Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 4,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Break Up the Concrete Import

2.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 16. Juni 2009
EUR 4,28
Erhältlich bei diesen Anbietern.
9 gebraucht ab EUR 4,28

Hinweise und Aktionen


The Pretenders-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (16. Juni 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Artist First
  • ASIN: B001CVCB94
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 400.198 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Nur wenigen Bands, die sich aus den 70er- und 80er Jahren bis heute gehalten haben ist es vergönnt, ihren Status als Top-Act zu konservieren oder gar auszubauen (Beispiele: U2, Depeche Mode usw.). Andere Bands/Musiker aus dieser Zeit wie z.B. Simple Minds, Billy Idol oder eben auch die Pretenders veröffentlichen zwar ebenfalls relativ regelmäßig neue Werke, werden aber weder von Radiosendern noch von der Fachpresse wahrgenommen. Dieses Pretenders-Album ist sicherlich nicht schlechter, aber eben auch nicht besser als die meisten Veröffentlichungen aus den 80ern und wenn man die Parole Stillstand = Rückschritt zugrunde legt, ist das Desinteresse der genannten Medien bis zu einem gewissen Grad durchaus nachvollziehbar. Als Mitglied des "älteren Generation" finde ich es allerdings schon ein bisschen schade, wenn angesehene Musikmagazine dem Leser die Existenz solcher Neuerscheinungen gänzlich vorenthalten. Immerhin schafften es die Pretenders, gewissermaßen durchs Hintertürchen, doch noch in den "Rolling Stone", indem sie "Break up the Concrete" ca. ein halbes Jahr nach der Original-Veröffentlichung einfach als Bonus-CD zu einer neuerlichen, ich weiß nicht wievielten, "Best-Of" Compilation packten und auf diese Weise dem Kritiker zumindest doch noch ein paar wohlwollende Worte entlocken konnten.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Habe überlegt welche Platte der Band schlechter ist als "Break Up the Concrete", mir ist keine eingefallen. "Love's A Mystery" und "The Last Ride" sind okay, vielleicht noch Boots Of Chinese Plastic. Die Spielzeit von 36.49 ist, freundlich ausgedrückt, sehr dürftig. Scheinbar hat Chrissie Hynde einen Neuanfang geplant, weder Martin Chambers noch Adam Seymour sind mehr dabei. Die letzte Studioscheibe "Loose Screw" (mit noch über 56 Min. Spielzeit!) ist im musikalischen Vergleich eine Offenbarung.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren