll die Figur einer extrem angespannten Mutter, die von den Schwierigkeiten des Lebens aufgefressen wird und sich mehr und mehr von ihrem Mann abkapselt. Jude Law spielt hervorragend einen unsicheren Mittdreißiger, der sich nach Nähe sehnt und dabei seine Liebe aus den Augen verliert. "Breaking and entering" -besser mit "Einbruchsdiebstahl" als mit "Einbruch und Diebstahl" übersetzt- brilliert durch seine gelungene Skizzierung der überaus menschlichen Verhaltensweisen der Protagonisten und wird -nicht zuletzt- durch drei hervorragende Schauspieler zu einem außergewöhnlich guten Film. (246 Wörter)
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Eine Ebene dieses Films wird durch das Paar Will und Liv (Jude Law und Robin Wright Penn) und ihre 13jährige, autistische Tochter dargestellt.
Die zweite Ebene durch Flüchtlinge aus Sarajewo: Amira (Juliette Binoche) und ihren Sohn Mirko.

Die Handlung spielt in und um den Stadtteil King's Cross in London. In das Architekturbüro von Will und Sandy wird jedesmal, wenn sie neue Computer installieren, eingebrochen und sie werden ausgeraubt.
Will verfolgt einen der Diebe auf eigene Faust und betritt eine Welt, die sich emotional von seiner eigenen, sehr stark unterscheidet. Er verliebt sich in Amira, die allerdings sehr bald den wahren Grund für Will's Interesse an ihr und ihrem Sohn entdeckt und die zu einem sehr fragwürdigen Mittel greift, um Mirko vor dem Gefängnis zu bewahren.

Ein sehr schöner Kontrast ist dem, leider viel zu früh verstorbenen Regisseur, mit den Schauspielerinnen Penn und Binoche gelungen. Die, wegen ihres ständigen Schlafmangels sehr zarte und ausgelaugte Liv, ist ein krasser Gegensatz zu der dunklen, ebenfalls vom Leben gebeutelten, aber lebhaften, Amira.

Ein einprägsames Drama, das anzusehen lohnt. Die Darsteller überzeugen alle meisterhaft.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Film ist eine Mischung, die in ganz unterschiedliche Kapitel eingeteilt werden kann. Und jedes Element gehört einem anderen Genre an. Es beginnt mit einer Feld- Wald- und Wiesenstory aus dem Familienleben. Es plätschert so tra-la-la-mäßig vor sich hin. Vater (Jude Law) bekommt ebenso wenig Profil wie Mutter (Robin Wright Penn). Und von der angeblich autistischen Tochter ist so gut wie nichts zu sehen, was auf diese Krankheit hinweist. Schlagartig geht es in Richtung Krimi, was den Titel rechtfertigt. Und ab der Hälfte wird’s richtig gut: ein Problemfilm tut sich auf, mit Emigrantenschicksal und Mutter-Sohn Konflikt. Auch die Zusammenführung der beiden Handlungsstränge durch parallele Schnitte ist durchaus gelungen. Dann entwickelt sich eine seltsame Liebesgeschichte, in der Juliette Binoche für die Tränen zuständig ist. Die Wendung: Erpressung mit Fotos gegen Rückzug der Anzeige überrascht. Die Dialoge bewegen sich auf gehobenen Niveau: ‘Die Polizei hat angerufen. Es war der reinste Kafka‘ oder ‘Hast du geweint?‘ – ‘Nein, nur mit der falschen Seite gelacht.‘ Vera Farmiga sorgt in einer eindrucksvollen Nebenrolle als Prostituierte für gute Laune. Aber dann: Das Finale ist einer Seifenoper würdig. So viel Friede, Freude, Eierkuchen (FFE) in geballter Form sind kaum auszuhalten. Das wird ganz offensichtlich durch Lug und Trug so hingebogen. Gute alte Tradition der Traumfabrik. Diese letzte Viertelstunde ist nur peinlich und zerschlägt das bis dahin heilgebliebene Porzellan.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden