Facebook Twitter Pinterest

Dieser, von Amazon.de verkaufte Artikel ist derzeit ausschließlich für Prime-Mitglieder reserviert.

Amazon Prime-Mitglieder genießen außerdem:
  • Unbegrenzten gratis Premiumversand
  • Unbegrenztes Streaming von Tausenden Filmen und Serienepisoden mit Prime Video
  • Über zwei Millionen Songs ohne Werbung mit Prime Music
  • Premiumzugang zu allen Amazon Blitzangeboten
Probieren Sie Prime 30 Tage lang kostenfrei aus. Stornierung jederzeit möglich.
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Exklusiv für Prime-Mitglieder
Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder für EUR 4,99 reserviert. Details
Stornierung jederzeit möglich.
Sind Sie bereits Mitglied? Anmelden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: SOFORTVERSAND aus Deutschland +++ Ideal zum Verschenken, sehr guter Zustand +++ Unverzügliche Lieferung via DHL oder Deutscher Post
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 (Extended Edition) [Blu-ray]

4.5 von 5 Sternen 956 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 4,99
EUR 1,98 EUR 2,94
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon exklusiv für Prime-Mitglieder. Details
Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.

  • Entdecken Sie den letzten Teil der Twilight Saga Breaking Dawn und die Complete Collection.




Produktinformation

  • Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner, Billy Burke, Ashley Greene
  • Regisseur(e): Bill Condon
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Concorde Video DVD
  • Erscheinungstermin: 28. März 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 123 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 956 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00AQB2A9C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.860 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar sind. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen. Unwiderruflich, auch wenn es so aussieht, als setze sie eine Entwicklung in Gang, die möglicherweise verheerend für sie alle ist. Noch hofft Bella, die verschiedenen Fäden ihres Lebens wieder zusammenführen zu können, da droht alles für immer zerstört zu werden...

Movieman.de

"Twilight"-Fans werden "Breaking Dawn" lieben, "Twilight"-Hasser ihn verdammen – und wie immer liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Kann man die immer noch verklemmte, sexuelle Atmosphäre (inklusive Themen wie Verhütung und Abtreibung) und die ewig andauernden, schmachtenden Blicke ignorieren, ist "Breaking Dawn" ein ganz unterhaltsamer Film der Erfolgsreihe, wenn man weiß, worauf man sich einlässt. Regisseur Bill Condon ("Dreamgirls", "Gods and Monsters") inszeniert gekonnt einen Mix aus Teenie-Romanze, Kitsch, Fantasy und Grusel. Natürlich gibt er auch den Fans, was sie wollen. Die Hochzeit von Bella und Edward, der die Fans entgegen fieberten, wird märchenhaft zelebriert. Romantik- und Schmachtalarm pur in den ersten 30 Minuten, gefolgt von leider bieder-keuschen Flitterwochen, bevor dann das Grauen in Form von Bellas Schwangerschaft über alle herein bricht. Kristen Stewart und Robert Pattinson tun in "Breaking Dawn" genau das, was sie bisher als "Bella" und "Edward" bereits getan haben, nur noch professioneller und mit noch grüblerischeren, schwermütigeren, leidenderen, nervöseren, ängstlicheren und sorgenvolleren Blicken als sonst, obwohl "Edward" tatsächlich am Anfang hin und wieder ein wirklich glückliches Gesicht macht, was man so von ihm nicht kannte. Auch die meisten der anderen Filmfiguren haben nicht viel mehr zu tun, als an Bellas Bett zu stehen und bedrückte und bedeutungsschwangere Blicke auszutauschen. Positiver fällt da dieses Mal allerdings Taylor Lautner als emotional gebeutelter "Jacob" auf, der, sicherlich sehr zum Leidwesen der "Team Jacob"-Anhänger, nur ein einziges Mal sein T-Shirt auszieht. Insgesamt also eine runde Sache für die Fans. Wer bisher noch keinen einzigen "Twilight"-Film gesehen haben, sollten sich wegen der Schwierigkeit, der Handlung ohne Vorkenntnisse zu folgen (wobei die zahllosen Logiklöcher hier nicht mit eingerechnet sind), lieber erst Teil 1 bis 3 ansehen. Fazit Romantisch, schmachtend, schmalzig, ein bisschen spannend und ein bisschen Seifenoper! "Breaking Dawn" liefert genau das ab, was die Fans sich erhofft hatten. Alle anderen sollten den Film besser meiden.

Moviemans Kommentar: An der Hochglanzoptik gibt es wenig zu mäkeln. Das Bild ist plastisch und reflektiert die geleckte Stilistik des Filmes sehr sicher. Gesichter bleiben auch in dunklen Szene und innerhalb von Bewegungsabläufen stabil (00.23.38) und großflächige Bildveränderungen laufen fehlerlos und schärfeverlustfrei ab (00.28.55, Gebäude). Sehr gute Detailtiefe und exakte Farbtemperierung ergeben einen optischen Genuß. Der Sound ist großer Big-Budget-Klang- und Knallzauber mit effektiver und treffsicherer Direktionalität, sowie kernigem Durchschlag, wenn es darauf ankommt. Die Kulisse wirkt genau deshalb sehr lebendig (00.04.25) und differenziert. Kleine Akzente, großartige und gewaltigeEffekte wie das Brüllen und Fauchen und ein breiter Score tun das Übrige, um Begeisterung zu erwecken...Die ausgezeichnete Fan-Edition prasst mit Extras. Ein 6-teiliges Making-of in Spielfilmlänge gibt eben den Fans der Filmesehr viele neue Einblicke in die Szenerie und die Produktion des ersten Teils des Finales. Eine 7-minütige Featurette widemt sich Jacobs Schiksla und dann gibt es noch Bellas und Edwards persönliches Hochzeitsvideo - ein Must Have - natürlich für den Fan. --movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Amazon Video
Warnung: Spoiler ahead!
Vorab: Ich habe sämtliche Bücher der Twilight Reihe verschlungen.
Beim Lesen war's auch amüsant, alles aus der Perspektive der beständig um sich selbst kreisenden Bella zu erleben.
Diese Nabelschau kennt man ja von sich selbst...mit 16 ist man eben der Mittelpunkt der Welt und gelegentlich stark verwundert, das es nicht MIB like anfängt zu regnen, wenn man Kuschelrock hörend daheim sitzt und angesichts der Ungerechtigkeit der Welt in Tränen zerfliesst.
Und genug Identifikationspotential bietet die leicht tollpatschige Figur der Bella in den Büchern ja auch.

Leider wirkt das Ganze dann verfilmt eher unfreiwillig komisch, und identifizieren kann und möchte man sich mit der Bella dann wohl auch nicht mehr.
Miesepetrig und blass stapft sie durch die Filme, und man muss sich schon sehr wundern, das nicht nur ein jahrhundertealter Vampir (an dieser Stelle ein beherztes WTF - dieser 'Greis' in Gestalt einer immer übernächtigt wirkender Blassnase wählt wirklich eine pampige 16jährige Vollpubertierende als Objekt der Begierde ?!?!???) nie endendes Interesse entwickelt, sondern auch noch ein Werwolf.
Aber genug des Vorgeplänkels...

Die Filme musste ich mir mit einer jüngeren Verwandten ansehen - für diesen Teil reservierte sie wohlweislich eine Spätvorstellung eine Zeit nach dem Kinostart.
Die Vorgänger waren immerhin immer mal für einen Lacher gut, nicht zuletzt weil diese Filme sich so ernst nehmen und dermaßen dramatisch daherkommen, das sämtliche Teile der Dark Knight Reihe von Christopher Nolan im Vergleich wie heitere, lebensbejahende Komödien wirken.
Lesen Sie weiter... ›
13 Kommentare 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich habe mir gestern den Film im Kino angesehen, meine Erwartungen waren nicht besonders hoch, vorallem nach dem letzten Teil "Eclipse".
Was soll ich sagen.... Ich bin hin und weg. Die Verfilmung ist so viel besser geworden als ich gedacht habe. Ich empfinde die Verfilmung sogar besser als die Buchvorlage, obwohl ich das nie bei einer Buchverfilmung sagen konnte.
Das was ich im Buch als störend empfand, wurde im Film genau so gezeigt, wie ich es mir im Buch gewünscht hätte.
ACHTUNG SPOILER:
-Die Hochzeitsnacht:
Endlich geht man im Film bischen darauf ein. Leider wurde im Buch an einer wichtigen Stelle einfach ein cut gemacht, was mich beim lesen sehr ärgerte.
-Werwölfe:
Ich empfand Jackob's Teil, im Buch etwas langatmig. Im Film wurden genau die richtigen und wichtigen Teile daraus gekonnt in Szene gesetzt, so blieb es immer spannend. Was mir besonders gefallen hat: Die Darstellung der Wölfe, man konnte besser nachvollziehen, wie das ist, bei jedem die Gedanken zu hören. Super gemacht.
Außerdem kommt es im Film zu einer kleinen Rangelei, was mir im Buch gefehlt hat. Im Buch wurde Spannung aufgebaut, jedoch löste sich der Konflikt einfach in Luft auf. Der Film konnte an dieser Stelle noch duch die zusätzlichen Kampfszenen punkten.
-Die Geburt:
WOW, ich hätte nicht gedacht, das man dies trotz der Altersfreigabe so darstellen kann. Es ist so realistisch und man fühlt in jeder Minute mit. Zudem wurde auch gezeigt wie sich das Vampirgift in Bellas Körper verteilt, ich war wirklich beeindruckt, wie toll das gemacht wurde.
SPOILER ENDE:
Ich kann nicht auf jedes Detail eingehen, denn der Film war von der ersten bis zur letzen Sekunde einfach nur ein Knaller. Die beste Verfilmung von der Twilight-Saga und für mich sogar besser als die Buchvorlage.
DVD ist vorbestellt :-) Werde mir diesen Teil bestimmt noch öfter ansehen.
25 Kommentare 147 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Lieber Leser! Solltest Du Kritik an Twilight nicht mögen oder diese sogar als persönliche Beleidigung Deines Geschmacks auffassen, so bitte ich höflich darum, Deinen erlesenen Blick gen nächster Rezension schweifen zu lassen, auf dass die nachfolgend mit Spoilern durchsetzte Explosion an Gift und Galle nicht das zarte Gemüt verprellen möge.

Kurz vorab: Ich bin ein waschechter männlicher Fan, der den rosaroten Jungmädchentraum namens Twilight wider Willen ob des unfreiwilligen Humors auf seine eigene Art tatsächlich lieben gelernt hat. Wenige Filme haben mich in den letzten Jahren so prächtig unterhalten und in gewisser Hinsicht ob ihrer Massenwirkung fasziniert. Als ich kürzlich Freikarten für eine Kinoverfilmung in die gierigen Griffel bekam, fasse ich einen sogar für meine Verhältnisse verwegenen Entschluss: Twilight auf Großleinwand. Gesagt, getan. Ein Twilight nur von den Plakaten kennender Kumpel wurde überredet und mit einem erfolgreich hineingeschmuggelten Rucksack voll Pils betraten wir in den Kinosaal, wonniglich grinsend, dass unser allzubald dezent erklingendes Lachen uns denkbar viele böse Blicke der anwesenden jungweiblichen Publikum einbringen möge... das aus einem Rentnerehepaar, ein Jungmädchentrio und ein Pärchen mit einem verschämt wegguckenden jungen Burschen bestand. Autsch. Egal. Es blieben noch Bier und Twilight. Erwartungsvoll lehnte ich mich zurück...

Belle Bella ist am Ziel ihres Jungmädchentraums: Ganz in jungfräulichem Weiß gekleidet kann sie endlich e n d l i c h ihren Traumprinzen Edward heiraten. Bereits der Anfang birgt den Keim des Untergangs: der Regisseur nimmt das Geschehen zu ernst, todernst.
Lesen Sie weiter... ›
138 Kommentare 296 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden